top banner 95
side banner 91

BATTLE BEAST und LAST JETON - Aschaffenburg

02.10.2017 | 17:32

24.08.2017, Colos-Saal

Geballte Frauenpower im Doppelpack!

Ich erinnere mich noch gut an meine erste Begegnung mit BATTLE BEAST 2011 in Weinheim. Damals noch mit Frontfrau Nitte und als Support von POISONBLACK (die sich inzwischen aufgelöst hat). Nach Frontfrau-Wechsel und diversen Support-Touren (unter anderem mit NIGHTWISH und SABATON) spielen die sympathischen Finnen jetzt ihre eigene Headlinertour und machen dabei auch Halt im Aschaffenburger Colos-Saal.

Als Support ist die Rodgauer Band LAST JETON dabei, ebenfalls mit einer stimmgewaltigen Frontfrau. Saskia gibt gleich mächtig Gas und man merkt direkt, dass etliche Fans der Band anwesend sind, denn das Einheizen klappt hervorragend. Supportbands, die man nicht kennt, sind ja oft ein kleines Glücksspiel. Das reicht von "Oh mein Gott, bitte lass diese halbe Stunde in fünfzehn Minuten herumgehen!" bis zu "Hm, eigentlich könnte diese Band ruhig noch etwas länger spielen!" LAST JETON gehört definitiv zur zweiten Kategorie. Knackiger Rock, der ins Ohr geht, was man auf der Debüt-CD "Game Of Fate" nachhören kann. Es bleibt dieser Power-Truppe zu wünschen, dass sie noch mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Setliste: In The End, Nature, Taming The Flood, Fallen Angels, Resistance, Leavetaking, Lovers Sorrow, World 2.0, Poetry, The Show

Nach einem Abschied mit viel Applaus wird die Bühne für BATTLE BEAST umgeräumt, begleitet von diversen "Battle Beast! Battle Beast!"-Rufen. Im Saal herrscht inzwischen ein ganz schönes Gedränge und als die Band auf der Bühne erscheint, wird gleich richtig Krach gemacht und sofort mit 'Straight To The Heart' und 'Bringer Of Pain' losgerockt. BATTLE BEAST hat sich mittlerweile eine große Fangemeinde erspielt und lässt es auf der Bühne so richtig krachen. Und die Aschaffenburger sind auch ganz aus dem Häuschen, skandieren immer wieder "Battle Beast! Battle Beast!" - sehr zur Freude der Band. Die steht mit breitem Grinsen auf der Bühne und zeigt volle Spielfreude.

Da es die "Bringer Of Pain"-Tour ist, nach dem gleichnamigen, neuesten Album, liegt der Fokus naturgemäß auf den neuen Stücken und bis auf 'Dancing With The Beast' sind auch alle in der Setliste vertreten. Natürlich dürfen 'Let It Roar' und 'Black Ninja' nicht fehlen, aber als Noora dann 'Out Of Control' ankündigt, rasten die Zuschauer völlig aus. Der Song ist aber auch ein richtiges Brett, da kann man nicht anders, als voll mitzugrölen.

Zwischendurchn bedankt sich Noora immer wieder bei ihren treuen Fans, erzählt ein wenig vom Werdegang der Band und strahlt mit ihren Mannen um die Wette. Ach ja, der "arme" Janne kann sich keyboardspielenderweise leider nicht wehren, als ihn Basser Eero mit Bier abfüllt. Diesmal hat er auch fast nicht gekleckert... Etwas verwundert und verwirrt sind wir alle, dass es trotz anhaltendem Applaus keine Zugaben gibt, 'Beyond The Burning Skies' beendet tatsächlich den Abend. Allerdings muss man fairerweise sagen, dass die Bandmitglieder noch ein extrem langes Fotoshooting abhalten, Autogrammwünsche inklusive. Drummer Pyry ("Our Greek God", O-Ton Noora), wie immer oberkörperfrei, trägt übrigens wieder eine ganz entzückende Leggins, diesmal wenigstens nicht im bunten Kleinkindstil. Aber wer achtet bei ihm schon auf die Leggins...

Eine vollkommen entspannte Noora lässt sich vor dem Eingang unermüdlich mit Fans fotografieren und hat für jeden ein freundliches Lächeln übrig. Es wird jede Menge gelacht und herumgeblödelt und man sieht zufrieden strahlende Gesichter, ein schöner Ausklang eines tollen Konzertabends.

Setliste: Straight To The Heart, Bringer Of Pain, Familiar Hell, We Will Fight, Let It Roar, Black Ninja, Far From Heaven, Lost In Wars, Iron Hand, Bastard Son Of Odin, Touch In The Night, Out Of Control, King For A Day, Beyond The Burning Skies

 

Redakteur:
Hannelore Hämmer

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).