top banner 127
side banner 120

Pommesgabel-Folge 4: SODOM-Diskografie mit Tom Angelripper

25.11.2020 | 07:05

Tom Angelripper zum neuen SODOM-Album "Genesis XIX" und allen vorherigen Releases.

Fragen wir Black-, Death- und natürlich Thrash-Metal-Bands nach ihren Einflüssen, fällt zumeist ein bestimmter Name: SODOM!

Allein die beiden "Lords Of Depravity"-Teile zeigten, welch enorme Reichweite die Jungs aus Gelsenkirchen hatten und noch immer haben. Nicht umsonst gelten sie als Wegbereiter der härteren Klänge und bilden mit KREATOR, TANKARD und DESTRUCTION das Viergestirn des deutschen Thrash Metals.

Anfang der 1980er Jahre gegründet, rappelte es im Laufe der Zeit nicht nur auf den zahlreichen Veröffentlichungen sondern ab und an auch innerhalb der
Band.

2018 knallte es dann gewaltig bei TOM ANGELRIPPER und SODOM: Zwei raus, drei rein! Und als nach zwei EPs scheinbar das passende Line-Up gefunden wurde, drehte sich zu Beginn dieses Jahres an der Schießbude erneut das Besetzungskarussell. Doch nun ist es vollbracht und Ende November erscheint
mit "Genesis XIX" das neue, bereits 16. Album der Thrash-Metal-Legende aus dem Ruhrgebiet.

Bei einer Band-Geschichte, die bald am 40. Geburtstag kratzt, und mit teils sogar bahnbrechenden Alben dürfte die Vorfreude auf kommende Taten nicht größer sein. Das nahmen wir von Pommesgabel zum Anlass, um mit TOM ANGELRIPPER zum einen die Geschichte anhand der Diskografie ein wenig zu durchleuchten und natürlich auch auf das baldige Thrash-Inferno zu schauen.

Erfahrt also in der aktuellen Ausgabe des POWERMETAL.de-Podcasts, wie es zu SODOM als Quartett kam, sich der Sound des neuen Dampfhammers zusammensetzt, Herr ANGELRIPPER zu seinen bisherigen Alben steht und er das Verhältnis zu den anderen Vertretern der Szene sieht. Viel Spaß beim Hören!

Der Webplayer

Für diejenigen, die sich "Pommesgabel" im Webplayer anhören, hier nochmal die Erklärung der Funktionen:

Selbstverständlich spielt der Play-Button die Folge ab und wird zum Pause-Button, mit dem sich die Folge pausieren lässt. Doch der Webplayer kann noch mehr. Mit den geschwungenen Pfeilen geht’s 10 Sekunden zurück bzw. 30 Sekuden vor. Mit der Zahl daneben lässt sich die Abspielgeschwindigkeit verändern.

So richtig spannend wird es erst mit den Buttons daneben. Der erste offenbart die Kapitelmarken, mit denen ihr zu dem Teil des Podcasts springen könnt, der euch interessiert. Mit der Wolke daneben lässt sich die Episode runterladen, damit ihr sie z.B. auf dem MP3-Player mitnehmen könnt.

Mit Klick auf das i im Kreis werden Informationen zur Folge angezeigt sowie die Shownotes mit interessanten weiterführenden Links aus dem Podcast. Mit dem Button daneben lässt sich die Episode teilen - macht das gerne fleißig! Zu gute Letzt führt die Aufzählungsliste zu einer Wiedergabeliste all unserer Folgen, die dann nacheinander durchgehört werden können.

Gebt uns auch sehr gerne Rückmeldungen zum Podcast und zu dieser Folge in unserem Forum!

Außerdem gibt es zu dieser Folge eine Playlist, falls ihr in die besprochenen Alben reinhören möchtet. Ihr findet sie bei Spotify und Apple Music.

Redakteur:
Pia-Kim Schaper

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).