top banner 95
side banner 91

Soundcheck 12/2014

Dass im Dezember keine Veröffentlichungsflut von neuem Material besteht, hat lange Tradition. Auch deshalb haben wir uns dieses Mal auf lediglich 15 Alben beschränkt. Darunter sind mit dem souveränen Sieger BLOODBATH, dem bärenstarken Epic Doom von ISOLE und den Melodic-Rock-Königen HAREM SCAREM drei absolute Qualitätsgaranten, mit denen wir euch guten Gewissens ins neue Jahr entlassen können.

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Rezensenten an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Martin van der Laan
Nils Macher
Oliver Paßgang
Peter Kubaschk
Stephan Voigtländer
Durchschnitt
1
7.5Frank Jaeger: "Wow, was für ein Gitarreninferno!"
8.0Jakob Ehmke: "Wahrscheinlich die Todesparty des Jahres."
8.0Marcel Rapp: "Abwechslung pur"
9.0Martin van der Laan: "Death Metal-Album des Jahres?"
8.5Nils Macher: "Tödliche Lehrstunde."
8.5Oliver Paßgang: "Richtig große Genre-Platte!"
8.0Peter Kubaschk: "So macht Death Metal Spaß."
8.0Stephan Voigtländer: "wunderbar brutale DM-Keule mit gutem Nick Holmes"
8.18
2
8.5Frank Jaeger: "Toller, melancholischer Doom!"
7.0Jakob Ehmke: "Spannendes Gebräu aus Doom, Death und Heavy Metal."
7.0Marcel Rapp: "in der Ruhe liegt die Kraft"
9.0Martin van der Laan: "Mariä Lichtmess unter weinendem Himmel - BUY!!"
8.0Nils Macher: "Erhabene Abwechslung."
7.5Oliver Paßgang: "Toll mit kleineren Längen."
8.0
8.5Stephan Voigtländer: "wie WHILE HEAVEN WEPT mit mehr Ecken und Kanten"
7.93
3
8.5Frank Jaeger: "Gekonnter Melodic Rock!"
7.0Jakob Ehmke: "Wenn AOR, dann so."
7.5Marcel Rapp: "Melodien in Hülle und Fülle"
8.5Martin van der Laan: "Fantastisch komponiertes Hardrock-Juwel"
7.0Nils Macher: "Junggeblieben."
7.5Oliver Paßgang: "Beschwingt & kurzweilig."
9.0
7.5Stephan Voigtländer: "'Live It' und 'The Midnight Hour' heißen die Hits"
7.81
4
8.0Frank Jaeger: "Starke Melodien, Power und tolle Gitarren!"
7.0Jakob Ehmke: "Melo Death mit viel Stangenware und ein paar Hits."
9.5Marcel Rapp: "Suchtfaktor"
6.0Martin van der Laan: "Gefälliger Melo-Death von der Stange"
7.5Nils Macher: "Ganz hübsch gemacht."
8.0Oliver Paßgang: "Starker Flitzefinger-Melo-Death."
6.5Peter Kubaschk: "Ordentlicher Melodic Death für Genrefreunde."
7.0Stephan Voigtländer: "MeloDeath geht eben immer: gut, ohne zu glänzen"
7.43
5
8.0Frank Jaeger: "Fett, erinnert mich an RAGE!"
5.0Jakob Ehmke: "Ist ja ganz fetzig, etwas Abwechslung wäre toll."
8.5Marcel Rapp: "immer wieder toll"
8.0Martin van der Laan: "Speed Metal, Baby! Scream for EXCITER!!"
7.0Nils Macher: "Besser als zuletzt."
6.5Oliver Paßgang: "Zu dicker Sound für diesen Stil."
7.0Peter Kubaschk: "Spaßiger Traditionsstahl mit leichten Schwächen."
6.5Stephan Voigtländer: "Gesang passt nicht so richtig, sonst recht cool"
7.06
6
6.0Frank Jaeger: "Musikalisch gut, aber ich mal das Gegröle nicht."
7.0Jakob Ehmke: "Folk Metal mit Feuer unterm Hintern. Nice!"
8.0Marcel Rapp: "Pagan vor, noch ein Tor!"
7.0Martin van der Laan: "Angeschwärzter, räudig-kantiger Kelten-Metal"
6.5Nils Macher: "Etwas holprige Mischung."
7.5Oliver Paßgang: "Balanceakt zwischen tiefen und flachen Momenten."
7.0Peter Kubaschk: "Mit inoffiziellem SKYCLAD-Nachfolge-Song. Cool."
7.0Stephan Voigtländer: "harter, bisweilen ruppiger Folk Metal aus Irland"
7.00
6
7.5Frank Jaeger: "Braucht ein wenig, um zu zünden."
5.5Jakob Ehmke: "Noch im Reifeprozess."
9.0Marcel Rapp: "Bravo!"
7.5Martin van der Laan: "FAITH NO MORE meets DEATH ANGEL - oder so..."
7.0Nils Macher: "Kommt bei mir nicht ganz an."
6.0Oliver Paßgang: "Mit Herz und trotzdem bieder."
7.0Peter Kubaschk: "Wirkt etwas unentschlossener als der Vorgänger."
6.5Stephan Voigtländer: "besserer Sound und griffiger als Vorgänger "13""
7.00
8
5.0Frank Jaeger: "langweiliges Gitarrengesurre."
6.5Jakob Ehmke: "Anspruchsvoller Black/Death. Kann was."
6.5Marcel Rapp: "passt zur Jahreszeit"
7.5Martin van der Laan: "Niveauvoller BM - WATAIN meets TRIPTYKON?"
8.5Nils Macher: "So düster wie es eben geht."
7.5Oliver Paßgang: "Das finstere Schwarz."
6.0Peter Kubaschk: "Zäh, schwarz, düster."
7.5Stephan Voigtländer: "atmosphärisch dichter, aber abwechslungsarmer BM"
6.87
9
5.0Frank Jaeger: "Für mich ist die Musik einfach nur "an"."
7.5Jakob Ehmke: "Klirrend kalter Black Metal."
7.0Marcel Rapp: "das freut den Raben"
5.5Martin van der Laan: "Vermutlich bin ich zu untrve für diese Art BM..."
8.5Nils Macher: "Auf Norge ist Verlass!"
7.5Oliver Paßgang: "Das punkige Schwarz."
5.5Peter Kubaschk: "gibt mir nix."
8.0Stephan Voigtländer: "progressiver Avantgarde Extreme Metal, kein 08/15"
6.81
10
6.5Frank Jaeger: "Guter Death, aber mit "Geräuschkehle"."
6.5Jakob Ehmke: "Fies groovender DM, auf Länge zu monoton."
6.5Marcel Rapp: "Gevatter Tod und seine Prügelknaben"
6.0Martin van der Laan: "Handwerklich solider, ideenarmer Röchel-Death"
7.0Nils Macher: "Unscheinbar, aber solide."
7.5
7.0Peter Kubaschk: "Todesmetall mit dicker 90er-Schlagseite."
7.0Stephan Voigtländer: "Death Metal für Puristen, mir gefällt's"
6.75
11
7.0Frank Jaeger: "Gut, aber könnte mehr Biss vertragen."
7.5Jakob Ehmke: "Facettenreicher AYREON-Prog aus Hamburg."
7.0Marcel Rapp: "überraschend ordentlich"
8.0Martin van der Laan: "Berührend naiver, einfach schöner Melodic Prog"
6.0Nils Macher: "Ok, aber zu beliebig."
6.5Oliver Paßgang: "Der bewusste Verzicht auf alles Mitreißende?"
6.0Peter Kubaschk: "Charmant, aber mit Schwächen beim Gesang."
5.5Stephan Voigtländer: "könnte gut sein, aber zu seicht und wenig prägnant"
6.68
12
7.5Frank Jaeger: "Episch und kraftvoll."
4.0Jakob Ehmke: "Puh, ganz schwieriger Klischee-Stoff."
7.0Marcel Rapp: "ein wenig ausbaufähig"
7.0Martin van der Laan: "Ordentliche Traditionspflege, zu wenig Biss"
6.0Nils Macher: "Komische Vocal-Arrangements."
6.0Oliver Paßgang: "Die Inszenierung könnte besser sein."
7.5Peter Kubaschk: "Hat einen Hänger zu viel für 8 Pkte. Toll gesungen"
5.0Stephan Voigtländer: "zahnlose Warriors"
6.25
13
6.0Frank Jaeger: "Fehlt Eigenständigkeit und leider auch Esprit."
5.0Jakob Ehmke: "16 Songs? Weniger ist manchmal mehr."
7.0Marcel Rapp: "weniger wäre mehr gewesen"
7.0Martin van der Laan: "Unterhaltsam, aber nicht wirklich fesselnd"
6.0Nils Macher: "Nette Hintergrundbeschalung."
6.0Oliver Paßgang: "Solide mit etwas leblosem Gesamtsound."
6.5Peter Kubaschk: "16 Songs sind doch zu viel des Guten."
6.0Stephan Voigtländer: "über eine Stunde ganz klassischer Stoff"
6.18
14
5.0Frank Jaeger: "langweilig."
6.0Jakob Ehmke: "Schwer zugängliche Stoner/Punk/Doom-Mixtur."
7.5Marcel Rapp: "heftig, deftige Ursuppe"
5.0Martin van der Laan: "Sperriges Metal/Punk-Gebräu ohne Aha-Effekt"
5.0Nils Macher: "Gute Ansätze, grauenhafte Zutaten."
5.0Oliver Paßgang: "Geht an mir vorbei."
6.5
7.5Stephan Voigtländer: "Rock'n'Roll Heavy Black Metal"
5.93
15
5.0Frank Jaeger: "Passt alles irgendwie nicht zusammen..."
4.5Jakob Ehmke: "Seltsames Konzeot, anstrengende (!) Produktion."
3.0Marcel Rapp: "Gute Ansätze im Keim erstickt"
4.0Martin van der Laan: "Schmerzhaft unbeholfener Prog Metal-Versuch"
5.0Nils Macher: "Ähm?"
3.0Oliver Paßgang: "Einfach nur: Nein!"
4.0Peter Kubaschk: "In allen Bereichen unterdurchschnittlich."
4.5Stephan Voigtländer: "unausgegorener Stilmix, ganz schwacher Gesang"
4.12

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).