side banner 175

Spoken - Gotha

27.08.2002 | 06:05

03.08.2002, Freakstock Festival

SPOKEN --- First Show in Europe

Am 03.08.2002 auf dem Freakstock in Gotha war es soweit. Die aus Arkansas (USA) stammende Band SPOKEN gab ihr allererstes Europa-Konzert. Ich, der ich völlig unbedarft angereist war, wurde von einem guten Kumpel empfangen: ?Weißt du, wer am Samstag auf der Hauptbühne spielt? Spoken!?. Schon bei dieser Neuigkeit steigerte sich die Vorfreude ins Unermessliche. Da ich bereits sämtliche Platten der Jungs kannte und die Mischung aus Rock und Rap im Stile von ?Rage against the machine? [So etwas nennt sicht Crossover. Anm.d.Lektors] absolut genial fand, war ich innerhalb von 1 ½ Jahren zum absoluten Spoken-Fan gereift.

Spoken begannen das Konzert mit einem neuen Lied, ?Falling Further?, das auf der im Spätjahr 2002 erscheinenden Platte (ca. fünf Songs) zu hören sein wird. Das Lied war dicht arrangiert und melodiöser als die alten Werke. Dann ging es aber los im Hexenkessel mit ?Forevermore? und ?Times before?. Jetzt hieß es schwitzen, headbangen, mitgrölen und dem Druck der ca. 1000 Leute standhalten, die einen in die Absperrung in der ersten Reihe drückten. Die Jungs auf der Bühne verbreiteten Stimmung, indem sie auf derselben 'rumhüpften und rannten, unterstützt von der für solche Konzerte üblichen professionellen Light-Show. Insbesondere Sänger Matt hatte mit seinem melodiösen klaren Gesang, der dann immer wieder in heftige Schrei-Parts ausartete, eine enorme Ausstrahlung auf das Publikum. Als nächstes kam ein neues Lied namens ?Resound?. Da ich sehr damit beschäftigt war, meine gute Position im zentralen Mittelfeld zu halten, kann ich zur Musik wenig sagen. Wie gesagt, melodiöser und ich würde auch sagen, etwas mehr ?Mainstream-mäßig?. Der Menge gefiel es und hinter meinem Rücken wurde gehüpft, gedived und gepogt, was das Zeug hielt.

Dann kamen die drei Kracher: ?Goodbye?, ?A Question Alone? und ?David?. Es hieß, alles geben. Die Lieder sind sowohl textlich als auch musikalisch unglaublich dicht und sprechen sehr an. Mitbrüllen und singen bis zum Abwinken war also Pflicht! Die Jungs an den Gitarren und am Bass gaben alles und der Drummer spielte mit einem unglaublich kleinen Set wahrlich genial. Ich wunderte mich noch am Anfang des Konzerts, ob das alles ist, womit er spielen wollte, aber in dem Fall kann man wirklich sagen: ?Weniger ist mehr?. Absolutes Lob an ihn!

Dann wieder ein neues Lied, ?Season?s Change?, gefolgt von dem Cover-Song ?I Won?t Lie Down? von irgendeiner US-Band, die wohl wirklich keiner kennt. Dieses Lied gefällt besonders durch seinen treibenden Rhythmus. Mit dem nachdenklich romantischen Stück ?In The Silence?, (das, wie ich im Spoken-Forum in Erfahrung brachte, für eine Frau geschrieben wurde) und einem absoluten Top-Lied, ?This path? (geniale Riffs in den Gitarren und im Bass), schlossen Spoken den Abend ab.

Nach langen Zugaberufen gab es eine, aber leider wirklich nur eine Zugabe. Alles weitere Schreien und Bitten half nichts. Mit ?Prepare To Meet Thy God? endeten Spoken furios. Hier sind die eingängigen Riffs hervorzuheben, sowie die Breakdowns, in denen man so schön headbängen und rumhüpfen kann. Tja, das war es dann auch. Nach viel ?Schweiß und Tränen? war das Konzert überstanden.

Tröstlich bleibt, dass im Spätjahr die neuen Lieder von Spoken erscheinen werden und man als Fan noch ein cooles T-Shirt kaufen konnte. Ich bin bisher zwar noch nicht von dem neuen Material überzeugt und werde mich erst noch reinhören müssen, die bisherigen Scheiben von Spoken kann ich aber alle absolut empfehlen!

Interessant war es auch, mit Jef (Gitarre) und Matt (Gesang) vor und nach dem Konzert zu reden. Trotz des Star-Status', den sie für mich haben und den 150+ Konzerten, die sie jedes Jahr in den USA geben, sind sie absolut auf dem Teppich geblieben und haben auch locker flockig aus dem Privatleben geplaudert. Echt und sympathisch!!!

Im nächsten oder sogar noch Ende dieses Jahres ist mit einer Europa-Tour von Spoken zu rechnen, meinte Jef. Eins weiß ich sicher: Wenn es irgendwie geht, werde ich dabei sein!


Homepage: http://www.spokenmusic.com

Gerhard (Gastautor)
http://www.kleinerfritz.de

Redakteur:
Gastautor

Login

Neu registrieren