top banner 156

LOREENA MCKENNITT: The Visit (The Definitive Edition)

24.09.2021 | 21:44

Diese Stimme, diese Aura, dieser warme, wohlige Klang ihrer Präsenz – LOREENA McKENNITT schafft es immer wieder, mich vollends in ihren Bann zu ziehen. Der Zauber, den die Folk-Musikerin aus Kanada versprüht, ist kaum in Worte zu fassen, so sehr fasziniert mich ihre Musik. Sie beruhigt, begeistert, fesselt und lässt mich tief in ihre Gedankenwelt eintauchen – eine fast schon einzigartige Hingabe und Emotionalität, schafft sie es doch wie keine Zweite, auch in die dunkelsten Ecken, an verregneten Sonntagen, im dichtesten Nebel ein paar Sonnenstrahlen durchscheinen, den Schnee schmelzen und mich ein wenig in die Celtic-Ecke und Weltmusik eintauchen zu lassen. Das hat sie jüngst mit "Live At The Royal Albert Hall", dem vollmundigen "Lost Souls"-Album oder auch der Vinyl-Wiederveröffentlichung ihres mystischen "The Book Of Secrets"-Abenteuer geschafft. Heute blicken wir erneut auf eine Wiederveröffentlichung und gehen zurück ins Jahr 1991.

"The Visit" markierte einst ihr viertes Album und sollte dem eh schon tollen "Parallel Dreams" von 1989 einen kongenialen Nachfolger bescheren. Der Erfolg ließ sich sehen, heimste sie nicht nur Gold in den Staaten, sondern auch vierfach Platin in Kanada ein und wurde in mehr als 40 Ländern 2 Millionen Mal verkauft. Und um auch der nachfolgenden Generation die Schönheit dieses Outputs begreiflich zu machen, erscheint 30 Jahre nach dem erstmaligen Erscheinen eine Deluxe-Version dieses superben Albums.

Als "The Definitive Edition" wird es als limitierte Ausgabe im Hardcover-Buchformat veröffentlicht, das nicht nur vier Audio-, sondern auch eine Blu-ray-Disc sowie ein 32-seitiges Booklet mit allerlei Raritäten beinhaltet. Blättern wir also zunächst ein wenig in der Geschichte dieses Albums. Bespickt mit raren Fotos erzählt LOREENA McKENNITT zunächst von der "The Visit"-Vorgeschichte, ehe sie den Aufnahmeprozess Revue passieren lässt, der aufgrund einiger abgedruckter Songtexte und bis dato unveröffentlichter Fotos lebendig wird. Doch auch eine Art Nachbetrachtung der Künstlerin, weitere persönliche Erinnerungen auch ihres Aufstieges von Dave Tollington, der zum damaligen Zeitpunkt für Warner Music Canada aktiv war, sowie selbstverständlich die Texte der "The Visit"-Songs sorgen für ein Zeitzeugnis der besonderen Art.

Standesgemäß ist die erste CD mit dem Orginalalbum, das 2004 remastert wurde, ein gelungener Einstieg in die Deluxe-Edition. Mit dem orientalischen 'All Souls Night' und 'Bonny Portmore' hätte der Start nicht besser gewählt werden können, versprühen die beiden Songs doch gleich zu Beginn eine fast schon magische Anziehungskraft, die mich auch im weiteren Verlauf nicht loslässt. Die Songs sind in hohem Maße melodisch und unterhaltsam, regen das Träumen an, sind schön und dramatisch zugleich. 'Between The Shadows' ist ein Instrumental erster Güte, 'The Lady Of Shalott' könnte die Schönheit dieser Musik nicht treffender in sich bündeln, doch mit 'The Old Ways' schafft die Kanadierin einen ungemein eleganten Spagat aus Folk und einer gewissen bildhübschen Traurigkeit. Hier treffen die beiden Welten wie im Bilderbuch zusammen. Ob wir es aber auch mit 'Greensleeves' oder dem 'Cymbeline'-Abschluss zu tun haben, die Sängerin verstand es schon damals wie keine Zweite neben eigenem Liedgut auch auf Klassiker wie Shakespeare und Alfred Lord Tennyson zurückzugreifen und alles in einen wunderbaren Einklang zu bringen. "The Visit" war schon damals ein sehr rundes, homogenes Album, das nicht nur wie aus einem Guss klingt, sondern LOREENA McKENNITT von ihrer künstlerischen Schokoladenseite zeigt.

Danach gilt es noch tiefer in die Geschichte des Albums einzutauchen, enthalten die zweite und dritte CD doch nicht nur die Aufnahme des exklusiven CBC Hot Ticket Konzerts vom 7. August 1992, sondern auch zwei Radiosendungen von Toronto’s Ontario Place und für NPR’s World Cafe, die sich einerseits in kurzen Interviewphasen, andererseits in Solo-Darbietungen der "The Visit"-Songs unterteilen. Auch ein äußerst hörenswertes Interview mit Tim Wilson und eine Round-Table-Diskussion aus dem letzten Jahr sorgen für eine gelungene Reise durch die Zeit. Die archivierten Radio-Broadcast-Aufnahmen sind für damalige Verhältnisse klar und gut verständlich und verpassen dem eigentlichen Viertwerk der Dame einen mehrdimensionalen Rahmen.

Kommen wir bei der vierten CD zu einem absoluten Schmankerl, einem binauralen Kopfhörer-Mix der ursprünglichen "The Visit"-Songs sowie den Soundboard-Aufnahmen von sechs Trio-Performances, die live in den Staaten im Frühling und Herbst 2016 aufgenommen wurden. Das Klangerlebnis ist etwas Besonderes und verpasst auch 25 Jahre später den Songs noch eine einzigartige Magie. Davon kann auch die Audio Blu-ray ein Liedchen singen, liefert der letzte Rundling dieser Deluxe-Edition die originale Aufnahme in Dolby Atmos und 5.1 Surround Sound in einer hochauflösenden Stereo-Version. Somit kann nun wahrlich jeder in den Genuss dieses Albums kommen.

Fassen wir einmal das Gehörte zusammen und reisen vom Beginn der 1990er Jahre zurück ins Hier und Jetzt. Die limitierte Deluxe-Edition dieses famosen Albums macht ihrem Namen alle Ehre, beinhaltet sie nicht nur zahlreiche Raritäten rund um die einzelnen Songs und lässt uns aufgrund des üppigen Booklets noch tiefer in die Materie eintauchen. Nein, auch die zahlreichen Zeitreisen in Form der Interviews, der Live-Darbietungen und Radioaufnahmen geben uns einen detailverliebten Einblick rund um die Entstehungsgeschichte des Albums "The Visit" und den Werdegang dieser doch einzigartigen Künstlerin LOREENA McKENNITT. Somit bietet der vorliegende Re-Release nicht nur eine einmalige Chance, noch einmal in diese hingebungsvollen, atmosphärischen Klänge, in diese wunderschönen, teils melancholischen aber zu jeder Zeit lebensbejahenden Lieder, in diese großartige Atmosphäre und diesen unerschöpflichen, künstlerischen Geist dieser Sängerin und Songwriterin einzutauchen. Eine wundervolle Wiederveröffentlichung, die einen besonderen Platz in der Vitrine verdient. "The Visit – The Definitive Edition", die Jubiläumsausgabe zum 30. Geburtstag mit vier CDs, einer Audio Blu-ray und einem illustrierten Buch ist seit dem 24. September erhältlich.

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren