top banner 73

Soundcheck 05/2018

Der Wonnemonat Mai verwöhnt uns nicht nur mit exzellentem Wetter, sondern auch mit exzellenter Musik. Von ganz oben grüßen dabei die Finnen von AMOPRHIS, die wieder einmal bärenstarke  Kost abgeliefert haben. Auch die Progger von SUBSIGNAL und SPOCK'S BEARD können mit ihren neuen Werken unsere Redaktion überzeugen. Doch auch in den härteren Fragmenten sind Könner am Werk. AT THE GATES, NECROS CHRISTOS und UADA seien hier stellvertretend genannt. Enttäuschend wird hingegen der FIVE FINGER DEATH PUNCH eingestuft. Genug geredet, Vorhang auf!

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Haris Durakovic
Marcel Rapp
Michael Meyer
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Walter Scheurer
Durchschnitt
1 7.5
8.0Haris Durakovic: "Auf die Finnen ist Verlass!"
8.0Marcel Rapp: "Komplex, aber hochinteressant"
9.0Michael Meyer: "Hätte ich nicht für möglich gehalten...grandios!"
9.0Raphael Päbst: "So frisch wie lang nicht mehr"
7.5Rüdiger Stehle: "Unverkennbar, mir hin und wieder zu beschaulich."
8.0Walter Scheurer: "mehr Prog + mehr Folklore = beeindruckendes Album!"
8.14
2 9.0
8.5Haris Durakovic: "Dynamisch, melodisch, vertrackt - toll!"
7.0Marcel Rapp: "ganz nett"
8.5Michael Meyer: "So muss Prog!"
7.0Raphael Päbst: "Es will nicht klick machen."
7.5Rüdiger Stehle: "Differenzierter Prog Metal mit gediegener Dynamik."
8.0Walter Scheurer: "gewohnt hochwertige Qualität"
7.92
3 7.5
8.0Haris Durakovic: "So muss Hard Rock!"
8.5Marcel Rapp: "überraschend bärenstark"
7.0Michael Meyer: "Leider ziemlich unter den Erwartungen"
7.5Raphael Päbst: "Tolle Melodien, leider nicht durchgängig."
8.5Rüdiger Stehle: "Zurückgelehnter, mit vielen leisen Tönen."
8.0Walter Scheurer: "feines Teil, geprägt von erlesenen Melodien"
7.85
4
8.0Frank Jaeger: "Ja, so mag sogar ich Death Metal!"
7.0Haris Durakovic: "Die Magie der Reunion verblasst allmählich"
8.5Marcel Rapp: "Achtung, Suchtgefahr!"
7.5
8.0Raphael Päbst: "Starkes Comeback"
7.5Rüdiger Stehle: "Das Wahnhafte der ersten Alben ist nimmer da."
7.0Walter Scheurer: "ein bunter Strauß Todes-Melodien"
7.64
5 8.0 7.5
6.0Marcel Rapp: "nicht ganz mein Fall"
8.0
7.0Raphael Päbst: "Schwächer als zuletzt."
7.0Rüdiger Stehle: "Etwas langatmig, aber es ist schön und eigen."
8.0Walter Scheurer: "gelungener Dreher, klingt aber mehr nach ENCHANT...."
7.35
5
6.0Frank Jaeger: "Prog Black Metal mit Tendenz ins Wirre"
8.5Haris Durakovic: "Zündet (natürlich) nur als Gesamtkunstwerk"
7.0Marcel Rapp: "kann man sich ab und zu mal geben"
8.0
8.5Raphael Päbst: "Beeindruckend, trotz des Gesangs."
8.0Rüdiger Stehle: "Harter, schwerer, intensiver Brocken."
5.5Walter Scheurer: "mich packen die einfach nicht..."
7.35
5
7.0Frank Jaeger: "Dudel-dudel-trallalla"
6.5Haris Durakovic: "RUNNING WILD-/IRON MAIDEN-Coverband sucht..."
9.0Marcel Rapp: "sehr gut!"
8.0Michael Meyer: "Leider schwächer als der Vorgänger"
7.5Raphael Päbst: "Toller Sänger, seltsamer Sound"
5.5Rüdiger Stehle: "Das ist nimmer inspiriert sondern abgepaust."
8.0Walter Scheurer: "Wie MAIDEN? Na und? Hauptsache es knallt!"
7.35
5
6.5Frank Jaeger: "Dreckig und rollig"
6.5Haris Durakovic: "Cooler Groove, aber null Wiedererkennungswert"
9.0Marcel Rapp: "Überraschung des Monats"
8.5Michael Meyer: "Tolle Sommerplatte!"
6.5Raphael Päbst: "Nette Rockmusik."
6.5Rüdiger Stehle: "Kraftvoller Sleaze Rock aus Down Under."
8.0Walter Scheurer: "Sommer, Sonne, Rock'n'Roll!"
7.35
9 6.5
7.5Haris Durakovic: "Auf den Spuren von alten KREATOR und SLAYER"
9.0Marcel Rapp: "Da brodelt der Untergrund"
8.0 6.5
7.5Rüdiger Stehle: "Fieser, grimmiger Thrash Metal"
6.0Walter Scheurer: "sympathisches, auf Dauer eindimensionales Gerumpel"
7.28
10
7.0Frank Jaeger: "dreckiger als zuvor"
7.0Haris Durakovic: "Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder"
8.0Marcel Rapp: "erfrischender Rock im Mai"
6.0Michael Meyer: "Langweilig wie ein Friedhof!"
7.0
6.5Rüdiger Stehle: "Wann enden die Siebziger zum zweiten Mal?"
8.5Walter Scheurer: "Es wird wieder heftig gerockt!"
7.14
11 7.5 7.0
7.0Marcel Rapp: "zu hohe Erwartungen?"
7.0Michael Meyer: "Thrash aus dem VHS-Kurs für Fortgeschrittene"
7.0Raphael Päbst: "Tolle Gitarren, nur gute Songs."
7.5Rüdiger Stehle: "Verschärft neoklassische Thrash-Attacke."
6.5Walter Scheurer: "Musik: ordentlich, Gesang: zu eindimensional"
7.07
11 6.0
8.0Haris Durakovic: "Weder Punk noch Thrash, taugen tut's trotzdem"
8.0Marcel Rapp: "Ein Schlag ins Gesicht"
7.0
7.0Raphael Päbst: "Wenig Punk solider Thrash"
6.5Rüdiger Stehle: "Knackiger, überschaubar inspirierter DeaThrash."
7.0Walter Scheurer: "Eher umgekehrt würde ich meinen"
7.07
13
7.0Frank Jaeger: "Göteborg-Elektro-Dance-Death"
9.0Haris Durakovic: "Ich mag ENGEL - jetzt erst recht!"
7.0Marcel Rapp: "och joa..."
6.5 7.0
5.5Rüdiger Stehle: "Geschmeidiger als beim letzten Mal."
6.5Walter Scheurer: "Hin zum Mainstream? Das Potential ist da!"
6.92
13
7.0Frank Jaeger: "Ich vermisse den guten Paule."
6.0Haris Durakovic: "Geht etwas besser rein als der Vorgänger"
7.5Marcel Rapp: "mit einigen Highlights"
7.5
7.5Raphael Päbst: "Von super bis durchschnittlich."
6.0Rüdiger Stehle: "In jeder Hinsicht weit weg vom Debüt."
7.0Walter Scheurer: "mitunter leider etwas zu verkrampft"
6.92
13
5.0Frank Jaeger: "Der Gesang geht gar nicht."
7.0Haris Durakovic: "Starke Mucke, Gesang kann nicht mithalten"
6.5
9.0Michael Meyer: "Sehr mächtig!"
7.5Raphael Päbst: "Fast schon zu schön für Black Metal."
8.0Rüdiger Stehle: "Abwechslungsreich und vielseitig im Gesang."
5.5Walter Scheurer: "atmosphärisch ansprechend, mehr aber nicht"
6.92
16 7.0
7.0Haris Durakovic: "Die bessere Version von GHOST"
7.5Marcel Rapp: "Same Procedure..."
7.5Michael Meyer: "Manches killt, anderes fillt"
6.0Raphael Päbst: "Eingängig und doch langweilig."
6.5Rüdiger Stehle: "Nur teils unterhaltsam, auch dann vorhersehbar."
6.5Walter Scheurer: "mehr Provokation als Ohrwürmer....."
6.85
17
6.0Frank Jaeger: "Der Sänger gefällt mir nicht"
9.0Haris Durakovic: "Geiler Scheiß!"
5.0Marcel Rapp: "zu viel des Guten"
7.0Michael Meyer: "drei Songs lang geil, dann nervts hin und wieder"
7.5Raphael Päbst: "Toller Tech Death, unpassender Klargesang."
6.5Rüdiger Stehle: "Zerfaserter Prog-Death mit spannenden Momenten."
6.5Walter Scheurer: "Prog/Death gefällig? Einmal mit ALLEM bitte!"
6.78
18 6.5
6.0Haris Durakovic: "Können die nicht einfach mal aufhören?"
8.5Marcel Rapp: "Dampfwalze!"
8.0
7.0Raphael Päbst: "Solides Album einer soliden Band."
6.0Rüdiger Stehle: "Der mir stets zu sterile Chirurgensound."
4.5Walter Scheurer: "immer noch viel zu stressig für mich....."
6.64
19
6.0Frank Jaeger: "Er war zuvor besser - eigentlich immer"
5.5Haris Durakovic: "Bei dem Gesang geh ich ein"
6.5Marcel Rapp: "catcht mich nicht richtig"
5.5Michael Meyer: "Dio im Stimmbruch singt bei SABATON...ganz toll!"
6.5Raphael Päbst: "Durchschnittliche Songs. Leider."
6.5Rüdiger Stehle: "Gut gesungen, aber kompositorisch nicht zwingend."
6.5Walter Scheurer: "Stimme gut wie immer, Musik nicht durchgehend"
6.14
20
6.5Frank Jaeger: "Wenn die Melodien übernehmen, klingt es gut."
7.5Haris Durakovic: "Ich bin geschockt: ich kann damit was anfangen"
7.5Marcel Rapp: "Obwohl "Got Your Six" besser zündete"
4.5
4.5Raphael Päbst: "Stumpf, belanglos, nervig."
6.0Rüdiger Stehle: "Für das Genre doch recht erträglich."
5.5Walter Scheurer: "Auf Dauer zu einfältig......"
6.00
21
6.0Frank Jaeger: "kruder Stilmix"
5.5Haris Durakovic: "Okaye Mucke, schrecklich produziert"
5.0Marcel Rapp: "viel zu viel erhofft"
3.0Michael Meyer: "Hier stimmt nix, und dann der PLACEBO-Gesang..."
7.0
6.5Rüdiger Stehle: "Moderner Prog Metal mit angenehmer Atmosphäre."
5.5Walter Scheurer: "Leider sind nicht alle Ideen nachvollziehbar...."
5.50
22
4.0Frank Jaeger: "Wenig spannend."
4.0Haris Durakovic: "Mucke von gestern - braucht kein Schwein!"
5.5Marcel Rapp: "wo ist da der rote Faden?"
6.0 6.5
4.0Rüdiger Stehle: "Es gibt den Nu Metal noch? Puh..."
3.5Walter Scheurer: "Kalkulierte "Aggression" und Reißbrett-Songs, Neee"
4.78

Login

Neu registrieren