top banner 77
side banner 78

MILKING THE GOATMACHINE: Interview mit Goatfried Udder

11.11.2011 | 08:19

Am 18.11.2011 erscheint der neue Langspieler "Clockwork Udder" der außerirdischen Ziegenköpfe von MILKING THE GOATMACHINE. Also allerhöchste Zeit, mit Goatfried Udder über die Scheibe und die anstehende Weltherrschaft zu sprechen!

Hi, Goatfried! Was gibt es neues von GoatEborg ?

Hey Jakob! Die Bauarbeiten für die Denkmäler aus Bronze von uns Udder-Brothers laufen auf Hochtouren, da man dort sehr erfreut ist, wie weit unser Plan mit der Eroberung der Erde bereits fortgeschritten ist.

Was macht MILKING THE GOATMACHINE anno 2011 aus?

DVD-Player, Gitarrenverstärker, Autos, Zigaretten, Licht und eventuell auch den Kaffeevollautomaten und Backofen.

Nein, um mal kurz ernst zu sein, wir haben anno 2011 jede Menge Live-Erfahrung gesammelt und davon abgesehen natürlich ein neues Album aufgenommen, auf dem wir versucht haben den Goatgrind weiterzuentwickeln, was uns auch unserer Meinung nach gelungen ist.

Das neue MILKING THE GOATMACHINE-Werk "Clockwork Udder" wird in wenigen Tagen auf die Menschheit losgelassen. Wie kam es zum Titel des Albums? Gibt es ein Konzept?

Der Titel bedeutet, dass die Udder Brothers wie ein unaufhaltsames Uhrwerk auf dem Weg zur Weltherrschaft laufen. Die Uhr auf dem Cover steht dafür, dass es nun an der Zeit ist, unseren Plan in die Tat umzusetzen und wir nun aus dem Rahmen "fallen", um zum Angriff zu starten. Textlich kann man das Album wie eine wahnsinnige Version der Offenbarung betrachten, in der wir einige Details unseres Plans Preis geben. Wir wollen ja nicht, dass die Erdlinge sich unvorbereitet ihrem Schicksal hingeben müssen. Das Artwork hat einer der besten deutschen Nachwuchs-Tattookünstler gemacht. Julian Siebert von Corpsepainter Tattoo München. Wir sind super glücklich mit dem Ergebnis und dem Julian sehr dankbar für seine goatastische Arbeit. Er gehört für uns zu den Größten!

Welche Rolle nimmt das Album für euch ein, insbesondere für euer Ziel der universellen Herrschaft? Und was ist, wenn 2012 die Welt untergeht? Waren dann alle Mühen umsonst?

Wir kommen mit "Clockwork Udder" unserem Ziel einen gewaltigen Schritt näher und sind uns sicher, dass wir schon bald über euren Planeten herrschen. Sollte dieser Planet nächstes Jahr untergehen, bauen wir ihn wieder neu auf, so wie er unseren Vorstellungen entspricht. Sobald das geschehen ist, suchen wir uns einen anderen Planeten für unser Hobby…

Warum habt ihr euch eigentlich als "Waffe" für eure Eroberung Musik ausgewählt? Auf welche Kraft der Musik setzt ihr?

Es ist nicht unbedingt die Musik im Eigentlichen die Waffe, sondern eher die Tonfolgen und die Frequenzen auf "Clockwork Udder", welche von den besten Wissenschaftlern auf GoatEBorg entwickelt wurden, um niedere Lebensformen hörig zu machen. Aber davon abgesehen, setzen wir auch auf Goatgrind im Allgemeinen als musikalische Waffe.

Wie lief der Songwriting-Prozess? Gibt es einen Hauptsongwriter oder jammt ihr solange, bis die Struktur eines Songs steht?


Das Songwriting teilen wir, die UdderBrothers, uns, aber auf "Clockwork Udder" hat mein Brüderchen Goatleeb den Löwenanteil. Im Prinzip ist es so, wie du schreibst, wenn wir gemeinsam an Songs schreiben, dass wir so lange jammen bis die Wissenschaftler ihr Okay geben.

"Clockwork Udder" bietet 16 relativ kurze, aber umso kompromisslosere, teils groovige, teils pfeilschnelle Death/Grind-Attacken, die ohne um den Brei herumzufiedeln auf den Punkt kommen. Wovon wurdet ihr beim Schreiben derartiger Songs beeinflusst?


Danke für deine Einschätzung der Songs. Wir haben uns, wie gesagt, streng an den Plan unserer Wissenschaftler gehalten und hatten eine Tabelle mit Tonfolgen, die wir verwenden durften.

Davon abgesehen haben wir keine bestimmten Richtlinien, an die wir uns halten. Der Goatgrind sprudelt uns quasi unaufhaltsam und präzise aus den Hörnern.

Landen alle Songs, die ihr Schreibt auf Platte oder habt ihr einen großen B-Seiten-Katalog?

Bei den Vorgängeralben hatten es nicht alle Songs, die wir aufgenommen hatten, auf das Album geschafft. Aber bei "Clockwork Udder" haben wir quasi die B-Seiten auf die Limited Edition gepackt. Also, wer schnell ist und sich den Digipak holt, bekommt quasi vier Songs mehr.

Was steckt hinter der 'Knock Knock‘-Trilogie ?

Im Prinzip verbirgt sich hinter diesen Songs dasselbe Mysterium wie bei 'Bingo Bongo' und 'Ding Dong'. Wir haben lange die Geschichte der Menschheit studiert und haben all eure schmutzigen Geheimnisse aufgedeckt und versuchen nun die Menschheit mit ihrer eigenen Angst vor der Wahrheit zu beeinflussen und in die Enge zu treiben.

Werdet ihr mit dem Album-Line Up auch auf  Tour gehen?

Ja, so ist das geplant, allerdings hat unser Bassist Lazarus vor kurzem seine Schwester auf GoatEBorg geheiratet und ist momentan ständig wund und deswegen weiß er noch nicht genau, ob er die Tour mit spielen kann, aber wir denken schon, dass er seiner ehelichen Zeugungspflicht bis dahin nachgekommen ist und die Tour, wie geplant, mitspielen kann.

Was können wir auf den anstehenden Konzerten erwarten?

Wir werden, wie immer, unser Bestmögliches geben, um unser Publikum zu bespassen und wir haben auch die ein oder andere Neuerung im Set und auf der Bühne. Lass Dich überraschen.

Habt ihr irgendwelche Abschiedsworte an unsere Leser?

Join the Goatarmy and be part of the plague!!! Geht ma in den Heidepark…

Viel Erfolg weiterhin und danke fürs Beantworten der Fragen!

Danke fürs Fragen!

Redakteur:
Jakob Ehmke

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).