top banner 53
side banner 7

Soundcheck 09/2014

Wie immer erscheinen im September einige mit Spannung erwartete Alben. Vor allem die Rückkehr von SANCTUARY dürfte mit Argusohren begutachtet werden. Unsere Soundcheck-Redaktion ist sich hier aber recht einig, dass Warrel Dane & Co. ein starkes Album vorlegen. Auch auf SLASH, CANNIBAL CORPSE, EVERGREY, AUDREY HORNE oder FLYING COLORS dürften viele Leute gewartet haben. Eine Enttäuschung ist dagegen die von Proggies herbeigesehnte Rückkehr von ENCHANT geworden. Schade. Wer dagegen auf Newcomersuche ist, muss sich den Techno Thrash von SYNAPTIK auf den Zettel packen. 'nuff said.

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Rezensenten an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Martin Loga
Martin van der Laan
Nils Macher
Oliver Paßgang
Rüdiger Stehle
Durchschnitt
1
9.0Frank Jaeger: "Aber mehr Nevermore als Sanctuary."
6.5Jakob Ehmke: "Kann was, ist mir aber zu kraftlos."
8.0Marcel Rapp: "unterhaltsam"
8.5
8.5Martin van der Laan: "Besser als erwartet nicht ganz so toll wie erhofft"
8.5Nils Macher: "Comeback nach Maß!"
8.0Oliver Paßgang: "Mehr WARREL DANE als SANCTUARY. Egal."
9.0Rüdiger Stehle: "Klasse gesungen, melodisch, zeitgemäß."
8.25
2
9.5Frank Jaeger: "Brillanter Techno-Thrash-Mathe-Metal."
7.5Jakob Ehmke: "Frickelalarm im Geiste von ATHEIST."
7.0
8.5Martin Loga: "Facettenreiches Debüt auf Top-Niveau."
8.5Martin van der Laan: "Hochkarätiges für ATHEIST-Fans und Texas-Progger"
8.5 7.5
8.0Rüdiger Stehle: "Vertrackt, melodisch, toll gesungen."
8.12
3
8.0Frank Jaeger: "Vollmetallisches Kraftfutter mit ganzen Früchten!"
6.0Jakob Ehmke: "Tut nicht weh, aber auch nicht Not."
8.0Marcel Rapp: "Vorsichtig, bissig!"
8.0
8.0Martin van der Laan: "Kantiger Power Metal mit BRAINSTORM-Note"
8.0Nils Macher: "Reinrassig, einfach gut."
7.5
8.0Rüdiger Stehle: "Wuchtig, heavy, riffig, gut!"
7.68
4
8.5Frank Jaeger: "Rockt gewaltig ohne Selbstdarstellung."
7.5Jakob Ehmke: "Überraschend stark!"
7.5Marcel Rapp: "coole Socke"
7.0
8.0Martin van der Laan: "SLASH still fuckin' rockz!!"
8.0Nils Macher: "Na das rockt."
7.5Oliver Paßgang: "Hübsch."
7.0Rüdiger Stehle: "Solide, klassische Hard-Rock-Bank."
7.62
5
8.0Frank Jaeger: "Thrash-Anteile wirken manchmal deplatziert."
7.0Jakob Ehmke: "Drumming ist super, der Rest guter Durchschnitt."
8.5Marcel Rapp: "hochinteressant und anspruchsvoll"
7.5
9.0Martin van der Laan: "Überragender Power Prog aus Atlanta - BUY!!"
7.0Nils Macher: "Gelungene Abwechslung."
6.5
7.0Rüdiger Stehle: "Feiner Gesang und heftige Riffs mit Anspruch."
7.56
6
5.0Frank Jaeger: "Technisch gut, aber eintönig."
8.0Jakob Ehmke: "Definiert nach wie vor den Death Metal."
8.0Marcel Rapp: "volles Brett"
9.0
6.5Martin van der Laan: "Röchelwand trifft kreative Gitarren, I'm undecided"
6.5Nils Macher: "Nicht mein Sänger."
9.0Oliver Paßgang: "Kniet nieder."
7.0Rüdiger Stehle: "Dynamische Stagnation mit Klasse."
7.37
6
8.0Frank Jaeger: "Anstrengend, aber stark!"
7.5Jakob Ehmke: "Frisch, experimentell und Dave Lombardo!"
8.0
7.5Martin Loga: "'Blue Dragon' klingt bombig. Schönes Debüt."
9.5Martin van der Laan: "Einzigartiger Organic Freak Metal - gigantisch!!"
5.0Nils Macher: "Toll, da kann einer trommeln."
6.0Oliver Paßgang: "Kaputt, interessant - aber aktuell nicht so meins."
7.5Rüdiger Stehle: "Spannend und vielseitig mit Wachstumspotential."
7.37
8
8.0Frank Jaeger: "Coole, vertrackte Songs, Sänger leider nur mittel."
8.5Jakob Ehmke: "Kaufen!"
7.5Marcel Rapp: "überraschend gut"
7.5
7.5Martin van der Laan: "Modern aufgewühlter Chamäleon Prog - atemlos!"
6.5Nils Macher: "Gut gemeint."
7.0
6.0Rüdiger Stehle: "Anstrengend und langatmig."
7.31
9 7.5
7.0Jakob Ehmke: "Schön, aber etwas zu lang und zu traurig."
8.0Marcel Rapp: "kann einiges"
7.0
8.0Martin van der Laan: "Dramaturgisch wertvoller, hymnischer Power Prog"
6.5Nils Macher: "Zu oft zu sanft."
7.5
6.5Rüdiger Stehle: "Schwelgerisch, aber etwas beschaulich und kalt."
7.25
9
7.0Frank Jaeger: "Cool, aber auch angestaubt."
7.0Jakob Ehmke: "Prügelkur!"
7.0Marcel Rapp: "frische Hardcorebrise"
8.5Martin Loga: "Starkes Werk der Hardcore-Legende."
7.0Martin van der Laan: "Hardcore-Legende mit Dampf auffem Kessel"
6.0Nils Macher: "Tut nicht weh."
8.0
7.5Rüdiger Stehle: "Brachial in die Kauleiste... wenn Core, dann so!"
7.25
11
8.0Frank Jaeger: "Ein paar schwächere Songs..."
6.0Jakob Ehmke: "Der Vorgänger war fetziger."
7.0Marcel Rapp: "da fand ich den Vorgänger um einiges besser"
7.5
8.0Martin van der Laan: "Fein komponierter Wohlfühl-Heavy Rock/Metal"
7.0Nils Macher: "Die letzte war besser."
8.0Oliver Paßgang: "Schwächer als die drei (riesigen) Vorgänger."
6.0Rüdiger Stehle: "Starker Gesang, und seichte 60er."
7.18
11
9.0Frank Jaeger: "Fette NU-Ternative-Sounds!"
8.0Jakob Ehmke: "Straighter, moderner Heavy Rock. Top!"
6.5Marcel Rapp: "Point of no return"
7.5
6.5Martin van der Laan: "Kraftvoller, aber konturloser Alternative Metal"
7.0Nils Macher: "Hübscher Ami-Metal."
8.0Oliver Paßgang: "Sehr fein."
5.0Rüdiger Stehle: "Halbwegs erträgliche Groove-Metal-Suppe."
7.18
13
7.5Frank Jaeger: "Sehr schön, aber auch langatmig."
7.0Jakob Ehmke: "Reißt alles mit ins dunkle."
8.5Marcel Rapp: "sehr gut"
7.0
7.5Martin van der Laan: "Post Irgendwas meets PRIMORDIAL - entspannt gut"
6.0Nils Macher: "SOLSTAFIR in schlecht."
7.5Oliver Paßgang: "Schönes Gewaber."
6.0Rüdiger Stehle: "Sehr träge!"
7.12
14
7.5Frank Jaeger: "Ungestüm, jung, metallisch!"
2.5Jakob Ehmke: "Mieser Maiden-/Priest-Verschnitt."
8.0Marcel Rapp: "macht aber Laune"
7.5Martin Loga: "Lohnendes Debütalbum."
7.5Martin van der Laan: "Charmant-eigenwillger Spandex-Alarm"
8.0Nils Macher: "Optimale Hausmannskost."
7.0
8.0Rüdiger Stehle: "Feiner 80er-Speed-Nachwuchskracher."
7.00
15
7.0Frank Jaeger: "Seltsame, anstrengende Mischung."
7.0Jakob Ehmke: "Musikalisch cool, verstehe bloß leider kein Wort."
6.5Marcel Rapp: "überfordernd"
6.0
7.0Martin van der Laan: "Seltsame Finnen spielen seltsamen Finnen-Metal"
7.0Nils Macher: "Zwischen ENDSTILLE und HIM"
7.0
7.5Rüdiger Stehle: "Vielseitige Kost auf Finnisch"
6.87
15
8.5Frank Jaeger: "Mittanzen, mitsingen. Mitnehmen."
4.5Jakob Ehmke: "Hilfe, da klebt alles!"
7.0Marcel Rapp: "mit viel Wohlwollen"
6.5
7.5Martin van der Laan: "Sonnig beschwingter AOR mit Ohrwurm-Alarm"
7.0Nils Macher: "Klingt gar nicht nach Arbeit."
8.0Oliver Paßgang: "Toller Kitsch!"
6.0Rüdiger Stehle: "Gefällig, aber nicht sonderlich spannend."
6.87
15
7.0Frank Jaeger: "etwas sehr relaxt."
8.0Jakob Ehmke: "Da passt diesmal alles zusammen."
6.0 6.0
7.0Martin van der Laan: "Exzellente Musiker liefern Erwartbares"
8.5 7.0
5.5Rüdiger Stehle: "In Schönheit sterbende Langatmigkeit."
6.87
18
7.5Frank Jaeger: "Die haben Kerosin im Blut."
7.0Jakob Ehmke: "Female Power Rock. Bockt!"
6.0Marcel Rapp: "naja"
7.5Martin Loga: "Sauberer Hardrock."
7.0Martin van der Laan: "GIRLSCHOOL meets BACKYARD BABIES - nice!"
5.5Nils Macher: "So aufregend wie Zahnpasta."
6.5
6.0Rüdiger Stehle: "Female Fronted Metal'n'Roll, wie gehabt."
6.62
18
6.5Frank Jaeger: "Oft zu lang."
5.5Jakob Ehmke: "Nett, aber spannungsarm."
7.5Marcel Rapp: "Ein bisschen Blues muss sein"
6.0Martin Loga: "Zu wenig Punch für meinen Geschmack."
6.5Martin van der Laan: "Ist mir weiterhin zu "laid-back""
6.0Nils Macher: "Selbst in gut nix für mich."
8.5
6.5Rüdiger Stehle: "Gemächliches Bluesrocken für den Schaukelstuhl."
6.62
18
8.0Frank Jaeger: "Jason McMaster macht Thrash. Ach was."
5.5Jakob Ehmke: "Stagniret auf durchschnittlichem Niveau."
6.5Marcel Rapp: "irgendwie...nichtssagend"
6.5
6.0Martin van der Laan: "Generisches US-Thrash-Album - enttäuschend!"
5.0Nils Macher: "Böser Sound, ja."
7.0Oliver Paßgang: "Plump und doch charmant."
8.5Rüdiger Stehle: "Jason McMaster <3"
6.62
21
5.5Frank Jaeger: "Unausgegoren; mich stört mal wieder der Gesang."
7.0Jakob Ehmke: "Gut gemacht, Höhepunkte fehlen."
8.5Marcel Rapp: "nach Midgard kommt Pandora"
6.5
6.0Martin van der Laan: "Symphonic Pagan Metal ohne echte Höhepunkte"
5.5Nils Macher: "Ich empfehle Lutschpastillen."
6.5Oliver Paßgang: "Etwas zu viel von allem."
6.0Rüdiger Stehle: "Folkig angeschunkelter Melo-Death."
6.43
22
5.0Frank Jaeger: "Retro-Doom. Mit Frau. Und öde. Schon wieder."
7.0Jakob Ehmke: "Doom-Soul-Jazz-Metal. Oder so."
6.5Marcel Rapp: "passt irgendwie zum Wetter"
7.0
6.0Martin van der Laan: "Intensiver Psychedelic Doom - anstrengend!"
6.5Nils Macher: "Da gibt es bessere"
5.5Oliver Paßgang: "Nicht "mein" Doom."
7.0Rüdiger Stehle: "Stilsicherer, aber etwas statischer Doom."
6.31
23
7.0Frank Jaeger: "Seicht und kitschig, leicht und witzig."
7.0Jakob Ehmke: "Der Opener = Hit. Der Rest ist ok."
8.0 6.5
5.0Martin van der Laan: "Einfältiger Comic-Heavy-Rock, ab 2 Promille lustig"
4.5Nils Macher: "Unbeschreiblich nervig."
6.5
5.5Rüdiger Stehle: "Harmlos bis schnulzig."
6.25
24
5.5Frank Jaeger: "Schwache Sympho-IN FLAMES."
7.0Jakob Ehmke: "Gelungener moderner Death-/Heavy Metal-Mix."
6.0Marcel Rapp: "uff..."
6.5
6.0Martin van der Laan: "Simpel ohrwurmiger Stampf-Metal - na ja..."
4.0Nils Macher: "Nur für Schmerzpatienten."
5.0Oliver Paßgang: "Wie sagte ein Kollege? "SABATON auf DM." Stimmt."
7.5Rüdiger Stehle: "Sabatons böser Bruder aus Bollnäs?"
5.93
25
6.0Frank Jaeger: "Enttäuschend espritlos."
5.0Jakob Ehmke: "Muss...wach bleiben..."
5.0Marcel Rapp: "langweilig"
6.0
5.5Martin van der Laan: "Auch gepflegter Prog Rock kann langweilig sein"
6.5Nils Macher: "Nicht nur Killer."
6.0Oliver Paßgang: "Etwas stelzig."
5.0Rüdiger Stehle: "Sehr, sehr langweilig."
5.62

Login

Neu registrieren