side banner 78

WITHIN TEMPTATION, BEYOND THE BLACK - Höchst

03.01.2019 | 16:46

18.12.2018, Jahrhunderthalle

Eine riesige Videowand, tolle Lichteffekte gekoppelt mit Nebel - und Sharon, die stimmlich voll überzeugt.

Vier Jahre ist es her, dass WITHIN TEMPTATION in der Jahrhunderthalle aufschlug und so bin ich gespannt, wie sich die Band heute live anhört. Bevor es jedoch so weit ist, heizt BEYOND THE BLACK den Zuschauern schon einmal gehörig ein. Frontfrau Jennifer Haben und ihre Mannen sind mit ihrem neuen Album "Heart Of The Hurricane" unterwegs und starten direkt den Auftritt mit dem gleichnamigem Titelsong. Vom neuen Album gibt es auch noch 'Million Lightyears' zu hören, der Rest der knappen halben Stunde verteilt sich auf die Alben "Lost In Forever" und "Songs Of Love And Death". Auf jeden Fall ist auf der Bühne mächtig was los und man merkt, dass auch viele Fans dieser Band anwesend sind. BEYOND THE BLACK liefert eine tolle Show ab und das Publikum spart nach dem letzten Song 'Hallelujah' nicht mit Applaus.

Setliste: Heart Of The Hurricane; Lost In Forever; When Angels Fall; In The Shadows, Million Lightyears; Shine And Shade; Hallelujah

Kurze Umbaupause, dann ertönen die ersten Klänge von 'Raise Your Banner' vom neuen Album "Resist", das leider aus produktionstechnischen Gründen erst am 1. Februar 2019 erscheinen wird. Sharon erscheint fahnenschwenkend auf der Bühne und wird sofort mit tosendem Applaus empfangen. Vom neuen Album schließen sich 'The Reckoning' und 'Endless War' an, alles begleitet von einer beeindruckenden Lichtshow, gekoppelt mit Bühnennebel und vor einer riesigen Hintergrundleinwand. Vielleicht mache ich mich jetzt ein wenig unbeliebt, aber irgendwie erinnert mich der hintere Bühnenaufbau an aufgeschnitte Autoreifen. Aber da ja meiner Ansicht nach vielmehr die Musik zählt, fällt das nicht besonders ins Gewicht. Und es ist von der Songauswahl her wirklich für jeden etwas dabei. Leider verpasse ich 'In The Middle Of The Night' und eines meiner Lieblingslieder 'Stand My Ground', weil wir mal wieder unsere Fotoapparate wegbringen müssen. Ich wiederhole es gerne zum x-ten Male: Leute, es gibt inzwischen Smartphones mit hervorragender Bild- und Tonqualität, also wozu immer wieder dieser Stress?

Das wunderbar gefühlvolle 'The Promise', bei der Sharon's typische, engelsgleiche Stimme voll zum Tragen kommt, lässt Erinnerungen an alte Zeiten wach werden. Dass WITHIN TEMPTATION auch ganz leise Töne kann, beweisen die Akustik-Versionen von 'Forgiven' (gegen Ende der Show nur mit Pianobegleitung) und 'Ice Queen' (mit Akustikgitarrenbegleitung). Das sind sie, die brühmten Gänsehautmomente. Aber Melancholie kommt natürlich keine auf, geht es doch mit 'Faster' dem Titel entsprechend gleich wieder richtig in die Vollen. Bei 'Paradise' singen Sharon und Tarja sozusagen im Duett, Tarja natürlich als Einspieler auf der Videowand, genauso wie man wenig später "gemeinsam" mit Keith Caputo 'What Have You Done' performt. Nach dem schon erwähnten akustischen 'Forgiven' folgt als Abschluss 'Mother Earth' - ohne dieses Lied wäre eine WITHIN TEMPTATION Show einfach nicht vollständig. Band und Publikum geben noch einmal alles, aber trotzdem geht ein zauberhafter Abend zu Ende, gekrönt von der Zugabe 'Stairway To The Skies' mit einer fliegenden Sharon, die im grünglitzernden Tüllkleid über der Band schwebt.

Ein würdiger Abschluss eines großartigen Konzertes mit einer Songauswahl, die keine Wünsche offen lässt. Höchstens den, dass man gerne noch viel länger hätte lauschen können. Viele alte Hits, die verzaubern und Erinnerungen wecken, eine strahlende Sharon mit einer unglaublich beeindruckenden Stimme und einem Auftritt, der besser nicht hätte sein können. Eine eingespielte Band und viele neue Songs, die Lust auf das kommende Album machen. Danke.

Setliste: Raise Your Banner; The Reckoning; Endless War; In The Middle Of The Night; Stand My Ground; All I Need; Supernova; The Promise; The Cross; Ice Queen (acoustic); Faster; Mercy Mirror; Paradise (What About Us?); The Heart Of Everything; What Have You Done?; Forgiven; Mother Earth; Zugabe: Stairway To The Skies

 

 

Redakteur:
Hannelore Hämmer

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).