side banner 78

Vorbericht: DIARY OF DREAMS und DIORAMA auf der Festung Königstein

30.06.2019 | 13:57

Ein Konzertabend in historischen Gemäuern auf 247 Metern über der Elbe.

An den lauen Sommerabenden finden jedes Jahr auf der Festung Königstein in der sächsischen Schweiz einige Open-Air-Konzerte statt. Am 6. Juli 2019 werden dort die zwei befreundeten Bands DIARY OF DREAMS und DIORAMA auftreten. Damit reihen sie sich in die Riege von VNV-NATION, PROJECT PITCHFORK, CAMOUFLAGE und zahlreichen anderen Musikern ein, die bereits auf der Festung gespielt haben beziehungsweise dort in diesem Jahr noch spielen werden.


Zuletzt waren die beide Frontmänner Adrian Hates und Torben Wendt im Frühjahr mit ihrem gemeinsamen Projekt COMA ALLIANCE im benachbarten Dresden zu Gast und begeisterten ihre Fans. Nun haben diese die Gelegenheit, die beiden wieder live erleben zu können. Dazu noch als Open Air, umgeben von den alten Mauern der Festung Königstein, garniert mit einem wundervollen Blick über das malerische Elbtal. In dieser Melange wird jedes Konzert zu einem absoluten Highlight. Obwohl ja jeder Sänger mit seiner Band einen Auftritt hat, werden im Verlaufe des Abends sicherlich beider Musiker gemeinsam auf der Bühne stehen und das ein oder andere Stück von COMA ALLIANCE zum Besten geben.
Coma Alliance
Die Restkarten für diese Veranstaltung sind über die Konzertagentur Dresden oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Leider sind die Tickets, die einen Bustransfer ab Dresden beinhalten, bereits ausverkauft. Es besteht neben der Anreise mit dem Auto aber auch die Möglichkeit, mit der Bahn ab Dresden zu fahren. Sollte es noch unverkaufte Karten geben, so sind diese an der Abendkasse erhältlich. Sie sind allerdings nicht im Vorfeld reservierbar. Für PKW steht das Parkhaus der Festung zur Verfügung. Der Betreiber, die Stadt Königstein, stellt ab 18.00 Uhr allen Konzertgästen ein verbilligtes Pauschalticket für die gesamte Zeit zum Preis von 3,00 Euro pro PKW zur Verfügung. Vom Parkhaus zum Einlass sind es dann zu Fuß ca. 400 Meter den Festungsberg hinauf. Gäste mit Handicap können die ausgezeichneten Parkplätze vor dem Fahrstuhl nutzen. Die oberen Busparkplätze sind für Konzertbesucher gesperrt. Alle Informationen zur Anreise gibt es auf der Homepage der Festung Königstein.

Der Einlass ist für 18:00 Uhr geplant. Er befindet sich über dem großen Fahrstuhl der Festung. Die Konzerte sollen ab 20:00 Uhr starten. Nach den Konzerten können die Besucher noch bis Mitternacht auf der Festung verweilen, ehe diese dann geschlossen wird. Durch eventuelle Gewitter oder Unwetter kann sich allerdings der Ablauf am Abend ändern oder es zu einer Unterbrechung eines Konzertes kommen. Das wollen wir aber nicht hoffen und wünschen allen Besuchern der Veranstaltung eine gute Anreise und eine gute Zeit bei diesen einzigartigen Gigs auf 247 Meter über der Elbe!

Redakteur:
Swen Reuter

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).