top banner 76
side banner 78

Up From The Ground 2004 - Gemünden / Steinwiesen

28.09.2004 | 09:24

27.08.2004,

Metalfranken strikes back! Bereits zum achten Mal luden FINAL BREATH ins fränkische Gemünden ein zu ihrem "Up From The Ground"-Festival, das zum zweiten Mal über zwei Tage ging. Und dass hier "value for money" noch groß geschrieben wird, hat sich rumgesprochen: knapp 3000 Zuschauer, fast dreimal so viele wie vergangenes Jahr, pilgerten an den Main. Bei dem gebotenem Programm war das auch kein Wunder. KATAKLYSM spielten ihren einzigen Europa-Gig diesen Sommer und präsentierten sich mit ihrer Killershow als absolut würdiger Headliner. Mächtig zur Sache ging es auch bei MALEVOLENT CREATION, NAGLFAR oder GRAVEWORM, um nur einige zu nennen. Und was das Geld anging: Der Spaß kostete die Fans gerade mal schlappe 18 Euro. Dafür bekamen sie abseits des Bühnengeschehens ein kleines, gemütliches Festival geboten. Das Gelände liegt im lauschigen Dreieck zwischen dem Mainufer, einer Eisenbahnbrücke und einem Hochspannungsmast. Ein Essen- und ein Bierstand, an denen man mit Bons bezahlt. Ein Merchstand, nebenan der Metal Hammer und am anderen Ende des Geländes noch ein paar kleinere Stände, fertig ist das UFTG. Gut, ein Wacken-verwöhnter Fan wird hier vielleicht nicht glücklich, zumal FINAL BREATH im Organisationsstress vergessen haben, bei Petrus auch gutes Wetter zu bestellen. Unser POWERMETAL.de-Team und Teile der "Nuclear Blast"-Crew hatte aber mächtig Spaß.
Auf den kommenden zwei Seiten folgt wie gewohnt Band für Band. Außerdem gibt's hier ein Interview mit Heiko vom Veranstalter FINAL BREATH und natürlich auch einiges in unserer Fotoecke. Und nun viel Spaß bei unserem redaktionsinternen Ost-West-Duell, nüchtern-analysierende (zumindest Tolga war alkoholabstinent) Frankfurter Schule contra feucht-philosophische Leipziger Schule. Erkennen Sie den Unterschied? ;o)
Nun noch eine kurze, alternative Einleitung von unserem Extremisten Henri "Cheers, man" Kramer.
(Carsten Praeg)

Wie genial kann ein Festival am Ende des Sommers sein? Eigentlich ist die Kohle alle, sind sämtliche möglichen Kater schon durchlebt, das Rocker-Dasein bis in die tiefsten Tiefen der Verdammnis ausgekostet. Und dann so etwas. Ein paar Wahnsinnige, namentlich die Jungs des Thrash-Death-Kommandos FINAL BREATH, beschließen, zum achten Mal ein Festival namens "Up From The Ground" in ihrer Heimat aufzuziehen. All die Verrückten, die an diesem Wochenende gekommen sind, verlustieren sich am ersten Tag auf einer kleinen Landzunge am Ufer der XXXXX. (Des Mains, mein lieber ortskundiger Ossi. – kleine Retourkutsche vom grinsenden C.P.) (Erbarmen, der Hinfahrer kann schließlich nicht auch noch Karte lesen! – ossimiliert: G.B.) (Die Ausrede zählt nicht, das konnte ich auf dem Weg zum Party.San schließlich auch nicht. – breiter grinsend, C.P.)
(Henri Kramer)

Redakteur:
Carsten Praeg

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).