top banner 161
side banner 160

Pommesgabel-Folge 86: DESTRUCTION mit Schmier

13.04.2022 | 10:14

40 Jahre DESTRUCTION! In diesem Jahr wird der runde Geburtstag der deutschen Thrash-Institution gebührend mit einem neuen Album gefeiert. Mit Schmier ging Marcel sowohl auf "Diabolical" als auch auf die vier Dekaden Bandgeschichte ein.

Mit DESTRUCTION kann Schmier auf eine lange, bewegende Bandgeschichte zurückblicken. Und dabei hat der Bandkopf noch lange nicht genug und prügelte gemeinsam mit Randy Black am Schlagzeug und dem Klampfenduo Damir/Martin ein superbes Thrash-Feuerwerk ein. Dabei markiert "Diabolical" nicht nur das erste DESTRUCTION-Album ohne Mike Sifringer, sondern auch einen mehr als eleganten Spagat zwischen Tradition und Moderne. Richtig, die Band hat sich mit ihrem 15. Studioalbum wohl selbst das größte Geschenk gemacht und zementiert einmal mehr ihre große, entscheidende Rolle im deutschen Thrash Metal. Mit Schmier hat Marcel genau aus diesem Grunde etwas Besonderes vor, sprechen die beiden Namensvetter doch nicht nur über das aktuelle Bollwerk und dessen Entstehungsgeschichte, die natürlich auch von Mikes Weggang geprägt ist, sondern blicken gemeinsam zurück auf 40 Jahre Bandgeschichte. So reisen die beiden zurück zum Debütjahr, durchleuchten ein wenig die Anfangszeit und musikalischen Einflüsse, wagen einen kritischen Blick auf "Release From Agony", lassen die Euphorie des "Infernal Overkill"-Debüts aufkochen und gehen auch auf die Alben nach dem Comeback 1999 ein. Zu Marcels Freude gibt es auch den einen oder anderen Schwenk zum "Metal Discharge"-Album, ehe auch die letzten Jahre und Line-up-Zugänge Erwähnung finden. So oder so ist es sehr interessant zu sehen, wie es zu dem aktuellen "Diabolical"-Album gekommen ist. Viel Freude mit dieser kleinen Reise durch die Zeit.

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren