top banner 73

Gorgoroth, Anathema - Krakau (Polen)

29.02.2004 | 13:49

31.01.2004, TV-Studio Krzemionki

Einleitung

Schummriges Licht. Die Luft steht wie ein heißer Dämon in jedem Punkt des polnischen Zugabteils, acht Menschen sitzen darin dicht gedrängt beieinander. Es ist fünf Uhr nachts, die Atmosphäre ist schläfrig-diesig. Auch die zwei Chronisten von www.powermetal.de haben ihre Augen geschlossen...

"Obscure! Brutal pure fucking Death Metal!" grölt es plötzlich. Mitten im Eingang zur Kabine steht ein langhaariger dunkelblonder Typ in Schnee-Tarnhosen und hält unter seinen großen glasigen Augen eine CD umklammert. Er wiederholt sich: "Obscure! Pure Fucking Death Metal from Poland". Verschlafenes Greifen nach einem Portemonnaie, für einen Euro verschwindet der CD-Händler kurz darauf lächelnd aus dem noch schlafbedingt eingegrenzten Blickfeld, der unruhige Schlummer geht weiter. Und: Die Scheibe ist auch am nächsten Tag noch da - die Aktion "CD-Kauf-Nachts-im-Polenzug" war kein Traum.

So obskur der Beginn, so krass auch die restliche Zeit. Wir sind in Krakow, an diesem Wochenende nehmen dort acht Bands ihre bald erscheinenden Live-DVD's auf. Ort des Geschehens: Das "Krzemionki TV-Studio". Am Samstag sind CORRUPTION, GREEN CARNATION, AMPLIFIER und ANATHEMA dran, tags darauf spielen HATE, CARNAL FORGE, CARPATHIAN FOREST und GORGOROTH. Und ganz am Ende wird aus dem Spaß dann sogar ein kleines Politikum in der Geburtsstadt von Papst Johannes Paul II...

Redakteur:
Henri Kramer

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).