side banner 78

Soundcheck 03/2012

 Auch ohne die ganz großen Namen geht der März-Soundcheck in die Historie ein. 23 Scheiben, die einen Schnitt von 7.0 oder besser haben, ein "Album des Monats" mit dem zweitbesten Ergebnis aller Zeiten, ein Zweitplatzierter mit dem fünftbesten Ergebnis ever und eine große Menge an sehr guten Alben aus allen Bereichen. Ganz oben stehen die Rückkehrer ANGEL WITCH, die nahtlos an ihren Debüthammer aus dem Jahr 1980 anknüpfen, die Herren von BORKNAGAR schreiben das beste Album ihrer Karriere und CRIMSON CULT führt die Tradition von STYGMA IV erfolgreich fort. Daneben überraschen die Australier HEMINA mit tollem Progressive Metal, Blitz & OVERKILL liefern die gewohnte Qualitätsarbeit ab und SIGH steht weiter für Wahnsinn. Doch es gibt auch Enttäuschungen. Aber lest selbst.

Mit den Noten & Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Holger Andrae
Julian Rohrer
Marcel Rapp
Martin Loga
Peter Kubaschk
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Durchschnitt
1
8.5Frank Jaeger: "Wow! Nach "nur" 30 Jahren ein würdiger Nachfolger!"
10.0Holger Andrae: "Klassiker!"
9.0Julian Rohrer: "Die Legende ist zurück!"
8.5Marcel Rapp: "abwechslungsreich, stark, angel witch-ig"
8.5Martin Loga: "Versprüht das Feeling des Debüts. Super!"
8.0Peter Kubaschk: "bärenstarkes Comeback."
9.5Rüdiger Stehle: "Was für ein Comeback! Hallelujah!"
8.5Thomas Becker: "großes Tennis traditionell: Borg gegen Vilas"
8.81
2
8.0Frank Jaeger: "Das sind BORKNAGAR mal ganz anders - aber gut!"
8.5
10.0Julian Rohrer: "Wahnsinnsteil, Hammer-Album!"
7.0Marcel Rapp: "mit einem leicht eisigen Schauer"
8.5Martin Loga: "Reife, anspruchsvolle Scheibe."
8.5Peter Kubaschk: "The Winter Eclipse!"
9.5Rüdiger Stehle: "In jeder Hinsicht großartig."
9.0Thomas Becker: "Ein melodischer Weg, den Black-Metal zu vollenden"
8.62
3 8.0
8.5Holger Andrae: "ex Stygma IV, US Metal aus Europa!"
9.0Julian Rohrer: "Die Überraschung schlechthin! Power und Melodie."
8.5Marcel Rapp: "böser Touch, drischt derbe cool aus den Boxen"
8.0Martin Loga: "Positive Überraschung."
8.0Peter Kubaschk: "starker Power Metal der ehemaligen STYGMA-Herren."
8.5Rüdiger Stehle: "Würdige Stygma IV Nachfolger."
8.5Thomas Becker: "Toller Spagat zwischen Powermetal und Classic Rock"
8.37
4 8.0 8.0
7.5Julian Rohrer: "Kann OVERKILL nur nett sein? Ja, schon..."
9.5Marcel Rapp: "das elektrische Ironbound"
8.5Martin Loga: "Starke Scheibe."
8.5Peter Kubaschk: "geile Klapperschlange."
8.5Rüdiger Stehle: "Etwas punkiger als die Letzte."
7.0Thomas Becker: "Netzroller in den Gut-Bereich. Sehr punkig."
8.18
5
7.0Frank Jaeger: "Wirr, wild, verrückt ... aber gut."
8.0
9.0Julian Rohrer: "Mal wieder ein tolles Highlight aus Japan."
7.5Marcel Rapp: "Soundtrack to your Geisterbahnfahrt"
9.0Martin Loga: "Vertonter musikalischer Wahnsinn! Geil!"
6.0Peter Kubaschk: "ist mir für SIGH-Verhältnisse nicht irre genug."
9.5Rüdiger Stehle: "Die ruhigen Passagen dämpfen den Wahn ein wenig."
8.5Thomas Becker: "Volleystop mit dem Rücken zum Netz durch die Beine"
8.06
6
8.5Frank Jaeger: "Schön, aber manchmal ziellos"
8.0
8.5Julian Rohrer: "Sehr schönes Album zum Mitträllern und Abgehen!"
6.5Marcel Rapp: "einen Klatsch an Kitsch too much"
8.0 8.5
8.0Rüdiger Stehle: "Progressive Klasse, starker Gesang."
8.0Thomas Becker: "Australischer Progmetal. Fordert Geduld. Belohnt."
8.00
7
8.0Frank Jaeger: "Modern und gradliniger als gedacht."
7.5Holger Andrae: "modern, kraftvoll, toller Gesang"
7.5Julian Rohrer: "Eigentlich gut, aber auf Anschlag produziert."
8.0Marcel Rapp: "spektakulär und voller Emotionen"
9.0Martin Loga: "Starker Metal, unkitschig und frisch!"
8.0Peter Kubaschk: "Guter Modern Metal. Toll gesungen."
7.0Rüdiger Stehle: "Zeitgemäß produziert, teils aber mit coolen Hooks."
7.5Thomas Becker: "Musikelite lässt die Muskeln spielen"
7.81
7
8.0Frank Jaeger: "Einige Hits!"
7.0Holger Andrae: "All-Star-Prog mit Cheese-Faktor"
8.0Julian Rohrer: "Ein schönes Rockalbum der Supergroup."
7.5Marcel Rapp: "kunterbunter, fliegender, progressiver Regenbogen"
8.0Martin Loga: "Fluffig, cool, verspielt. Fein!"
8.5
7.5Rüdiger Stehle: "Atemberaubende Musiker..."
8.0Thomas Becker: "fluffiger, angeprogger Pop-Rock von Könnern"
7.81
9
8.0Frank Jaeger: "Old school Thrash Fest"
8.5Holger Andrae: "sehr amtliches Thrashbrett"
5.0Julian Rohrer: "Lahm-Arsch-Gesang, Lahm-Arsch-Gitarren."
9.5Marcel Rapp: "macht von vorn bis hinten gehörigen Spaß"
8.5Martin Loga: "Starke Rückkehr nach einem viertel Jahrhundert!"
7.5Peter Kubaschk: "Stärker als erwartet."
9.0Rüdiger Stehle: "Toller, eigenwilliger, nicht zu moderner Thrash."
6.0Thomas Becker: "Kopie einer Kopie einer Kopie. Sonst ganz gut."
7.75
10
8.5Frank Jaeger: "Ein Hauch von Texas US Metal"
8.0Holger Andrae: "hektisch-melodischer Techno-Thrash"
5.5Julian Rohrer: "Der dümmliche Bruder von JAG PANZER."
8.5Marcel Rapp: "schnell, schneller, New Eden"
7.5
7.5Peter Kubaschk: "Deutlich moderner als erwartet, aber sehr cool."
7.5Rüdiger Stehle: "Ein gutes Comeback der US-Metaller."
7.5Thomas Becker: "Kraft-Tennis, meist effektiv, nicht immer filigran"
7.56
10
9.5Frank Jaeger: "Proghöhepunkt!"
7.0Holger Andrae: "sehr glatter Bar-Jazz-Prog-Metal"
8.5Julian Rohrer: "Unheimlich vielseitiges Album zum Entdecken!"
7.0Marcel Rapp: "teilweise zu entspannend"
7.0Martin Loga: "Fluffiges für musikalische Schöngeister."
7.0Peter Kubaschk: "fängt brillant an, flacht aber leider ab."
6.5Rüdiger Stehle: "Etwas träge und beschaulich, dennoch schön."
8.0Thomas Becker: "Angenehm hübscher Art-Prog mit super Klampfensoli"
7.56
10 7.0 8.0
8.0Julian Rohrer: "Die finnische Schule, besser als SWALLOW..."
7.0Marcel Rapp: "Achterbahnfahrt des Hörgefühls"
7.0Martin Loga: "Gesanglich ausbaufähig."
7.5Peter Kubaschk: "Erfordert Arbeit."
8.5Rüdiger Stehle: "Spannend, vielseitig, folkig, melancholisch."
7.5Thomas Becker: "proggigere Version alter AMORPHIS"
7.56
13 7.0
7.5Holger Andrae: "Traditionsmetal mit Frauenpower"
7.5Julian Rohrer: "Für NIGHTWISH-Hasser mit Frauenphilie."
8.0
8.0Martin Loga: "Macht richtig Laune, das Teil."
7.0Peter Kubaschk: "So sollten Frontfrauen häufiger klingen."
8.0Rüdiger Stehle: "Von Nina Osegueda schön fies gesungen!"
7.0Thomas Becker: "Diese Mieze hat Krallen aus Metall"
7.50
13 7.5
7.0Holger Andrae: "ohne das Gegrunze wäre das deutlich besser"
8.0Julian Rohrer: "Starker Genre-Mix Powerbacken."
8.5Marcel Rapp: "kommt und schwingt euer Haar"
7.5Martin Loga: "Abwechslungsreiche und harte Scheiibe."
8.0Peter Kubaschk: "Ohne Gegrunze ginge es noch weiter nach oben."
6.0Rüdiger Stehle: "Ein etwas unschlüssiger Stilmix."
7.5Thomas Becker: "platzierter Smash ins Eck, aber Grunzer stört"
7.50
13 7.0
7.5Holger Andrae: "oft sehr mitreißender Heavy Rock, Super Sänger"
7.0Julian Rohrer: "Southern Style, irgendwo am Horizont ein Lichtlein"
7.0Marcel Rapp: "Kanonenfutter und Ohrwürmer"
7.5 8.5
7.0Rüdiger Stehle: "Rockt satt und schön."
8.5Thomas Becker: "großes Tennis modern: Federer gegen Nadal"
7.50
13
7.5Frank Jaeger: "Klischee oder Klasse? Letzteres!"
7.5
7.5Julian Rohrer: "HEEeeeeaaaaayv Metal a la Metal."
8.0Marcel Rapp: "Aus kanadischem Stahl geschmiedet"
8.0Martin Loga: "Modern und doch klassisch. Und fett!!"
7.5Peter Kubaschk: "Heavy fuckin' Metal!"
7.5Rüdiger Stehle: "Zum Ende hin fehlt kompositorisch etwas die Puste."
6.5Thomas Becker: "Okay für die bierseelige Metalparty"
7.50
17 7.0
7.0Holger Andrae: "etwas arg glatt gebügelter HM"
7.5Julian Rohrer: "Schönes Album des Gitarrenmeisters."
9.0Marcel Rapp: "Pell'sche Hausmannskost, mmmh lecker"
8.0Martin Loga: "Auf Axel ist Verlass!"
7.5Peter Kubaschk: "knackiger als zuletzt. Gewohnt gut gesungen."
7.0Rüdiger Stehle: "Solide polierte Kost ohne Aha-Effekte."
6.5Thomas Becker: "Mehr 80er geht nicht!"
7.43
18 6.5 7.0
7.5Julian Rohrer: "Nicht die Klasse der... Klassiker."
7.0Marcel Rapp: "wütend, böse, laut, aggressiv und naglfarisch"
7.5Martin Loga: "Prima. Aber: Reicht nicht an die Klassiker heran."
7.5Peter Kubaschk: "Bringt eure Toten raus!"
8.0Rüdiger Stehle: "Nach langer Pause in guter Form zurück."
8.0Thomas Becker: "Trotz aller Extremität stets mit einer Melodie."
7.37
18 7.0
8.5Holger Andrae: "UDO macht US Metal, 'Epic' !"
6.0Julian Rohrer: "Achterbahn-Fahren zwischen Höhen und Tälern."
8.5Marcel Rapp: "klassisch, praktisch, gut"
8.0Martin Loga: "Tolle Vox. Kompositorisch tlw. nur Durchschnitt."
7.0Peter Kubaschk: "Accept & Priest sind schon noch besseer."
8.0Rüdiger Stehle: "Klassisch guter Sirenenmetal."
6.0Thomas Becker: "Bissiger US-Power Metal, manchmal nervt der Gesang"
7.37
20 7.0 6.5
8.0Julian Rohrer: "Überraschend stark! Fettes Brett."
7.5Marcel Rapp: "Herr Cavalera bittet zum typischen Tanz"
8.0Martin Loga: "Rundum überzeugende Dampframme. Gut!"
7.5Peter Kubaschk: "macht richtig Laune. 'Hail! Gladiator!'"
6.0Rüdiger Stehle: "Die positive Überraschung des Vorgängers dahin."
7.5Thomas Becker: "Konzeptalbum über Sklaverei. Gelungen!"
7.25
20
7.0Frank Jaeger: "Witzig, macht Laune! Exotenbonus inklusive."
7.5Holger Andrae: "NWoJM, very oldschool, very nice"
7.0Julian Rohrer: "Nettes Album, aber kein Vergleich zu ANGEL WITCH!"
9.0Marcel Rapp: "bodenständiges und richtig starkes Werk"
7.0Martin Loga: "Die Erben von HEAVY LOAD mit SCORPIONS-Anleihen?"
6.5Peter Kubaschk: "nur das quäkige Japaner-Stimmchen stört."
8.0Rüdiger Stehle: "Klassisch schräger NWoBHM-Sound aus Japan."
6.0Thomas Becker: "hör ich da etwas SCORPIONS?"
7.25
22
9.0Frank Jaeger: "Mischung aus Cirrha Niva und Unexpect."
6.5Holger Andrae: "völlig wirr"
9.0Julian Rohrer: "Was für ein verrückter Wahn durch die Antike!"
5.0Marcel Rapp: "ein einziges, buntes Kuddelmuddel"
5.5Martin Loga: "Die Else nervt."
6.0Peter Kubaschk: "lieber das DIABLO SWING ORCHESTRA."
7.5Rüdiger Stehle: "Schön, abwechslungsreich, gelegentlich zu ruhig."
9.0Thomas Becker: "Progmetal anno 2012: ein knallbunter Paradiesvogel"
7.18
23 6.0 6.5
7.5Julian Rohrer: "Yeah, zwei Jahre Reifungszeit rocken!"
7.5Marcel Rapp: "ein undurchsichtiges Doublebass-/Rifffeuerwerk"
7.5Martin Loga: "Stärker als der Vorgänger."
6.5Peter Kubaschk: "auf dem Niveau des Vorgängers."
8.5Rüdiger Stehle: "Atmosphärisch nochmal verbessert."
6.0Thomas Becker: "Rauh und räudig. Nicht mein Blackmetal"
7.00
24 6.0 7.0
7.5Julian Rohrer: "Feiner Rock'n'Roll made in Germany. Tomcat!!!"
7.5Marcel Rapp: "Dirty'n'Metal'n'Rock'n'Roll"
7.0
7.0Peter Kubaschk: "brät cool."
6.5Rüdiger Stehle: "Hard'n'Heavy ohne Schnörkel und Widerhaken."
5.5Thomas Becker: "Aus der Langweile ragen doofe Refrains heraus"
6.75
24
5.5Frank Jaeger: "Ohne jeglichen Esprit!"
6.0Holger Andrae: "langweilige Soundcollagen, schade"
7.5Julian Rohrer: "Manitus Geist fließt etwas an einem vorbei."
6.5Marcel Rapp: "zu wenig Fire, zu wenig Thunder"
7.0
6.0Peter Kubaschk: "Das Konzept hat sich abgenutzt."
6.0Rüdiger Stehle: "Schön spacig, aber doch auch mit Längen."
9.5Thomas Becker: "Grandiose Nummer vier vom Moore/Matheos"
6.75
24
5.5Frank Jaeger: "Nö. Venom sind einfach besser."
7.0Holger Andrae: "schön räudiges Gebolze"
7.0Julian Rohrer: "Räudige Old-School-Show."
8.0
7.5Martin Loga: "Räudig und cool."
6.5Peter Kubaschk: "räudiger BM. Ganz cool."
8.5Rüdiger Stehle: "Grimmiger Black/Thrash der alten Schule."
4.0Thomas Becker: "Größen des Blackmetal machen Rumpelthrash. Schade."
6.75
27
5.5Frank Jaeger: "Ich bin vom eintönigen Gesang gelangweilt."
6.0Holger Andrae: "musikalisch top, aber für mich ohne Abwechslung"
7.0Julian Rohrer: "Back to the roots und damit besser als der zuvor."
8.0Marcel Rapp: "wo CC drauf steht, ist auch CC drin"
9.0Martin Loga: "Abwechslungsreiche Marter u. ultrafette Gitarren!"
6.5Peter Kubaschk: "Beeindruckende Tortur."
8.0Rüdiger Stehle: "Massiv und erdrückend, dabei doch nachvollziehbar."
3.5Thomas Becker: "Nutzen ihre Technik um Musik zu zerstören. Schlimm"
6.68
28
7.5Frank Jaeger: "Guter-Laune-Rock!"
6.0Holger Andrae: "startet gut, langweilt dann"
5.5Julian Rohrer: "Beste Voraussetzungen - leider belanglos."
7.0Marcel Rapp: "Die Augen waren größer als der Mund"
7.5Martin Loga: "Hansen & Kiske beim "Familientreffen". Schön."
6.5Peter Kubaschk: "Routiniert. Leider."
6.5Rüdiger Stehle: "Eine viel zu oft dahin plätschernde Enttäuschung."
6.5Thomas Becker: "Auf ein As folgt eine Reihe an Doppelfehlern"
6.62
29 6.5
6.0Holger Andrae: "moderner Thrash'n'Death mit zu viel clean Gejodel"
5.0Julian Rohrer: "Holpriges Puzzle ohne Schlussstein."
7.5Marcel Rapp: "pechschwarzer Todesanstrich, nett"
7.0
7.0Peter Kubaschk: "guter einheimischer Black/Death/Thrash-Mix"
7.0Rüdiger Stehle: "Gute junge Band im Thrash/Black/Death-Dreieck."
6.0Thomas Becker: "Alles ordentlich aber null Charisma"
6.50
30 7.0
6.5Holger Andrae: "Modern (Hard) Rock"
7.0Julian Rohrer: "Schönes Album, aber "Supergroup"? Naja..."
6.5Marcel Rapp: "leider zu viele Lückenfüller"
6.0 6.5
5.5Rüdiger Stehle: "US-Pennäler-Rock mit hohem Nervfaktor."
6.5Thomas Becker: "Moderner Hard Rock; kann man hören, muß man nicht"
6.43

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).