top banner 53
side banner 7

Soundcheck 04/2012

Der April-Soundcheck ist fast wie das sprichwörtliche Wetter in diesem Monat: unbeständig. Nicht wenige Alben förderten dieses Mal kontroverse Meinungen, die zu großen Unterschieden in der Notengebung führen. Es waren also diverse polarisierende Bands am Start. Dazu zählen nicht UNLEASHED und ACCEPT, deren neue Alben so gut sind, wie von allen erhofft. Überraschender ist da schon der dritte Platz von STATUS MINOR (Power Prog aus Finnland) und ADRAMELCH. Mit SHINEDOWN, PARADISE LOST, ANATHEMA und natürlich dem Comeback von RUNNING WILD sind weitere größere Namen am Start. Nicht alle überzeugen. Und jetzt viel Spaß mit dem April-Soundcheck!

Mit den Noten & Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Holger Andrae
Marcel Rapp
Martin Loga
Peter Kubaschk
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Durchschnitt
1
8.0Frank Jaeger: "Sehr gut, aber die drittbeste der letzen Jahre."
8.5
9.0Marcel Rapp: "ganz feines Scheibchen"
9.0Martin Loga: "Super Melodien, massig Power. TOP!"
9.0Peter Kubaschk: "Besser geht melodischer Death Metal kaum."
10.0Rüdiger Stehle: "Wie gewohnt: Beste Qualtität!"
7.0Thomas Becker: "dauerhaft mit Melodie, sonst nicht meine Musik"
8.64
2
8.0Frank Jaeger: "Accept. Punkt. Immer gut. Aber bekannt."
8.5Holger Andrae: "etwas abwechslungsreicher als der Vorgänger"
9.5Marcel Rapp: "Teutonen im hundertsten Frühling"
9.0Martin Loga: "Edelstahl der Güteklasse "A"!"
8.5Peter Kubaschk: "Melodischer, noch besser gesungen. So gut wie BotN"
9.0Rüdiger Stehle: "Auch ohne Überraschungseffekt bärenstark."
7.5Thomas Becker: "Die Teutonen-Metaller erstaunlich frisch"
8.57
3 8.0
10.0Holger Andrae: "wieder anders, wieder tollstens"
6.5Marcel Rapp: "nette, unspektakuläre Jam-Session"
7.5Martin Loga: "ADRAMELCH mal anders."
8.5Peter Kubaschk: "Verspielter schöner Prog Rock. Wächst pro Spin."
8.0Rüdiger Stehle: "Verspielt, ästhetisch, etwas sanftmütig."
9.0Thomas Becker: "kein Bombast, keine Effekte, einfach pure Musik"
8.21
3
8.0Frank Jaeger: "Cooler, melodischer Metal. Immer gern gehört."
9.0
9.0Marcel Rapp: "gefühlvoll, bewegend, die Tränen kullern"
8.0Martin Loga: "Sehr schöner, leichtfüßiger Prog Metal."
8.0Peter Kubaschk: "schöner, abwechslungsreicher Power Prog Metal"
7.0Rüdiger Stehle: "Ein wenig kühler, aber guter Prog."
8.5Thomas Becker: "First class Progmetal! Wer LANFEAR mochte..."
8.21
5
9.5Frank Jaeger: "Die waren immer gut, jetzt sind sie besser!"
7.5Holger Andrae: "College Rock mit Kanten"
7.0Marcel Rapp: "zu viele Lückenfüller, sehr schade"
7.5Martin Loga: "Frisch, gut und massenkompatibel."
9.5
6.0Rüdiger Stehle: "Stellenweise fast hübscher Pop-Rock."
8.0Thomas Becker: "moderner, melodischer Hardrock für jedermann"
7.85
6
8.0Frank Jaeger: "Die Trademarks: Ja, aber runderneuert!"
8.0Holger Andrae: "überraschend spritzig"
8.0Marcel Rapp: "gewohnt mehr als ordentlich"
8.0Martin Loga: "Satter Tritt von Tommy Victor & Co."
7.5Peter Kubaschk: "Groove Metal ist out? Egal, PRONG können's."
8.0Rüdiger Stehle: "Lässig, groovend, punkig, heavy!"
7.0 7.78
7
8.0Frank Jaeger: "Nach Anathema diesen Monat das Emo-Highlight!"
7.5
7.0Marcel Rapp: "kleine Enttäuschung, Hoffnung war größer"
7.5
8.0Peter Kubaschk: "nach dem lahmen Opener wird es wieder sehr gut."
8.0Rüdiger Stehle: "Die Band hält ihre gute Form."
8.0Thomas Becker: "bleiben sich selber treu und dennoch spannend"
7.71
8
9.0Frank Jaeger: "Schlicht und einfach: ergreifend"
7.5Holger Andrae: "etwas langatmig"
7.0Marcel Rapp: "zu starker Weichspüler"
8.0Martin Loga: "Topteil für die ruhigen Momente des Lebens. Schön!"
8.5Peter Kubaschk: "Traumhaft schön. Muss aber erarbeitet werden."
4.0Rüdiger Stehle: "Schmachten, klimpern, säuseln."
9.5 7.64
8 7.5
6.0Holger Andrae: "laaaangatmig"
7.5Marcel Rapp: "ein kräftiger, facettenreicher Sog"
7.5
7.5Peter Kubaschk: "Es fehlt ein überragender Song wie 'Sulphur'"
9.0Rüdiger Stehle: "Weniger zermalmend, aber nicht weniger finster."
8.5Thomas Becker: "ein düsterer Trip auf die dunkle Seite des Mondes"
7.64
10 7.0 7.0
8.5Marcel Rapp: "solch ein Geschredder gefällt dem Papa"
8.5
7.5Peter Kubaschk: "guter Retro-Thrash. Geklaute Riffs inklusive."
8.0Rüdiger Stehle: "Guter, giftiger Retrothrash mit Melodie."
6.0Thomas Becker: "bodensträndiger Abgeh-Thrash, Bonus für gute Leads"
7.50
10 7.0
8.5Holger Andrae: "Alle Fäuste fliegen hoch!"
8.0Marcel Rapp: "traditionell, praktisch, gut"
7.0Martin Loga: "Zündet nicht wirklich."
7.0Peter Kubaschk: "RUSH covern? Besser nicht. Sonst gut."
9.0Rüdiger Stehle: "Einprägsam, melodisch stark, hymnisch."
6.0Thomas Becker: "Sowas machen viele besser; RUSH-Cover aua!"
7.50
10
8.0Frank Jaeger: "Fett: Power und Popotritt!"
7.0
8.0Marcel Rapp: "energisch, schnell und mystisch"
7.5 8.0
8.0Rüdiger Stehle: "Flotter, klassischer, melodischer Thrash."
6.0Thomas Becker: "erst cool, Wirkung verpufft aber schnell"
7.50
13
9.0Frank Jaeger: "Ergreifende Stimme!"
7.5
6.5Marcel Rapp: "hätte man auch kürzen können/sollen"
7.0 8.5
5.5Rüdiger Stehle: "Fängt nett an, aber das Gesinge nervt bald."
7.0Thomas Becker: "mag ich, aber kenn ich's nicht schon von anderswo?"
7.28
14
8.5Frank Jaeger: "Frisch, freudig, fluffig"
7.0Holger Andrae: "poppiger Damen Metal"
6.5Marcel Rapp: "0815-Ami-Rock"
7.5Martin Loga: "Ebenso stark wie der Vorgänger."
8.0
5.0Rüdiger Stehle: "Der modernere Anstrich macht's nicht besser."
7.0Thomas Becker: "Ob Ballade oder Rock. Die Lizzy ist das Zentrum!"
7.07
15 6.5
6.0Holger Andrae: "sehr glatter Heavy Rock, miese Coverversion"
7.5Marcel Rapp: "Gutklassige, Melodic-Qualitätskost"
7.5Martin Loga: "Stärker als der Vorgänger. Gute Scheibe."
7.5Peter Kubaschk: "Guter Melodic Metal mit tollem Sänger"
7.0Rüdiger Stehle: "Grundsolider Melodic Power Metal."
6.5Thomas Becker: "solider, bisweilen ganz guter melodic metal"
6.92
15 8.5
4.0Holger Andrae: "die instrumentale suche nach Dynamik"
7.0Marcel Rapp: "riesige Klangachterbahn, huuuui"
7.0
8.5Peter Kubaschk: "Verträumter als "Mosaic"."
5.0Rüdiger Stehle: "Entrocktes Geklimper, das nicht zu Potte kommt."
8.5Thomas Becker: "träumerischer Post-Rock Trip"
6.92
17 6.0 6.0
8.0Marcel Rapp: "Wir schreiben das Jahr 1899..."
7.0Martin Loga: "Qualitativ etwas schwankend."
7.0Peter Kubaschk: "Western-Metal. Cool, aber 40 Min wären genug."
7.0Rüdiger Stehle: "Im Country & Western cooler als beim Rocken."
7.0Thomas Becker: "Das Western-Konzept könnte man ausweiten"
6.85
18
8.0Frank Jaeger: "Verworren, abgefahren, interessant!"
8.0
5.0Marcel Rapp: "Hallo Kopfschmerzen"
7.5Martin Loga: "Herrlich abgespact wie in frühesten Tagen."
2.0Peter Kubaschk: "Komplett unerträglich dank endlos hohem Nervfaktor"
9.0Rüdiger Stehle: "Für HAWKWIND-Verhältnisse fast schon straight!"
8.0Thomas Becker: "Der Weltraum: unendliche Weiten..."
6.78
18
7.0Frank Jaeger: "Manchmal zu relaxt."
8.0Holger Andrae: "herrlich psychedlisch"
6.5Marcel Rapp: "die Welt steht Kopf"
7.0
5.0Peter Kubaschk: "Meist langatmig. Nervt aber wenigstens nicht."
5.0Rüdiger Stehle: "Unfassbar langatmige Mellotron-Schwelgerei."
9.0Thomas Becker: "Fantastische retroproggige Reise zu den Sternen"
6.78
18
7.0Frank Jaeger: "Für Arjen eher schwach."
6.5
7.5Marcel Rapp: "zwei CDs voller Atmosphäre und Liebe zur Musik"
7.0
6.5Peter Kubaschk: "Eine CD hätte gelangt."
6.5Rüdiger Stehle: "Baut keine anhaltende Spannung auf."
6.5Thomas Becker: "Auf dem Weg zum Alterszuhestand?"
6.78
21
6.0Frank Jaeger: "Lässt mich leider kalt..."
7.0Holger Andrae: "Deth'n'Thrash"
7.0Marcel Rapp: "Schleswig-Thrash, ganz nett"
6.5
7.0Peter Kubaschk: "deutlich verbessert. 'The Quest' ist super."
7.5Rüdiger Stehle: "Guter Thrash der alten, staubigen Schule."
6.0Thomas Becker: "überdrehtes Thrash-Album im Stile alter MEGADETH"
6.71
22
7.0Frank Jaeger: "Doch ziemlich anstrengend..."
6.0
6.0Marcel Rapp: "kann ich mich leider nur schwer mit anfreunden"
7.5Martin Loga: "Unverwechselbar."
5.0Peter Kubaschk: "Langweiliger Anti-Doom"
10.0Rüdiger Stehle: "Comeback des Jahres mit staubtrockenem Doom."
5.0Thomas Becker: "hinter originellem Sound versteckt sich: nichts"
6.64
23
6.0Frank Jaeger: "Nett, aber oft gehört."
7.0
7.0Marcel Rapp: "auf den hiesigen Highways der USA"
7.0Martin Loga: "Kurzweiliger, sehr solider Rock'n'Roll."
7.5Peter Kubaschk: "für CRASHDIET-Fans."
6.0Rüdiger Stehle: "Gut gelaunter Melo-Sleaze ohne Kanten."
5.0Thomas Becker: "ekliger Sleaze-Rock, bääh"
6.50
24
6.0Frank Jaeger: "Hintergrundmusik. Dann stört es nicht."
6.0
7.5Marcel Rapp: "mit ganz viel Wohlwollen"
5.5Martin Loga: "Es ist Zeit, die Band endgültig zu beerdigen!"
6.0Peter Kubaschk: "So "spannend" wie erwartet."
8.0Rüdiger Stehle: "Schön, den Rock'n'Rolf zurück zu haben!"
3.0Thomas Becker: "manchmal unfreiwillige Parodie auf Heavy Metal"
6.00
25
5.5Frank Jaeger: "Wild, gelegentlich gut, meist nervig."
3.5
9.0Marcel Rapp: "gnadenloses, geiles Geschreddere"
6.5Martin Loga: "Brutales, aber spannungsfreies Geböller."
4.0Peter Kubaschk: "räudiger, leidlich spannender Death/Black Metal"
8.5Rüdiger Stehle: "Nicht mehr so cool wie früher, aber gnadenlos!"
4.0Thomas Becker: "fast unhörbare Extremmetal-Technikshow"
5.85

Login

Neu registrieren