top banner 85

Leserpoll 2016 - die Auswertung

28.01.2017 | 23:31

Wie in jedem Jahr ist es interessant zu sehen, welche Bands bei euch im Fokus stehen. Dabei beweist ihr einen breiten Geschmack, der sich in diesem Jahr in mehr Punkten der Redaktion ähnelt als in der Vergangenheit.

Immerhin neun eurer Top20 finden sich auch im Poll der Redaktion wieder, acht davon gar in der Top10. Das ist durchaus erfreulich zu sehen. Hätte sich nicht mit dem letzten abgegebenen Poll noch OPETH auf das Treppchen geschmuggelt, wären die Top3 sogar identisch gewesen.

Am Titel "Album des Jahres" für FATES WARNINGs "Theories Of Flight" konnte dieser letzte Poll allerdings auch nichts mehr ändern. Die Prog-Metal-Maestros haben zumindest nach der breiten Meinung das beste Album seit mindestens "A Pleasant Shade Of Grey" von 1997 aufgenommen. Ich würde das glatt unterschreiben. Dass METALLICA auf dem Treppchen landet, hätten viele vor der Veröffentlichung von "Hardwired... To Self-Destruct" vielleicht nicht vermutet, sondern hatten den Stift schon für die Kategorie "Album-Enttäuschung des Jahres" gespitzt. Und auch wenn das Album noch etwas polarisiert und auch in jener Rubrik genannt wurde, landet es durchaus verdient auf dem Silberplatz. Bronze sichert sich wie bereits oben erwähnt OPETH. Einige Überraschungen gibt es in den Top20 allerdings auch zu entdecken. Gerade das sehr gute Abschneiden von DESTRÖYER 666, DARK FOREST und ETERNAL CHAMPION war so vielleicht nicht zu erwarten, zeigt aber, dass der Untergrund viele Freunde bei den Lesern von POWERMETAL.de hat.

fates warning theories of flight

01. Fates Warning Theories Of Flight
02. Metallica Hardwired… To Self-Destruct
03. Opeth Sorceress
04. Vektor Terminal Redux
05. Avantasia Ghostlights
06. Amon Amarth Jomsviking
07. Redemption The Art Of Loss
08. Deströyer 666 Wildfire
09. Testament Brotherhood Of The Snake
10. Dark Forest Beyond The Veil
11. High Spirits Motivator
12. Ghost Popestar
13. Eternal Champion The Armor Of Ire
14. Asphyx Incoming Death
15. Running Wild Rapid Foray
16. Sodom Decision Day
17. Blues Pills Lady In Gold
18. Katatonia The Fall Of Hearts
19. Rage The Devil Strikes Again
20. Grand Magus Sword Songs

Bei den Songs ist die Überschneidungsrate seit jeher natürlich deutlich geringer, umso höher ist die Dominanz von 'Square Hammer' von GHOST anzusehen. Fast doppelt so viele Nennungen wie das folgende 'Atlas, Rise!' von METALLICA kann man wohl Kantersieg nennen. Eindeutig der "Song des Jahres". Das Treppchen wird vom FATES WARNING-Hammer 'The Light And Shade Of Things' komplettiert. Überraschend ist hier vielleicht die exzellente Platzierung von ETERNAL CHAMPIONs 'The Armor Of Ire', wobei ihr euch hier sehr einig gewesen seid. Nur 'I Am The Hammer' wurde sonst noch von dem Album genannt. METALLICA ist zudem die einzige Band, die zwei Songs in den Top10 platzieren konnte.

ghost popestar

01. Ghost Popestar Square Hammer
02. Metallica Hardwired… To Self-Destruct Atlas, Rise!
03. Fates Warning Theories Of Flight The Light And Shade Of Things
04. Metallica Hardwired… To Self-Destruct Spit Out The Bone
05. Eternal Champion The Armor Of Ire The Armor Of Ire
06. Avantasia Ghostlights Let The Storm Descend Upon You
07. Dark Forest Beyond The Veil On The Edge Of Twilight
08. Vektor Terminal Redux Recharging The Void
09. Opeth Sorceress Will O' The Wisp
10. Insomnium Winter's Gate Winter's Gate

Das "Konzert des Jahres" hat auch für euch IRON MAIDEN abgeliefert. Auch hier waren es mit großem Abstand die meisten Nennungen. Live sind die Jungfrauen auch immer ein großer Spaß. Doch auch die bombastischen AVANTASIA-Shows, der "Popestar" und seine Ghouls von GHOST, natürlich ROSS THE BOSS mit der grandiosen "Keep It True"-Show und auch SABATON haben euch auf der Bühne beeindruckt.

iron maiden logo

01. Iron Maiden
02. Avantasia
03. Ghost
04. Ross The Boss
05. Sabaton

Das "Festival des Jahres" war für euch in diesem Jahr das "Wacken Open Air", das allerdings nur eine Stimme mehr erhielt als das "Keep It True". Wenn man bedenkt, dass das Wacken ca. 80.000 mehr Besucher hat, müsste man glatt das "Keep It True" zum Gewinner erklären.

eternal champion logo

Bei den "Newcomern des Jahres" seid ihr euch mit der Redaktion fast einig. Bei euch erhielt ETERNAL CHAMPION allerdings mehr Stimmen als WYTCH HAZEL. Auch bei euch liegt UADA auf dem dritten Platz. Allerdings haben viele von euch diese Kategorie leer gelassen. Es gibt so viele tolle, neue Bands. Gebt ihnen eine Chance!

Die Schönheit von Artworks liegt natürlich ganz im Auge des Betrachters und so verwundert es nicht, dass es hier viele, viele unterschiedliche Meinungen gibt. Das Rennen um das "Artwork des Jahres" machte schließlich "Terminal Redux" von VEKTOR, doch auch "Sorceress" von OPETH und "Ghostlights" von AVANTASIA wurden häufiger genannt.

vektor terminal redux

Kommen wir zum Abschluss noch zu den Enttäuschungen des Jahres 2016. Als "Live-Enttäuschung" war - wie immer - "Keine" die häufigste Nennung, deutlich vor "Donald Trump", auch wenn ich mich frage, wer ihn wirklich live gesehen hat. Und ein Leser hat bereits vorsorglich die geplante Hologramm-Show mit DIO auf dem nächsten Wacken angegeben. Mal sehen, was daraus wird.

Bei der "Album-Enttäuschung" des Jahres wurden zwei Alben gleich häufig genannt. Da ist zum einen - wie bei uns in der Redaktion - "The Astonishing" von DREAM THEATER und zum anderen SABATON mit "The Last Stand". Letzteres überrascht etwas, wenn man die Erfolgswelle sieht, auf welcher der Band gerade surft.

Wie immer vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen, garniert mit vielen netten Worten.

Redakteur:
Peter Kubaschk

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).