top banner 77
side banner 78

Soundcheck 11/2011

Von MEGADETH und VENOM abgesehen, sind die ganz großen Namen in diesem Monat zwar Mangelware, aber Qualität wird dennoch abgeliefert. MORTAL SIN gelingt ein wahrer Thrash-Hammer, der sich den Titel "Album des Monats" sichert, die Finnen von OZ kehren glorreich zurück und die Australier VOYAGER bestätigen die Klasse des Vorgängers. Die Senkrechtstarter von THE DEVIL'S BLOOD polarisieren in unserer Redaktion nur wenig. Der Ausreißer geht allerdings nach oben, während die Masse der Kollegschaft eher gleichgültig ist. Für Traditionalisten und Proggies gibt es zudem mit MIDNIGHT CHASER, HIGH SPIRITS, VANGOUGH, HAKEN & ANDROMEDA auch diverse gute, eher unbekannte Bands zu entdecken. Viel Spaß dabei!

Mit den Noten und Platzierungen nicht einverstanden?! Diskutiert mit uns im Forum

Rang Album
Adrian Wagner
Frank Jaeger
Holger Andrae
Julian Rohrer
Marcel Rapp
Martin Loga
Martin van der Laan
Rüdiger Stehle
Durchschnitt
1 8.0
8.0Frank Jaeger: "Erwartet guter Melothrash!"
9.0Holger Andrae: "extrem starkes Thrashalbum"
8.0Julian Rohrer: "Brachial, technisch, sauber. Genickschuss."
8.5Marcel Rapp: "instrumental auf hohem Niveau"
8.5Martin Loga: "Thrash-Knüller mit Schmackes!"
9.0Martin van der Laan: "Grandioses Comeback, voll auf die 12!"
9.0Rüdiger Stehle: "Bärenstarke Thrash-Attacke, auch für Overkill-Fans"
8.50
2 5.0
9.0Frank Jaeger: "Super, aber Univers bleibt top!"
9.0
9.0Julian Rohrer: "Das andere Raumschiff, deutlich reisefreundlicher."
7.5Marcel Rapp: "das Keyboard nervt leider"
8.0
9.0Martin van der Laan: "Einfach nur wunderschöne Musik!"
9.0Rüdiger Stehle: "Durch und durch ganz große Melodien!"
8.18
2 8.5
7.5Frank Jaeger: "Gut, aber noch nicht ganz Feuer im Hirn!"
8.5Holger Andrae: "die alten Schinken klingen immer noch toll!"
8.0Julian Rohrer: "Und wieder das Land der 1000 Seen. Nur anders."
8.0Marcel Rapp: "alte Schule von vorn bis hinten"
8.0Martin Loga: "Old School, dass die Schwarte kracht."
8.0Martin van der Laan: "The Legend Returns - We Worship!!"
9.0Rüdiger Stehle: "Wären alle Songs neu, dann wär das ein 10er."
8.18
4 7.5
8.0Frank Jaeger: "Warum sind die nicht größer? Stark!"
7.5Holger Andrae: "so klingt deutscher Power(!) Metal!"
8.0Julian Rohrer: "JA! Diese Eier tragen Nieten. Das muss weh tun!"
9.0Marcel Rapp: "macht gehörigen Spaß"
7.5Martin Loga: "Gut und routiniert. Zu routiniert."
8.5Martin van der Laan: "Genau so muss moderner Power Metal klingen!"
7.5Rüdiger Stehle: "Druckvoll produzierter, groovender Power Metal."
7.93
5 8.0
7.5Frank Jaeger: "Gut, aber Dave war schon besser."
6.0Holger Andrae: "zahnlos und ohne Hooks, schade"
7.5Julian Rohrer: "Leider nicht der erhoffte Nackenbrecher."
9.0Marcel Rapp: "Endgame war b-/p-issiger"
8.5Martin Loga: "Sehr gut, aber etwas schwächer als "Endgame"."
7.5Martin van der Laan: "Gut, aber riecht verdammt nach Schellschuss"
8.0Rüdiger Stehle: "Es fehlt etwas von der galligen Substanz."
7.75
5 7.5 8.0
9.0Holger Andrae: "beinahe "plüschiges" True Metal Schmankerl!"
7.0Julian Rohrer: "Full Power? Nicht ganz. Aber mehr als andere."
7.5Marcel Rapp: "gut und klassisch"
7.5Martin Loga: "Fluffig und gut gemacht. Könnte gerne härter sein."
8.5Martin van der Laan: "Thin Lizzy & Cheap Trick auf NWOBHM - YEAH!"
7.0Rüdiger Stehle: "Flott, klassisch, hardrockig und gut gelaunt."
7.75
7 8.0
6.5Frank Jaeger: "Kein Meisterwerk in der Diskographie."
7.0
8.5Julian Rohrer: "MC VENOM is back in da house!"
8.5Marcel Rapp: "absolut Oldschool, absolut Venom"
8.0
5.5Martin van der Laan: "Rumpel-Metal galore - nicht meins"
9.0Rüdiger Stehle: "Authentischer Sound, etliche starke Songs."
7.62
8 8.0
7.0Frank Jaeger: "Langsam wird es dann doch langweilig."
7.0Holger Andrae: "Die Plöpperdrums schmälern die Stahlgranate"
7.0Julian Rohrer: "Joa... ein schönes Old School-Album, mehr nicht."
9.0Marcel Rapp: "starker Sänger, starkes Scheibchen"
7.5
7.5Martin van der Laan: "Nie waren sie truer... aber schon besser!"
7.5Rüdiger Stehle: "Weniger Geballer und Screams wären mehr."
7.56
8 7.0
8.5Frank Jaeger: "Toller Skandi-Prog!"
8.0Holger Andrae: "spannender Modernprogmelodiccore"
8.0Julian Rohrer: "Interessanter Space Prog, aber kein Space Metal."
7.0Marcel Rapp: "abwechslungsreiches Rumgefrickel"
7.0
8.0Martin van der Laan: "Spannender, facettenreicher IKEA-Prog"
7.0Rüdiger Stehle: "Frickelig & anmutig, anstrengend & langatmig."
7.56
10 8.5
7.5Frank Jaeger: "Cool, old school, straight and tasty!"
8.0Holger Andrae: "räudiger NWoBHM aus der Bay Area"
5.5Julian Rohrer: "Wie wäre es mal mit eigenen Riffs?"
7.5Marcel Rapp: "da gleicht ein Ei fast dem anderen"
8.0Martin Loga: "Traditionsbewusst und zugleich frisch."
8.0Martin van der Laan: "Very old-school, very geil...!"
7.0Rüdiger Stehle: "Schnörkellose, rockige NWoBHM-Huldigung"
7.50
11 8.0 7.0
6.0Holger Andrae: "Stangenware"
7.0Julian Rohrer: "Autsch, was ein Gitarrensound. Verleidet extrem!"
9.0Marcel Rapp: "starkes Piet-Werk"
8.0
7.5Martin van der Laan: "Wenn blinde Wächter mit Gammastrahlen..."
7.0Rüdiger Stehle: "Launige, aber sehr vorhersehbare Zitatensammlung."
7.43
12 6.5
8.0Frank Jaeger: "Stark, vor allem wenn weniger hart."
8.5Holger Andrae: "Herbstprog zum Fallenlassen"
7.5Julian Rohrer: "Finnische Herkunft nach zwei Sekunden klar."
6.5Marcel Rapp: "typischer Radiorock"
8.0
7.0Martin van der Laan: "Toller Gesang, melancholischer Sound"
6.5Rüdiger Stehle: "Melancholisch, warm und etwas müder als zuletzt."
7.31
13 5.5 8.5 7.0
7.0Julian Rohrer: "Power Metal aus Athen. Allerdings in Disneyland."
7.0Marcel Rapp: "Gummibärchen meets Zuckerwatte"
7.5Martin Loga: "Spritzige, melodischer Metal. Gute Melodien."
7.5Martin van der Laan: "Breitwandiger, stilvoller Melodic Metal"
8.0Rüdiger Stehle: "Sehr stark im bombastischen Fach."
7.25
13 9.0
6.0Frank Jaeger: "Da habe ich mehr erwartet. Viel mehr!"
8.0Holger Andrae: "das Debüt war etwas spritziger, trotzdem toll"
6.0Julian Rohrer: "EXXXPLORRER-Phänomen: Rock ohne Puschen."
7.5Marcel Rapp: "kommt live vielleicht besser rüber"
7.5Martin Loga: "Ein Kracher wie 'Tiger' fehlt leider."
6.5Martin van der Laan: "Tolle Gitarrensoli, mäßige Songs"
7.5Rüdiger Stehle: "Feines Werk allerdings mit wenigen Volltreffern."
7.25
13 6.0
8.5Frank Jaeger: "Lance singt toll wie immer!"
6.0Holger Andrae: "etwas glatt und bei DT klauen gibt Abzug"
7.0Julian Rohrer: "Gehobener Durchschnitt ohne echten Schnitt."
8.0Marcel Rapp: "ein schönes, buntes Kuddelmuddel"
7.5
8.0Martin van der Laan: "Operation:LanceCrime - überraschend toll"
7.0Rüdiger Stehle: "Instrumental verspielt, stark gesungen."
7.25
16 7.0
7.0Frank Jaeger: "Böser Doom, abwechslungsreicher Gesang!"
6.5Holger Andrae: "pegelt unentschlossen zwischen Kitsch und Härte"
8.5Julian Rohrer: "Schöner Dark Metal."
7.5Marcel Rapp: "ziemlich facettenreich"
7.0Martin Loga: "Tauglicher Melodic-Death-Metal."
6.5Martin van der Laan: "Etwas fader Melodic Doom/Death"
7.5Rüdiger Stehle: "Dunkle, kitschfreie Melancholie aus Finnland"
7.18
16 6.5 7.5
8.0Holger Andrae: "verspielter Prog, den man sich erarbeiten muss"
8.0Julian Rohrer: "Very nice, nur bitte keine "Haken"-Witze, ja?"
7.0Marcel Rapp: "kuschelweich"
7.0Martin Loga: "Ordentlicher bis guter Melodic Metal."
7.0Martin van der Laan: "Fantasievoll, inspirierend, manchmal konturlos"
6.5Rüdiger Stehle: "Blumig und verträumt, etwas langatmig."
7.18
16 4.0
9.0Frank Jaeger: "Braucht einige Zeit um zu Zünden - aber dann!"
8.5Holger Andrae: "Laub aufwirbeln, dann vor den Kamin mit dieser CD"
8.0Julian Rohrer: "Spannend, schön, mitreißend."
7.0Marcel Rapp: "interessant akustische Abenteuerfahrt"
7.5Martin Loga: "Abwechslungsreicher, gelungener Prog."
7.0Martin van der Laan: "Arg sperrig, aber nicht ohne Charme"
6.5Rüdiger Stehle: "Meist schön, aber oft viel zu beschaulich."
7.18
19 7.5
5.0Frank Jaeger: "Für mich eine wie viele."
6.5Holger Andrae: "Gekeife Deluxe"
8.5Julian Rohrer: "Österreichs Bestes: Starker BM Blickrichtung: 90er"
6.5Marcel Rapp: "schwärzer als mein morgendlicher Kaffee"
7.5Martin Loga: "Grimmiger Old-School-BM; gelungen inszeniert."
7.5Martin van der Laan: "Spannender BM aus Österreich"
8.0Rüdiger Stehle: "Straighter, grimmiger BM-Stürmer!"
7.12
20 6.5
7.0Frank Jaeger: "Kein Stillstand!"
7.0
7.0Julian Rohrer: "Besser als ihr Konkurrenten im SC, aber..."
6.5Marcel Rapp: "nur schwer aus der Masse hevorzuheben"
8.0Martin Loga: "Gelunger Melodic-Death-Metal. Gefällt."
7.5Martin van der Laan: "Starker MeloDeath, etwas zu konservativ"
6.5Rüdiger Stehle: "Solide, mit aufdringlichen Breakdowns."
7.00
20 9.0
8.0Frank Jaeger: "Ja, frei von Originalität, na und?"
7.0Holger Andrae: "Bon Scott lives!"
5.5Julian Rohrer: "Tja, was soll man sagen, außer: nett."
6.5Marcel Rapp: "einfach zu unspektakulär"
7.0Martin Loga: "Netter AC/DC Rip-Off."
7.0Martin van der Laan: "Wechselstrom, Gleichstrom, tralala..."
6.0Rüdiger Stehle: "Was kurz kickt, ist letztlich doch nur Coverrock."
7.00
22 7.0
8.5Frank Jaeger: "Den fallen die Eiswüfel aus der Tasche!"
7.5Holger Andrae: "sommerliches Herbstalbum, Cabrio Ole!"
5.0Julian Rohrer: "Schrecklich seicht."
7.0Marcel Rapp: "don't let D-A-Ddy kiss me"
6.5Martin Loga: "Spannend geht anders."
6.5Martin van der Laan: "Wo ist die "Bad craziness" nur hin...?"
7.0Rüdiger Stehle: "Fein groovender Heavy Rock gut gelaunt."
6.87
22 5.0
8.0Frank Jaeger: "Abgefahren! Muss man sich mal anhören!"
7.5Holger Andrae: "interessante Kreuzüber-Mischung mi"
7.5Julian Rohrer: "Einige sehr, SEHR schöne Ideen."
5.5Marcel Rapp: "nicht mein Fall, leider"
6.5
8.5Martin van der Laan: "Modern, schräg, spannend, supercool!!"
6.5Rüdiger Stehle: "Schöne, aber auch dröge und nervige Momente."
6.87
24 5.0
7.5Frank Jaeger: "Proggig gefielen sie mir noch besser."
7.0Holger Andrae: "kaum wieder erkannt"
7.0Julian Rohrer: "Hellcome back!"
8.0Marcel Rapp: "rockig, flott und frisch"
6.0
7.0Martin van der Laan: "NL-Legende zwischen Heavy und Speed"
7.0Rüdiger Stehle: "Recht durchwachsen, aber keineswegs schlecht."
6.81
25 8.5
7.0Frank Jaeger: "Mir fehlt der Gesang, der alles zusammenhält."
4.0Holger Andrae: "instrumental, coole Klampfen vs. endnervige Loops"
9.0Julian Rohrer: "Instrumental Metal zum Reinfuchsen. Stark!"
6.5Marcel Rapp: "gleicht einer Achterbahnfahrt"
6.0Martin Loga: "Verschüsselt, aber interessant."
6.0Martin van der Laan: "Freaky Fuckin' Weirdoz!!"
6.0Rüdiger Stehle: "Ohne Elektrofiepen wäre die Frickelei feiner."
6.62
26 5.5
5.5Frank Jaeger: "Je länger die Songs desto langweiliger."
9.0Holger Andrae: "anfänglich rockt es, dann sphärt es ..."
7.0Julian Rohrer: "Weit besser als zuletzt!"
5.5Marcel Rapp: "etwas zu einlullend und psychedelic"
6.5Martin Loga: "Album des Jahres? Ich sage: nein!"
6.0Martin van der Laan: "Aus Tarantinos Titty Twister entlaufen??"
7.0Rüdiger Stehle: "Nur knapp gut, weil vieles zu dröge ausgewalzt ist"
6.50
27 7.0 6.0
5.0Holger Andrae: "spannungsarm, modern, schwarz"
6.5Julian Rohrer: "Fällt, fällt, fällt, steigt selten."
6.5Marcel Rapp: "warum brüllt der denn so?!"
7.5Martin Loga: "Cooles Death Metal/Stoner-Konglomerat."
5.5Martin van der Laan: "Muffiges Geschrammel, hysterische Vocals"
7.0Rüdiger Stehle: "Fetter Südstaaten-Sludge aus dem Sumpf."
6.37
28 6.0
6.5Frank Jaeger: "Der Gesang ist mäßig."
7.0
6.0Julian Rohrer: "Da haben sich die Emos n bissl verschnitzt."
6.0Marcel Rapp: "bin ich kurz weggenickt?"
6.5
6.5Martin van der Laan: ""Endorama"-Kreator goes Melodic Death"
6.0Rüdiger Stehle: "Keine nennenswerten Widerhaken."
6.31
29 7.5
4.0Frank Jaeger: "Zumeist nicht witzig."
4.0Holger Andrae: "nichtlustig.de"
8.5Julian Rohrer: "Hell Yeah, das macht Spaß! ROCK'N'ROLL!"
6.0Marcel Rapp: "ganz schwer einzuordnen"
5.0Martin Loga: "Die Haartollen machen das Ding nicht besser."
5.0Martin van der Laan: "Polka + BossHoss + JBO = grenzdebil"
7.0Rüdiger Stehle: "Zwar etwas seicht aber unterhaltsam."
5.87
30 7.0
5.5Frank Jaeger: "Zerfahren und auf Härte gemacht."
5.0
6.5Julian Rohrer: "Spannend, aus dem EVERGREY-Umfeld. Unerwartet."
5.5Marcel Rapp: "langweilig"
5.0Martin Loga: "Die Vocs gehen mir auf den Zeiger."
4.0Martin van der Laan: "Langweiliges Gedröhne und Gebrülle"
5.0Rüdiger Stehle: "Fiese Dropdown-Brüllwürfelei."
5.43

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).