top banner 158
side banner 159

MYSTIC PROPHECY: Interview mit Lia

26.03.2016 | 15:22

Neun Alben in 15 Jahren, das ist schon eine amtliche Zahl. Und auch der neuste Streich "War Brigade" verspricht beste, schwermetallische Kost zu werden, wie MYSTIC PROPHECY-Fans es von ihren Lieblingen kennen. Amtliche Brecher, schwere Riffs und ein – drücken wir es mal vorsichtig aus – mutiger Bonus-Cover-Song. Wir sprachen mit Frontmann Lia über die Hintergründe der neuen Platte, die kommenden Pläne und jenes TOM JONES-Cover.

Hallo Lia. Herzlichen Dank, dass ich dir ein paar Fragen bezüglich eures neuen Albums stellen kann. But first of all, wie geht es euch? Wie ist die momentane Stimmung bei MYSTIC PROPHECY?

Im Moment ist die Stimmung ganz okay. Wir haben viel Stress, da die Arbeit zum neuen Album uns alle Konzentration abverlangt.

Seit "Killhammer" sind zweieinhalb Jahre ins Land gezogen. Was ist in der Zwischenzeit bei euch so passiert und wie betrachtet ihr das Album in der Retrospektive?

Ja, wir haben uns dieses Mal etwas mehr Zeit gelassen, da wir auch mehr live gespielt haben, als jemals zuvor. Man darf ja auch nicht vergessen, dass wir in 15 Jahren insgesamt neun Scheiben rausgebracht haben, was dann bedeutet, dass wir alle 18 Monate eine Scheibe veröffentlicht haben. Zudem haben Laki und ich mit DEVIL'S TRAIN ein weiteres Album veröffentlicht und Markus war mit SOULDRINKER recht aktiv.

Rückwirkend bin ich mit "KillHammer" immer noch sehr zufrieden. Wir haben mit dem Album unsere Trademarks weitergeführt. Jeder war nach "Ravenlord" extrem gespannt auf das neue Werk und ich denke, dass wir niemanden enttäuscht haben. Ich denke auch, dass man "War Brigade" anhört, dass es entspannter und ausgeglichener ist.

Nun steht mit eben "War Brigade" das bereits neunte MYSTIC PROPHECY-Album in den Startlöchern. Anders als es der Titel vermuten lässt, ist es kein Konzeptalbum über Krieg und Terror, sondern ist eher als Hommage zu sehen. Was wollt ihr mit "War Brigade" honorieren und warum dann der Titel "War Brigade"?

Du findest ja nie von heute auf morgen einen Titel. "War Brigade" geisterte irgendwann auf den letzten Shows in unseren Köpfen herum, da wir gesehen haben, wer uns seit Jahren unterstützt. Wir haben inzwischen echte Die-Hard-Fans, die richtig weite Anfahrtswege auf sich nehmen und uns zu Konzerten folgen.

Eine Brigade ist der kleinste militärische Großverband des Heeres, der aufgrund seiner Organisation, Personalstärke und Ausrüstung in der Lage ist, operative Aufgaben (ohne substantielle Verstärkungen) selbständig zu lösen. Ich fand, das umschreibt die Band MYSTIC PROPHECY sehr gut, auch im Zusammenspiel mit unseren Fans.

Gemixt wurde das Album von Fredrik Nordström, richtig? Gibt er MYSTIC PROPECY das gewisse Extra?

Wir haben jetzt sechs Alben auf dem Buckel, und, klar, Fredrik weiß inzwischen, dass wir ihm hochwertige Qualität anliefern, die er entsprechend veredelt. Wir wissen, was wir an ihm haben und er weiß auch ganz genau, was er an uns hat. Wir sind da echt über die letzten 10 Jahre ein Team geworden.

Anders als der Titel 'Burning Out' wirkt ihr ganz und gar nicht ausgebrannt. Worin liegen die "War Brigade"-Stärken und die hauptsächlichen Unterschiede zum Vorgänger?

Du, das kann ich dir aus Befangenheit nicht wirklich sagen. Wir haben immer unsere Linie behalten und nie große musikalische Experimente gemacht. Auch auf "War Brigade" gibt es keine wirklich großen Experimente. Letzten Endes muss einem eigentlich der Fan sagen, wo er die Unterschiede sieht. Wären wir ausgebrannt, dann wären wir nach 15 Jahren in dem Geschäft nicht mehr in der Lage, so eine Arbeit abzuliefern. Wir sind in der glücklichen Situation, dass wir nach solch einer langen Zeit, wie gesagt, sehr treue Fans haben, die uns Unterstützung und Kraft geben. Sie honorieren, dass wir ehrlich sind und immer 100% geben. Da sind wir ihnen entsprechende Alben in guter Qualität schuldig. Wenn wir dann noch die Resonanz bekommen, dass sie unsere neueste Scheibe super finden, dann ist das etwas, das man mit Geld nicht aufwiegen kann. Der Unterschied ist vielleicht, dass wir ein sehr ausgewogenes Album aufgenommen haben, das mehr Melodien beinhaltet, aber zu keiner Zeit an Härte vermissen lässt.

Gerüchten zufolge plant ihr ein neues Video. Könnt ihr uns da etwas Licht ins Dunkeln bringen?

Es werden zwei Videos kommen. Zum einen 'Metal Brigade' und zum anderen... verrate ich das jetzt noch nicht. Beim zweiten Video gibt es aber eine kleine Überraschung, da wir uns den Traum erfüllt haben und einen echten Schauspieler verpflichtet haben, der in einer sehr alten und berühmten Serie eine Rolle gespielt hat. Dazu aber in den nächsten zwei Wochen mehr….

Wir bleiben am Ball. Auffällig ist das TOM JONES-Cover, das sicherlich eher zwiespältig aufgenommen werden wird. Auf der vorletzten Platte war es 'Miracle Man', danach 'Crazy Train' – so weit so gut. Aber wie kommt man als Heavy-Metal-Band darauf, 'Sex Bomb' zu covern und in wie fern passt das Cover in das "War Brigade"-Muster?

Wenn wir ehrlich sind: Es ist doch egal, was wir machen. Am Ende kann man es nur richtig oder falsch machen. Viele Fans haben ja geraten und meinten, das wir wieder eine OZZY/BLACK SABBATH-Covernummer machen. Mir war klar, dass die Leute nach drei Coversongs genauso etwas erwarten würden. Mir ging es aber darum, dass ich nicht einen Song mache, der bereits von 300 anderen Bands gecovert wurde. 'Sex Bomb' ist kein Metal-Song, den auch nach meinem Wissen noch keine Metal Band gecovert hat. Hat den Song überhaupt mal einer gecovert?

Ich wollte was Genrefremdes haben, das dennoch vollkommen cool und quasi unter dem Begriff „Outstanding“ zu fassen ist. Weiterhin fand ich es genial, dass wir damit mal eine ganz neue Facette von uns zeigen können. Und was man nicht vergessen darf: Wir reden von einem Bonus-Song. Dass dieser Song so Wellen schlägt und jeder anerkennend nickt und sagt: "Nicht schlecht gemacht", das ist doch super.

Auch wieder wahr. Das Artwork ist ziemlich gewaltig und hat gewisse Ähnlichkeiten zu "Killhammer". Wer war hierfür zuständig?

Ich bin froh, dass wir wieder den Uwe Jarling (wie auch bei "KillHammer") für den Job gewinnen konnten, da uns seine Arbeit immer wieder fasziniert. Ich finde, dass er unsere Vorstellung sehr gut umsetzt und ich möchte dem Fan auch etwas bieten. Bei einem Design von Jarling ist für die Qualität einfach garantiert.

Uwe ist noch ein Künstler vom alten Schlag, der Bilder richtig malt und sie nicht am PC designed. Dieser Kreativität und Liebe fürs Detail sind kaum bezahlbar und werden immer seltener in der heutigen Zeit. Wenn das Album entsprechend verpackt ist, dann freut man sich halt umso mehr auf den Inhalt und genießt das Produkt umso mehr.

In den kommenden Wochen seid ihr mit ORDEN OGAN zusammen auf Tour. Auf welche neuen Songs können sich die Fans einstellen und was ist euch bei Live-Shows von MYSTIC PROPHECY am wichtigsten?

Leider muss ich dir hier mitteilen, dass wir die Tour mit ORDEN OGAN aus organisatorischen Gründen abgesagt haben. Ich mag da auch nicht explizit drauf eingehen, und die Entscheidung ist auch nicht leicht gefallen. Wir wünschen den Jungs aber dennoch viel Erfolg auf ihrer ersten Headliner-Tour.

Wie wird denn das restliche Jahr bei MYSTIC PROPHECY aussehen?

Wir werden April zum ersten Mal in unserer Karriere in Tel Aviv spielen. Es haben viele Leute davor gewarnt, aber ich freue mich dennoch darauf, da ich weiß, dass wir dort einige fanatische Fans haben, die sich ein Bein ausreißen, um uns zu sehen. Für September 2016 stehen einige Liveshows bei uns an. Lasst euch überraschen!

Damit wäre ich auch mit meinen Fragen am Ende und möchte mich noch einmal herzlich für Zeit und Geduld bedanken. Dir gebühren die letzten Worte an unsere Leser und die MYSTIC PROPHECY-Fans. Viel Erfolg mit "War Brigade"!

Wir sagen Dankeschön und bis hoffentlich bald auf einer der Liveshows!

Viel Spaß mit dem neuen Album.

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren