side banner 78

Taubertal Open Air 2000 - Rothenburg o.T.

29.10.2000 | 11:28

11.08.2000,

Was machen \"beinharte\" Metaller :-) wie Ruben (Thrash-, Death-, Black Metal) und Georg (Melodic-, True-, Power Metal) auf einem Mainstream Open Air wie dem Taubertal 2000? Gute Frage, wir jedenfalls haben sie uns das ganze Wochenende gestellt. An sich war für uns beide mit den beiden Freitags Headlinern J.B.O. und In Extremo der Festivalhöhepunkt erreicht. Aber wenn man schon mal dort ist ,schaut man sich auch die anderen Bands an.

Für die Headliner der anderen beiden Tage konnten wir mit Sonja noch eine Gastautorin gewinnen, die wenigstens mit der Musik von FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE oder REAMONN etwas anfangen konnten. So daß es uns nun doch möglich ist einen fairen und halbwegs kompetenten Festivalbericht abzuliefern.

Ein dickes Lob geht jedoch noch an die Security, die selbst beim heftigen Crowdsurfen während dem Guano Apes Auftritt nicht ausrastete, sondern die Surfer auffing und wieder aus dem Bühnengraben schickte. Und das obwohl sie keine Verschnaufpausen hatten. So eine Security wünscht man sich auch auf anderen Open Airs.

Den Rüffel dagegen erhält von uns RED BULL. Abgesehen davon daß es ekelerregend schmeckt beschallten diese Wichtel den Weg zum Eingang des Festivalgeländes mit ekelhaftestem Hip Hop. Gut, soweit hat das dann auch zu RED BULL gepasst, aber für uns war es jedesmal eine Qual diesen Weg zu beschreiten.

Im Emergenza Zelt lief dann noch die Endausscheidung des größten europäischen Nachwuchswettbewerbes. Wenn das das beste sein sollte, was der europäische Nachwuchs zu bieten hat, dann gute Nacht. Die meisten der Bands klangen wie schon 1000 mal gehört, so daß wir über diesen Wettbewerb auch kein weiteres Wort verlieren werden.

Das Festivalgelände an sich liegt im schönen Taubertal und erstreckt sich gerade auf der rechten Seite noch ein gutest Stück den Hang hinauf. Dieser Hang hat nicht nur den Vorteil, daß man auch im Sitzen etwas sehen kann, sondern er war auch bereits um 16.00 zum großen Teil im Schatten gelegen. Was bei dem sonnigem Wetter uns sehr entgegen kam. Der Nachteil daran waren dagegen die z.T. weit entfernt liegenden Park- und Zeltplätze, die jedoch mit einem gut funktionierendem Bus Pendelverkehr erreichbar waren.

Das mit 8000 Besuchern täglich vollkommen ausverkaufte Festival wird vom Bayrischen Fernsehen von November bis Februar übertragen:

Sendetermine (jeweils 23.50 - 00.35 Uhr):

14.11.2000 Guano Apes
21.11.2000 Fury In The Slaughterhouse
05.12.2000 Reamonn
12.12.2000 Heather Nova & K\'s Choice
19.12.2000 Such A Surge & No Fun At All
09.01.2001 Vivid & Farmer Boys
16.01.2001 In Extremo & Oomph!
23.01.2001 Stone The Crow & Sportfreunde Stiller
30.01.2001 Uncle Ho, Emil Bulls & Die Happy
06.02.2001 J.B.O.

Redakteur:
Georg Weihrauch

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).