side banner 175

SISSY: Interview mit Tobias Roick

01.01.1970 | 01:00

Die deutschen New Metal- Nachwuchsjungs von SISSY haben mit ihrem Debüt „Sick“ ein Album hingelegt, an dem sich die Geister scheiden. Sänger und Bandkopf Toby gab über elektronischem Postweg Auskunft über die Hintergründe des Albums und die Zukunftsplanungen der jungen Truppe:

Sebastian:
Erzählt mir doch bitte ein bisschen über die Entstehungsgeschichte der Band ? Wie kam’s letztendlich zum Plattenvertrag ? Wie lange macht ihr schon zusammen Musik etc. ?

Toby:
SISSY gibt es als Band erst seit Anfang 2003. Davor habe ich SISSY als eine Art Soloprojekt gegründet. Ich habe die Lieder mit sehr wenig Equipment Zuhause komponiert und aufgenommen. Als ich dann die 3 CD "Sick" fertig hatte kam es zu dann endlich auch zum Plattenvertrag bei STF-Records.
Danach habe ich mir die Bandmitglieder gesucht und jetzt sind wir eine richtige Band.
(so macht man das heutzutage doch , oder... ?)

Sebastian:
Ihr werdet von euerer Plattenfirma als „aggressive New-Metal Band" vermarktet, auf der Platte höre ich aber auch deutliche Alternative- und Grunge-Anleihen (Z.b. bei ‚Already Dead‘).
Inwieweit seht ihr euch selbst als der New-Metal-Szene zugehörig, bzw. wo sind euere Einflüsse als Band ?

Toby:
Ja...ja..ja ich weiß, wir sind kein reinrassiger New-Metal. Wir haben noch keine 100% Musikschublade gefunden. Vielleicht eher "alternativsubmetal" mit Stromgitarren. Mir ist die Bezeichnung echt egal. Darüber sollen sich andere Gedanken machen.

Sebastian:
Wie würdet ihr euere Band und eueren typische Stil (vielleicht im Kontext zu erfolgreichen Acts) jemandem beschreiben, der die Musik noch nie gehört hat ?

Toby:
Wir sind eine progressive Rockband mit Anleihen aus vielen Musikbereichen. Aber Hauptsächlich aus dem Metal.

Sebastian:
Was hört ihr privat für Musik und inwiefern fließt diese in die Arbeit mit der Band ein ?
Toby:
Also ich höre gerne: Pantera, COC, Down (logisch) Beach Boys, Suicidial Tendencies, Elvis, Kyuss, QOTSE, Deftones, Anthrax, Slipknot, Tool, Mashine Head, Thumb, Lag Wagon und und und.....

Sebastian:
Wie schreibt ihr euere Songs ? Ist das ganze eher ein demokratischer Prozess, oder bist du, Tobias, der Chef, der letztendlich entscheidet, wo es langgeht, falls Unstimmigkeiten auftreten ?

Toby:
Auch wenn ich Die Lieder geschrieben habe, bin ich noch lange kein Chef bei SISSY. Wir verändern auch gerne Kleinigkeiten an den Songs, damit sie Live besser rocken. (z.B. ‚Song Of Pain‘ klingt live schon etwas anders)
Bei vielen Sachen versuche ich eher in den Hintergrund zu treten, da es mir peinlich ist den Bandchef zu spielen.

Sebastian:
Ihr nennt euch Sissy, euer Debüt heißt „Sick" und auf dem Cover verwendet ihr ein vergrößertes Foto von einem schwarz-weißen Insekt. Sind das nicht ein bisschen viele Klischees auf einmal ? Stammen diese Ideen alle von euch ?

Toby:
Darum geht es ja gerade. Ich habe mich bemüht viele Klischees aus dem „Heavy Metal“ Bereich visuell umzusetzen. Am Anfang hatte ich nur das Cover mit der Mücke und später kamen dann die ganzen kleinen Photos dazu.
Da jedes Photo ja andere Farben hatte und irgendwie nicht stimmig war, entschied ich alles schwarz-weiß zu machen.(Außer Bin Ladens Augen)
Ich finde Bands die auf „extra böse“ machen lächerlich. Unser Cover und das Booklet mit den Totenköpfen ist eher eine Art Parodie.

Sebastian:
Was macht ihr neben der Musik beruflich ? Strebt ihr eine Karriere als Vollblutmusiker an, oder ist das ganze bis jetzt noch so eine Art Hobby ?
Und wie geht’s jetzt weiter mit Sissy ? Ist eine Tour geplant, wird es ein nächstes Album geben ?

Toby:
Albert (Gitarre) arbeitet, Flo (Gitarre) hat jetzt eine Ausbildung angefangen, Timo (Drums) ist ein Vollbluttrommler und der Dominik und ich studieren beide. Wir würden natürlich schon gerne als Hauptberuf nur Musik machen, aber im Moment kann da noch keiner von Leben.
Wir haben ein paar schöne Gigs hier in Aussicht und proben min. 2 mal in der Woche um unseren Fans ein einen tollen Auftritt präsentieren zu können.
Das nächste Album ist noch in weiter Ferne, aber wir sammeln schon Ideen.

Sebastian:
Sprechen wir über die meiner Meinung nach etwas druck- und zahnlose Produktion, die eurer offensichtlich vorhandenen songwriterischen Fähigkeiten auf „Sick" etwas in den Hintergrund rückt. Seid ihr selber mit dem Sound des Albums zufrieden, oder gab’s etwas, das man hätte besser machen können ?

Toby:
Ja... da hätte man Soundtechnisch noch etwas machen können, aber diese technischen Möglichkeiten hatte ich zu der Zeit noch nicht.
So schlecht wie Du die Aufnahmen dargestellt hast finde ich sie jetzt aber auch nicht. Da gibt es wirklich schlimmeres.

Sebastian:
Einer meiner großen Kritikpunkte an der Platte waren die meiner Meinung nach recht platten Texte. Wer ist dafür verantwortlich, bzw. was bedeuten euch die Lyrics ? gibt es irgendeinen Song, mit dem ihr ein besonderes Ereignis verbindet, bzw. der euch besonders am Herzen liegt textlich ?

Toby:
Mir liegen alle Texte am Herzen. Einige sind autobiographisch aber nicht alle.(z.B Final Destination nicht :-)

Sebastian:
Wie plant ihr das ganze langfristig ? Wo seht ihr euere Band in fünf Jahren ?

Toby:
..uhh..so langfristig plane ich nicht. Wir werden es sehn.


Sebastian:
Relativ aktuell ist wieder im Zusammenhang mit dem neuen Urheberrechtsgesetz das Thema MP3s aus dem Internet hochgekocht worden. Verfolgt ihr solche Diskussionen und wie steht ihr als Nachwuchsband zum Thema Downloads ?

Toby:
Wir finden es gut wenn man sich Hörproben von Bands herunterladen kann. So kann man tolle Bands für sich entdecken. Aber dann sollte man schon in den nächsten Plattenladen rennen um sich die Original CD zu kaufen.
So könnt ihr die Band unterstützen und gewährleisten das auch mal wieder neuer Stoff unter Vertrag genommen wird.

Sebastian:
Die letzten Worte gehören euch: Gibt’s irgendwas, dass ihr eueren (zukünftigen) Fans mitteilen wollt ?

Toby:
Wir werden uns nicht unterkriegen lassen und hart an uns arbeiten. Besucht uns doch mal auf einem unserer Konzerte und macht euch selbst ein Bild von SISSY.
Besucht uns doch mal auf unserer Homepage unter www.sissy-music.de und schreibt uns ins Gästebuch.

Redakteur:
Sebastian Baumer

Login

Neu registrieren