top banner 95
side banner 91

Axel Rudi Pell/Vengeance - Ludwigsburg

12.12.2006 | 08:32

24.09.2006, Rockfabrik

Die Rockfabrik ist am heutigen Abend mehr als gut gefüllt, und so ist es auch nicht verwunderlich, dass bereits bei VENGEANCE ein reges Treiben vor der Bühne herrscht.

Frontmann Leon Goewie ist nach wie vor die antreibende Kraft bei den Niederländern. Wie ein Derwisch rockt der blond gelockte Vokalakrobat über die Bühne und animiert von Anbeginn die Fans zur Teilnahme. Was bei Stücken wie 'Arabia' oder 'Take It Or Leave It' nicht allzu schwer fällt. Wie schon beim diesjährigen Auftritt auf dem "Bang Your Head!!!" wissen VENGEANCE dank ihrer energiegeladenen Show zu gefallen. Als netter Gimmick darf der Auftritt der drei leicht bekleideten Nummerngirls gewertet werden, die im Vorfeld von 'Back In The Ring' über die Bühne stolzieren.

Dank der guten Vorarbeit haben es AXEL RUDI PELL und seinen Mannen leicht, die Stimmung aufrecht zu halten, trotz der etwas langen Umbaupause. Das Gastspiel in der Ludwigsburger Rockfabrik ist bei jeder Tour nahezu so sicher wie das Amen in der Kirche und somit für die Band eine sichere Bank. Auch der neue PELL-Output "Mystica" lockt die Fans in Scharen in die Rockfabrik. In bewährter Besetzung rockt man mit 'Fly To The Moon' und 'Strong As A Rock' munter drauf los, selbst Axel rockt auffallend entspannt. Vielleicht lag es auch daran, dass die bisherigen Stationen weitestgehend ausverkauft waren und dies einen zusätzlichen Antrieb verlieh. Musikalisch gibt es erneut nichts auszusetzen: Meister Pell entlockt seiner Strat wie gewohnt mit einer Leichtigkeit traumhafte Klänge, während Bassist Volker Krawczak und Drummer Mike Terrana ein erdbebensicheres Fundament gießen. Auf dieses rollt Ferdy Doernberg einen mächtigen Klangteppich aus. Dem steht Sänger Johnny Gioeli natürlich in nichts nach und veredelt die Stücke mit seiner starken Gesangsleistung und einer tollen Show.

Der Amerikaner stellt erneut seine Entertainerqualitäten eindrucksvoll unter Beweis. Egal was auch am heutigen Abend serviert wird, die Fans fressen der Band bedingungslos aus der Hand und feiern gnadenlos das dargebotene Songmaterial ab. Als Acoustic-Special hat man heute den KISS-Klassiker 'Love Gun' ausgegraben, ergänzt um 'Oceans Of Time'. Nach dieser kurzen Verschnaufpause geht es wieder verstärkt mit dem Stück 'Haunted Castle' - in dem Keyboarder Ferdy im Rahmen eines ausgiebigen Solos sein Können unter Beweis stellen darf - weiter. Das neue Material wie etwa das nun folgende 'We Rock The Nation', aber auch der Opener des Abends, 'Fly To The Moon', integrieren sich nahtlos in das Repertoire aus Klassikern. Die gute Stimmung innerhalb der Fangemeinde reißt zu keiner Sekunde ab, so dass man zweifelsfrei von einer absoluten Vollbedienung sprechen kann.
Als Nachtisch werden zum Abschluss noch 'Fool Fool' und 'Carousel' serviert, ehe der offizielle Teil sein Ende findet. Nachdem sich die Musiker minutenlang vom Auditorium feiern lassen, erfolgt noch ein Verleihung der besonderen Art: AXEL RUDI PELL wurde erst kürzlich mit einem Platin-Award von seinem Label SPV für insgesamt über 700.000 abgesetzte Einheiten geehrt. Diese Auszeichnung überreicht die Band den Machern des "Heavy"-Magazins und des Bang Your Head!!!-Open Airs für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren. Ein würdiger Abschluss eines tollen Konzertes. Nach gut einer halben Stunde finden sich dann nach und nach die einzelnen Musiker am Merchandising-Stand ein, um mit den Fans noch ein bisschen zu plauschen oder einfach nur ein paar Autogrammwünsche zu erfüllen.

Setlist:
Fly To The Moon
Strong As A Rock
Follow The Sign
Masquerade Ball / Casbah
Drum Solo
Mystica / Casbah
Love Gun (Acoustic)
Oceans Of Time (Acoustic)
Haunted Castle / Key Solo
Temple Of The King
Tear Down The Walls
Rock The Nation
Call Her Princess
Fool Fool
Carousel

Redakteur:
Frank Hameister

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).