top banner 95
side banner 91

Soundcheck 08/2012

Im August wimmelt es nur so vor hochklassigen Releases. Das ist zumindest die Meinung unserer Soundcheck-Redaktion. Gleich sieben Alben erreichen einen Notenschnitt von 8+, mit dem man es zumeist aufs Treppchen schafft. Wird das bei THRESHOLD, TESTAMENT und KATATONIA die wenigstens überraschen, dürfen bei einem Newcomer wie TANTARA, der vierten starken Eigenproduktion von HEART OF CYGNUS oder dem starken Heavy Metal von den Schweizern EMERALD die Ohren gespitzt werden. Aber nun genug der Vorrede und hinein ins Vergnügen.

Mit den Noten & Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Holger Andrae
Marcel Rapp
Martin Loga
Peter Kubaschk
Stephan Voigtländer
Thomas Becker
Durchschnitt
1
9.5Frank Jaeger: "Eine Prog-Metal-Bank! Einfach toll."
9.0Holger Andrae: "sie können es einfach"
8.0Marcel Rapp: "als Ganzes ein tolles Album"
9.0Martin Loga: "Prog in Perfektion."
10.0
8.0Stephan Voigtländer: "schön dynamischer, eingängiger Prog Metal"
9.5Thomas Becker: "Breitwand-Prog and der Grenze zur Perfektion"
9.00
2
8.0Frank Jaeger: "Abwechslungsreicher als gedacht."
8.5Holger Andrae: "knüpft an gute "The Gatherin" Zeiten an"
9.5Marcel Rapp: "gewaltiges Monument, lohnt sich"
9.0Martin Loga: "Eine weitere Sahnescheibe!"
8.5
8.0Stephan Voigtländer: "exzellente, variable Gitarrenarbeit"
8.0Thomas Becker: "Routinierte Arbeit; Skolnick wie immer hörenswert"
8.50
3
7.5Frank Jaeger: "Eigentlich nett, macht aber auch müde."
8.0Holger Andrae: "wieder mit mehr Gefühl am Start"
8.5Marcel Rapp: "tolle, abwechslungsreiche Klangreise"
7.5
7.5Peter Kubaschk: "Packt mich nicht mehr wie noch vor 10 Jahren."
9.5Stephan Voigtländer: "wieder um einiges toller als zuletzt"
10.0Thomas Becker: "Könige der Traurigkeit"
8.35
4
8.5Frank Jaeger: "Für Alternative Metal durchaus ungewohnt heftig."
8.0Holger Andrae: "AB Fronter auf harten Pfaden"
8.5Marcel Rapp: "hätte man so niemals erwartet"
8.5 9.0
7.0Stephan Voigtländer: "netter AlternaRock ohne Langzeitwirkung"
8.5Thomas Becker: "Satter Klampfensound, tolle Songs und METAL!"
8.28
5
9.0Frank Jaeger: "Braucht ein wenig, um zu zünden. Dann ist es toll!"
8.5Holger Andrae: "erneut toll, aber etwas zu lang"
7.0Marcel Rapp: "zu viele Lückenfüller, dennoch nett"
8.5Martin Loga: "Hängt das Vorgängerwerk ab. Toppi!"
8.0Peter Kubaschk: "Kommt nicht an die ersten beiden Werke ran."
7.5Stephan Voigtländer: "wunderbar leichte, beschwingte Melodien"
9.0Thomas Becker: "Fantastischer Progtrip, der Zeit braucht"
8.21
5 7.5
8.0Holger Andrae: "Bay Area Thrash Keule mit leichten Längen"
8.5Marcel Rapp: "Saitenhexler auf hohem Niveau"
9.0Martin Loga: "Einfallsreiche Thrash-Keule. Geheimtipp!"
8.0Peter Kubaschk: "Rübe ab!"
7.5Stephan Voigtländer: "wär ohne die Vocals ein höllisches Thrashvergnügen"
9.0Thomas Becker: "Old-Thrash, Gitarrenkunst und Überraschungseier"
8.21
7 8.0
8.5Holger Andrae: "US Metal aus Europa, Omen lässt grüßen"
8.5Marcel Rapp: "Und wer hat's erfunden?"
8.5Martin Loga: "Schweizer Kraftpaket mit Format. Top produziert."
8.0Peter Kubaschk: "Knackig."
5.5Stephan Voigtländer: "langweiliges 08/15-Genrealbum"
9.0Thomas Becker: "Schreibt IRON MAIDEN drüber und winselt!"
8.00
8
9.0Frank Jaeger: "Emotional, tiefsinnig-schlägt Katatonia deutlich."
7.0Holger Andrae: "getragener Prog, etwas langatmig, toller Gesang"
7.0Marcel Rapp: "ein laues Sommerlüftchen"
7.0Martin Loga: "Feinsinnig arrangiertes Werk mit wenig Heaviness."
8.5Peter Kubaschk: "Sticht KATATONIA in punkto Atmosphäre aus."
8.5Stephan Voigtländer: "zumeist sehr melancholisch, aber nicht nur"
8.0Thomas Becker: "breitflächiger (New)-Artrock mit Tiefgang"
7.85
9 8.5
9.0Holger Andrae: "Monatshighlight! Retro-Gebrate a la Vanderbuyst"
7.5Marcel Rapp: "cool, dreckig und erdig"
8.0Martin Loga: "Zeitlose, spritzige Moderne."
8.0Peter Kubaschk: "Feine LIZZY-Huldigung."
7.5Stephan Voigtländer: "ass-kicking, lässt leider zum Ende hin etwas nach"
6.0Thomas Becker: "staubtrockener retro-Rock, der mir nix gibt"
7.78
10
8.5Frank Jaeger: "Klassischer, starker Metal!"
8.5Holger Andrae: "erinnert an die tollen Lillian Axe Scheiben"
6.5Marcel Rapp: "Geradlinig und leider etwas verstaubt"
8.0
7.5Peter Kubaschk: "Beginnt stark, baut aber ab."
6.5Stephan Voigtländer: "schön griffige Melodien, mehr aber auch nicht"
7.5Thomas Becker: "Hardrock mit langsam einschmeichelnden Melodien"
7.57
11 7.0
7.0Holger Andrae: "amtliche Schlachtplatte"
8.0Marcel Rapp: "mächtiges Gerät, es brummt"
8.5Martin Loga: "Fetter Schweden-Schredder! Wuchtig wie eh und je!"
7.5Peter Kubaschk: "Deutlich stärker als "Burial Ground"."
8.0Stephan Voigtländer: "Das isses! Prächtiger Tödesblei anno 2012"
6.0Thomas Becker: "Schlürf, röhr, brummel: Elchtöter werden das mögen"
7.42
11
8.0Frank Jaeger: "Black Progressive Folk?"
5.0Holger Andrae: "BM, ambitioniert, Gesang geht gar nicht"
8.0Marcel Rapp: "interessante Geräuschkulisse"
7.0Martin Loga: "Eigenständiges, interessantes Werk."
7.0Peter Kubaschk: "Spannender, abwechslungsreicher Black Metal."
8.0Stephan Voigtländer: "spröde Schönheit, die viel Anlauf braucht"
9.0Thomas Becker: "hochoriginelles britisches Blackmetal-Theaterspiel"
7.42
13 7.5
8.0Holger Andrae: "kraftvoller Sommer Metal"
8.5Marcel Rapp: "Die Zeit ist gekommen"
7.5Martin Loga: "Prima Hooks, aber etwas gleichförmig."
7.5Peter Kubaschk: "Hätte mir anno 1987 noch besser gefallen."
5.0Stephan Voigtländer: "mit diesem Stil kann man mich jagen"
7.5Thomas Becker: "Guter, von Szene-Granden gespielter Heavy Metal"
7.35
14 8.0
7.5Holger Andrae: "feinerUS Metal"
7.5Marcel Rapp: "selten derart viele Facetten gehört"
7.5
7.5Peter Kubaschk: "Eingängig-hymnischer Heavy Metal"
6.0Stephan Voigtländer: "typischer US Power Metal halt"
7.0Thomas Becker: "Fein, klebt aber etwas zu sehr an den Vorbildern"
7.28
15
7.0Frank Jaeger: "Musikalisch klasse, Gesang könnte stärker sein."
7.0Holger Andrae: "Technik Geballer. Lecker."
8.0Marcel Rapp: "die Köpfe bangen, die Füße wippen"
8.5Martin Loga: "Tech/Prog-Death mit OBSCURA-Format. Geil!"
6.0Peter Kubaschk: "Death Metal ohne Ausschläge nach oben/unten."
7.0Stephan Voigtländer: "vielschichtiges Gebolze, aber nicht zwingend genug"
7.0Thomas Becker: "Cooles Gefrickel, wäre ohne Gesang viel toller"
7.21
16 7.0
6.5Holger Andrae: "Heavy Rock ohne Widerhaken"
7.5Marcel Rapp: "interessante Geräuschkulisse"
7.0Martin Loga: "Kommt nicht an "Chasing..." heran."
7.5Peter Kubaschk: "Fokussierter als der Vorgänger. Cool."
6.5Stephan Voigtländer: "gradliniger Rock, nur wenige Höhepunkte"
8.0Thomas Becker: "Saucooler Heavyweight-Brocken mit Überraschungen"
7.14
17
7.0Frank Jaeger: "Es fehlen die genialen Momente der alten Alben."
5.0Holger Andrae: "unschlüssiges Gehampel mit einigen guten Momenten"
7.5Marcel Rapp: "kommt live sicherlich sehr gut rüber"
7.5 7.5
7.5Stephan Voigtländer: "Kraftpaket mit Melodie"
6.0Thomas Becker: "Nutzt sich nach starkem Beginn schnell ab"
6.85
17
7.5Frank Jaeger: "Routiniert, aber gut"
5.5Holger Andrae: "Melodic-Power(?)-Metal ohne Power"
7.5Marcel Rapp: "unterm Strich mehr als ordentlich"
7.0Martin Loga: "Vorhersehbare, aber sehr solide Hörkost."
6.5
7.0Stephan Voigtländer: "schön schnittige Gitarrenarbeit"
7.0Thomas Becker: "kraftvoll und melodisch, nur etwas abwechslungsarm"
6.85
19
6.0Frank Jaeger: "Songs zu lang, Album zu eintönig."
7.0Holger Andrae: "schon mal Slayer gehört."
8.0Marcel Rapp: "schnell und schnörkellos"
7.5
6.5Peter Kubaschk: "'In A Cage' ist ein Semi-Hit. Rest ordentlich."
6.5Stephan Voigtländer: "ordentliche Stampfer, aber zu eintönig"
6.0Thomas Becker: "Modern-Thrash Geboller zwischen okay und nervig"
6.78
19
8.0Frank Jaeger: "Einfach schöner, schwelgerischer AOR."
7.0Holger Andrae: "Harry gibt einen Bonuspunkt"
7.0Marcel Rapp: "och joa..."
6.0Martin Loga: "Gekonnt, gut arrangiert. Aber viel zu soft!"
8.5
5.5Stephan Voigtländer: "ASIA haben's doch vorgemacht, wie es geht"
5.5Thomas Becker: "unspannender Ami-Stadionrock, gähn..."
6.78
21
6.5Frank Jaeger: "Coreshouts? Wirklich?"
4.0Holger Andrae: "gruseliger Modern-Metal"
6.0Marcel Rapp: "sehr komplex und schwer durchdringbar"
6.0Martin Loga: "Ordentliche Durchschnittsmucke."
7.5Peter Kubaschk: "Komplexer, spannender Djent-Brocken. Cool."
8.5Stephan Voigtländer: "Prog Metal, der es in sich hat"
7.5Thomas Becker: "Schwere Extrem-Prog-Kost, die wachsen könnte"
6.57
22
6.5Frank Jaeger: "Seltsamer Stilmix..."
7.5Holger Andrae: "melodischer US Metal"
6.5Marcel Rapp: "leider bleibt zu wenig hängen"
6.5
6.0Peter Kubaschk: "Die Definition von "ordentlich"."
6.0Stephan Voigtländer: "Licht und Schatten"
6.5Thomas Becker: "Ordentlicher Trad-Metal, aber gäksiger Gesang"
6.50
23 7.0
3.5Holger Andrae: "Schunkel-Musik mit grauenvollem Gesang"
7.0Marcel Rapp: "es wird feuchtfröhlich geschunkelt"
7.5Martin Loga: "Überraschend gut."
5.0Peter Kubaschk: "Bei dem Geschunkel penne ich echt weg."
6.0Stephan Voigtländer: "mittlerweile recht zahnlose Krieger"
8.5Thomas Becker: "Passion, Proof und Power!"
6.35
24
7.5Frank Jaeger: "Klingt wie 1979. Cool."
7.0Holger Andrae: "NWoBHM Legende mit etwas dünnen Sound"
6.5Marcel Rapp: "nett, aber highlightlos"
6.0Martin Loga: "Kantiger wäre besser. Altersmüdigkeit?"
6.0Peter Kubaschk: "NWoBHM-Helden mit Staubschicht."
4.5Stephan Voigtländer: "viel zu bieder, schlechter Gesang"
5.0Thomas Becker: "biederer Altherrenrock mit schwacher Stimme"
6.07
25
6.0Frank Jaeger: "Über Albumlänge etwas viel Tralala."
3.0Holger Andrae: "Michael Wendler im Stromgitarrenland"
8.5Marcel Rapp: "erfrischend, kraft - und phantasievoll"
5.0Martin Loga: "Zu weichgespült für Stahlohren. Wir brauchen Eier!"
3.0Peter Kubaschk: "Kolossal klebriger Kindergarten-Metal."
4.0Stephan Voigtländer: "tri tra trullala ... Schunkelmetal"
4.5Thomas Becker: "Oktoberfestmetal ohne Lederhos'n und Dirndl"
4.85

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).