top banner 156
side banner 157

Roy Khan, CONCEPTION: Roll The Fire 2.0

05.10.2021 | 16:32

Seit drei Jahren ist die norwegische Band CONCEPTION wieder da. Etwas, das nicht nur ich, sondern sicher auch einige andere Musikfans eher nicht für möglich gehalten hatten.

Nicht nur das: Die Truppe hat sich tatsächlich in ihrer Originalbesetzung mit Tore Østby and Gitarre und Keyboards, Sänger Roy Khan, Bassist Ingar Amlien und Arve Heimdal am Schlagzeug reformiert, also in der Besetzung, die alle Alben zu verantworten hat. Und was für Alben! Vier Longplayer stehen aus den Neunzigern zu Buche, die zu Recht als Klassiker gelten, allen voran das 1993er Werk "Parallel Minds".

Auch die nach der Auferstehung veröffentlichte EP "My Dark Symphony" und das 2020er Album "State Of Deception" sind äußerst gelungen, doch sie klingen erheblich anders als vor beinahe dreißig Jahren. Der neueste Coup ist jedoch, dass die Band am 8. Oktober das Lied 'Roll The Fire', zweifellos einer der Höhepunkte auf dem an solchen nicht armen Album "Parallel Minds", in einer Neuaufnahme als digitale Single veröffentlichen wird.

Wie klingt die neue Version? Der erste Eindruck ist, vor allem im Vergleich, dass das Lied viel kraftvoller wirkt. Østbys Gitarre ist crunchy, der Sound geradezu heftig, ein Vergleichshören lässt die alte Version wie ein Kinderlied wirken, etwas, das sich auch durch den Gesang zieht. Roy Khan singt kraftvoller, auch etwas tiefer, er verändert die Gesangsmelodie leicht, ohne ihr den Charakter zu nehmen, parallel dazu erscheint die Instrumentierung filigraner, wenn man durch die erste Ebene der Heaviness durchlauscht. Alles in allem würde ich sie als aggressiver, aber auf einem verspielten Fundament bezeichnen.

Aber natürlich bleiben Fragen offen, weswegen ich mich freue, als ich einen Anruf von Sänger Roy Khan bekomme, der mir etwas über diese Neuaufnahme, und mehr, erzählt. Natürlich stellt sich zuerst die Frage, warum ausgerechnet 'Roll The Fire' ausgesucht wurde. "Es ist einer unserer beliebtesten Songs, ich denke, neben 'Silent Crying'", antwortet Roy Khan, "Als wir vor einigen Jahren wieder zusammenkamen und live spielten, merkten wir, dass das Stück immer noch klasse ist, und wir dachten, wir sollten es mal mit dem Sound der 2020er ausstatten. Es gibt auch immer Kleinigkeiten, mit denen man nach dem Ende einer Aufnahme nicht ganz zufrieden ist, und die wollten wir korrigieren. Es ist grundsätzlich immer noch der gleiche Song, aber wir haben orchestrale Elemente eingefügt und neben dem Sound habe ich auch am Gesang etwas gearbeitet."

So so, man war nicht zufrieden mit dem Original des Liedes 'Roll The Fire', ein Lied, das ich sicher einige hundert Male gehört habe und in den Neunzigern abfeierte. Künstler halt! Andererseits ändern sich Geschmäcker und Empfindungen, und die neue Version, 'Roll The Fire 2.0' genannt, passt zum neuen Sound der Band. "Wir wollten es so groovy und heavy wie möglich machen, aber der neue Sound kommt daher, dass jeder Einzelne von uns gewachsen und reifer geworden ist. Wir haben uns auch viel Zeit gelassen, davon hatten wir ja zuletzt genug, und konnten ganz anders herangehen als beim Original."

Ja, das finde ich super und natürlich kommt jetzt die Frage, wann wir denn die anderen neun Lieder im neuen Gewand bekommen werden? Roy Khan lacht: "Na ja, wir haben auch schon 'Silent Crying' neu aufgenommen für unsere Deluxe-Version von "State Of Deception"." Ach ja, richtig. 'Roll The Fire 2.0' wird nur digital veröffentlicht werden, zumindest vorerst. Aber CONCEPTION hat gerade eine Vorbestellkampagne online, bei der das aktuelle Album in einer Deluxe-Version vorbestellt werden kann. Da werden die beiden Lieder dann auch auf einem physischen Tonträger erhältlich sein. Allerdings ist diese Deluxe-Version wohl auch recht opulent ausgefallen und beinhaltet das komplette Programm, CD, Vinyl und USB-Stick, sowie verschiedene andere Goodies, kostet dafür aber auch umgerechnet 160 Euro. "Die Band ist mit der Kampagne bisher sehr zufrieden, aber die Situation mit Corona hilft natürlich nicht. Wir haben von Anfang an gesagt, wir wollen das selbst machen als Interaktion mit den Fans, aber alles hängt natürlich von deren Unterstützung ab." Für Fans gibt es ja auch noch ganz andere tolle Dinge wie ein Wochenende mit der Band in Oslo und einen Campingtrip mit den Jungs im August 2022, für schmalere Geldbeutel aber auch ein neues Shirt und Hoodie.

CONCEPTION ist im neuen Gewand düsterer, das sieht man auch am Cover der neuen Single, die einen Ausschnitt aus dem originalen "State Of Deception"-Artwork nutzt, wie auch alle anderen aktuellen Singles. Khan bestätigt dies und meint: "Musik sollte unsere Welt und Zeit, in der wir leben, abbilden, und so fühlen wir aktuell, nicht unbedingt pessimistisch oder depressiv, aber wir hatten alle genug schwierige Zeiten. So fantastisch die Welt ist und so positiv wir auch oft sind, politisch und ökologisch gibt es genug Gründe, besorgt zu sein. Und unsere Musik war irgendwie immer schon in Moll und irgendwie düster. Ich weiß gar nicht genau, warum."

Na ja, nach eineinhalb Jahren Pandemie wäre es vielleicht eh dunkel geworden, so eben nur eine Nuance schwärzer als zuvor. Das Timing war aber auch ungünstig. "Wir haben "State Of Deception" veröffentlicht, kurz nachdem die Welt im Shutdown war und eigentlich wollten wir touren und das Album bewerben, aber wir mussten es zweimal verschieben und glücklicherweise scheint es bald wieder zu funktionieren, Norwegen hat letzte Woche wieder aufgemacht! Wir hoffen einfach, dass wir bald wieder zu einer gewissen Normalität zurückkehren können. Wir haben uns jetzt seit 18 Monaten nicht gesehen und nicht miteinander geprobt!"

Und auf Tour werden uns dann auch einige alte Lieder um die Ohren gehauen werden, oder? Was dürfen wir denn erwarten und was nicht? "Na ja, man soll niemals nie sagen, aber ich denke, es werden nicht allzu viele Songs von "The Last Sunset" sein, aber wer weiß, vielleicht haben wir ja mal die verrückte Idee, aber natürlich gibt es Lieder, die wir mehr mögen als andere. Auf der Tour wollen wir offensichtlich viele neue Lieder darbieten, aber wir müssen aus dem Backkatalog auch sorgfältig auswählen, denn wir haben durchaus viele Lieder, ich denke, 60 oder so." Ja, kommt hin. Nur wenn ihr ein paar der alten, klassischen CONCEPTION-Lieder nicht spielt, kann es sein, dass man euch nicht von der Bühne lässt! Khan lacht: "Genau, wir müssen sorgfältig auswählen und hoffen, die meisten zufriedenzustellen."

Da werde ich wohl einer der einfacheren Gäste sein, da ich das neue Album mittlerweile eher noch besser finde als zu Anfang. Es braucht eben eine Weile, und man muss auch von dem eher fröhlich-bunten Konzept der früheren Jahre einen Schritt zurücktreten, um CONCEPTION der neuen 20er Jahre entsprechend genießen zu können. Trotzdem bleibt natürlich die Hoffnung, dass wir die anderen Lieder von "Parallel Minds" auch mal im neuen Gewand werden hören können, also wage ich einen zweiten Versuch. "Nun, wir haben mal darüber geredet, aber man kann immer nur eine Sache gleichzeitig tun", gibt Roy Khan zu und lässt einen gespannten Interviewer zurück, der hofft, dass die Band beim Rehearsal vielleicht Spaß an dem Gedanken bekommt, ein komplettes "Parallel Minds 2.0" einzuspielen. Denn hier ist das Video zu 'Roll The Fire 2.0', mit dem du dir dein eigenes Bild machen kannst, ob die neue Version die alte schlägt oder nicht:

Fotos: Lars Lanhed, Amalie Stepperud Antonsen; mit freundlicher Genehmigung durch CMM Marketing

Redakteur:
Frank Jaeger

Login

Neu registrieren