side banner 175

BLOOD GOD/DEBAUCHERY: Interview mit Thomas Gurrath

04.08.2022 | 22:15

Ob nun unter dem Banner DEBAUCHERY oder BLOOD GOD, die Dreifaltigkeit des Blutgottes verzückt Fans sowohl des dynamischen Death Metals als auch des knackigen Hardrocks schon seit vielen Jahren. Nun erscheint mit "Demons Of Rock'n'Roll" ein Album, das eher dem alten AC/DC- und ACCEPT-Sound zuzuschreiben ist und somit als neue BLOOD GOD-Scheibe ordentlich rocken wird. Wir sprachen mit Mastermind Thomas Gurrath über das aktuelle Kapitel im Monster-Universum und über die äußerst interessanten Zukunftspläne des Blutgottes.

Moin! Da sind wir wieder – BLOOD GOD bzw. DEBAUCHERY und POWERMETAL.de, ich freue mich sehr. Wie geht es dir? Wie ist die Stimmung beim BLOOD GOD?
Hallo, bei mir ist alles in Ordnung, danke dir.

In unserem letzten Interview habe ich herausgehört, dass das neue Album "Demons Of Rock'n'Roll" ein Resultat des pandemiebedingten Zu-Hause-Sitzens-und-Arbeitens ist. Liege ich damit richtig? Wie lange hast du im Endeffekt an der Platte getüftelt? Und hast du mit den Arbeiten direkt weitergemacht, als "Monster Metal" im Mai 2021 veröffentlicht wurde?
Ich wollte 2020 so viel Musik schreiben wie mir einfällt, ohne mich groß von anderen Dingen ablenken zu lassen. Die Coronasache hat da natürlich geholfen. Plötzlich konnte man nicht mehr abgelenkt werden und ich habe die Zeit für Musik und Kunst genutzt. Und ja, ich habe die ganze Zeit durchgearbeitet, auch mit Geschichten, Layouts, Artworks und Videos.

Was persönlich ist für dich das Attraktive am Hardrock der Marke AC/DC und ACCEPT? Inwieweit hat dich der Blues- und Boogie-Hardrock in deiner Jugend musikalisch und persönlich beeinflusst?
AC/DC und auch die alten ACCEPT- oder JUDAS PRIEST-Sachen sind für mich fröhliche Musik. Sie geben mir Power. Wenn ich sie anhöre, bin ich sofort fröhlich und begeistert. Das ist es, was ich an Metal- und Rockmusik cool finde und das ist, was ich immer machen wollte. Die Riffs müssen fett sein, die Stimme außergewöhnlich und es muss einfach rocken.

Verfolgt "Demons Of Rock'n'Roll" ein bestimmtes Konzept oder einen textlichen, roten Faden?
Die meisten Texte handeln von meiner WORLD OF BLOOD GODS, meiner eigenen Dark-Fantasy-Hintergrundwelt. Es geht um Dämonen und Vampire und Drachen, wie in 'Raze Hell' z.B. über die Legionen des Debauchery Blood Gods, die in der Hölle gegen die Horden des Luziferon kämpfen. Aber ein paar sind auch einfach Quatsch, sowas wie 'Nude Nuns' oder 'Bombshell', da gibt es keinen tieferen Sinn. Der rote Faden des Albums ist Rock: geradlinig, groovig, AC/DC-Style.

In DEBAUCHERYs "Monster Metal"-Package war BLOOD GODs "Metal To The Bone" mit von der Partie. Inwieweit unterscheidet sich musikalisch die Platte vom aktuellen Höllenbrecher "Demons Of Rock'n'Roll"?
"Monster Metal" ist etwas böser, mit tiefer gestimmten Gitarren und auch ein paar krasseren Songs wie 'Hate Kill Murder', 'Skull Mountain' oder 'Bloodking'. "Demons Of Rock'n'Roll" ist ein pures Gute-Laune-Album. Es soll dir eine gute Zeit geben.

Das tut es! Auf dem zweiten Rundling werden alle Songs von "Demons Of Rock'n'Roll" noch einmal im DEBAUCHERY-Style zum Besten gegeben. Warum wird die Platte dennoch unter dem Banner BLOOD GOD veröffentlicht? Hat das noch mit verschiedenen Verträgen zu tun, was du schon bei unserem letzten Interview im vergangenen Jahr angedeutet hast?
Für mich als Künstler liegt der Schwerpunkt musikalisch bei BLOOD GOD und die DEBAUCHERY-Monsterstimme biete ich für die DEBAUCHERY-Fans auch an, weil ich weiß, dass sie die meisten bevorzugen. Auf dem Album stehen beide Namen drauf und jede Version hat ein eigenes Coverartwork. Es gibt auch beide Versionen als LP.

Viele Titel haben mit der Hölle zu tun: 'Going To Hell', 'Raze Hell', 'The Devil Will Burn In Hell' – was glaubst du ist und war in der Geschichte des Rock'n'Roll das Faszinierende an der Unterwelt, weshalb so viele Bands davon singen?
Ich habe keine Ahnung, warum andere davon singen. In meiner Fantasywelt gibt es Gott, es gibt die Hölle, es gibt alle Graustufen dazwischen und viele abartige Kreaturen, Monster und Tyrannen. Mehrere Songs handeln von Dracul Drakorgoth, dem DEBAUCHERY Blood God, wie er vom Krieg auf der Erde kommend über Höllentore in die Unterwelt eindringt und dort die Dämonen des Luziferon bekämpft. Drakorgoth ist eigentlich die abartigste Kreatur in meiner WORLD OF BLOOD GODS, aber zu diesem Zeitpunkt versucht er die Schuld, die er auf sich geladen hat, wieder gut zu machen und hilft Balgeroth und Setekh Drakorgaur in ihrem Krieg. 'Going To Hell' verbindet diese Geschichte mit dem Doom Slayer. Ich spiele das Spiel nicht, finde aber die Artworks, Kreaturen und Trailer megacool.

Aufgenommen, gemischt und gemastert wurde das Album von dem allseits bekannten Dennis Ward. Inwieweit schafft es der ehemalige PINK CREAM 69- und UNISONIC-Bassist dem BLOOD GOD-Kult den gewissen Stempel aufzudrücken?
Also ich weiß nur, dass ich ohne ihn keinen so coolen Sound hätte. Er hat alle CDs seit "Torture Pit" aufgenommen und ist wohl einer der besten Sound Engineers der Welt. Er ist dafür verantwortlich, dass meine CDs immer so gut klingen und kann alles umsetzen.

Auch darf einmal mehr das superbe Artwork nicht unerwähnt bleiben. Du gestaltest alles selbst, oder? Hast du Motive wie diese schon vor deinem Musiker-Dasein geschaffen? Sowas liegt dir anscheinend im Blut. In welchem Kontext steht das Artwork mit den Songs auf der "Demons"-Scheibe?
Danke, cool, dass dir das Artwork gefällt. Das BLOOD GOD-Cover ist ein Foto und nur die Monster im Hintergrund und ein Teil des Motorrads sind gezeichnet, während es bei dem DEBAUCHERY-Cover genau andersherum ist. Da ist das Monster gezeichnet und im Hintergrund ist ein Foto. Mein inhaltlicher Schwerpunkt von allem was ich immer gemacht habe ist Fantasy-Zeugs. Mein erstes Album "Kill Maim Burn" habe ich nach dem Kriegsschrei von Kharn aus dem Warhammer 40000 Universum benannt, die Songs handeln von Mittelerde und Warhammer. Später habe ich mein eigenes Fantasyuniversum erfunden, die WORLD OF BLOOD GODS. Das Bild soll mein Fantasyzeugs mit Rock'n'Roll verbinden. Daher der Titel "Demons Of Rock'n'Roll" und das Motorrad als Rock'n'Roll-Element zu den üblichen Fantasy-Monstern.

Du bist mit DEBAUCHERY bald u.a. auf dem Summer Breeze, dem Hard Summer Festival sowie dem Metalnight Outbreak Festival in Österreich zu sehen. Auf was genau können sich die Zuschauer einstellen? Was kann man als DEBAUCHERY- und BLOOD GOD-Fan von den Auftritten erwarten?
Wir werden alles geben. Auf den Festivals mit DEBAUCHERY spielen wir viel vom "Monster Metal"-Album und ein paar "Klassiker". Auf der kommenden Blutfest-Tour spielen wir dazu noch ein paar Songs von der aktuellen Scheibe und ein oder zwei Songs zum 10 Jahre BLOOD GOD-Jubiläum.

Welche Special-Guests werden bei der Blutfest-Tour am Start sein und wie fühlt es sich an, nach solch einer langen Zeit wieder eine geregelte Tour zu absolvieren? Ready for the next shows?
Ob das alles so geregelt ablaufen wird, wird sich erst noch zeigen, hehe. Bei der Album-Release-Show in Leipzig [am 6. August - Anm. d. Red.] sind die Jungs von SUICIDAL ANGELS mit dabei, und ansonsten ziemlich viele verschiede Bands. Alle Infos dazu gibt es auf www.blutfest.de, da steht auch das genaue Billing jeder Stadt.

2020 saßt du wie viele andere auch zu Hause und hast jeden Tag an neuen Songs gearbeitet. "Monster Metal" war letztes Jahr davon die erste Veröffentlichung. Ich nehme an, dass nun mit BLOOD GODs "Demons Of Rock'n'Roll" die zweite folgt. Kannst du uns schon etwas über die dritte Veröffentlichung sagen oder muss an dieser noch etwas Feinschliff ran?
Künstlerisch ist der Weg klar, ich weiß was ich für Musik machen will, ich weiß was ich für die Videos zu tun habe. Viele Artworks sind auch schon fertig, aber es ist immer etwas kompliziert mit dem Businessteil. Meine TRINITY OF BLOOD GODS mit DEBAUCHERY, BLOOD GOD und BALGEROTH ist für CDs ein super Konzept, es gibt keine kreativen Grenzen und ich kann so frei arbeiten, wie die Künstler in der Comicwelt. Ich kann meine Doppel- und Dreifach-CD Packages anbieten, mit meinen verschiedenen Monstern. Bei allem was nicht CDs sind, also Konzerte, Streams und Social-Media-Sachen, ist es leider etwas komplizierter. Nächstes Jahr sollte eigentlich ein ganz neues DEBAUCHERY/BALGEROTH-Album kommen, die Musik ist fertig, aber mir fehlen noch die Videos, und alles hat absurde Vorlaufzeiten. Also ich muss inzwischen ein Jahr vorher fast alles fertig haben. Ich arbeite zwar jeden Tag, lasse aber fertige Sachen immer ganz gerne ein paar Monate liegen, um zu sehen, ob ich sie dann immer noch gut finde und gegebenenfalls verändere ich dann noch etwas. Zusätzlich kommen noch zwei Sachen dazu: ein Re-Release von DEBAUCHERYS "Enemy Of Mankind" mit Bonus-CD mit neu aufgenommenen Songs, das sollte ich nächstes Jahr veröffentlichen. Und ein Re-Release von BALGEROTH mit den bisherigen Songs und neuen Sachen wollte ich im Winter veröffentlichen unter dem Namen DRACHENKULT. Dann ist die allgemeine Zeit allerdings nicht unbedingt förderlich: Inflation, Krieg, Seuche. Was weiß ich was ich von meinen Plänen alles umsetzen kann. Es gibt immer Probleme in den Lieferketten, bei Bestellungen usw.

Das stimmt allerdings. Trotzdem alles Gute für das große Vorhaben. Mein Guter, dir nochmal ein großes Dankeschön für die Antworten, wir sehen uns auf der Tour. Gibt es über BLOOD GOD und "Demons Of Rock'n'Roll" noch etwas, was du loswerden oder generell unseren Lesern mit auf den Weg geben möchtest?
Ich freue mich über jedes verkaufte Album und freue mich auch, wenn ihr zur kommenden Blutfest-Tour kommt. Und schaut gerne mal auf meinem YouTube-Kanal vorbei, da gibt es alles zu meiner TRINITY OF BLOOD GODS.

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren