side banner 78

MUNICIPAL WASTE - Köln

10.07.2016 | 20:32

05.07.2016, MTC

Es trieft der Schweiß, es lacht das Herz!

Heute trieft Köln Sülz vor Underground, das MTC an der Zülpicher Straße lädt zur großen Thrash-Metal-Orgie ein. Dutzende Kutten und Matten versammeln sich peu á peu vor der Location, um mit MUNICIPAL WASTE und einer deftigen Portion Crossover-Action den Feierabend zu genießen. Also trifft man sich vor dem Eingang, schlürft ein paar kühle Blonde, um dann anschließend die Treppen des MTCs hinunterzugehen und den langen, schmalen Gang zur Bühne anzutreten.

Dort machen die Jungs von HAMMERCULT den Anfang. Jüngst haben Yakir und seine Mannen mit "Legends Never Die" eine formidable Tribut-EP veröffentlicht. Doch auch mit eigenen Songs kann HAMMERCULT an diesem Abend punkten. Nach und nach stapfen auch weitere Besucher die Treppe nach unten, um Smasher wie 'Steelcrusher', 'Diabolic Overkill' und 'Let The Angels Burn' zu hören und Front-Springinsfeld Yakir zu beobachten. Dieser singt, shoutet und keift wie kein Zweiter, animiert die Meute zum einen oder anderen Circle-Pit und beendet schließlich mit 'Metal Rules Tonight' sowie der MOTÖRHEAD-Nummer 'Ace Of Spades' einen mehr als gelungenen, da ungemein energiegeladenen Auftritt. Davor und danach sitzt Yakir selbst am Merchandise-Stand, hält hier und dort ein paar Schwätzchen mit Fans und wird selbst Zeuge, wie sich das MTC nach und nach füllt.

Zugegeben, die Jungs waren lange nicht mehr in Deutschland unterwegs und kaum eine andere Band hat den Kick-Ass-Crossover-Thrash so gut auf dem Kasten wie MUNICIPAL WASTE. Darum verwundert es heute auch keinen, warum das MTC kurz vor dem Auftritt – zumindest vor der Bühne – aus allen Nähten platzt. Die Luft wird dichter, man tritt sich auf die Füße, man bekommt unfreiwillige Bierduschen, hier regiert der Untergrund.

Auch wenn die letzte Abrissbirne stattliche vier Jahre auf dem Buckel hat, Ryan Waste und Co. machen von Beginn an klar, wo der Frosch die Locken hat. Der Bass wumst, die Gitarren rumoren und dank Smashern wie das eröffnende 'Unleash The Bastards', 'Mind Eraser' oder auch 'You're Cut Off' und vor allem 'Beer Pressure' entwickelt sich das MTC zum

Tollhaus. Die Band ist bestens aufgelegt, die Zuschauer danken es ihr mit Moshpits vom Allerfeinsten und 'Toxic Revolution' sowie 'Wrong Answer' sorgen für noch mehr Ekstase. Dieser Gig ist einfach nur geil. 'Hazardous Mutation' und das abschließende 'Born To Play' setzen dem Ganzen letztendlich die Krone auf, ehe nach einer kurzen Auszeit 'The Art Of Partying' den Gig nun endgültig zum

Abschluss bringt. Der Schweiß tropft von der Decke, die Circlepits drehen ihre letzten Runden und Band und Publikum schauen sich erschöpft aber vollends zufrieden ins Gesicht.

Sicherlich hat MUNICIPAL WASTE ein faustdickes Crossover-Statement an diesem Tag abgeben, doch mit Yakir und HAMMERCULT wurde auch ein kongenialer Anheizer und Bilderbuch-Opener gefunden. Die "frische" Kölner-Luft bewirkt nach dieser Underground-Vollbedienung wahre Wunder. Es wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass die beiden Bands die Domstadt heimgesucht haben. Und es wird auch definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein, dass meine Wenigkeit, die mit unheimlich großer Vorfreude an diesem Abend nach Köln gereist ist, dank MUNICIPAL WASTE und HAMMERCULT auch Tage später noch Hummeln im Hintern haben wird. Danke, Jungs!

 

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).