top banner 156

Pommesgabel-Folge 56: RAGE mit Peavy Wagner

06.09.2021 | 17:03

Nach recht turbulenten anderthalb Jahren im RAGE-Lager ist das Urgestein des deutschen Schwermetalls wieder zu viert unterwegs. Grund genug für Pia und Marcel mit Peavy Wagner über das neue Line-Up und das – sage und schreibe – 26. Studioalbum zu sprechen.

Auf Anhieb fallen nicht viele Musikerinnen und Musiker auf, die mit stolzen 26 Studioalben von sich hören machten. Peavy Wagner, Gründungsmitglied und Bandkopf der RAGE-Truppe, gehört in diesen illustren Kreis, obgleich die vergangenen 18 Monate alles andere als ereignislos beim Heavy-Metal-Urgestein waren.

Doch nun ist der Auferstehungstag bei den Schwermetallern aus deutschem Lande gekommen und nach vielen Jahren ist RAGE einmal mehr als Quartett aktiv. Doch wie kam es zum Line-Up-Wechsel und was genau hat es mit "Resurrection Day" auf sich? Was macht den Song 'Traveling Through Time' so besonders und warum steckt in der neuen RAGE-Scheibe so viel 90er-Jahre-Flair?

Fragen über Fragen, die sich Pia und Marcel in einem gewohnt offenen Gespräch von Peavy beantworten ließen. Dass der Herner auch diesmal deutliche Worte findet und keiner Frage aus dem Weg geht, versteht sich von selbst. Und allem Anschein nach ist die kreative Zukunft des Quartetts auch schon gesichert,waren Peavy und seine Mannen doch alles andere als unkreativ in der konzertfreien Zeit.

Und so blicken wir mit "Resurrection Day" nicht nur auf eine der stärksten RAGE-Scheiben seit den 1990er, sondern mit dieser Folge auch auf eines der interessantesten Gespräche. Viel Spaß!

Redakteur:
Pia-Kim Schaper

Login

Neu registrieren