top banner 73
side banner 68

Summer Breeze 2005 - Abtsgmünd

19.09.2005 | 22:16

18.08.2005,

Es hätte alles so schön sein können. Gerade zurückgekommen von einem recht kühlen Party.San Open Air versprachen die TV-Wetterfeen für die kommenden Tage eine Hitzewelle. Yeah, endlich ein Sommerfestival mit Sommerwetter! Nix da. Donnerstag: Noch Sonne. Freitag: Eher kühl und bewölkt. Samstag: Nieselregen. Den ganzen Tag über. Brrrrrr...

Ansonsten bot das Summer Breeze keine negativen Überraschungen, dafür die gewohnt gute musikalische Mischung aus Hardcore, Death/Black/Thrash/Power Metal, Mittelalter- und Gothic-Rock und noch so einigem mehr. Wer hier nicht auf seine bzw. ihre Kosten kam, war selber schuld!

Welche Bands haben uns am meisten überzeugt? Unsere (frei nach "High Fidelity") ultimativen Top 5-Listen geben euch einen kurzen Überblick, die Details folgen auf den kommenden Seiten. Insgesamt kann man jedoch sagen: Das Summer Breeze war schweinefett!
(Elke Huber)

Die TOP 5 der einzelnen Redakteure und Redakteurinnen:

Caroline Traitler:
1. Orphaned Land
2. Dark Tanquillity
3. Opeth
4. Draconian
5. End Of Green

Carsten Praeg:
1. Pain (Peterle mit Abstand ganz vorn!)
2. Endstille
3. Nocte Obducta
4. Schandmaul
5. Sorry, aber einige meiner Lieblingsbands hab ich wegen des stets gut gefüllten Kühlschranks an unserem Stand schlichtweg verpasst.

Elke Huber:
1. Orphaned Land
2. Opeth
3. Die Apokalyptischen Reiter
4. Pink Cream 69
5. Pain

Holger Loest:
1. Die Apokalyptischen Reiter
2. Powerwolf
3. Subway to Sally
4. Endstille
5. Enthroned

Thomas Becker:
1. Opeth (mit deutlicher Distanz zum Rest)
2. End of Green
3. Orphaned Land
4. Symphorce
5. Ektomorf

Tolga Karabagli:
1. Pink Cream 69
2. Powerwolf
3. Atrocity
4. Disbelief
5. Pain

Redakteur:
Elke Huber

Login

Neu registrieren