top banner 61
side banner 63

Soundcheck 08/2014

 Unser August-Soundcheck ist prall gefüllt mit Tradition. Bands wie OPETH, IN FLAMES, DARK FORTRESS  oder THE HAUNTED haben eine lange, tradtionsreiche Geschichte und ihre neuen Werke dürfte Fans schon mit den Hufen scharren lassen. Dann haben wir natürlich noch traditionellen Stahl an Bord, der vor allem von WOLF, STRIKER, ONHEIL oder OPHIS geboten wird. Und traditionell haben wir auch völlig untraditionelle Truppen an Bord, die euch interessieren dürfen. SOLSTAFIR wird dabei sogar (geteilter) SC-Sieger, aber auch AMPLIFIER, WOVENWAR oder MAYBESHEWILL überzeugen zumindest Teile der Soundcheck-Redaktion. Viel Spaß beim Entdecken!

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Holger Andrae
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Martin Loga
Nils Macher
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Durchschnitt
1
8.0Frank Jaeger: "Stark und kraftvoll."
7.5Holger Andrae: "Der Wolf war schon hungriger"
8.0Jakob Ehmke: "Der Wolf beißt!"
8.0Marcel Rapp: "gut geheult"
8.0Martin Loga: "Drei Kracher zum Auftakt, dann eher gutklassig."
7.0Nils Macher: "Geht klar"
8.0Rüdiger Stehle: "Starkes, toll produziertes Comeback nach 3 Jahren."
9.0Thomas Becker: "Bärenstark, dieser Wolf!"
7.93
1
8.0Frank Jaeger: "Emotional mitreißend."
7.0Holger Andrae: "musikalisch ansprechend, sprachlich nicht für mich"
7.5Jakob Ehmke: "Für die besonderen Momente."
8.0Marcel Rapp: "stellenweise richtig mächtig"
6.0Martin Loga: "Lässt mich emotional unberührt zurück."
8.5Nils Macher: "Der ,,Klick" kam spät, aber er kam!"
8.5Rüdiger Stehle: "Nordisch, entrückt, verspult - packt mich immer!"
10.0Thomas Becker: "Der große Wurf von SÓLSTAFIR!"
7.93
3 7.0
7.0Holger Andrae: "Abwechslungsreich, melodisch und finster zugleich"
7.0Jakob Ehmke: "Facettenreicher BM, auf Länge fehlt es an Spannung"
7.5Marcel Rapp: "die Atmosphäre passt"
8.5Martin Loga: "Düstere, abwechslungsreiche Scheibe."
8.5Nils Macher: "Sehr episch!"
7.5Rüdiger Stehle: "Monumental, intensiv, etwas überladen."
9.0Thomas Becker: "Spektakuläre Karussellfahrt zu den Abgründen."
7.75
3 7.5
8.5Holger Andrae: "eingängig und spritzig"
7.0Jakob Ehmke: "Ruheloses Energiebündel."
8.5Marcel Rapp: "Strike! R!"
9.0Martin Loga: "Heavy, packend und sehr eingängig. Top-Tipp!"
7.0Nils Macher: "Altbekannte Formel"
7.0Rüdiger Stehle: "Solide rockender Heavy-Metal-Bolide."
7.5Thomas Becker: "Saubere Heavy-Metal-Bombe!"
7.75
5
8.0Frank Jaeger: "Mächtig und melodisch."
8.0
6.0Jakob Ehmke: "Wird ab der 2. Hälfte besser, reicht aber nicht."
8.5Marcel Rapp: "macht richtig Laune"
7.5Martin Loga: "Die HAUNTED'sche Haudrauf-Schule. Wie einst."
7.5Nils Macher: "Drischt solide"
7.0Rüdiger Stehle: "Bei aller Brachialität songdienlich."
7.0Thomas Becker: "Made me (only partly) do it again!"
7.43
6
7.0Frank Jaeger: "Cool, roh, Venom-like."
7.5Holger Andrae: "Holter-Die-Polter!"
7.5Jakob Ehmke: "Schön ungeschliffen."
7.0Marcel Rapp: "die frühen 80er lassen grüßen"
9.0Martin Loga: "Black Speed'n'Roll. Volle Möhre vor den Latz!"
8.5Nils Macher: "Starker Schädelspalter"
8.5Rüdiger Stehle: "Schwarzräude vom Feinsten."
3.5Thomas Becker: "Rumpeldipumpel"
7.31
7 7.5 7.5
6.0Jakob Ehmke: "Zu zähe Doom-Geschichten."
7.5Marcel Rapp: "hypnotisierend"
7.0Martin Loga: "Recht gutes Stoner-Werk mit mittelprächtigen Vox."
7.5Nils Macher: "Spannender Sound"
7.0Rüdiger Stehle: "Schön verspielter 70er-Doom-Rock."
7.5Thomas Becker: "Doom-Rock Güteklasse Schweden!"
7.18
8
9.0Frank Jaeger: "Große Rock-Hymnen mit seltenen Ausbrüchen."
5.0Holger Andrae: "Spagat mit Leistenbruch"
7.0Jakob Ehmke: "Von IN FLAMES hätte ich noch mehr erwartet."
7.0Marcel Rapp: "irgendwie fehlt das gewisse Extra"
7.0Martin Loga: "Glatte Scheibe."
6.5Nils Macher: "(Lolli-)Pop"
6.5Rüdiger Stehle: "Ordentlich, aber seit "Clayman" auf falscher Spur."
8.0Thomas Becker: "Überraschung! Ohrwurmeliger Rock mit tollem Klang!"
7.00
9
7.0Frank Jaeger: "Eigenwilliger Sänger, schrill, aber originell."
8.0Holger Andrae: "Kraftfutter für Powermetal-Freunde"
4.0Jakob Ehmke: "Gesang und Songwriting kaum erträglich."
7.0Marcel Rapp: "ordentliches Kraftmetall"
8.0Martin Loga: "Tolles Power-Metal-Debüt mit James Rivera-Vox."
7.0Nils Macher: "Ich sehe die Sonne"
8.0Rüdiger Stehle: "Stark gesungener US-style Power Metal."
6.0Thomas Becker: "Ordentlicher US-Power, aber zu quietschiger Gesang"
6.87
10
6.0Frank Jaeger: "Lässt mich leider weitgehend kalt."
6.5Holger Andrae: "zu gleichförmig, zu orgelig, zu ah-ah-ah-ig"
8.0Jakob Ehmke: "Zu viele uhs und ahs, zu wenig Pepp, trotzdem gut."
6.0Marcel Rapp: "sorry, nicht meine Baustelle"
5.5Martin Loga: "Beschauliche Progressivität. Wo sind die Hits?"
9.5
4.0Rüdiger Stehle: "Extrem schnarchtassig."
9.0Thomas Becker: "Weitere Wundertüte von Prog-Prof Åkerfeldt"
6.81
10
8.5Frank Jaeger: "Eingängiger als zuvor."
5.5Holger Andrae: "meist schläfrig, manchmal scheinen PRIMUS durch"
7.0Jakob Ehmke: "Tolle Ideen, zu wenig Metal."
6.5 6.0
7.5Nils Macher: "Zum reinwachsen und raushören"
5.0Rüdiger Stehle: "Anstrengend."
8.5Thomas Becker: "Für Insider: Der Oktopus hat sich verzogen."
6.81
10
8.5Frank Jaeger: "So muss instrumental."
7.5Holger Andrae: "facettenreich, erdig, warm und bunt"
5.0Jakob Ehmke: "Da ziehe ich bspw. einen JEFF LOOMIS deutlich vor."
4.5Marcel Rapp: "zu viel des Guten"
7.0Martin Loga: "Gutklassige Instrumental-Scheibe für Gitarrenfans."
8.5Nils Macher: "Bestes Ohrwurm-Gefiedel"
5.0Rüdiger Stehle: "Das Gitarrenalbum geht leider voll an mir vorbei."
8.5Thomas Becker: "Cooles Instrumental-Gitarrensolo-Gegniedel, yey!"
6.81
13 6.0
6.5Holger Andrae: "wütend, angepisst, rumpelig --> Adrenalinkick!"
7.0Jakob Ehmke: "Tritt Arsch!"
6.0Marcel Rapp: "roh und schroff, gefällt nur stellenweise"
8.0
7.0Nils Macher: "Muntere Attitüde"
8.0Rüdiger Stehle: "Fiese, melodische, Black-Metal-Hatz mit Groove."
5.5Thomas Becker: "Geht auf Dauer auf den Keks"
6.75
14
5.0Frank Jaeger: "Zuviel nervige Blastbeats."
6.5
4.0Jakob Ehmke: "08/15-Gedresche."
9.0Marcel Rapp: "gefällt sehr gut"
8.0Martin Loga: "Starke Saitenarbeit und tolle Melodien."
7.0Nils Macher: "Gelungene Mischung"
6.0Rüdiger Stehle: "Relativ generischer Black / Thrash / MeloDeath."
7.0Thomas Becker: "Melodisches Geschraddel? Ach, warum nicht!?"
6.56
14 7.0
7.0Holger Andrae: "herrlich entspannter Space-Ace"
4.5Jakob Ehmke: "Unspektakulär."
7.0Marcel Rapp: "hat was..."
7.5Martin Loga: "Ace präsentiert den einen oder anderen Kracher."
6.5Nils Macher: "Metallerne Discokugel"
7.0Rüdiger Stehle: "Spacig, rockig, charismatisch."
6.0Thomas Becker: "Kann nur selten mitreissen, vor allem gesanglich!"
6.56
16
4.0Frank Jaeger: "Zwischendurch ist das nur Geräusch."
6.0
6.5Jakob Ehmke: "Ist das Hipster-Black-Metal? Hm."
8.0Marcel Rapp: "zum Abschluss (?) ein Paukenschlag"
6.5Martin Loga: ""Poppiger" Schwanengesang der Schwarzheimer."
8.0
7.0Rüdiger Stehle: "Schöne Stimmungen, aber etwas langatmig."
5.5Thomas Becker: "Hab mir das viel kunstvoller vorgestellt"
6.43
16
8.0Frank Jaeger: "Stark und mit unerwartet guten Melodien."
6.0Holger Andrae: "Bügelfalten Metal"
7.0Jakob Ehmke: "Gut. Nicht mehr, aber auch nicht weniger."
5.5Marcel Rapp: "plätschert belanglos vor sich hin"
7.0
6.5Nils Macher: "Guter, moderner Schinken"
5.0Rüdiger Stehle: "Einige lässige Riffs, nervig-moderne Hooks."
6.5Thomas Becker: "Eingängiges gleitet furchtbar schnell aus dem Ohr"
6.43
18
6.0Frank Jaeger: "Wird langweilig..."
7.5
3.0Jakob Ehmke: "Zu viel Geräuschkulisse."
6.0Marcel Rapp: "Naja...."
6.0 8.0
7.5Rüdiger Stehle: "Dunkler, erzählerischer finnischer Doom/Death."
6.5Thomas Becker: "Stimme ruiniert interessante Ansätze. Schade!"
6.31
19
6.0Frank Jaeger: "Ganz schön depressiv, aber zu langatmig."
7.5Holger Andrae: "Doom mit Gegrunze! Erschlagend!"
6.5Jakob Ehmke: "Ganz ordentlich gemacht, gesanglich schwach."
5.0Marcel Rapp: "zu zähflüssig um hängen zu bleiben"
6.0Martin Loga: "Doom-Schlurfer mit fieser Grabesstimme."
6.0Nils Macher: "Der Faden geht verloren"
6.5Rüdiger Stehle: "Schlurfend, zäh, dräuend!"
4.0Thomas Becker: "Welch öde Musik! Und dann auch noch Gegrunze. Nö."
5.93
20
8.0Frank Jaeger: "Schön."
3.0Holger Andrae: "Ich sehe Pastellfarben und habe Seife in den Ohren"
6.0Jakob Ehmke: "Atmosphärische Reise mit zu viel Geklimper."
7.0Marcel Rapp: "zum Entspannen"
5.0Martin Loga: "Schöne Fahrstuhlmusik zum Wegschlummern."
7.0Nils Macher: "Etwas zu klebrig"
3.0Rüdiger Stehle: "Maybetheyshouldn't!"
6.5Thomas Becker: "Schöne Klänge aber arg dümpelig. Was ist hier los?"
5.68
20 6.0
6.0Holger Andrae: "Sleaze, der früher mal bissiger klang"
4.0Jakob Ehmke: "Noch so ein lahmer AC/DC-Verschnitt. Schnarch."
7.0Marcel Rapp: "locker flockig in den Sommer"
6.0Martin Loga: "Ehrlicher Rock'n'Roll in poppigem Mantel"
5.5Nils Macher: "Lahme Scheibe"
6.0Rüdiger Stehle: "Netter, boogie-lastiger Hardrock."
5.0Thomas Becker: "Unnötiges Überbleibsel aus den 80igern"
5.68
22
5.5Frank Jaeger: "Bieder und angestrengt."
7.5Holger Andrae: "altmodisch, abwechslungreich, hardrockig"
2.5Jakob Ehmke: "So schlecht, dass es amüsant ist."
6.0Marcel Rapp: "Für zwischendurch okay..."
8.0Martin Loga: "Überraschend coole NWoBHM-Rückkehr."
5.0Nils Macher: "Soo bieder."
6.0Rüdiger Stehle: "Teils gelungenes, keyboardlastiges NWoBHM-Relikt."
4.0Thomas Becker: "Sänger kämpft um jeden Ton; im Hard Rock tödlich!"
5.56
22 6.0
4.0Holger Andrae: "Rabbatz mit Brüllaffe"
6.0Jakob Ehmke: "Coole Todeswalzen, hört sich aber schnell ab."
6.0
6.0Martin Loga: "In Sachen Songwriting verbesserungswürdig."
5.5Nils Macher: "Da hat sich einer tot-gedoublebasst"
6.5Rüdiger Stehle: "Wuchtige Death-Schlurf-Walze."
4.5Thomas Becker: "Immer wieder ne Quälerei so ein Gegurgel"
5.56
24
3.0Frank Jaeger: "Boah. Wat langweilig."
5.0Holger Andrae: "große Namen, kleines Kino"
6.5Jakob Ehmke: "Supergroup, super Musik, kein Drive."
6.0Marcel Rapp: "mit Höhen und Tiefen"
5.0Martin Loga: "Dümpelt über die ganze Spielzeit hinweg."
4.0Nils Macher: "Bodenlose Frechheit"
5.5Rüdiger Stehle: "Träger Gesang, hübsche Gitarren, zu beschaulich."
6.5Thomas Becker: "Seltsam staksiger Modern-Prog"
5.18

Login

Neu registrieren