top banner 73

Tourtagebuch MEGA COLOSSUS: Tag 2 und 3

24.09.2017 | 20:26

Von Florenz nach Maribor.

Nach gut zehn Stunden Fahrt erreichen wir gegen 22:00 Uhr den Circus Club in Florenz, wo sich der Publikumsandrang in Grenzen hält. Am gleichen Abend spielt eine unbedeutende Rockband aus England namens THE ROLLING STONES in Florenz, was anscheinend den einen oder anderen Fan mehr interessiert als der Cosmic Reptile Metal von MEGA COLOSSUS. Doch sei's drum, auch mit einem solch niedrigen Publikumsaufkommen muss man auf Tour umgehen und so gibt ETRUSGRAVE als lokaler Support bereits alles, bevor dann die Herren aus Raleigh die Bühne entern und die anwesennden Fans voll überzeugen können.

Finanziell ist der Abend leider eher schlecht, da wir hier direkt an den Einnahmen der Ticketverkäufe beteiligt werden. Der sogenannte Doordeal ist eine der drei Optionen, nach denen Bands bezahlt werden, die anderen beiden sind die Festgage und eine garantierte Mindestgage mit anschließender Beteiligung am Gewinn. Da jeden Tag der Van, der Fahrer und das gemietete Equipmennt bezahlt werden müssen, von Essen, Benzin und anderen Dingen ganz zu schweigen, kommt die Tour auf laufende Kosten zwischen 200 und 250€ pro Tag, wenn man dann an einem Abend mit Merchandise und Ticketverkäufen lediglich 220€ einnimmt, muss man hoffen, dass dies am nächsten Tag ausgeglichen wird. Denn auch wenn so die laufenden Kosten gerade gedeckt werden, hat die Band natürlich allein durch die Flüge aus den USA und dorthin zurück eine beträchtliche Summe vorgestreckt, von der im Laufe der nächsten Tage hoffentlich ein Teil durch gute Merchandiseverkäufe wieder hereinkommt, auch wenn diese Tour insgesamt ein Verlustgeschäft bleiben wird.

Nach dem Gig fahren wir zu einem Hostel, das ebenfalls selbst bezahlt werden muss, ein paar von uns machen sich jedoch noch mit ETRUSGRAVE-Sänger Tiziano auf den Weg zu einem nahegelegenen Club, um etwas zu feiern, schließlich ist es Samstagabend und so eine Tour ist ja immer auch etwas Urlaub.

Am nächsten Tag steht mit der Fahrt nach Maribor in Slowenien eine weitere lange Strecke auf dem Programm, weshalb wir versuchen früh aufzustehen und Florenz gegen 10:00 Uhr zu verlassen. Wie es sich für eine Tour gehört, gelingt dies nur sehr mittelmäßig, bis wir uns aus dem Stadtverkehr in Florenz herausgekämpft haben, ist es dann doch wieder beinahe Mittag und wir hoffen, gerade noch rechtzeitig um 18:00 Uhr den nächsten Auftrittsort zu erreichen. Mit Stau auf der Strecke, den unausweichlichen Stopps für Essen, Getränke und Pinkelpausen dürfte es jedoch niemanden überraschen, dass wir dieses Ziel nicht erreichen und während ich diese Zeilen im Van schreibe, ist es bereits 19:00 Uhr, Maribor ist jedoch noch immmer eine halbe Stunde entfernt. Für Maribor müssen wir uns auch noch neue Preise für das Merchandise überlegen, da es hier zwar ebenfalls den Euro als Währung gibt, die Kaufkraft sich aber natürlich von Land zu Land unterscheidet und während 15€ für ein Tourshirt in Deutschland ein guter, beinahe günstiger Preis sind, sieht das hier eben anders aus. Also müssen wir überlegen, ob es besser ist, Merchandise zu einem geringeren Preis zu verkaufen, wenn das möglich ist, und so wenigstens etwas Umsatz zu machen. Immerhin hat die Band nach zwei Konzerten ihren Rhythmus gefunden und überlegt nun, ob die Setliste vielleicht hier und da verändert werden könnte, um einen noch besseren Eindruck zu machen. Mit diesen Überlegungen und allerlei nerdigen Gesprächen bringen wir die Stunden im Van herum, um den Lagerkoller so lange wie möglich fernzuhalten.

Slowenien ist ja nicht gerade als Metal-Hochburg bekannt und Sonntage sind grundsätzlich schlechte Tage für Konzerte, weshalb ich etwas nervös bin, ob die heutige Show ähnlich enttäuschend verllaufen wird wie der Vortag in Florenz, die Band ist jedoch guten Mutes und freut sich schlicht darüber, in Europa zu sein und jeden Abend vor neuen Leuten spielen zu können. Insofern bin ich etwas beruhigt und freue mich darauf, in Maribor ein paar alte Freunde wiederzutreffen und eine weitere coole Show von MEGA COLOSSUS sehen zu dürfen, bevor es morgen nach Wien weitergeht.

[Raphael Päbst]

Verbleibende Tourstopps:

25.09. Wien, Replugged
26.09. Prag, Fatal Music Klub
27.09. Oldenburg MTS
28.09. Hamburg Bar 227
29.09. Beverwijk Rockcafe Asgard
30.09. Dittigheim Harder Than Steel Festival
01.10. Marburg Szenario

Redakteur:
Frank Jaeger

Login

Neu registrieren