top banner 103
side banner 107

PERIPHERY: Spencer Sotelo im Gespräch

12.08.2012 | 07:34

PERIPHERY haben mit ihrem neuen Werk "Periphery 2" wohl eines der überzeugendsten Werke im Modern Progressive Metal dieses Jahr veröffentlicht. Ein Gespräch mit Sänger Spencer über das Album und die Band.

Hi Spencer! Das letzte Mal, als wir uns gesprochen haben, war kurz vor eurer Support-Show für DREAM THEATER in Hannover. Wie war die Tour noch und was ist in PERIPHERY seit dem passiert?

Die Tour war fantastisch! Wir konnten viele neue Fans gewinnen und Tour-Erfahrung auf einem viel höherem Level sammeln als bisher. Seitdem haben wir daran weitergearbeitet "Periphery 2" zu beenden und neues Material während den Auszeiten zwischen den Touren zu schreiben.

Gratulation zum neuen Album "Periphery 2"! Für mich ist ein gelungener Balance-Akt zwischen sehr aggressiven, komplexen Parts und sehr melodischen und eingängigen Arrangements. Du hast mir ja schon beim letzten Mal erzählt, dass die Band dieses Mal zusammen am neuen Album gearbeitet hat. Kannst du den Songwriting-Prozess näher beschreiben?

Meistens kommen Misha, Jake und Mark zusammen und arbeiten ihre Ideen an Mishas Computer aus. Wenn sie den Song fertig arrangiert haben, senden sie ihn zum Rest der Band. Wenn jeder zustimmt, fange ich an Demo-Gesänge für den Track aufzunehmen. Wenn er sich als cool herausstellt, speichern wir ihn für ein Album.

Das neue Album heißt einfach "Periphery 2". Was steht hinter der Idee?

Es ist nur eine lustige Aufeinanderfolge, um die Leute wissen zu lassen, dass wir uns selbst nicht zu Ernst nehmen. Es gibt wirklich keine Bedeutung oder tiefere Meinung dahinter.

Mit 70 Minuten Spielzeit gibt es viel Musik zu erleben. Ist alles, was PERIPHERY für das Album geschrieben und aufgenommen hat tatsächlich auf dem Album gelandet?

Absolut nicht! Ich denke es waren vier oder fünf andere Tracks über die wir schwer nachgedacht haben und rausnehmen mussten. Ich glaube 'Ragnarok' und 'Froggin Bullfish' sind meine Favoriten bis jetzt.

Hast du alle Texte selbst geschreiben oder sind sie auch in gemeinsamer Arbeit entstanden. Und wie schaffst du es so großartige Gesangslinien über derartig vielschichtige Musik zu schreiben?

Ja, ich habe alle Texte geschrieben und alles, was mit dem Gesang generell zu tun hat. Ich nehme einfach Abstand und denke daran, was jemand normalerweise tun würde und dann mache ich genau das Gegenteil, haha. Ich denke gerne quer, was das Schreiben betrifft.

Ich bemerke auch eine Veränderung in deinem Gesangsstil. Deine Shouts sind viel aggressiver und auch melodischer als zuvor. Hast du Gesangsunterricht bekommen oder ist es ein natürlicher Fortschritt, der aus Erfahrung resultiert? Oder hattest du einfach mehr Zeit?

Ich habe einfach viel geübt. Ich würde annehmen, dass jeder Musiker sich so verhält, daher sollte es nicht überraschen, dass ich mich darin weiterentwickelt habe, was ich mache.


Eine weitere Veränderung ist, dass es einen deutlichen Chorus in nahezu jedem Track gibt, der dem Zuhörer einen einfacheren Zugang zu den Stücken ermöglichen kann. Ist das eine Lektion, die vom letzten Album gelernt habt (nicht, dass es dort überhaupt keinen Chorus gab, jedoch nicht so präsent)?

Nicht wirklich. Wir haben einfach geschrieben, was sich natürlich anfühlt und die Songs sind ein Ergebnis davon.

Kürzlich haben PERIPHERY 'The Heretic Anthem' von SLIPKNOT gecovert. Ist Corey Tailor ein Einfluss für dich und/oder SLIPKNOT für die Band?

Hahaha, yea, absolut! Ich bin ein großer Fan von SLIPKNOT: "Iowa" ist wohl in meinen Top 3 der besten Metal-Alben aller Zeiten.

Im Oktober gehen PERIPHERY auf Tour mit BETWEEN THE BURIED AND ME und THE SAFETY FIRE. Seit ihr bereits mit den Bands aufgetreten? Und was hältst du von ihnen? Was können wir von den Shows erwarten?

Wir haben schon viel mit THE SAFETY FIRE getourt und wir sind im Moment auf Tour mit BETWEEN THE BURIED AND ME. Ich denke, es sind beides sehr talentierte Bands und BETWEEN THE BURIED AND ME sind eines der Gründe, dass ich auf den Metal kam. Ich denke du kannst erwarten, dass nerdy Prog-Musiker-Typen geile Shows raushauen!


Was sind die Zukunftspläne für PERIPHERY?

Viel Touren und viel, SEHR viel Schreiben.

Gibt es noch etwas, dass du unseren Lesern sagen möchtest?


Danke für euren Support und fangt uns auf Tour mit THE SAFETY FIRE und BETWEEN THE BURIED AND ME ab in einer Stadt in eurer Nähe!

Vielen Dank, man sieht sich on the road!

Redakteur:
Jakob Ehmke

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).