The Gathering - Pratteln (CH)

03.12.2000 | 08:57

17.11.2000, Z7

Die Entscheidung, an jenem Freitagabend überhaupt nach Pratteln zum Konzert zu fahren, fiel etwas kurzfristig, ehrlich gesagt wusste ich bis etwa 19 Uhr noch gar nichts von meinem Glück, in dem Besitz einer Konzertkarte zu sein... (danke Ralf!!). Aber man ist ja spontan, außerdem kommt es ja nicht alle Tage vor, dass THE GATHERING in der Nähe spielen, und so machte ich mich trotz leichter Müdigkeit gespannt auf den Weg. Natürlich verpasste ich aufgrund des doch etwas langen Anfahrtsweges die ersten Songs der Anheizer GREEN LIZARD, aber da man ja eigentlich wegen THE GATHERING anwesend war und von der Vorband eh noch nie zuvor etwas gehört hatte, war die Verspätung zu verschmerzen. Jedoch muss ich zugeben, dass die Jungs aus Amsterdam gar nicht so schlecht waren: Musikalisch wie auch optisch erinnerten sie stark an eine Mischung aus KORN und RAGE AGAINST THE MACHINE und lieferten dafür, dass sie noch keinen großen Namen im Musikzirkus haben, eine wirklich professionelle Show mit gutem Sound und einem die Rastalocken schüttelnden und herumhüpfenden Frontmann. Dass die Halle nur gut zur Hälfte gefüllt war und das Feedback auf ihre Songs etwas lahm ausfiel, schien die Holländer nicht im geringsten zu stören. Lobenswert, wenn man trotz solcher Voraussetzungen seinen Set so gelungen durchzieht. Die verbleibenden sieben Stücke von GREEN LIZARD, die ich noch mitbekam, waren jedenfalls eine gute Einstimmung auf das Hauptevent des Abends.
Als um 21.45 Uhr Anneke van Giersbergen und ihre Mannen die Bühne betraten, war das Z7 zwar auch nicht viel voller geworden, aber die Stimmung hatte sich deutlich gebessert - nicht astronomisch, aber man merkte doch, dass sich ein Großteil der anwesenden Fans auf diesen Augenblick gefreut hatten. Mit einem \"Good Evening\" und artigen Verbeugungen wurde das Publikum erstmal von Anneke begrüßt. In den folgenden 1 1/2 Stunden präsentierten THE GATHERING ein breites Songspektrum ihres bisherigen Schaffens, wobei vor allem das aktuelle Album \"IfThenElse\" und dessen Vorgänger \"How To Measure A Planet?\" nicht zu kurz kamen. \"Rollercoaster\", \"Liberty Bell\", \"Bad Movie Scene\", \"Shot To Pieces\", \"Colorado Incident\", die Songs folgten Schlag auf Schlag, zwischendrin konnte man Anneke selbstversunken zu den Klängen tanzen sehen. Oft wurde ja schon bemäkelt, dass die Sängerin zuweilen an Konzerten nicht grade eine optimale gesangliche Leistung wie auf Platte erbringen kann, doch davon war in Pratteln nichts zu spüren: Die Atmosphäre, die die Stimme der Holländerin bei den Stücken erzeugt, war/ist einzigartig. Nicht vergleichbar zwar mit dem klassischen Sopran einer Tarja (NIGHTWISH), aber gerade von dieser schlichten Schönheit ihrer Stimme lebt die Musik von THE GATHERING und macht die Songs so unverwechselbar. Große Begeisterung wurde mit dem Klassiker \"Strange Machines\" vom Debütalbum \"Mandylion\" geerntet, ebenso gut kam \"Nighttime Birds\" vom gleichnamigen Longplayer beim Publikum an. Doch am meisten bejubelt wurde die aktuelle Single-Auskopplung aus \"IfThenElse\" und der gleichzeitig angekündigte letzte Song des Abends: das wunderschön traurige \"Saturnine\". Mit vielen \"thank you\"s und \"dankeschön\"s bedankte sich Anneke bei der Menge für den ordentlichen Applaus.
Nachdem \"Saturnine\" verklungen war, räumte die Band erstmal die Bühne. Doch nach wenigen Minuten erschien Drummer Hans Rutten wieder und begann auf deutsch, die Band vorzustellen. Besonders Anneke bekam hier natürlich am meisten Beifall. Nach den darauf folgenden Zugaben war dann aber wirklich Schluss.

Einigen soll das THE-GATHERING-Konzert in Pratteln ja nicht so recht gefallen haben, naja Pech. Ich fand es jedenfalls gelungen und werde auch nächstes Mal, wenn die Holländer wieder hier in die Nähe kommen, vorbeischauen.
Zum Schluss möchte ich mich noch ganz herzlich bei David R. bedanken: Ohne deine Hilfe bei der Setliste wäre ich echt aufgeschmissen gewesen.

Setliste THE GATHERING:

Rollercoaster
Liberty Bell
Bad Movie Scene
Strange Machines
Shrink
Shot To Pieces
Colorado Incident
Red Is A Slow Color
Nighttime Birds
Saturnine
Rescue Me
Travel
Probably Build In The Fifties

Anmerkung d. Verf.: Setliste ist leider nicht ganz vollständig (ein oder zwei Songs fehlen), stammt von dem Konzert in Ludwigsburg und könnte somit leicht von der in Pratteln abweichen.

Redakteur:
Kathy Schütte

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).