top banner 73
side banner 68

Vorbericht: M'ERA LUNA

12.06.2018 | 11:24

Die Stiefel sind schon geputzt, die Korsagen geschnürt und in ganz Deutschland scharrt die Schwarze Szene schon ungeduldig mit den Hufen: Das M'ERA LUNA Festival steht kurz bevor - und wartet 2018 mit einem wahren Feuerwerk an musikalischen und visuellen Highlights auf.

Wo soll man als Verehrer bei dieser düsteren, verführerischen Schönheit anfangen? Das M'ERA LUNA Festival hat sich seinen Namen als DER Place to be in der Szene schon lange mehr als verdient. Trotz seiner beachtlichen Größe und den internationalen Gästen vor und auf der Bühne hat sich das Festival jedoch seinen familiären, exklusiven Charme erhalten. Das liegt nicht nur an dem erlesenen Line-up, sondern auch an der Liebe zum Detail. Die legen nicht nur die Besucher mit ihren extravaganten Outfits an den Tag, sondern auch die Veranstalter selbst: So werden die Konzerte auf der Main Stage und im Hangar durch den Mittelaltermarkt mit seinen Gauklern und Spielleuten, dem Modezelt, den Modeschauen und den geistreichen Lesungen am Freitagabend ergänzt. Ein kleiner Urlaubstrip in eine andere Welt, der sämtliche Sinne verwöhnt. Doch genug der Lobeshymnen auf das Ambiente. Denn auch die Künstler auf dem M'ERA LUNA lassen 2018 die Herzen von Dark-Wave-Fans, Dark- und Gothic-Metal-Liebhabern und Mittelalter-Genießern höher schlagen.

Auf der Main Stage eröffnet am Samstag der Gewinner des Newcomer-Wettbewerbs das Festival. Wer wohl die Nachfolge von CIRCUS OF FOOLS antreten wird? Bands wie EISFABRIK und RABIA SORDA blasen die Gehörgänge mit tanzbaren Beats durch, während TANZWUT, LORD OF THE LOST und ERDLING den Härtegrad für die schnellere Gangart etwas anziehen werden. Besonders heiß verspricht der Auftritt von IN EXTREMO zu werden - schließlich hat Micha Rhein das Versprechen, welches die Mittelalter-Rocker in 'Feuertaufe' geben, bisher immer gehalten: "Immer, wenn die Sonne untergeht / Immer, wenn der Mond am Himmel steht / Verbrennen wir zusammen..." Am Sonntag verdunkelt erst einmal ein dunkler Schatten den Platz vor der Hauptbühne: SCHATTENMANN gibt den Einstand auf dem M'ERA LUNA. Wer die Jungs bereits auf ihren Gigs mit HÄMATOM, MEGAHERZ und STAHLMANN erlebt hat, weiß genau: Das frühe Aufstehen macht sich auf alle Fälle bezahlt. Auch die Show der Gothic Rocker von LACRIMAS PROFUNDERE gehört auf das Pflichtprogramm eines jeden Besuchers. Schließlich handelt es sich um den letzten Auftritt von Sänger Rob Vitacca, der über viele Jahre hinweg die Stimme der Band war. Weitere Highlights des Sonntags sind die Spielleute von SALTATIO MORTIS sowie Dauerbrenner EISBRECHER. Es verspricht also ein langer Abend auf dem Flugplatz zu werden...

Ob bei so vielen musikalischen Krachern noch Kraft für die Party auf dem Zeltplatz bleibt, um das Festival gebührend zu beschließen? Wer Zweifel daran hat, kann seine Energiereserven bei einem der zahlreichen Essensstände auffüllen. Vegane Burger, Crêpes, Falafel, orientalische Reisspeisen oder Frozen Yoghurt - nicht nur beim kulinarischen Angebot wird den Besuchern des diesjährigen M'ERA LUNA das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die Vorfreude in der Redaktion (und vor allem bei der Autorin) ist jedenfalls groß.

Das M'ERA LUNA Festival findet dieses Jahr vom 10. bis zum 12. August 2018 in Hildesheim-Drispenstedt auf dem Flugplatz statt. Die Bühnen werden am Samstag und Sonntag ab 11 Uhr bespielt, am Freitagabend finden im Hangar Lesungen von CHRISTIAN VON ASTER, MARKUS HEITZ und DAVID GRASHOFF statt. Neben dem Bühnenprogramm finden auch Modenschauen sowie Workshops der Gothic Academy statt, welche das Festival im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hat. Auf der Homepage des M'ERA LUNA können sich Ticketbesitzer zu verschiedenen Vorträgen, z.B. von DR. MARK BENECKE (Thema wird noch bekanntgegeben) oder GERARLD AXELROD ("Transsylvanien - Im Reich von Dracula") oder einem Model-Workshop von Anja Mensch anmelden. Weitere Informationen und Tickets für das große Treffen der Schwarzen Szene findet ihr unter www.meraluna.de

Samstag, 11. August 2018
The Prodigy, In Extremo, Ministry, Apoptygma Berzerk, London After Midnight, Lord Of The Lost, The 69 Eyes, In Strict Confidence, Nachtmahr, Tanzwut, Zeraphine, Welle: Erdball, Clan Of Xymox, Das Ich, Rabia Sorda, Merciful Nuns, Erdling, Eisfabrik, Cephalgy, Whispering Sons

Sonntag, 12. August 2018
Eisbrecher, Front 242, Saltatio Mortis, Peter Heppner, L'Âme Immortelle, Hocico, Atari Teenage Riot, Rotersand, Lacrimas Profundere, Bannkreis, Aesthetic Perfection, Die Kammer, Frozen Plasma, Heimataerde, Torul, Fabrikc, Massive Ego, Schattenmann, Too Dead To Die

Redakteur:
Leoni Dowidat

Login

Neu registrieren