Soundcheck 05/2013

Nachdem der April mit großen Namen und hervorragenden Alben nur so um sich geworfen hat, konzentriert sich der Wonnemonat Mai eher auf bewährte Namen, echte Kultbands und hoffnungsvolle Neulinge. U.D.O., DARK TRANQUILLITY oder SUIDAKRA dürften in die erste, WARLORD in die zweite Kategorie und schließlich STARKILL, ENTRAILS oder A COSMIC TRAIL in die letzte Kategorie fallen. Das Ergebnis hat dann sogar die Redaktion selbst überrascht. Kann mit einem Speed-Metal-Hammer wie ASGARDs "Outworld" an der Spitze noch rechnen, so ist djentiger Prog von TESSERACT auf dem Treppchen ebenso ungewöhnlich wie folkloristischer Metal wie ihn SUIDAKRA macht. Und dann beantworten wir natürlich den ersten Teil der Frage, wer dann nun das wahre QUEENSRYCHE ist. Dieses Mal mit dabei ist die Version von Geoff Tate. Und damit viel Spaß beim Schmökern.

Mit den Noten & Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Martin Loga
Nils Macher
Oliver Paßgang
Peter Kubaschk
Rüdiger Stehle
Durchschnitt
1
8.5Klassisch inklusive hohem Gesang. Cool.
8.0Heavy Metal mal zeitlos. Stark!
9.5persönlicher SC-Sieger, richtig geil
9.0Iitalienischer Stahl mit AGENT STEEL-Sirene. Fett!
8.0Mitreissend von a bis z
8.0Mit anderer Gesangsfarbe vielleicht noch besser.
8.0Prima Speed Metal. Macht Laune.
8.5Harte Speed/Power-Harke mit Melodie!
8.43
2 8.0
8.0Krasse Wundertüte!
8.5klirrend kalte, tolle Atmosphäre
8.5Fettes Bündel starker Melodeien und Power!
7.5Huch, die kann was!
8.0Überraschend spaßig.
6.5
8.5Wie immer toll eingefangene Kelten-Melodien.
7.93
3 9.0
9.0Mehr als ich mir erträumt habe.
7.5wenn Zugang, dann toll
7.5
8.0Ein Brett!
9.0Fantastische Traumreise.
8.0Mit neuem Sänger klar besser.
5.0Ja, wo schweben sie denn hin?
7.87
4 7.5
5.5Lässt mich ziemlich kalt.
8.0cooler, melodischer US-Metal
7.5Sauber arrangiert, aber ohne die Faust.
8.5Beste Scheibe diesen Monat!
8.0Wunderbar episch angehaucht.
8.5die Definition von "zeitlos".
9.0Abartig toll produzierter US-Melodic-Power.
7.81
5 9.0
6.0Zu spannungsarm.
7.0LANFEAR-Ulle mit interessantem Album
6.5Hochwertige Instrumentalmucke. Aber: spannungsarm.
8.0Anspruchs-Hörer
8.5Nicht alltägliche Instrumentalreise. Schön.
8.5Das beste Album des Monats.
7.5Allein mein Sängerfetisch verhindert mehr...
7.62
5 6.0
7.5Walze!
6.5typischer Old-School-Schweden-Death
9.0Starke Dampframme mit ENTOMBED-Kragenweite.
7.0So klingt Wohnzimmersound
8.5Klänge des Todes mit ordentlich Spaß in den Backen
8.0Feines DM-Gebrezel.
8.5Starker Elchtod der alten Schule!
7.62
7 7.5
6.5Die Platte habe ich schon oft gehört.
7.5toll, mit B-Note-Abzügen
8.0Altbewährt und gut. Fette Produktion.
7.5Stangenwa(h)re
7.5Simpel und unterhaltsam.
5.5Langweilt.
9.0Bewährt treffsicher, erdiger als der Vorgänger!
7.37
7
7.0Dominante Keys, Gesang fehlt Abwechslung
8.0Geknüppel und Bombast gallore!
7.5schon das Artwork ist Kult
7.5 7.0
8.0Etwas überfrachtetes Bombast-Geballer.
6.5Ordentliche erste Visitenkarte
7.5Hypermelodisch kandierter Sci-Fi-Black-Metal.
7.37
9 6.5
7.0UDO bleibt die Metal Machine!
8.0ist Udo, war Udo, wird immer Udo bleiben
7.5Klingt frischer, aber nicht unbedingt besser.
6.5Routiniert
8.0Heavy Metal.
6.5Solide Kost.
8.0Gute Songs, etwas mehr Rauheit täte gut.
7.25
9 7.5
5.5Sehr naturverbunden.
7.5hat ja auch lange genug gedauert
7.0Kommt nicht an die beiden Vorgänger ran.
8.0
7.5Waldspaziergangsmusik für die Nacht - deluxe.
6.5Ein bisschen sehr ausufernd. Macht aber Laune.
8.5Viel Synthetik, aber auch feinste Tolkien-Epik.
7.25
11
8.5Cooler Power-Prog-Metal!
7.0Es proggelt von allen Seiten.
6.5netter Veteranen-Prog-Rock
6.5 7.5
6.5Etwas hüftsteif.
7.5Anspruchsvoller Heimat-Prog. Gut.
7.5Stark wenn episch, anstrengend wenn funky!
7.18
11 7.0
8.5Braucht Zeit! Aber dann!
6.5etwas überbewertet
6.5
7.0Die waren doch mal soo gut!
8.0Tropfsteinhöhlenbegehung ohne Taschenlampe.
7.0
7.0Bei aller Anmut manchmal etwas zu viel von allem.
7.18
13 7.5
7.5Gut, waren aber schon mal überzeugender.
7.0sauberer Sound, letzter Funke fehlt
7.0 7.0
7.0Nicht so richtig mitreißend.
7.5Gewohnt gute Kost, wenn auch überraschungsarm.
6.5Gelungene Momente, aber auch gepflegte Längen.
7.12
13 7.5
7.0Setzt sich wenig fest.
8.0US-Metal der guten Sorte
7.0 7.0
8.0Im Fahrwasser von STONE SOUR?! Ziemlich gelungen.
7.5Core-los sehr stark.
5.0Groovt meilenweit an mir vorbei.
7.12
15
5.5Ich mag die alten, aber das ist langatmig.
6.0Gute Ideen, kraftlos präsentiert.
7.0der Epik fehlt der letzte Pfiff
8.0Tolle Melodien aber auch Längen. Welcome back!
7.0Schunkelig
6.5Zwischen gut und Parodie...
7.0Von den Achtziger-Glanztaten weit entfernt.
8.5Tolle Melodien, die teils in Schönheit sterben.
6.93
16
7.0Doom ist schön, aber ein bisschen Drive wäre gut.
6.0Gab letzten Monat stärkeren Doom.
6.0Doom-Boom wird etwas viel
6.0 7.0
7.5Feiner Doom mit etwas Luft nach oben.
7.0Doom mit ein paar Längen.
8.5Mächtiger, teils etwas zäher Epen-Doom.
6.87
17
7.0Seicht, bombastisch, kitschig, aber nicht übel...
6.5Ganz nett, reißt mich aber nicht mit.
6.5da hab ich mir mehr von versprochen
7.0Gut gemachter Tolkki'scher Melodic Metal .
6.5Wohl eher Metal Opa
8.0Musik wie Popcorn mit etwas zu viel Zucker.
6.0Alles nett, vorhersehbar, harmlos.
7.0Feine, etwas plüschige Melodiebombe
6.81
18 6.0
6.0Sehr durchschnittlich.
7.5da war der volle Kreis etwas besser
7.5Luftiger Stoner Rock. Gut!
6.5Instrumental wär's besser
7.0Luftiger Rock.
6.5
6.5Easy rockende Wüstensteine.
6.68
18 5.5
6.0Typischer Fall von in your face.
6.5mehr Hardcore als Todesblei
7.5Mittelalte schwedische Old-School-Harke.
5.0Links rein, rechts raus
8.0Blumenkübelkaputtwerfmusik.
7.5Jesper Strömblad ist zurück.
7.5Etwas derbere Schweden-Death-Keule.
6.68
20 7.0
5.5Nicht so gekonnt wie gewollt.
7.0schwerer, solider Epic-Doom
6.0
6.0Geht am Ende die Puste aus
7.0PRIMORDIAL meets Doom? Ganz okay.
6.0epischer schwedischer Heavy Metal. Ganz okay.
8.0Schwedische Epik-Folk-Doomiade.
6.56
21
6.0weniger schlimm als erwartet.
6.0Da habe ich mehr erwartet.
6.5genervt vom Rosenkrieg
6.5Ordentlich. Spannend geht aber anders.
6.5Ach, Geoff...
7.0Tut nicht weh.
7.0
6.5Zumindest kein weiterer Absturz.
6.50
22
7.5Sound zum Weghören, aber gute Songs!
6.5Oha! Sehr speziell!
7.0über den Tellerrand hinaus sludgen
5.5Sludge, mit dem ich wenig anfangen kann.
4.0Das meinen die ernst?
7.5Angenehm ziellos.
6.5kann ich nicht richtig fassen.
6.5Spaciger Sludge, gewisse Längen, cooler Gesang!
6.37
23
2.0Ich hoffe, das ist als Scherz gedacht.
6.0Gute Songs, anstrengender Sound.
6.0gewöhnlich schwarz und düster
6.0
7.0Keine Gefangenen
6.5Nervige "Hörspiele".
5.0Der Vorgänger war stärker.
8.0Grimmig und urig, etwas schwächer als zuletzt.
5.81
24
4.0Zerrt an den Nerven...
8.0Wenn Genie und Wahn in Symbiose gehen.
2.0Kunst für die einen, Soundmüll für die andere
4.5Gebt mir Morphium....bitteeeeeeeee!!!!!!
3.0Gibt's das auch mit Gesang?
8.5"Mama! Die Waschmaschine spielt wieder Mozart!"
7.0Immer auf der Kante von Genie & Wahnsinn.
5.0Rhythmik und Gesang nerven ziemlich.
5.25

Login

Neu registrieren