top banner 76
side banner 78

EXTOL: Interview mit Peter Espevoll, Christer Espevoll, Tor Glidje

01.01.1970 | 01:00

Auf der Christmas Rock Night fand ich die Gelegenheit zusammen mit meinem Bruder Martin, der mir tatkräftig zur Seite stand, mit 3 der 5 EXTOL Jungs zu reden. Es handelte sich dabei um die Brüder Peter (Sänger) und Christer Espevoll (Gitarre), sowie um Tor Magne S. Glidje (Git., eigentlich LENGSEL). Letztgenannter konnte einem mit seinem finsteren Blick Angst einjagen, doch wir konnten diesem standhalten und schließlich stellte sich auch heraus, daß er in Wirklichkeit ein ganz gemütlicher, netter und umgänglicher Typ ist.

MetalS: Uns ist aufgefallen, daß Ole Borud nicht mehr dabei ist, der ja vorher auch in der Band SCHALIACH spielte und bei euch viel mit dem Songwriting beschäftigt war. Wo ist er jetzt?

Peter: Der ist schon ein Jahr nicht mehr dabei. Er ist in Amerika und reist dort herum und macht Pop Musik.

Christer: Wir haben uns aber nicht im Streit getrennt.

MetalS: Und du, Tor (spielt Bass auf der „Undeceived“ von EXTOL), und John, ihr kommt eigentlich von LENGSEL (dort spielt Tor Bass). Seid ihr jetzt bei EXTOL fest eingestiegen?

Tor: Ich habe schon immer Gitarre gespielt. Und wir spielen jetzt beide auch bei EXTOL.

MetalS: Gibt es dann LENGSEL trotzdem noch?

Tor: Ja, LENGSEL gibt es auch noch. Wir haben neue Songs geschrieben und nehmen nächstes Jahr eine neue Scheibe auf. Es läuft also gut. Ich versuche in beiden Bands zu bleiben.

MetalS: Wo lebt ihr in Norwegen?

Peter: In Oslo. Wir sind alle von Oslo.

MetalS: Wie würdet ihr eueren Stil beschreiben, LENGSEL machen ja mehr Black Metal, oder?

Tor: Ja. EXTOL machen meiner Meinung nach Death Metal.

Christer: Aber wir mischen das mit einigen anderen Metal Einflüssen wie z. B. Thrash Metal.

MetalS: Was sind euere musikalischen Einflüsse?

Peter: Als wir mit der Band anfingen haben wir Bands gehört wie z. B. BELIEVER, TOURNIQUET (die ersten 3 Alben), STRYPER usw.

MetalS: Wo kann man den STRYPER Einfluß hören?

Peter: (Gelächter) Oooo, du kannst da manchmal schon was davon hören... Außerdem noch Bands wie RUSH und viele andere verschiedene Arten von Musik.

MetalS: Wenn ihr so viele Stilrichtungen mögt, warum spielt ihr dann gerade Death Metal?

Peter: Das ist der beste Weg uns auszudrücken.

MetalS: Seid ihr eine White Metal Band?

Peter: Wir sind keine White Metal Band, wir wollen nicht provozieren. In erster Linie sind wir Musiker.

MetalS: Ihr wart in Amerika, wie war das für euch?

Peter: Ja, für 6 Wochen. Wir spielten etwa 20 Shows überall in den Staaten. Das war sehr viel Spass. Letztes Jahr spielten wir auch etwa 20 Shows, aber dieses Jahr war es viel besser.

MetalS: Wieviele Leute kamen so zu den Konzerten?

Peter: So zwischen ...

Christer: Alle Shows waren ausverkauft!! (Gelächter)

Peter: Also beim Cornerstone Festival waren 2000 Leute. Aber es waren auch Shows dabei mit ganz wenigen Zuschauern. Wir hatten also zwischen 15 und 2000 Besucher. Die Tour war nicht sonderlich gut promotet.

MetalS: Habt ihr meistens vor christlichem Publikum gespielt?

Peter: Meistens.

MetalS: Und die Tour habt ihr schon in der Besetzung von heute gespielt?

Peter: Ja.

MetalS: Was für Konzerte spielt ihr so in Norwegen (euerer Heimat), tourt ihr durch die Clubs oder spielt ihr auch mehr vor christlichem Publikum?

Peter: Ich denke, wir machen beides. Wir spielen an Orten, wo jede andere Band auch spielt und manchmal spielen wir Festivals, wo christliche Bands auftreten.

MetalS: Malt ihr euch dann auch schwarz/weiss an?

Peter: Ja, das machen wir (Gelächter). Nein, wenn, dann rot und pink (Gelächter).

MetalS: In den 90ern wurde einiges aus Norwegen erzählt, von den Kirchen, die verbrannt wurden und so. Wie ist das heute?

Tor: Ich denke vor ein paar Jahren, als das mit den Kirchen und so bekannt wurde, hat das die ganze Szene ziemlich getroffen. Aber heute interessieren sich die Leute nicht mehr dafür Gebäude abzufackeln.

MetalS: Und habt ihr selbst als Christen dabei schlechte Erfahrungen gemacht, z. B. mit fanatischen Black Metal Fans?

Tor: Manche Leute denken, wir seien dumm, weil wir solche Musik machen.

Christer: Ich denke viele Leute respektieren uns. Sie respektieren unsere Musik und deshalb können sie auch uns als Christen akzeptieren. Das ist gut, nur manche denken wir wären dumm.

Tor: Wir versuchen einfach uns selbst zu sein und mit den Leuten rumzuhängen, verschiedene Leute kennenzulernen.

MetalS: Wie ist im Moment die Black Metal Szene in Norwegen, ist sie immer noch recht groß?

Peter: Eigentlich ist sie sehr groß, aber Norwegen ist ja eher klein, da kann man nicht von einer so großen Szene sprechen.

Christer: Es gibt sehr viele Bands in der Szene, aber eher eine geringe Schar von Anhängern.

Tor: Deshalb ist es manchmal schlecht in Oslo zu spielen, weil dich jeder genau beurteilt...

MetalS: In Deutschland nennen wir das die „Musiker Polizei“, die nur da steht und aufpasst, ob man sich verspielt hat...

Peter: Wir haben uns noch nie verspielt... (Gelächter)

MetalS: Seid ihr spielerisch mit euerem heutigen Auftritt zufrieden?

Christer: Für mich persönlich war es spielerisch die schlechteste Show seit Jahren. Aber das ist nicht allzu schlimm, weil live spielen für uns immer auch Spaß bedeutet. Wir wollen auch optisch was bieten mit headbanging (abfahren) und so... einfach Spaß haben!

Peter: Mir hat der Auftritt auch sehr viel Spaß gemacht.

MetalS: Ihr solltet also öfters nach Deutschland kommen.

Peter: Das würden wir sehr gerne!

MetalS: Es gibt Gerüchte, daß ihr in Verhandlungen mit einer größeren Plattenfirma steht...

Tor: Es ist noch nichts abgeschlossen und darum möchten wir auch noch nicht darüber reden.

Christer: Sobald es unter Dach und Fach ist, werden wir es bekannt geben.

MetalS: Aber es handelt sich um eine große Plattenfirma und man kann dann überall eure CDs kaufen?

Christer: Ja.

Tor: Es ist Warner Bros. – PSSST! (Gelächter)

MetalS: Zur Geschichte von EXTOL, ihr (Christer und Peter) seid Brüder. Habt ihr zusammen angefangen?

Christer: David (Drummer), Peter und ich begannen mit der Band. 1993 Habe ich mit David angefangen zu spielen und ein paar Monate später kam Peter dazu. Seit 1994 sind wir eine komplette Band, also seid fast 7 Jahren.

MetalS: Und ihr wart jetzt zum zweiten mal in Deutschland. Letztes Jahr habt ihr auf dem „Freakstock“ gespielt, oder?

Christer: Im Sommer 1999.

Peter: Es war ein großer Spaß.

MetalS: Und wieviele Leute haben euch da zu geschaut?

Christer: Nicht so viele. Es war spät in der Nacht und andere Metal Bands spielten zur gleichen Zeit. Das war ein schlechtes timing, aber es machte viel Spaß.

MetalS: Wenn man schonmal in Norwegen war, dann muß man feststellen, daß euer Essen furchtbar schmeckt. Ihr habt die seltsamsten Zusammenstellungen (Stockfisch, Dosenfisch und Bismarckhering zum Frühstück, direkt neben der Kellog´s Schachtel.)

(Bestürzung von allen dreien)

Peter: Das kann nicht sein! (Beschreibt einige seiner Lieblings-Fischgerichte) Aber wir lieben auch Junk-Food!

Dann haben wir noch kurz über die geniale Band KING´S X erzählt und wie gut sie live sind (super super super). Es machte Spaß, sich mit den dreien zu unterhalten. VIELEN DANK nochmal auf diesem Wege.

Redakteur:
Stefan Lang

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).