top banner 156

Soundcheck 03/2021

Im März-Soundcheck dominiert der Untergrund. Die Thrasher von NECRONOMICON sind schon seit vielen Jahren dabei und verdienen sicher mehr Beachtung, gleiches kann man SACRED OATH sagen. Auch die Alben von NATUR, HERZEL oder LUNAR SHADOW werden von einer kleinen Schar erwartet. Wer es hart rockend mag, der sollte THUNDER, THE QUILL, RONNIE ATKINS oder - etwas moderner - MASON HILL antesten. Für Proggies gibt es DVNE und WHEEL und für Todes-Metaller MEMORIAM. Viel Spaß damit.

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Und natürlich gibt es auch einen Podcast dazu.

Rang Album
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Mario Dahl
Michael Meyer
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
7.5Jakob Ehmke: "Überraschend fettes Teil!"
9.0Marcel Rapp: "bockstarkes Brett, sehr geil!"
8.0Mario Dahl: "Schöner Thrash"
7.0
7.0Raphael Päbst: "Besser als der Vorgänger."
8.5Rüdiger Stehle: "Der traditionelle Thrash-Abriss der Ausgabe!"
6.5Thomas Becker: "(+) Spektakuläre Leadgitarre; (-) Songs zu ähnlich"
7.5Walter Scheurer: "bemerkenswerte Vorstellung!"
7.62
2
6.0Jakob Ehmke: "Bis auf den Opener relativ zerfahren."
8.0Marcel Rapp: "Die Rückkehr der US-Metal-Drachen"
6.5Mario Dahl: "Bleibt nicht hängen"
7.5
7.0Raphael Päbst: "Starker Opener, solider Rest."
8.5Rüdiger Stehle: "Sperrig-progressives, innovatives Werk."
8.0Thomas Becker: "Eierlegender Wollmilchdrache? Feudales Tierchen!"
7.5Walter Scheurer: "cooler US Metal-Vortrag!"
7.37
3
6.5Jakob Ehmke: "Gefälliger als zuletzt!"
9.0Marcel Rapp: "persönliches März-Highlight"
7.0 7.5
7.5Raphael Päbst: "Power Thrash mit viel Energie."
7.0Rüdiger Stehle: "Recht melodischer und trad. Speed Metal."
6.5Thomas Becker: "Da ist mir diesmal zuviel Hektik drin."
7.5Walter Scheurer: "nicht mehr so zwingend und dynamisch"
7.31
4
6.5Jakob Ehmke: "Das letzte Album war besser, aber sehr solide."
7.0Marcel Rapp: "etwas mehr von versprochen"
6.5 8.0
7.0Raphael Päbst: "Immer eine Bank."
7.0Rüdiger Stehle: "Die Briten leben den groovenden Hardrock."
7.5Thomas Becker: "Bluesiger Rock für den Frühling. Eine Wohltat."
8.0Walter Scheurer: "immer noch voll im Saft!"
7.18
4
6.5Jakob Ehmke: "Hat starke Momente, oft aber zu austauschbar."
7.5Marcel Rapp: "steckt mehr dahinter als man denkt"
7.0Mario Dahl: "Schöne Melodien, aber manchmal fehlt die Power"
8.5
6.5Raphael Päbst: "Zu viele Chöre und Effekte."
7.0Rüdiger Stehle: "Schöne Melodien, viel Effekt auf Stimme & Sound"
7.5Thomas Becker: "Hat Hand und Fuß, doch ein Triumphzug bleibt aus."
7.0Walter Scheurer: "weniger wäre mehr gewesen"
7.18
6
7.5Jakob Ehmke: "Alleine der Opener ist das Album wert!"
8.5Marcel Rapp: "richtig schön dreckig"
7.5Mario Dahl: "Manchmal etwas zu hektisch und chaotisch"
7.0
8.0Raphael Päbst: "Grandiose Songtitel, herrliches Geballer."
7.5Rüdiger Stehle: "Guter Death Metal der neueren Schwedenschule."
5.0Thomas Becker: "Mir zuviel heilloses Geflatter im Krähennest."
6.0Walter Scheurer: "deftig, wie eh und je"
7.12
6
6.5Jakob Ehmke: "Annehmbare Stoner-Scheibe."
7.5Marcel Rapp: "gewohnt gute Kost von den Jungs"
6.0Mario Dahl: "Berührt mich nicht"
7.5
7.5Raphael Päbst: "Musik für gute Laune."
6.5Rüdiger Stehle: "Eine groovende und schlurfende Angelegenheit."
7.0Thomas Becker: "Ozzy-SABBATH quillt hier wohl heraus."
8.5Walter Scheurer: "endlich mit Hits am Start!"
7.12
6
5.0Jakob Ehmke: "Gute Momente blitzen auf."
8.5Marcel Rapp: "kleine Wow-Effekte"
8.0Mario Dahl: "So mag sogar ich Doom"
7.0
7.5Raphael Päbst: "Starkes Debüt mit Potential."
8.0Rüdiger Stehle: "Maritimer Ependoom."
5.0Thomas Becker: "Sehr überschaubare Nordseeküsten-Schmonzette"
8.0Walter Scheurer: "erhabene Klänge auf hohem Niveau"
7.12
6
7.5Jakob Ehmke: "Feines Knüppelfest!"
8.5Marcel Rapp: "Thrash-Metal-Nassrasur"
8.5Mario Dahl: "(Death) Thrash mit SUICIDAL TENDENCIES-Attitüde"
9.0
5.5Raphael Päbst: "Technisch gut, bleibt wenig hängen."
7.5Rüdiger Stehle: "So grobe wie fette Thrash-Keule gen Death & Core."
4.5Thomas Becker: "Ziemlich nichtssagender SEPULTURA-Verschnitt"
6.0Walter Scheurer: "phasenweise echt stark, aber nicht duchgehend"
7.12
10
6.5Jakob Ehmke: "Ein Album mit Charakter."
7.5Marcel Rapp: "ab und zu sogar richtig stark"
6.5 7.0
8.5Raphael Päbst: "Eigenwillig wie beim Debüt."
6.5Rüdiger Stehle: "Stilsicher, aber mit Längen im Songwriting."
7.5Thomas Becker: "In die Fußstapfen von IN SOLITUDE?"
6.0Walter Scheurer: "irgendwie komisch"
7.00
10
6.0Jakob Ehmke: "Voll ok, man verpasst aber nix."
6.0Marcel Rapp: "alles schon einmal da gewesen"
8.5Mario Dahl: "Ganz viel Licht, sehr wenig Schatten"
8.5
6.5Raphael Päbst: "Ein paar coole Melodien."
6.5Rüdiger Stehle: "Alt-Rock-Skeptiker muss 2 Ohren mehr riskieren."
7.0Thomas Becker: "Ziemlich zimmerreiner Alternarock; aber eingängig."
7.0Walter Scheurer: "mit Hang zum Ohrwurm"
7.00
12
5.5Jakob Ehmke: "Melodischer Metal ohne Widerhaken."
7.5Marcel Rapp: "wieder da nach sechs Jahren, ich mag es"
7.5 7.0
8.5Raphael Päbst: "Italien kann auch rau."
6.5Rüdiger Stehle: "Sympathisch, Songs & Gesang nicht immer zwingend."
6.5Thomas Becker: "Cool, aber die Verse wurden alle schonmal besungen"
6.5Walter Scheurer: "sehr geordnet dieser Chaos Lord"
6.93
12
7.0Jakob Ehmke: "Jetzt geht's in die richtige Richtung!"
9.0Marcel Rapp: "Lässt keine Wünsche offen"
6.5Mario Dahl: "Ist halt kein BOLT THROWER..."
6.5
6.0Raphael Päbst: "Death Metal nach Schema F."
8.0Rüdiger Stehle: "Karl Willets mit Death Metal vom Fass."
6.0Thomas Becker: "Erst ganz am Schluß tut sich hier was."
6.5Walter Scheurer: "simpel, aber effizient"
6.93
12
7.0Jakob Ehmke: "Schöne, melodiöse Rockscheibe!"
7.0Marcel Rapp: "gutes, solides Soloalbum"
6.0 8.0
7.0Raphael Päbst: "Tolle Stimme, nette Songs"
7.0Rüdiger Stehle: "Geschmeides, positives Solowerk von Ronnie."
6.5Thomas Becker: "Sollte mich eigentlich mehr berühren!?"
7.0Walter Scheurer: "mit Kenn Hammer klingt das knackiger"
6.93
15
6.0Jakob Ehmke: "Etwas überfrachteter Post-/Prog-Metal."
7.5
6.5Mario Dahl: "Unspektakulär"
6.5
7.0Raphael Päbst: "Atmosphärisch gut mit Luft nach oben."
7.5Rüdiger Stehle: "Ein erst schroffes Album öffnet sich alsbald."
7.5Thomas Becker: "Schroffe Oberfläche, tiefer Grund"
6.0Walter Scheurer: "ein wenig zu abgefahren"
6.81
16
7.0Jakob Ehmke: "Sehr verkopft, der Funke springt nicht über."
6.5Marcel Rapp: "bleibt zu wenig hängen"
6.5 6.5
7.0Raphael Päbst: "Viel Schlagzeug."
6.0Rüdiger Stehle: "Spacig, psychedelisch, eigenwillig, anstrengend."
7.5Thomas Becker: "Ein abstraktes Faszinosum."
7.0Walter Scheurer: "auf Dauer doch ein wenig einlullend"
6.75
16
6.5Jakob Ehmke: "Dann lieber DIRTY SHIRT."
8.0Marcel Rapp: "man muss für sowas offen sein"
7.5 6.5
6.5Raphael Päbst: "Teils zu stumpf."
7.0Rüdiger Stehle: "Teils frisch und kreativ, teils etwas stumpf."
6.5Thomas Becker: "Verkauft sich völlig unter Wert. Sehr schade!"
5.5Walter Scheurer: "nur bis zum vierten Track spannend...."
6.75
18
6.5Jakob Ehmke: "Lässt in der zweiten Hälfte leider nach."
6.5Marcel Rapp: "fand ich mit den Spirituellen damals besser"
6.0Mario Dahl: "Tendenz zur Langeweile"
6.0
7.5Raphael Päbst: "Es macht halt einfach Spaß."
7.0Rüdiger Stehle: "Geschmeidiges, positives Solowerk von Ronnie."
6.5Thomas Becker: "Für Begeisterung fehlt es leider etwas an Gewürz"
7.5Walter Scheurer: "mit mehr Hits wär's ein Hammer"
6.68
18
5.5Jakob Ehmke: "Ihr bisher bestes Album."
7.0Marcel Rapp: "anderer Kurs - aber warum?"
5.0Mario Dahl: "Verstehe den Hype von Einigen nicht"
7.0
7.0Raphael Päbst: "Wie immer, aber mit weniger Gitarre."
8.0Rüdiger Stehle: "Rechts beseeltes, dynamisches Werk mit viel Flow."
7.5Thomas Becker: "MAIDEN-Riffs im Postpunk/Psychobilly-Sound? Fancy."
6.5Walter Scheurer: "leider nicht ganz ausgegoren"
6.68
20
5.5Jakob Ehmke: "Bonus für den französischen Pathos."
5.5Marcel Rapp: "gähn"
6.0Mario Dahl: "Komplett unauffällig"
7.5
9.5Raphael Päbst: "So geht Heavy Metal"
7.5Rüdiger Stehle: "Spannender frankophoner Epic Metal a. d. Bretagne."
5.0Thomas Becker: "Herzerl, warum bist Du nur so blass?"
6.5Walter Scheurer: "ganz nett, aber gewöhnungsbedürftig"
6.62
21
6.0Jakob Ehmke: "So kaputt, dass es fast auseinanderfällt."
6.0Marcel Rapp: "teilweise zu kopflos"
3.0Mario Dahl: "Gar nichts für mich, ich verzichte"
4.5
8.0Raphael Päbst: "So geht Hass."
7.0Rüdiger Stehle: "Sperrig, zäh, gallig, angepisst."
3.0Thomas Becker: "Knarz, knarz, ich will nich zum Arzt, knarz, knarz"
5.5Walter Scheurer: "schwer verdaulich"
5.37
22
4.5Jakob Ehmke: "Gestorben an Überdosis Keyboards."
6.0
6.0Mario Dahl: "2 Klassen schlechter als das "Original" AMARANTHE"
6.5
3.0Raphael Päbst: "Kirmes Techno mit ein bisschen Gitarre."
5.0Rüdiger Stehle: "Nintendo-Core der kandierten Art."
4.0Thomas Becker: "Synthetisch, künstlich und charmebefreit"
4.5Walter Scheurer: "Light ja, Metal? Nö."
4.93

Login

Neu registrieren