top banner 95
side banner 91

AVANTASIA: Interview mit Tobias Sammet

01.01.1970 | 01:00

Heute rief mich Tobias Sammet (AVANTASIA / EDGUY) brav an, um mir meine Fragen zu beantworten. Eigentlich wollte er zurückliegende Zeit aufholen (durch schnelles reden), doch obwohl auch ich mich versuchte zu beeilen (mit zuhören) und letztlich sogar das Interview beendete, gelang dies nicht. Darum möchte ich mich schonmal im voraus bei einem sehr angenehmen und redseligen Interview Partner bedanken.

MetalS: Wie kam es zu der Idee für AVANTASIA?

Tobi: Also ursprünglich hatte ich die Idee schonmal gehabt, als wir (EDGUY) die "Vain Glory Opera" damals gemacht hatten. Darauf machten ja bereits Hansi Kürsch und Timo Tolkki mit. Gerade das Hansi praktisch wie eine Art Vorbild mit mir auf einer Platte war und meine Gesangslinien gesungen hatte, das war schon beeindruckend für mich und da habe ich schon gedacht, sowas würde ich mal gerne machen mit ganz vielen Gast Musikern. Diese Idee hab ich erst mal verworfen. Wie wir dann 1999 auf Tour waren mit HAMMERFALL, da habe ich im Bus so dagelegen und einfach mal angefangen eine Geschichte zu schreiben. Ein Märchen oder wie auch immer. Da waren einige Sachen, die mir in der Realität nicht so geschmeckt haben, im Alltag so um mich herum, da habe ich gedacht: Schreibst mal so´n bißchen. Das habe ich dann in Metaphern in ne schöne Phantasie Geschichte gepackt, bzw. ´nen Roman. Dann habe ich gedacht, eigentlich bin ich ja Songwriter oder Musiker. Das würde sich eigentlich als Konzept ganz gut eignen. Da habe ich dann schon mit dem Gedanken gespielt und wie dann herauskam, dass wir die "Savage Poetry" neu machen würden, hab ich gedacht: Ok, mach einfach! Es war der richtige Zeitpunkt und ich wollte nicht zweimal drüber nachdenken, bevor ich wieder anders entschieden hätte. Weil sonst denke ich immer und überlege und überlege... Ich bin jemand, der immer zweimal überlegt: Gehe ich jetzt heute abend nochmal weg, oder esse ich jetzt das oder das? Dann plane ich als Sachen und weil ich was neues plane, vergesse ich das alte dann wieder. Da habe ich also gedacht, ok, jetzt machst du´s einfach, bevor du´s gar nicht machst, mach´s einfach jetzt!

MetalS: Und der Name AVANTASIA, was bedeutet der?

Tobi: AVANTASIA selbst beschreibt eigentlich die Geisteswelt. Das ist eine andere Ebene oder Dimension in der Geschichte und ich habe das einfach abgeleitet für mich als eine Mischung aus Phantasie/Geisteswelt und Avalon, die ja irgendwie in der Arthus Sage auch im Prinzip die Geistwelt darstellt. Ich fand das einfach ein geiles Wort irgendwie und dachte, das nimmst de!

MetalS: Wie war es mit den „Power Metal Größen“ zusammenzuarbeiten?

Tobi: Jaaaa, da mußt du mal die Musiker fragen die mit mir zusammengearbeitet haben... (Gelächter) Für die war das glaube ich etwas ganz besonderes... nein Quatsch! (Gelächter)

MetalS: Also gut, und wie war es für dich ?

Tobi: War cool! War also geil. Viele davon kannte ich ja schon. Naja, wir sind ja alle nur Menschen. Ich schaue zu ihnen auf als Musiker, ja, aber es ist jetzt nicht, daß sie für mich Götter sind. Es war einfach geil, es war schön, mit Leuten zu arbeiten, die ich von früher nur vom Plattencover her kannte. War schon etwas ein seltsames Gefühl mit Markus im Proberaum zu stehen und zu sagen: Kannst du das mal so spielen? Und er sagt: Ja klar, mach ich. Das war schon irgendwie geil. Aber im Prinzip sind daraus auch Freundschaften entstanden. Es war nicht so die Ebene, der kleine Jungspund und der alte Hase. Und der alte Hase zeigt dem Jungspund, wo es lang geht. Ich glaube, wir haben einfach zusammen gearbeitet und an einem Strang gezogen und das war geil. Es war menschlich, wie auch musikalisch eine schöne Erfahrung für mich. Man konnte viel lernen, menschlich wie auch musikalisch. Das ist so, wenn man auf neue Menschen trifft, die auch nachdenken und mit denen man Gedanken austauschen kann. Das war einfach geil und hat einfach Spass gemacht. Dann ist sogar mal in Hintergrund geraten, weshalb wir da überhaupt zusammen waren. Wenn wir uns z. B. beim Bierchen über Weltanschauungen unterhalten haben. Es war also geil, mal auch die Persönlichkeiten kennenzulernen.

MetalS: Gab es auch Absagen von Musikern für AVANTASIA, oder haben alle zugesagt?

Tobi: Also alle die drauf sind, haben zugesagt (lacht). Ja, also ich habe beispielsweise bei HALFORD angeklingelt und bei DICKINSON. Meistens gab es dann zur Antwort die Zeit als Grund der Absage (zumindest wurde das angegeben). Aber im Endeffekt glaube ich, daß das alles so seinen Sinn hat. Man erkennt den Sinn manchmal erst später, aber ich glaube, daß das Line Up, daß ich jetzt drauf habe –und das sage ich jetzt nicht, um die Leute die da drauf sind in Schutz zu nehmen- so wie es jetzt ist das Optimum ist. Ich glaube nicht so an Zufall, ich glaube, daß es seinen Sinn hatte, warum andere Leute abgesagt hatten. Ich glaube, daß jeder, der auf der Scheibe ist, ihr noch einen besonderen Kick gibt.

MetalS: Ja, ich denke das merkt man halt, wenn die Leute darauf auch mitmachen wollten...

Tobi: Ja, die wollten mitmachen. Z. B. Olli Hartmann (von ADVANCED). Das war ein Zufall, daß er jetzt dadrauf ist. Ich kannte ihn auch vorher gar nicht. Ich habe ihn nur gehört, wo die Rollen eigentlich schon verteilt waren und dachte „oooor, geiler Sänger, der könnte richtig schöne fette Chöre mit mir singen.“ Er hat ja ne richtig schöne Reibeisen Chor Stimme (wir werden hören, was er damit meint –d. Verf.). Ich habe ihn ins Studio geholt und mir hatten ja dann Tony Martin und Ronny James DIO abgesagt.

MetalS: Ja, schade...

Tobi: Ja, weil DIO wohl auf Tour gewesen war und Tony Martin wollte wohl nicht mehr so Metal machen. Und dann hat der Olli gesagt „ich kann das doch auch mal probieren, ich singe ja auch irgendwie so Reibeisen mässig. So´n bißchen DIO kriegen wir schon...“. Er hat sich dann hingestellt und losgeröhlt. Da habe ich gedacht, was geht denn hier ab? „Logisch, mach!! Und sing weiter!“ Ich glaube auch für ihn war es eine geile Sache dabei zu sein, so daß er sich entsprechend reingehängt hat. Das hört man der Sache auch an. Deshalb, das ist so ein Beispiel wo ich sage, es hatte seinen Sinn daß das so lief (das der dabei ist und jener nicht –d. Verf.). Cheron Den Adel kannte ich bis Mitte der Produktion gar nicht. Tarja Turunen von NIGHTWISH war eigentlich geplant, die mir dann aber kurzfristig absagte. Dann habe ich über 1000 Ecken erst erfahren, daß es die Cheron gibt. Im Endeffekt hat sie so geil gesungen, daß ich glaube, es hat alles seinen Sinn gehabt, daß es so lief. Ich glaube, daß alle Leute die dabei sind das Teil auf jeden fall veredeln.

MetalS: Waren die Musiker alle anwesend, oder haben einige Tapes geschickt, wie war das?

Tobi: Die Instrumentalisten haben alle im Studio eingespielt, einige Sänger haben auch in Fulda im Studio eingesungen, aber gerade die Leute von Übersee haben zu hause in Studios aufgenommen. Da wurde also schon in vielen Studios auf einmal und parallel gearbeitet.

MetalS: Und in wie weit haben die Musiker noch an den Songs gewirkt, oder haben sie nur das gemacht, was du ihnen gesagt hast?

Tobi: Im Prinzip hatte ich die Songs vorgearbeitet. Dann sind wir zu Kai nach Hamburg ins Studio gegangen. Das Verhältnis zwischen GAMMA RAY und EDGUY ist ja sehr gut. Der Markus, der Henjo, der Alex und ich haben dann angefangen die Songs fertig zu arrangieren. Natürlich hatte dabei jeder noch die Möglichkeit auf das Songmaterial einzugreifen. Alleine durch die persönliche Note jedes Instrumentalisten. Das macht ja so ne Sache immer aus, ich meine ein Song klingt nicht durch Zufall so, sondern weil bestimmte Musiker dahinter stehen. Ich sage mal, es unterscheidet sich auf ne gewisse Weise von EDGUY und das liegt ja nicht daran, daß die Songs komplett anders sind. Natürlich bringen die Sänger sowieso schon mal Farbe rein, das ist ganz klar. Aber auch musikalisch, weil ich eben mit dem Henjo die Gitarren ganz anders spiele als wie mit dem Jens. Nicht besser oder schlechter, aber Henjo spielt halt einfach anders. Daran hörst du ja, daß sich jeder noch irgendwie eingebracht hat. Mit Schlagzeug und Bass ist es das gleiche. Ganz klar hat da jeder noch die Möglichkeit darauf einzuwirken. Im Endeffekt, das Großgerüst der Songs stand schon, aber wie die Sachen dann gespielt wurden, wie ein gewisser Break dann vom Schlagzeug gespielt wird, das macht dann die feine Note aus.

MetalS: Gab es eine Zusammenarbeit, die besondere Eindrücke hinterlassen hat?

Tobi: Da sind viele Sachen passiert. Alleine mit Henjo zu arbeiten ist ein Abenteuer für sich. Wir sind ja jetzt richtig dick befreundet, waren wir auch vorher schon, aber jetzt noch dicker. Jeder, der den Henjo kennt, weiß genau, was ich meine. Es ist ein Abenteuer mit ihm zu arbeiten und am Ende wird trotzdem alles sehr geil. Das macht Henjo glaube ich aus. Henjo ist der Chaot, bei dem alles am Ende noch geil wird, weil er alles in letzter Sekunde dann wirklich auch noch hinkriegt. Ich kann jetzt nicht ins Detail gehen, aber man braucht schon etwas Geduld, es hat schon was von ner Erzieherin mit Henjo zu arbeiten. Man muß Henjo nicht erziehen. Und man muß ihm nicht mehr das Spielen beibringen. Aber Henjo ist wirklich jemand, der die Ruhe weg hat. Der hat so die Ruhe weg, wenn die U-Bahn am losfahren ist und Henjo davor steht, dann raucht er mal schnell noch fertig, bevor er einsteigt. Aber er kriegt es am Ende hin und das macht ihn aus. Er bringt dann ein supergutes Resultat. Inzwischen kann ich auch drüber lachen.

MetalS: Mußt du jetzt eigentlich als Ausgleich auch auf den Alben der jeweiligen Musiker mitwirken, wie revanchierst du dich?

Tobi: Ja ich glaube schon. Also ich habe jetzt einen Zeitplan bis Ende 2024. Ich weiß es nicht. Ich bin noch nicht gefragt worden. Aber wenn ich irgendwo mitwirken soll, dann mach ich das doch gerne. Wenn es auch der Zeitplan irgendwo zu lässt (Na, das hatten wir doch schonmal... d. Verf.). Wenn jetzt jemand ne Metal Oper macht und mich dabei haben will, dann stehe ich Gewehr bei Fuß. Das wissen auch alle die dabei waren, glaube ich.

MetalS: Die nächste Frage ist eine wahrscheinlich häufig gestellte Frage. Wieso wird Michael Kiske im Booklet „Ernie“ genannt?

Tobi: Eine sehr häufig gestellte Frage, ja. Äh, ganz einfach. Weil Michael selbst irgendwie mit Metal eigentlich nicht mehr soviel am Hut hat. Zumindest möchte er selbst andere Sachen machen. Er selbst möchte härteren Rock machen und auf seinen Platten möchte er den klassischen Heavy Metal nicht mehr machen. Er fand´s sehr geil (bei AVANTASIA), sonst hätte er es auch nicht gemacht, er hat auch gesagt es hätte Magie und es tut gut, so etwas wieder einmal zu singen. Aber sein Ding ist es halt nicht. Deshalb haben wir ihn Ernie genannt, weil Michael Kiske heutzutage jemand ist, der auf andere Sachen steht.

MetalS: Auf die Sesamstraße oder was?

Tobi: (lacht) Nee. Ernie war einfach ein blöder Name. Da steckt keine Philosophie dahinter. Wir haben gesagt, vielleicht isses nicht der Michael, der die Platte aufgenommen hat, sondern sein Bruder, der Ernie. Also er hat keinen Bruder Ernie...

MetalS: Ich denke, man muß ihm einfach dankbar sein, daß er´s gemacht hat. Der Song ist einfach geil geworden.

Tobi: Ja, also er hat auch auf jedenfall Bock dazu gehabt. Das hat er auch immer wieder betont. Ich wollte ihm halt auch keinen Stein in den Weg legen, wegen seiner eigenen Karriere und da haben wir gesagt, nennen wir dich einfach Ernie.

MetalS: Und bringt er selbst auch wieder bald ne Platte raus?

Tobi: Er ist gerade am werkeln und bringt glaube ich bald ne neue Platte raus. Das letzte mal, so ca. vor ner Woche, als ich von ihm hörte, da war er gerade im Studio.

MetalS: Was mich jetzt noch interessieren würde ist, warum bist du eigentlich gerade auf ROB ROCK gekommen?

Tobi: ROB ROCK? Ich finde seine Stimme z. B. geil.

MetalS: Das ist ein Argument.

Tobi: Ah, er hat auch schöne Schuhe.. (Gelächter).

MetalS: Ich meine, er ist ja (noch) nicht gerade sooo bekannt...

Tobi: Naja... also als alten AXEL RUDI PELL Fan und IMPELLITERRI und M.A.R.S. ...als Sänger hört man sich auch immer um und kuckt, was andere Sänger machen und ich meine jeder Metal Sänger, der halbwegs was auf sich hält und halbwegs ein bißchen mit offenen Ohren durch die Welt geht, kommt früher oder später nicht an ROB ROCK vorbei. Geiler Sänger, technisch über jeden Zweifel erhaben, eigenständig, großen Stimmumfang, kultiger Sänger und obercooler Typ (kann man jemanden mehr loben? d. Verf.).

MetalS: Aber den hast du jetzt nicht getroffen, oder?

Tobi: Wir haben telefoniert, aber wir werden uns irgendwie treffen, denke ich mal...

MetalS: Dann treffe ich ihn vor dir *hähä* . Übermorgen sehe ich ihn live!

Tobi: In Bochum? Das hat er mir gemailt, weil er eigentlich letzte Woche kommen wollte... Echt? Dann kannst du ihm ja einen schönen Gruß ausrichten!

MetalS: Genau in Enneppetal. Klar, kann ich machen, kein Problem!

Tobi: Aber denk dran!

MetalS: Jaja. Mit dem habe ich nämlich auch ein Interview, das mach ich.
Ist ein weiteres AVANTASIA Album geplant, oder war das nur ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist?

Tobi: Es war ein Traum. Aber nur der erste Teil von einem Traum. Der zweite Teil ist auch schon fast aufgenommen. Ist auch schon fast fertig, also da sind nur noch ganz kleine Sachen dran zu machen. Den Teil habe ich aber erst mal auf Eis gelegt, ich kümmere mich jetzt um EDGUY und wenn ich nach der EDGUY ein wenig Zeit habe, dann mache ich den fertig.

MetalS: Lief also der zweite Teil parallel zu dem ersten?

Tobi: Jaja. Ich habe jetzt 120 Minuten Musik.

MetalS: Dann sind auf dem zweiten Teil wieder die selben Musiker zu hören?

Tobi: Ja, es kommen noch welche dazu, aber die selben sind auf jedenfall noch mit drauf. Auf dem zweiten Teil wird Eric Singer noch trommeln und Bob Catley (MAGNUM) hat schon eingesungen. Wie gesagt, darüber denke ich noch nicht so wahnsinnig nach.

MetalS: Kommt der zweite Teil dann irgendwann nächstes Jahr?

Tobi: Ich denke mal eher übernächstes. Wie gesagt, jetzt konzentriere ich mich voll auf EDGUY.

MetalS: Sind eigentlich die EDGUY Jungs jetzt nicht etwas neidisch auf dich, weil du mit AVANTASIA ein geiles Album raushaust?

Tobi: Nee.... weiß ich nicht. Sie unterstützen mich ja. Jens hat ja sogar mitgespielt und die finden das alle cool...

MetalS: Das bringt ja dann bestimmt auch was für EDGUY...

Tobi: Ich weiß es nicht. Im Prinzip habe ich einfach das gemacht, was ich persönlich dachte. Ich habe einfach gesagt, es gibt keine Regel die mir das verbieten kann. Weißt du, aber die Leute sagen: Höh, jetzt, im Moment ist doch EDGUY so wichtig. Natürlich ist EDGUY wichtig. Aber das eine schließt doch das andere nicht aus. Und jetzt konzentriere ich mich auch wieder volle Kanne auf EDGUY. Die sieben Stücke die wir bereits fertig haben werden auch beweisen, glaube ich, daß das Pulver nicht verschossen worden ist. Von daher gibt es von EDGUY her keinen Grund mir irgendwas nicht zu gönnen oder mir da böse zu sein. Sie wissen genau, wenn´s brennt stehe ich Gewehr bei Fuß. Wie gesagt, sieben Stücke sind fertig und die Qualität spricht für sich. Das werdet ihr ja dann hören, wenn sie fertig ist.

MetalS: Und wie sieht es mit Touraktivitäten aus bei AVANTASIA? Vielleicht auf nem Festival oder so?

Tobi: Nee, da wird es nichts geben. Damit würden wir den Status, der auf der Platte ist, dementieren. Weil, dann müßtest du wirklich Theater aufführen, dann müßtest du wirklich proben und 15-20 Leute auf die Bühne stellen. Ich sag´ mal so, das soll irgendwie ein geiles Kult Werk werden und das möchte ich mir nicht live dementieren, weil wir doch nur kurz proben könnten. Und welcher Veranstalter möchte das außerdem bezahlen, diese ganzen Musiker einzufliegen?

MetalS: Ich meine nur, wenn´s sich zufällig ergeben hätte oder so.... Wenn alle Bands zufällig auf einem Festival spielen oder so... (Gelächter)

Tobi: Und wir zufällig noch 2 Wochen proben könnten und zufällig Kostüme genäht bekommen würden, wenn zufällig noch die Kulisse gebaut wird und dann alles zum Preis von 19,22 DM.... dann ....

MetalS: ...dann können wir ja hoffen!

Tobi: Dann können wir drüber reden. Aber ich glaube, das wird zufällig nicht passieren... Abgesehen davon, weißt du, da habe ich überhaupt nicht so ein Interesse dran. Wir haben an dem Teil herumproduziert bis zum umfallen und es ist geil geworden. Wenn ich auf die Bühne gehen will, dann mache ich das mit EDGUY. Da gehen wir auf die Bühne, Pyros, bumm und los geht´s! Und gib ihm und Spass und Tourbus und das ein oder andere Bier nach der Show... Dafür habe ich irgendwie EDGUY und dafür ist ja EDGUY auch meine Nr. 1! Das muß man ja ganz klar sagen. Weißt du, ich bin der EDGUY Sänger, der jetzt mal ne Metal Oper gemacht hat und nicht umgekehrt. Ich bin nicht das Mastermind von AVANTASIA, das zusätzlich ein bißchen mit EDGUY herum macht. Wie gesagt, dafür bin ich bei EDGUY und das zeichnet eine Metal Band aus, daß sie auf Tour geht, daß sie live spielt und das machen wir mit EDGUY und da brauche ich AVANTASIA nicht dafür.

MetalS: Das war eine klare Aussage!

Tobi: Jaaaa.

MetalS: Und wo siehst du die direkten Unterschiede zu EDGUY?

Tobi: Es (AVANTASIA) ist eine Konzept Story, bei der 10 Leute singen und es sind andere Musiker dabei. Du willst sicher wissen, wo im Songwriting die Unterschiede liegen und die kann ich dir nicht nennen, weil ich für EDGUY sehr viel schreibe und auch bei AVANTASIA sehr viel geschrieben habe.

MetalS: Hast ja vorhin schon gesagt, daß durch die verschiedenen Musiker der Unterschied zustande kommt.

Tobi: Eben. Ich sage mal, es sind gewisse Unterschiede da, aber ich kann ihn dir jetzt nicht genau definieren. Ich meine, warum schmeckt eine Birne anders wie ein Apfel? Äh.. definiere das mal. Weil das eine eher wie ne Birne schmeckt und das andere wie ein Apfel. Aber es sind beides Früchte und sie schmecken auch beide wie Früchte. Bei EDGUY stammt vieles aus meiner Feder, bei AVANTASIA stammt alles aus meiner Feder. Wobei EDGUY nicht meine Band ist, wie manche sagen. Wir sind eine demokratische Band.

MetalS: Du hast vorhin gesagt, sieben EDGUY Lieder sind fertig. Wann kommt das Album und kann man musikalisch wieder das gleiche wie auf dem letzten erwarten?

Tobi: Von der Stilrichtung vielleicht schon, aber es sind natürlich andere Songs drauf. Stilmäßig wird sich nicht viel verändern, das ist klar. Man kann nie so genau definieren, was sich verändert. Klar, man wird älter, man wird reifer, blablabla. Das wird man ja in der Tat, aber deshalb fangen wir nicht an ne Grunge Platte aufzunehmen oder irgendwas zu machen, was wir überhaupt nicht können.

MetalS: Also es gibt die gleiche Musik, nur besser...

Tobi: Ich hoffe es. Wir haben bisher sieben Songs geschrieben, die finde ich bis jetzt alle sehr geil und es sind einfach sieben neue Songs. Ich denke das Album kommt im zweiten Halbjahr 2001. Ich denke mal so September/Oktober. Wir wollen ne Platte machen, wo die Leute sagen, wow, so nen Song hatten sie aber auf dem letzten Album noch nicht drauf. Wir wollen einfach 10 geile Metal Songs schreiben, die knallen und ins Ohr gehen.

MetalS: Jetzt soll ich noch für nen Kollegen fragen, woher man so geile Kuh-Hosen bekommt... (danke Christian, dafür konnte ich jetzt einige Zeilen völligen Nonsens tippen –d. Verf.)

Tobi: Das ist keine Hose, die Beine sind so angemalt... Ja, wo bekommt er die her. Am besten, er geht in so ein Kuhfell Hosengeschäft. Oder aber, er geht auf die Wiese und schlachtet eine Kuh. Aber er soll aufpassen, erstens soll er sich nicht erwischen lassen und zweitens soll er dafür sorgen, daß der Euter ab ist. Denn wenn der Euter dran ist, dann sieht das ja albern aus, wenn du die Hose anziehst, hast du ´n Euter dranhängen... Aber nee, ich habe die in Finnland gekauft. Also er soll in Finnland kucken, aber da gab´s nur noch eine und das war im Januar. Also da muß er sich beeilen. Aber die kriegst du glaube ich überall... Ich weiß es nicht.

MetalS: Oder er soll deine klauen...

Tobi: Genau. Er soll sie mir einfach wenn ich auf der Bühne stehe ausziehen. Ist auch gar nicht peinlich.

MetalS: Und gibt es noch diese Postfrosch Witze?

Tobi: Es gab ja immer nur einen. Weiß nicht, eigentlich wäre´s mal wieder Zeit... Wir haben lange nicht live gespielt, also wir werden dran arbeiten.

MetalS: Jetzt hätte mich noch interessiert, ob du privat auch hauptsächlich so Power und Melodic Metal hörst?

Tobi: Ja, schon. Ich höre im Prinzip alles. Das ist nur das Zeug, womit ich angefangen habe. Ich kann dir ja grade sagen, was ich hier liegen habe und zuletzt gehört habe. Da liegen von oben bis unten: DIO – The Last In Line, VICIOUS RUMORS – Welcome To The Ball, IRON MAIDEN – The Number Of The Beast, AYREON – Flight Of The Migrator, YNGWIE MALMSTEEN – Eclipse. Das sind die CDs, die ich so rumliegen habe. Vorhin habe ich SAXON gehört, ne Best Of und HALFORD – Resurrection. Ich höre aber auch noch andere Sachen. Ich habe mir z. B. die MADONNA – Ray Of Light zum Nice Price geholt, sowas kann ich auch geil finden oder Klassik höre ich auch sehr gerne, gute Rock Songs, gute Pop Songs, es muß halt einfach geile Musik sein.

MetalS: Und hast du zufällig schon die neue ROB ROCK?

Tobi: Die habe ich schon im Laden gehört. Ich habe sie noch nicht gekauft, weil, vielleicht kann man sie ja irgendwo abstauben. Aber die finde ich sehr geil. „Streets Of Madness“ habe ich ja schon von nem Sampler gekannt, dazu habe ich ihm schon gratuliert und ich werde ihm auch noch zur ganzen Platte gratulieren.

MetalS: So, jetzt haben wir leider doch die ganze Zeit gebraucht...

Tobi: ...muß halt der nächste dran glauben.

MetalS: Ich möchte mich mal noch bedanken und wünsche alles Gute für die Zukunft!

Tobi: Dankeschön und man wird bestimmt mal wieder snaken.

Redakteur:
Stefan Lang

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).