top banner 76
side banner 78

Soundcheck 06/2013

BLACK SABBATH kehrt mit dem ersten Album mit Ozzy nach 35 Jahren zurück, das erste Lebenszeichen von QUEENSRYCHE mit Todd La Torre, dazu noch AMON AMARTH, AUTOPSY, ORPHANED LAND, MEGADETH, Jon OLIVA, ALICE IN CHAINS und der SABATON-Ableger CIVIL WAR. Selten wurde der Begriff "Sommerloch" so ad absurdum geführt wie in diesem Jahr. Die Paten des Heavy Metals dürfen dann auch den Thron erklimmen, aber auch QUEENSRYCHE, ORPHANED LAND und AMON AMARTH überzeugen, während vor allem bei MEGADETH Enttäuschung vorherrscht und ALICE IN CHAINS - überraschenderweise - zwiegespalten aufgenommen wird. Doch genug der Vorrede, lest einfach selbst!

Mit den Noten & Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Martin Loga
Nils Macher
Oliver Paßgang
Peter Kubaschk
Rüdiger Stehle
Durchschnitt
1
7.5Frank Jaeger: "Schöner Nostalgietrip, aber kein Meisterstück."
8.0Jakob Ehmke: "Nein, wirklich kein Re-Release. Cool."
8.0Marcel Rapp: "the legend strikes back"
9.0Martin Loga: "Stark!!! Teibt mir Freundentränen in die Augen."
9.0
7.5Oliver Paßgang: "Passt."
7.0
9.5Rüdiger Stehle: "Mehr hätte ich mir schwer erträumen können."
8.18
2
9.0Frank Jaeger: "Tolle orientalische Melodien und Ohrwürmer!"
8.5Jakob Ehmke: "Orientalisch gewürzt ist lecker."
7.0
8.5Martin Loga: "Starke Instrumentierungen und Melodien."
6.5Nils Macher: "Geben mir nie sonderlich viel"
8.0Oliver Paßgang: "Außergewöhnlich, spannend und toll."
8.0Peter Kubaschk: "Kompakter, eingängiger, besser als zuvor."
8.5Rüdiger Stehle: "Feine synkretische Orientschwelgerei."
8.00
3
7.0Frank Jaeger: "Gewinnt den Wettkampf gegen Queenstate deutlich!"
6.5Jakob Ehmke: "Kann man machen. Muss aber nicht."
8.0Marcel Rapp: "absoluter Sieger der Schlammschlacht"
7.5Martin Loga: "Mit Todd wieder auf Kurs."
8.5Nils Macher: "DAS ist die Königin des Reichs"
8.0Oliver Paßgang: "Internes Duell locker gewonnen."
9.0
9.0Rüdiger Stehle: "Spannende und faszinierende Neuerfindung."
7.93
4
6.0Frank Jaeger: "Auch Dudel, aber Black Dudel. Na ja..."
8.0Jakob Ehmke: "Überraschend gutes Black/Pagan-Album."
7.5Marcel Rapp: "schwarze Wikinger aus dem hohen Norden"
9.0Martin Loga: "Hier stimmt alles!"
8.0Nils Macher: "So macht man guten Pagan"
7.0Oliver Paßgang: "Tänzchen im düsteren Wald?"
7.0Peter Kubaschk: "In ihrem Genre weit vorne."
9.0Rüdiger Stehle: "Wieder etwas heller und folkiger als "Nattväsen"."
7.68
5
6.5Frank Jaeger: "Melodisch bis auf den Gesang. Also wie immer."
5.5Jakob Ehmke: "Monotoner Einheitsbrei."
8.0Marcel Rapp: "viel Mittleres und manche Burner"
8.0Martin Loga: "Stärker als der Vorgänger."
8.5Nils Macher: "Bei Odin, das ist stark!"
8.5Oliver Paßgang: "Der Schicksalsberg, wie man ihn kennt. Und liebt."
8.0Peter Kubaschk: "Hymnisch wie eh und je, dazu Messiah-Bonus."
8.0Rüdiger Stehle: "Frisches Soundgewand, einige bunte Farbtupfer."
7.62
5
7.5Frank Jaeger: "Schön, aber früher stärker. Gewöhnung?"
7.0Jakob Ehmke: "Ab der zweiten Hälfte deutlich stärker."
8.0Marcel Rapp: "Sacred Destrucdeth...stark"
8.0
7.0Nils Macher: "Gute Mucke, nur sperrt den Sänger ein!"
8.0Oliver Paßgang: "Ruppig? Klasse. Hymnisch? "Nur" gut."
7.0Peter Kubaschk: "Nicht so kompromisslos wie der Vorgänger."
8.5Rüdiger Stehle: "Wei gehabt ein feines, erdiges Thrashbrett."
7.62
7
9.0Frank Jaeger: "Endlich sind die Verrückten wieder da!"
8.5Jakob Ehmke: "Unerwartet Proggie! Stark!"
5.5Marcel Rapp: "Aspirin...schnell!"
7.5Martin Loga: "Muss zusehen, dass ich die Knoten rauskriege!"
8.0Nils Macher: "Schwer verdaulich, umso nahrhafter"
6.5Oliver Paßgang: "Ein nicht immer homogener Mix."
8.0Peter Kubaschk: "Welcome Back!"
7.0Rüdiger Stehle: "Ziemlich vertrackte, anstrengende Geschichte."
7.50
8
8.0Frank Jaeger: "Auf die Zwölf mit passenden Breaks und Melodien!"
8.0Jakob Ehmke: "Heftiges Energiebündel! Antesten!"
7.5Marcel Rapp: "überraschend thrashig"
8.0
7.5Nils Macher: "Da hängt der Hammer"
6.5Oliver Paßgang: "Starker Beginn, zum Ende hin zu gleichförmig."
8.0Peter Kubaschk: "Moderner Extrem Thrash mit Stil."
6.0Rüdiger Stehle: "Berührt mich nicht so recht."
7.43
8 8.0
7.5Jakob Ehmke: "Druckvoller Cocktail."
7.0Marcel Rapp: "Schwarzmetall mit Herz und Hirn"
8.0
7.0Nils Macher: "Ratatazong, weg ist der Balkon"
7.5Oliver Paßgang: ""Auf zur Jagd!""
7.0Peter Kubaschk: "Der Exotenbonus kommt kaum noch zum Tragen."
7.5Rüdiger Stehle: "Oft eigene Wege, etwas anstrengender Gesang."
7.43
8 6.0
8.0Jakob Ehmke: "Sehr IMMORTAL-affin."
9.0Marcel Rapp: "bärenstarkes, düsteres Pagan-Bollwerk"
7.5Martin Loga: "Sauberes Schwarzmetall mit IMMORTAL-Touch."
7.5Nils Macher: "Viel Pathos, trotzdem gut"
7.0Oliver Paßgang: "Folkige Hommage an IMMORTAL."
6.5Peter Kubaschk: "Kommt ohne Geschunkel aus. Fein."
8.0Rüdiger Stehle: "Einflüsse von IMMORTAL und Celtic Pagan Metal."
7.43
11 6.0
7.5Jakob Ehmke: "Heftig."
7.5Marcel Rapp: "cooler Thrash-Anstrich"
7.5Martin Loga: "Giftiges Gebräu, aber: auch gute Melodien."
7.5Nils Macher: "Auf die Fresse!"
8.5Oliver Paßgang: "In Horrorhausen nichts Neues?"
7.5Peter Kubaschk: "Deathcore? Fehlanzeige! Cooles Geballer."
7.0Rüdiger Stehle: "Moderner Melodeath mit coolen Leads."
7.37
11
7.5Frank Jaeger: "Coole Sache, vor allem vielfältig!"
6.0Jakob Ehmke: "Hat Längen."
7.0Marcel Rapp: "mit Wumms und Geröll"
9.0Martin Loga: "Ruppig und authentisch vor's Fressbrett!"
6.5Nils Macher: "Mörtelt ganz o.k."
7.0Oliver Paßgang: "Rumpelt ganz nett."
7.0Peter Kubaschk: "Unverkennbar."
9.0Rüdiger Stehle: "Tödlich, fies, doomig, großartig!"
7.37
13 7.5
8.0Jakob Ehmke: "Facettenreicher Melodic Black Metal."
7.0Marcel Rapp: "düsterrrrrrrrrrrr"
8.0Martin Loga: "Abwechslungsreiches Werk ohne Längen."
7.0Nils Macher: "Zu viel Genre-Biotop"
7.0Oliver Paßgang: "Wären doch nur alle Tracks wie der Opener..."
6.5Peter Kubaschk: "Souverän zwischen Black und Dark Metal."
6.5Rüdiger Stehle: "Zitatenreiche Black-Metal-Operette."
7.18
14
7.0Frank Jaeger: "Wieder besser, aber trotzdem nur gut."
7.0Jakob Ehmke: "Rockt melodisch."
7.0Marcel Rapp: "weniger ist manchmal mehr"
7.5
7.5Nils Macher: "Das hat Eier!"
7.0Oliver Paßgang: "Ordentliche Songs, starker Gesang."
7.0Peter Kubaschk: "Souverän."
7.0Rüdiger Stehle: "Gewohnte Qualität vom Sangesmeister."
7.12
14
7.5Frank Jaeger: "Gute Melodien, Gitarren schwächer als sonst."
6.5Jakob Ehmke: "Große Refrains, viel Standard."
7.0Marcel Rapp: "gut, nicht mehr, nicht weniger"
8.0Martin Loga: "Genrefans greifen hierzu. Echt gute Platte!"
7.0Nils Macher: "Gut, war aber mit Jørn besser"
7.0Oliver Paßgang: "Kurzweilig ohne die ganz großen Momente."
7.5Peter Kubaschk: "Viel Licht, etwas Schatten."
6.5Rüdiger Stehle: "Die ergreifenden Momente fehlen mir."
7.12
14 7.0
7.5Jakob Ehmke: "Unfassbar starker Opener!"
8.5Marcel Rapp: "Melo-Death der tollen Sorte"
7.0
6.0Nils Macher: "Da ist jemand mächtig böse"
6.5Oliver Paßgang: "Etwas konturlos."
8.0Peter Kubaschk: "Sprengen die Grenzen des DM mit Sinn & Verstand."
6.5Rüdiger Stehle: "Ziemlich gelungener Groove/Industrial-Sound."
7.12
17
8.0Frank Jaeger: "Ich hätte gerne Gesang."
8.5Jakob Ehmke: "Ohne Worte. Großartig!"
6.0Marcel Rapp: "schwere Kost"
7.0Martin Loga: "Guter Instrumental-Metal; proggig und heavy."
8.0Nils Macher: "Spannend!"
8.0Oliver Paßgang: "Wunderbarer Instrumental-Metal."
7.0Peter Kubaschk: "Fluffig, technisch beeindruckend, ohne Widerhaken."
4.0Rüdiger Stehle: "Ach herrje... instrumentale Klanglandschaften..."
7.06
17
5.0Frank Jaeger: "Die haben 'ne Macke und singen kannse auch nicht."
6.5Jakob Ehmke: "Sex sells."
7.5Marcel Rapp: "wirklich gelungener Okkult"
7.0Martin Loga: "Überzeugt mich nur mit Abstrichen. Vox?"
8.0
7.0Oliver Paßgang: "Solide."
7.0Peter Kubaschk: "Lässt man den Hype weg, bleibt solider Heavy Metal"
8.5Rüdiger Stehle: "Etwas dunkler, teils doomiger als der Vorgänger."
7.06
17
8.0Frank Jaeger: "Gute Musik, noch tollere Stimme!"
7.5Jakob Ehmke: "Mit Power und Pathos."
7.5Marcel Rapp: "Some Killer, No Really Filler"
7.5
5.5Nils Macher: "null acht drölfzig Schunkelmetall"
7.0Oliver Paßgang: "Pathos mit einigen Hits."
6.5Peter Kubaschk: "solider Heavy Metal. Viel besser als SABATON."
7.0Rüdiger Stehle: "Verhinderter Dio und geschasste Sabatonisten."
7.06
20
7.0Frank Jaeger: "Nicht mehr so "on Fire" wie zuvor."
6.5Jakob Ehmke: "Instrumental ganz interessant, sonst eher öde."
8.0Marcel Rapp: "aha!"
7.5Martin Loga: "Im tradition. Fahrwasser, zündet aber nicht immer."
7.0Nils Macher: "Mal wieder das Sänger-Problem"
6.5Oliver Paßgang: "Irgendetwas fehlt..."
6.0Peter Kubaschk: "die Moderne entdeckt?"
7.5Rüdiger Stehle: "Die richtig großen Momente fehlen dieses Mal."
7.00
21 8.5
6.0Jakob Ehmke: "Stark! Leider nicht auf Albumlänge. Schade."
5.5Marcel Rapp: "manchmal zum gähnen"
7.0Martin Loga: "Sauber, aber spannungsarm."
5.0Nils Macher: "Schlafmittel brauche ich nicht mehr"
6.5Oliver Paßgang: "Hintergrundmusik."
8.0Peter Kubaschk: "Etwas flockiger als der Vorgänger. Toll: 'Voices'"
8.5Rüdiger Stehle: "Die Klasse des Comebacks wird bestätigt."
6.87
21
7.0Frank Jaeger: "Oh, Dudel-Death. Ganz nett!"
8.0Jakob Ehmke: "Besser als die letzten Bodom-Platten."
7.0Marcel Rapp: "Melo-Death-Weiterentwicklung"
6.5
6.5Nils Macher: "Finnland castet den Super-Troll"
7.5Oliver Paßgang: "Oha, toller Melodic Death aus Finnland!"
6.0
6.5Rüdiger Stehle: "Typisch finnischer Melodeath mit Schunkelei."
6.87
23
7.0Frank Jaeger: "Einige Schwächen. Aber Jon Oliva. Immer gut."
6.0Jakob Ehmke: "Starkes Organ, schwache Songs."
7.0Marcel Rapp: "nichts halbes, nichts wirklich ganzes"
6.5Martin Loga: "Überwiegend süßlich und oft überladen."
6.0Nils Macher: "Pomp und was noch?"
6.5Oliver Paßgang: "Rock-Potpourri mit wenigen Glanzlichtern."
6.0Peter Kubaschk: "Das Cover führt mächtig in die Irre. Schade."
8.5Rüdiger Stehle: "Mehr Seele kann eine Stimme nicht haben."
6.68
24
5.5Frank Jaeger: "Ööööööööde."
6.5Jakob Ehmke: ""The World Needs A Hero" Pt.2"
7.5Marcel Rapp: "Speed-Metal ade, schade"
8.0Martin Loga: "Megadave mags heuer melodischer. Dennoch: gut!"
5.5Nils Macher: "Lalelu, nur der MegaDave im Mond schaut zu"
7.0Oliver Paßgang: "Manchmal etwas wenig Metal."
6.0Peter Kubaschk: "Wo ist der Biss hin, Dave?"
7.0Rüdiger Stehle: "Pfeffer fehlt, aber ich mag die grummelige Stimme."
6.62
25 7.0
6.0Jakob Ehmke: "Sehr true, leider auch ziemlich nervig."
6.5Marcel Rapp: "Supergroup, mittelmäßiges Album"
7.0
6.5Nils Macher: "Wäre mit Sänger noch besser"
6.5Oliver Paßgang: "Zwischen Kitsch und einfach "an"."
6.0Peter Kubaschk: "für die Besetzung eine Enttäuschung."
7.0Rüdiger Stehle: "Sound, Batterie und Sirene an der Schmerzgrenze!"
6.56
26
7.5Frank Jaeger: "Weniger magisch als früher."
6.5Jakob Ehmke: "Charmanter Doom-Trip. Leider sehr zäh."
5.0Marcel Rapp: "nicht mein Gebiet"
6.0Martin Loga: "Am Stück nur schwer erträglich."
9.0
6.5Oliver Paßgang: "Das große weite Nichts."
3.5Peter Kubaschk: "Noch langweiliger als jedes Teufels Blut. Schlimm."
8.0Rüdiger Stehle: "Waberschwaden um den Zauberberg."
6.50

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).