top banner 95
side banner 91

Vorbericht: Börsencrash-Festival

16.09.2015 | 23:02

Am 24. Oktober ist es endlich soweit. Die Veranstalter des seit Jahren in Wuppertal fest etablierten Börsencrash-Festivals feiern mit ihrem Baby den runden Geburtstag und laden alle Metalheads in der Umgebung zu einer Schwermetall-Sause der Extraklasse ein.

2005 aus der Taufe erhoben, konnte das Börsencrash-Festival bereits zu Beginn ein hochwertiges Billing (ATAVISM, LIGEIA, THE MYSTERY, REBELLION und MAJESTY) und 560 feierwütige Metalheads präsentieren. Doch im Laufe der Jahre gaben sich mehr Gruppen und Künstler die Ehre und sorgten stets für ein Tollhaus. Heutige Mega-Acts wie POWERWOLF und ORDEN OGAN oder die Zuschauermagneten von GRAILKNIGHTS und FREEDOM CALL schossen Hymnen en masse in den Wuppertaler Stahlhimmel. So verwundert es auch nicht, dass beispielsweise MOTORJESUS oder auch GUN BARREL nicht nur einmal das Börsencrash-Festival heimsuchten.

So stand es im Vorfeld der zehnten Ausgabe auch nie zur Debatte, ob das künftige Billing den vorangegangenen das Wasser reichen könne. Ein Blick auf die aktuelle Lage beweist einmal mehr den Geschmack der Veranstalter sowie ihr Händchen für illustre Zusammenstellungen.

Nachdem zu Beginn die schnellmetallischen Nordköppe von STORMWARRIOR um Frontmann Lars Ramcke sowie SCANNER, die Kulttruppe aus dem Ruhrpott, als Acts enthüllt wurden und sich die Schweden von DYNAMITE als Festival-Opener sowie das Heavy-Metal-WOLFsrudel hinzugesellten, war es nun Zeit, mit ENFORCER den Headliner anzukündigen. Mit ihrem aktuellen Album "From Beyond" sowie der geballten Old-School-Kutten-Power werden die Jungs um Olof Wikstrand das Börsencrash-Festival fulminant ausklingen lassen. Als letzte Band wurde darüber hinaus noch HAMMER KING als Ersatz für THE MISERY bestätigt.

Somit liest sich das Billing wie folgt:

ENFORCER

STORMWARRIOR

SCANNER

DYNAMITE

WOLF

HAMMER KING

Wer sich zusätzlich einige Infos holen möchte, kann dies gerne auf der Festival-Seite tun.

Auf Metaltix und natürlich vor Ort können Tickets in Höhe von 21,90€ erworben werden.

Weitere Eindrücke findet ihr auch hier.

Also seid am 24. Oktober am Start, wenn das Börsencrash-Festival den 10. Geburtstag mit allerlei Hymnen, Stahl und Kuttenkraft feiert.

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).