Soundcheck 11/2019

Traditionelle Klänge dominieren einmal mehr unseren Soundcheck. Von ganz oben grüßen dabei vielleicht etwas überraschend die NWoBHM-Pioniere von TYGERS OF PAN TANG, vor den Melodic-Metallern von SIGNUM REGIS und den Norwegischen Rockern BOMBUS. Dahinter gibt es noch Größen wie PRETTY MAIDS, AVATARIUM, AGNOSTIC FRONT oder STORMWARRIOR und die junge Garde um BÖLZER, TERMINUS oder WOTAN. Aber schaut selbst.

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Haris Durakovic
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Michael Meyer
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Walter Scheurer
Durchschnitt
1 8.0
6.5Jakob Ehmke: "Old School muss nicht altbacken sein."
8.0Marcel Rapp: "tadellos"
8.5
8.5Rüdiger Stehle: "Hält die seit Jahren blendende Form der Band."
7.0Thomas Becker: "Klingt doch noch sehr knusprig!"
8.0Walter Scheurer: "der TYGER erlebt einen weiteren Frühling!"
7.78
2
8.5Haris Durakovic: "Abwechslungsreich mit ansteckender Spielfreude"
7.5Jakob Ehmke: "Eigentlich wie immer, vielleicht noch etwas besser"
8.5Marcel Rapp: "tolles Album"
7.5
8.0Rüdiger Stehle: "Mittlerweile eine echte Melodic-Power-Größe."
7.5Thomas Becker: "Hier ist viel HELLOWEEN drin. Schön!"
6.5Walter Scheurer: "nett, aber zu ,,kalorienreich" und bombastisch"
7.71
2 8.0
7.5Jakob Ehmke: "Modern, alternative, gefällt."
8.0Marcel Rapp: "bockt ganz schön"
7.5
7.0Rüdiger Stehle: "Gitarren braten herrlich, Songs treffen teilweise."
8.5Thomas Becker: "Eine Bonbontüte voll guter Metalmusik!"
7.5Walter Scheurer: "weniger räudig, dafür umso "bombustischer""
7.71
4 7.0
7.5Jakob Ehmke: "Kurzweilig und auf den Punkt. Schön."
6.5Marcel Rapp: "reißt mich nicht ganz mit"
8.5
8.0Rüdiger Stehle: "Veteranen in zeitgemäßem Sound und dennoch toll."
7.5Thomas Becker: "Wohlige Melodien wuchtig unterlegt."
8.0Walter Scheurer: "erneut ein Feuerwerk an Melodien!"
7.57
5 7.5
5.5Jakob Ehmke: "Attitüde schützt nicht vor langweiligen Songs."
8.0Marcel Rapp: "die Atmosphäre stimmt"
9.5
7.5Rüdiger Stehle: "Wuchtig, heavy, eigenwillig."
7.0Thomas Becker: "Ein metallisches Kraftpaket mit Herz."
7.5Walter Scheurer: "episch in jeder Weise"
7.50
6
7.5Haris Durakovic: "Kleine Enttäuschung, v.a. der Klargesang"
7.0Jakob Ehmke: "Hat seinen Charme."
7.5Marcel Rapp: "kultig cool"
8.0
7.5Rüdiger Stehle: "Gediegene Stimmung, langatmige Stücke."
7.5Thomas Becker: "Gebölzer mit Köpfchen."
6.5Walter Scheurer: "aufwühlend und packend, aber doch zu lang"
7.35
7
8.0Haris Durakovic: "Nicht mehr geil, aber immer noch gut bis sehr gut"
6.5Jakob Ehmke: "Ehrlich gesagt, etwas enttäuschend."
8.0Marcel Rapp: "Doom passt zum November"
6.0
7.0Rüdiger Stehle: "Dieses Mal sehr effektbeladen und etwas unrund."
7.5Thomas Becker: "Immer noch fein, aber man stagniert ein wenig."
8.0Walter Scheurer: "wieder zwingender als zuletzt"
7.28
8
8.0Haris Durakovic: "Besser als jedes Work-out"
6.0Jakob Ehmke: "HC-Veteranen mit solidem Album."
7.0Marcel Rapp: "da fehlt der letzte Punch"
8.0
8.0Rüdiger Stehle: "Old School NYHC garantiert Violent Fun!"
6.5Thomas Becker: "Für Fans von heftigen Quickies."
7.0Walter Scheurer: "Same procedure as every album"
7.21
9 6.5
6.0Jakob Ehmke: "Vom Inferno weit entfernt, aber stilvoll."
7.5Marcel Rapp: "Highs and lows"
7.0
8.0Rüdiger Stehle: "70er Heavy und Melodic Rock gediegen verwoben."
7.5Thomas Becker: "Aus den frühen 80ern in Jetzt gebeamt. Fein!"
7.5Walter Scheurer: "näher an SABBATH als an MERCYFUL FATE"
7.14
10 7.5
7.0Jakob Ehmke: "Ordentlicher Melodic-Metal - aus Berlin!"
6.5 7.5
7.0Rüdiger Stehle: "Druckvoller, moderner Melodic Power Metal."
7.0Thomas Becker: "Typisch deutscher Metal, Bonus für feine Soli!"
7.0Walter Scheurer: "solide, gut gespielte Traditionskost"
7.07
11 5.0
6.0Jakob Ehmke: "Hält der sich beim Singen die Nase zu?"
9.5Marcel Rapp: "Heading Northe again!"
8.0
7.5Rüdiger Stehle: "Die bewährte Hamburger Melo-Speed-Schule."
6.0Thomas Becker: "Hier laufen mir zu viele Filme gleichzeitig"
7.0Walter Scheurer: "Nordmänner aus Tradition"
7.00
12
6.5Haris Durakovic: "Ganz okay, Gesang im Mix etwas zu dominant"
6.0Jakob Ehmke: "Ordentlicher Helden-Metal, viel zu lang."
8.0Marcel Rapp: "macht schon Spaß"
7.0
8.0Rüdiger Stehle: "Teutonen-Epos mit mächtiger Dosis Italo-Pathos."
6.0Thomas Becker: "Auf so lange Dauer wird's anstrengend."
7.0Walter Scheurer: "musikalisch und konzeptionell prima, aber zu lang"
6.92
13
6.5Haris Durakovic: "Viel Potenzial, aber zu verkünstelt und zerfahren"
5.5Jakob Ehmke: "Mit dem starken Debüt leider nicht vergleichbar."
7.5Marcel Rapp: "macht schon Laune"
7.0
8.0Rüdiger Stehle: "Es fehlen der Meister Aldrahn und sein Wahn."
6.0Thomas Becker: "Es könnte so gut sein, doch weh diesem Klange..."
7.0Walter Scheurer: "bitterböse Klänge in viel zu sauberem Sound"
6.78
13
6.0Haris Durakovic: "Schlagzeug-Produktion großer Minuspunkt"
5.5Jakob Ehmke: "Traditionsmetal geht auch inspirierter."
7.5Marcel Rapp: "hat drei, vier richtige Hits"
7.5
7.5Rüdiger Stehle: "Solider bis starker Power Metal aus Belfast."
6.5Thomas Becker: "Auf der Heavy-Metal-Schule fleißig mitgemacht."
7.0Walter Scheurer: "ordentliche Vorstellung"
6.78
15 6.5
6.0Jakob Ehmke: "Alles cool, aber kann man das nochmal einsingen?"
6.0Marcel Rapp: "kommt nicht an Großtaten heran"
6.0
7.5Rüdiger Stehle: "Etwas repetitiv, aber charakterstark."
7.5Thomas Becker: "Der Groove nimmt einen schnell gefangen!"
7.5Walter Scheurer: "wie in ihre erfolgreichsten Phase"
6.71
15
8.0Haris Durakovic: "Mit dem Alter werde ich anfällig für tollen AOR"
5.5Jakob Ehmke: "Ich verstehe langsam AOR, fühle ihn aber nicht."
5.5Marcel Rapp: "zichfach woanders besser gehört"
9.5
7.5Rüdiger Stehle: "Feiner 80er-AOR-Kitsch für Miami-Vice-Fans."
4.5Thomas Becker: "Auf die Uhr schauen, Nägel kauen, Schafe zählen..."
6.5Walter Scheurer: "auf Dauer zu plüschig"
6.71
17
4.5Haris Durakovic: "Sorry, aber diese Produktion ist unsäglich"
5.5Jakob Ehmke: "Mal bluesig, mal rockig, leider vor allem nervig."
7.5Marcel Rapp: "cool"
7.0
7.5Rüdiger Stehle: "Feiner, klassischer Hardrock mit Feeling."
7.0Thomas Becker: "Holla, die rocken ja noch ziemlich!"
7.5Walter Scheurer: "rockt ordentlich, klingt aber irgendwie dumpf"
6.64
18
5.5Haris Durakovic: "Hectic Thrash Metal"
7.5Jakob Ehmke: "Räudiger Speed-Metal. Stark!"
8.0Marcel Rapp: "Krawall und Remmidemmi"
4.5
7.0Rüdiger Stehle: "Wilder, räudiger Kanada-Thrash."
6.0Thomas Becker: "Ein wilder Ritt, doch ich weiß nicht wohin!?"
7.5Walter Scheurer: "technisch einwandfrei; Gesang gewöhnungsbedürftig"
6.57
18
8.0Haris Durakovic: "Richtig cooles Comeback"
6.5Jakob Ehmke: "Nette 90er-Vibes."
6.0 7.0
5.5Rüdiger Stehle: "Monoton, gesanglich dröge, arm an Höhepunkten."
6.5Thomas Becker: "Für mich weder Leid noch Liebe."
6.5Walter Scheurer: "immer noch zu unterkühlt für mich"
6.57
20
7.0Haris Durakovic: "Toll durchkonzipiert, Geschrei nervt aber"
9.0Jakob Ehmke: "Nicht von dieser Welt und doch total geerdet."
5.0Marcel Rapp: "gewöhnungsbedürftig"
4.5
6.5Rüdiger Stehle: "Rhythmik und Frankophonie sind spannend."
7.5Thomas Becker: "Verbindet Extreme mit dichter Atmosphäre"
5.0Walter Scheurer: "Häää?"
6.35
21 7.0
6.5Jakob Ehmke: "Beeindruckend, aber ein bisschen zu viel des Guten"
5.0Marcel Rapp: "viel viel viel zu lang"
5.5
6.0Rüdiger Stehle: "Beeindruckend aber anstrengend und langatmig."
8.5Thomas Becker: "Irre Klangtüftelei im Soge des seelischen Abgrunds"
5.5Walter Scheurer: "was zu viel ist, ist zu viel....."
6.28
21
5.0Haris Durakovic: "Zu viel Weichspüler - dann lieber MOON CHAMBER"
5.0Jakob Ehmke: "Eine starke Stimme schützt nicht vor lahmen Songs."
7.0Marcel Rapp: "ganz gut soweit"
8.0
6.5Rüdiger Stehle: "Inzwischen ziemlich viel Plastik."
6.0Thomas Becker: "MOON CHAMBER steht Dir besser, Marta!"
6.5Walter Scheurer: "zu verkrampft auf "True" angelegt"
6.28
21
5.5Haris Durakovic: "Gott, ist das lahm..."
7.0Jakob Ehmke: "Ähnlich, aber besser als die neue AVATARIUM."
5.0Marcel Rapp: "überfordert mich"
5.5
7.0Rüdiger Stehle: "Feine, okkult-psychedelische Doomigkeit."
8.0Thomas Becker: "Vernebelte Aura, verhexter Gesang: Feuer entzündet"
6.0Walter Scheurer: "dieses Feuer will mich nicht erreichen...."
6.28
24
6.5Haris Durakovic: "Gitarren könnten etwas mehr Zunder vertragen"
6.0Jakob Ehmke: "Die Songs mit deutschen Texten haben Potential."
6.0Marcel Rapp: "bleibt recht wenig hängen"
3.0
8.0Rüdiger Stehle: "Wilder Mix aus NWoBHM, Speed und Punk."
6.5Thomas Becker: "Noch etwas rudimentär, aber die Energie stimmt!"
6.0Walter Scheurer: "zu viel Abwechslung auf Kosten des Hörgenusses"
6.00

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).