top banner 95
side banner 91

Safe At Höme – F***** Easter Feast - Grevenbroich

26.04.2020 | 10:58

10.04.2020, Balkon

Lasset die Spiele beginnen!

Not macht erfinderisch! Erbarmungslos macht die momentane Situation rund um das Corona-Virus leider Gottes auch keinen Halt vor der Musikszene, die mit allen Kräften versucht, der Situation Herr zu werden. Und so leidet auch eine der schönsten Erfindungen der Musikwelt darunter: Konzerte und Festivals. Doch getreu des eingangs erwähnten Mottos muss man eben das Beste aus der Situation machen und darf sich die Freude an der Musik nicht nehmen lassen.

Und so ging das recht spontan initiierte "Safe At Höme – Fucking Easter Feast" in seine erste Runde!

Bei schönstem Sonnenschein und herrlichen 22 Grad in Grevenbroich trugen wir – Marcel Rapp an der Tastatur und Stefanie Büttner an der Kamera – einen kleinen Teil unserer Lieblings-Live-Outputs und -YouTube-Mitschnitten zusammen und sahen uns diese am Osterwochenende, 10. – 12. April 2020, an. Es war zwar eine mehr als skurrile, aber dafür doch schöne Situation, vergangenen Auftritten endlich die Aufmerksamkeit zukommen lassen zu können, die diese auch verdienen.

Hand aufs Herz: Uns fehlt Live-Musik. Als große Liebhaber diverser Gitarrenklänge sticht uns die Situation natürlich mitten ins musikalische Herz. Da werdet ihr uns allesamt zustimmen. Darum sind Lösungen gefragt. Und wer von euch hat noch niemals davon geträumt, sein eigenes Festival ausrichten zu können? Was hält euch in einem zwar begrenzten, aber durchaus möglichen Rahmen denn davon ab? Und während nun alle von euch sich selbst die Frage stellen, welche Gruppen und Künstler bei euch auftreten könnten, wünschen wir euch viel Spaß auf den folgenden Seiten.

Ein kleiner Hinweis an dieser Stelle: Natürlich ist dieser Beitrag mit Augenzwinkern zu sehen und darf den Ernst der Lage natürlich nicht verwischen. Wir aber müssen bzw. haben das Beste aus der konzert- und festivalfreien Zeit gemacht und konnten somit auch noch ein wenig in Nostalgie schwelgen. So traten auf dem S:A:[H]:F:E:[F]-Festival nicht nur gestandene Größen, sondern auch Konstellation auf, die in dieser Form nicht mehr möglich sind. Wir verneigen uns an dieser Stelle vor großen Künstlern, einzigartigen Musikern und dazugehörigen Auftritten, die uns damals wie auch an diesem Wochenende eine Gänsehaut bescherten.

HIER geht es los!

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).