top banner 61
side banner 62

Soundcheck 10/2013

Der Oktober-Soundcheck hat einige lang erwartete Alben zu bieten. Die neuen Werke von TRIVIUM, AYREON oder RUNNING WILD können allerdings alle nicht durch die Bank überzeugen. Lemmy liefert hingegen gewohnte Qualitätskost ab und landet mit "Aftershock" an der Spitze des Soundchecks. Teilen muss er diese allerdings mit der tollen Eigenproduktion der italienischen Proggies MEMENTO WALTZ. Und auch den dritten Platz auf dem Stockerl nimmt eine Eigenproduktion ein. Die Wiederkehr der deutschen Untergrundband SOUL CAGES sorgt in den Redaktionsreihen für große Euphorie. Dahinter folgen mit ARGUS, HAIL OF BULLETS, WARBRINGER, ZODIAC und NOCTUM Metalkapellen jeglicher Coleur, die aber ausnahmslos zu überzeugen wissen. Genug der Vorrede. Viel Spaß mit dem Oktober-Soundcheck.

Mit den Noten & Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Holger Andrae
Marcel Rapp
Martin Loga
Nils Macher
Oliver Paßgang
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Durchschnitt
1
8.5Frank Jaeger: "Ganz stark!"
8.5
8.5Marcel Rapp: "starke Sahneschnitte"
9.0Martin Loga: "Bluesig und arschcool; knarzt auch ordentlich!"
8.5Nils Macher: "Absolutes Brett!"
8.0Oliver Paßgang: "Oh yeah."
9.5Rüdiger Stehle: "Niemals müde, niemals Abnutzungserscheinungen."
8.5Thomas Becker: "Mann, rockt das, leck mich am Anus!!!"
8.62
1
9.5Frank Jaeger: "Die Enkel von SPIRAL ARCHITECT!"
10.0Holger Andrae: "So gefühlvoll wird gefrickelt"
7.5Marcel Rapp: "Progressive auf hohem Niveau"
8.0
9.0Nils Macher: "Wurzelbehandlungs-Prog"
7.5Oliver Paßgang: "Mathe ist immer so eine Sache für sich..."
8.0Rüdiger Stehle: "Feines Rhythmengeschiebe mit krassen Twists."
9.5Thomas Becker: "Frickel-Düdel-Gniedel-Shredder-Himmel"
8.62
3
10.0Frank Jaeger: "Wunderbar!"
9.5Holger Andrae: "nichts verlernt; traumhaft schön"
7.0Marcel Rapp: "leicht progressiv melodischer Mondschein"
8.0Martin Loga: "Tolle Eigenproduktion mit Geoff-Tate-artigen Vox."
8.5Nils Macher: "Toller Prog"
6.5Oliver Paßgang: "Hm."
8.5Rüdiger Stehle: "Wunderschön verspielter, spannender Prog Metal."
8.0Thomas Becker: "Gut, eigenständig, aber schwer zu knacken"
8.25
4
8.5Frank Jaeger: "Metal. Ganz einfach Metal."
9.5Holger Andrae: "Fette(!) Gitarren, superber Gesang"
6.5Marcel Rapp: "immerhin besser als der Vorgänger"
9.0Martin Loga: "Ein mächtiges Heavy/Doom-Manifest!!! Kaufen!"
8.5Nils Macher: "Der Vorgänger war etwas besser"
7.5Oliver Paßgang: "Leider ohne die großen Haken."
8.5Rüdiger Stehle: "Bärenstarke Heavy/Doom-Scheibe mit tollem Sänger."
6.5Thomas Becker: "Ganz gute Band aber Sänger nervt!"
8.06
5 6.5
8.5Holger Andrae: "Gespenster-Divisionen"
7.0Marcel Rapp: "auf so etwas kommen auch nur Holländer"
9.0Martin Loga: "Packender Stahl, stärker denn je komponiert!"
8.5Nils Macher: "Gespensterdiiiviisiioonn!"
8.0Oliver Paßgang: "Fast so gut wie ASPHYX."
8.0Rüdiger Stehle: "Panzerketten-Death aus dem Bilderbuch!"
8.0Thomas Becker: "Top Sound, coole Songs und 'Gespensterdivisiooon'!"
7.93
6
6.0Frank Jaeger: "Lang und oft auch weilig."
9.5Holger Andrae: "Blues'n'Prog, realxing'n'entertaining"
7.0Marcel Rapp: "sehr schwere, aber interessante Kost"
7.0Martin Loga: "Ordentlicher Retro-Rock ohne echte Kicks."
8.0Nils Macher: "Die haben den Blues"
8.5
7.5Rüdiger Stehle: "Erdiger, bluesiger Hardrock mit Seele."
9.0Thomas Becker: "Gediegenster Blues Rock im Luxussound!"
7.81
6 7.0
9.0Holger Andrae: "M.Fate Verbeugung ohne Quietschen"
8.0Marcel Rapp: "cooles Konzept, coole Musik"
8.5 7.0
6.5Oliver Paßgang: "Weiß nicht mitzureißen."
8.0Rüdiger Stehle: "Warm groovender, doomiger 70s Rock."
8.5Thomas Becker: "Die nächste Stimmungsbombe aus Schweden"
7.81
8 8.0 8.0
8.5Marcel Rapp: "weg mit der Rübe"
8.5Martin Loga: "Ihr bislang abwechslungsreichstes Werk."
7.0Nils Macher: "Rübe ab, gut gemacht!"
7.0Oliver Paßgang: "Nicht ganz so bissig wie erhofft."
7.5Rüdiger Stehle: "Recht abwechslungsreiches Geschrote."
6.5Thomas Becker: "Mal ziemlich cool, mal ziemlich nervig"
7.62
9 6.5
8.0Holger Andrae: "im Zick-Zack voll auf die Glocke"
7.0
8.0Martin Loga: "Hochwertig inszenierter, melodischer Black Metal."
8.5
7.5Oliver Paßgang: "Am Ende zu lang geraten."
8.5Rüdiger Stehle: "Klassische, schwedische Black/Death-Schule"
6.5Thomas Becker: "Ganz interessante Extrem-Metal-Scheibe"
7.56
9
6.0Frank Jaeger: "Ich mag den Sänger nicht."
8.0Holger Andrae: "moderner Traditions-Thrash"
8.0Marcel Rapp: "gelungen"
7.5Martin Loga: "Dreckich, dreckich!"
7.5Nils Macher: "Niveau gehalten"
8.0Oliver Paßgang: "Unerwartete Melo-Death-Schlagseite. Gut!"
8.0Rüdiger Stehle: "Stark angeschwärzter Dreschflegel."
7.5Thomas Becker: "Voll auf die Zwölf und das mit Melodie. Fein!"
7.56
9 7.0
9.0Holger Andrae: "Orgel Power Doom"
7.5Marcel Rapp: "FORSAKEN lässt grüßen"
7.5 6.5
6.5Oliver Paßgang: "Ein bisschen steif, aber mit guten Momenten."
8.5Rüdiger Stehle: "Aggressiver, anpackender Epen-Doom."
8.0Thomas Becker: "Heavy, charmant, eigen, gewöhnungsbedürftig"
7.56
12 7.0
8.5Holger Andrae: "klingt beinahe wie gute Evergrey"
7.5Marcel Rapp: "Geglücktes Allstar-Projekt"
7.5Martin Loga: "Gelungener, recht moderner Bombast-Metal."
7.0Nils Macher: "Gut gemacht"
6.5Oliver Paßgang: "Dudel-di-dudel."
6.5Rüdiger Stehle: "Theatralischer Female-Fronted-Bombast."
8.5Thomas Becker: "Tolle Mischung aus KAMELOT und EVERGREY!"
7.37
13 7.5 7.0
8.5Marcel Rapp: "die geballte Ladung GWAR"
7.0Martin Loga: "Nette Gummimonster-Mucke."
7.0Nils Macher: "Solide, mehr nicht"
6.0Oliver Paßgang: "Irgendwie nicht meine Baustelle."
9.0Rüdiger Stehle: "Sehr stringentes, kompaktes Album."
6.5Thomas Becker: "Gut wenn Thrash, doof wenn Core oder Punk"
7.31
14
8.5Frank Jaeger: "Das Gespür für die Melodie!"
8.5Holger Andrae: "Kansas-AOR-Power; gute Laune inklusive"
7.0Marcel Rapp: "fesselt mich nur bedingt"
7.5Martin Loga: "Fluffiger, sehr gut zugänglicher Prog. Bene."
6.0Nils Macher: "Kaum Wiedererkennungswert"
7.0Oliver Paßgang: "Flauschig."
6.0Rüdiger Stehle: "Plätschert nicht uncharmant dahin."
7.5Thomas Becker: "Schöne AOR-Scheibe, die nach hinten leider abfällt"
7.25
15
6.0Frank Jaeger: "Das ist teilweise ganz hörbar..."
5.0
9.0Marcel Rapp: "das Beste seit "Masquerade"?"
7.5Martin Loga: "Mit dem Seebären ist wieder zu rechnen...!"
7.5Nils Macher: "Deutliche Steigerung"
7.5Oliver Paßgang: "Auch ohne das alte Feuer noch wärmend."
9.0Rüdiger Stehle: "Steigende Formkurve beim Käpt'n."
6.0Thomas Becker: "Deutlich besser aber nicht sonderlich kreativ"
7.18
16 7.5
7.5Holger Andrae: "Traditionell, zeils toll, teils durchwachsen"
7.0
7.5Martin Loga: "Old School, durch und durch!"
7.5Nils Macher: "Feines Zeug"
7.0Oliver Paßgang: "Baut recht schnell ab."
8.0Rüdiger Stehle: "Klassischer Metal, feiner Sound, gepflegte Epik."
5.0Thomas Becker: "Nett, aber holprig gespielt schwacher Sound"
7.12
17
7.5Frank Jaeger: "Gut, waren aber schon besser."
5.5Holger Andrae: "völlig belangloser Metal(core)"
7.5Marcel Rapp: "gefällt trotz zurückgegangener Härte"
7.0Martin Loga: "Für die Zielgruppe perfekt."
8.0
7.5Oliver Paßgang: "Ihr bisher am wenigsten spannendes Werk."
6.5Rüdiger Stehle: "Kann man sich anhören."
7.0Thomas Becker: "Gar nicht übel, dieses TRIVIUM: technisch stark!"
7.06
18
6.0Frank Jaeger: "Nein, Arjen, das ist unter deinem Niveau."
6.0Holger Andrae: "zerstückelt und langatmig"
6.5Marcel Rapp: "trotz toller Gäste äußerst zäh"
8.0Martin Loga: "Die vielfältigen, tollen Klangwelten des Arjen L.!"
8.0
7.5Oliver Paßgang: "Ganz schön "luftig"."
7.0Rüdiger Stehle: "Schöne Momente, tolle Sänger, aber langatmig."
6.5Thomas Becker: "Konzept ausgenudelt und zu lang"
6.93
18
7.5Frank Jaeger: "Entspanntes Rocken."
6.0
6.5Marcel Rapp: "Psychedelically Norway"
7.5Martin Loga: "Zündet leider nicht durchgehend. Dennoch: gut!"
6.0Nils Macher: "Etwas ermüdend"
6.5
7.5Rüdiger Stehle: "Atmosphärisch und psychedelisch."
8.0Thomas Becker: "Feiner Space Metal; braucht paar Spins"
6.93
20
5.0Frank Jaeger: "Ich hoffe, die meinen das witzig."
5.0Holger Andrae: "dumpf, dröge, langweilig"
7.0Marcel Rapp: "ganz nettes Schwarzmetall"
7.0Martin Loga: "Weit stärker als die Zweitband THRONE OF KATARSIS"
8.5Nils Macher: "Typischer Grower"
5.5Oliver Paßgang: "Das ist mir entweder zu hoch oder zu tief."
9.5Rüdiger Stehle: "Zähe, fiese und doch triumphale Rückkehr!"
7.0Thomas Becker: "Guter, düsterer Black Metal, aber seltsamer Sound"
6.81
20
6.5Frank Jaeger: "Gediegen."
8.5Holger Andrae: "cooler Heavy-Blues-Metal"
7.5Marcel Rapp: "lecker Kuchen"
8.0Martin Loga: "Knackiger Hardrock mit Kanten und Herz."
5.5Nils Macher: "Langweilig..."
6.5Oliver Paßgang: "Ganz solide."
6.5Rüdiger Stehle: "Hart rockender Heavy Metal mit müden Momenten."
5.5Thomas Becker: "kompetent gespielt aber meist unspannend"
6.81
22
6.0Frank Jaeger: "Furchtbarer Gesang, sonst ganz gut."
7.5Holger Andrae: "kompetent, geradeaus, auf die Zwölf"
6.0Marcel Rapp: "austauschbar"
8.0Martin Loga: "Speckmann...Unkaputtbar voll vor den Latz!"
6.5Nils Macher: "Der Gesang packt mich nicht"
7.0Oliver Paßgang: "Etwas sehr grob."
7.5Rüdiger Stehle: "Der Paule hat's immer noch drauf, das Gurgeln."
5.5Thomas Becker: "Ganz komischer Gesangs-Stil"
6.75
23
9.0Frank Jaeger: "Origineller Sänger!"
5.0Holger Andrae: "träge, ermüdend, gruseliger Sänger"
7.5Marcel Rapp: "stark, aber stellenweise zu schwerfällig"
9.0Martin Loga: "Massivst coole Doom-Walze....SABBATH-Groove!"
5.5Nils Macher: "Ich penn weg"
5.5Oliver Paßgang: "Zu affektiert."
8.0Rüdiger Stehle: "Kantiger Doom mit fein absurdem Gesang."
4.0Thomas Becker: "Sänger versucht vergeblich öde Musik zu retten"
6.68
24
8.5Frank Jaeger: "Gute Mischung aus Melo und Härte."
4.5Holger Andrae: "Djent mit tollem Sänger"
6.5Marcel Rapp: "überschwänglicher Schwall an Emotionen"
6.0
7.0Nils Macher: "Hat Potenzial!"
8.0Oliver Paßgang: "Wieso packt mich das nicht noch mehr?"
5.0Rüdiger Stehle: "Nerviges Rhythmen- und Atmosphären-Geschiebe."
7.5Thomas Becker: "Eingängiger Djent? Geht das? Geht!"
6.62
25
6.0Frank Jaeger: "Arg süß, selbst für mich."
4.5
7.0Marcel Rapp: "gesanglich top, instrumental ganz nett"
6.0Martin Loga: "Nett; auf Dauer zu soft und zu eindimensional."
6.0Nils Macher: "Och Michi, was soll denn das?"
7.0Oliver Paßgang: ""Darf's auch etwas mehr sein?" - Ja!"
6.5Rüdiger Stehle: "Toll gesungener Plüschbomber."
4.5Thomas Becker: "Nur wegen Kiskes Stimme überhaupt hörbar!"
5.93

Login

Neu registrieren