top banner 127
side banner 120

THE GET UP KIDS - Köln

17.09.2015 | 21:08

01.01.1970, Luxor

"20th Anniversary Tour". THE GET UP KIDS sind keine Kids mehr und schon lange dabei. Im ausverkauften Luxor wird dies gefeiert.

Wenn es um 90er Emo geht, muss man eigentlich fünf Alben aufsagen können: TEXAS IS THE REASONs einzige LP "Do You Know Who You Are?", SAVES THE DAY "Through Being Cool" (auch wenn mir persönlich der Nachfolger "Stay What You Are" besser gefällt), "Clarity" von JIMMY EAT WORLD, "The Power of Failing" der wiedervereinigten MINERAL sowie natürlich das 99er Meisterwerk "Something To Write Home About" von THE GET UP KIDS. Emo ohne Kajal, welcher heute durch Bands wie MOOSE BLOOD, THE WONDER YEARS oder BASEMENT wieder in Mode gekommen ist.

Die aufgezählten 90er Gruppen haben mittlerweile auch alle gut zwei Jahrzehnte Dienstzeit (gerne mit Pausen) hinter sich. THE GET UP KIDS feiern dies mit einer Tour zu ihrem 20-jährigen Bestehen. Die Vorband IDLE CLASS habe ich verpasst, weil das Konzert scheinbar eher angefangen hat. Somit geht es für mich los mit einem Intro von der Mos Eisley Cantina Band aus Star Wars. Sehr stilvoller Beginn also! Das Quintett betritt die Bühne und eröffnet das Konzert mit dem Klassiker und Fanfavoriten 'Holiday'. Die Stimmung ist sofort sehr ausgelassen. Es wir gesprungen, getanzt und lautstark mitgesungen im ausverkauften Luxor. Der Sound ist für Luxor-Verhältnisse sehr gut und schön klar, dennoch druckvoll.

Die Emo-Pioniere rocken sich durch eine sehr gute Setlist, die zum Großteil aus Nummern der ersten beiden Alben "Four Minute Mile" und "Something To Write Home About" besteht. Der neueste Song im Set ist die "On A Wire"-Nummer 'Campire Kansas' von 2002. Und selbst nach dem Album erschienen noch drei weitere LPs der Band. Dem geneigten Fan wird also ein amtliches Old-School-Set geboten. Immerhin sieben von zwölf "Something To Write Home About"-Nummern werden gespielt. Mehr geht wohl nur in England, wo mitunter auch mal elf Tracks der LP gespielt wurden und das Set insgesamt auch länger ausfiel.

'Don't Hate Me' beendet das reguläre Set. Doch die GET UP KIDS erscheinen für vier weitere Songs erneut auf der Bühne. Mit 'Close To Me' wird ein super Cover des THE CURE-Hits gespielt und auch 'Beer For Breakfast' wird von der sympathischen Band gecovert. Obendrauf gibt es die Ballade 'I'll Catch You' und das obligatorische 'Ten Minutes'. Nach 75 Minuten ist dann aber Schluss und die Band, die so selten auf Tour geht, verabschiedet sich vom Kölner Publikum. Sehr gute Show!

Redakteur:
Sebastian Berning

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).