top banner 77
side banner 78

ERDLING: Interview mit Neill Devin

10.11.2015 | 13:10

ERDLING gehört zu den großen NDH-Hoffnungen und die Band könnte in der nächsten Zeit durchaus Großes bewerkstelligen. Mit "Blitz und Donner" haben die Jungs um den ehemaligen STAHLMANN-Klampfer Neill Devin die erste Duftnote gesetzt und sind bereit, auch im full-length-Bereich anzugreifen. Wir sprachen mit Neill über seine neue Band und die Dinge, die da noch auf uns zukommen werden.

Grüß dich, Neill! Schön, dass es mit dem Interview geklappt hat. Zunächst musst du mir die Frage gestatten, wie es dir/euch so geht in Anbetracht des baldigen EP-Releases. [Inzwischen am 16.10. erschienen - d. Red.]

Uns geht es wunderbar und wir sind mächtig stolz auf unser erstes Werk! Damit geht ein kleiner Traum in Erfüllung.

Wollt ihr euch zunächst kurz vorstellen und mir einen kleinen Überblick über eure bisherige Bandkarriere geben?

Die Band ERDLING besteht aus Nik, Neno, Marco und mir, alles alte Hasen in der Musikerszene. Wir haben allesamt schon bei vielen Bands gespielt. Nik und ich dachten bereits während unserer Zeit bei STAHLMANN, dass wir ein geiles Team sind. Die beiden anderen stießen dann Anfang 2015 dazu. Es passte wie Arsch auf Eimer! Es ging relativ fix zu Chris Harms ins Studio, denn die Songideen standen schon länger. Der Deal mit Out Of Line kam auch überraschenderweise schnell. Zwischendurch müssen wir uns gegenseitig kneifen, ob das wirklich gerade alles passiert.

Die Frage bekommt ihr sicherlich oft zu hören, aber da du als ehemaliger STAHLMANN-Klampfer dabei bist, musst du mir die Frage gestatten, wieviel "STAHLMANN" in "ERDLING" steckt bzw. inwiefern die NDH'ler euch musikalisch beeinflussen.

Nicht nur ich war bei STAHLMANN, auch Nik hat dort getrommelt und war langjähriges Mitglied. Mit STAHLMANN haben wir nichts mehr zu tun und musikalisch fallen mir auch zig andere Beispiele ein, die uns eher beeinflussen. STAHLMANN war für uns einer von vielen Abschnitten der Karriere, dem wir keine nennenswerte Bedeutung beimessen. Das Problem ist, dass im NDH-Bereich ein ziemlicher Einheitsbrei vorherrscht oder nennen wir es mal euphemistisch "ein musikalischer Konsens". Der Vergleich, der zwangsläufig gezogen wird, würde genauso gut mit anderen Bands funktionieren, da in dem Genre niemand wirklich originell ist. Sagen wir einfach, ERDLING klingt wie ERDLING und wir haben einfach Spaß an harter Musik. Alles andere ist Vergangenheit und abgeschlossen.

Welche weiteren Einflüsse stecken in eurem Sound? Ich konnte im Vorfeld in eure Single 'Blitz und Donner' reinhören und die ist musikalisch doch ein wenig dunkler, tanzbarer und weiter entfernt von NDH als anfangs vielleicht gedacht.

Wir haben uns bei der Gründung nicht zusammengesetzt und gesagt: "Hey, lasst uns genau DIESE Musik machen." Tatsächlich haben wir einfach drauf losgerockt und es kamen dabei verschiedene Songs raus. 'Blitz und Donner' ist einer davon. Wir haben wirklich einfach versucht, jegliche Einflüsse auszublenden und nach Gefühl ein Lied zu schreiben, das nach vorne geht. Wir vergleichen uns dabei nicht mit anderen Bands aus dem Segment.

'Firmament' ist noch ein wenig düsterer, fast schon melancholisch und nachdenklicher als 'Blitz und Donner'. Ist dieser Song auch Teil des neuen Albums? Welche Botschaft steckt hinter 'Firmament'?

'Firmament' war sogar der erste Song, den wir mit ERDLING geschrieben haben. Dabei geht es um Freundschaft, ganz egal, was passiert oder schiefgeht im Leben. Freunde halten zusammen. So wie wir bei ERDLING. Das ist nicht nur ein Song, das ist unsere Arbeitsphilosophie. Wir sind füreinander da und verbringen zusammen einen Lebensabschnitt und eine schöne Zeit. Langfristig erfolgreich ist man nur im Team. Deswegen sind WIR das Licht am Firmament und nicht ich bin es.

Kannst du mir einen kleinen Ausblick auf euer Album geben? Wie wird es heißen und auf welche Besonderheiten kann sich der Fan einstellen?

Das Album trägt den Titel "Aus den Tiefen" und wird vor allem facettenreich sein. Jeder Song hat seine eigene Geschichte. Zudem haben wir für jede Stimmungslage was dabei. Es sind außerdem noch ein paar Überraschungen geplant, zum Beispiel einige Reinterpretationen anderer Künstler.

Was steht denn nach dem Release-Date auf dem Programm? Gibt es schon Live-Pläne, um mit den Songs auch auf eine kleine Tour zu gehen?

Momentan rasen wir zusammen mit UNZUCHT durch die Republik, Ende November sind wir selber nochmal in Bayern unterwegs, danach geht es mit LORD OF THE LOST nochmal los. Wir geben also direkt Vollgas, hehe.

Welche generellen Pläne habt ihr mit ERDLING? Ist es momentan eine "mal gucken, was draus wird"-Herangehensweise oder mit welcher Intention steht ihr dahinter?

Wir programmieren die Band schon darauf, langfristig etabliert zu werden. Für "mal gucken" steckt einfach zu viel Zeit und Arbeit darin. Wir werden sehen, was genau passiert, aber Fakt ist, dass wir weiterhin 200% geben, auf dass ERDLING groß werde. Wir wollen eine schöne Zeit mit möglichst vielen Fans und guter Musik haben.

Neill, damit wäre ich auch am Ende meiner Fragen und möchte mich noch einmal recht herzlich bei dir für deine Zeit und Geduld bedanken. "Blitz und Donner" ist wirklich ein toller Appetithappen geworden. Was möchtest du unseren Lesern noch mit auf den Weg geben? Die letzten Worte gehören dir.

Es ist förmlich unglaublich, was hier passiert. Hier gehen für uns Träume in Erfüllung. Danke an unsere neuen und alten Fans für das Vertrauen und diese enorme Motivation! Das ist für uns ganz wichtig, gar fundamental. Wir werden viele tolle Jahre zusammen haben! Besucht uns auf www.erdling-band.de

 

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).