top banner 76
side banner 78

Soundcheck 03/2011

 Unser März-Soundcheck bietet einmal mehr die komplette Mischung von Alternative Rock bis Black Metal, von simpel-eingängig bis ausufernd-verspielt, von Verkaufsschlagern bis tiefstem Untergrund. WHITESNAKE, AMON AMARTH und die CAVALERA CONSPIRACY werden wohl die Charts erobern, während Bands wie BLOOD CEREMONY, HAVOK, VICIOUS RUMORS oder 40 WATT SUN die Herzen (zurück)gewinnen. 40 WATT SUN überzeugt dabei die Redaktion wie keine Scheibe zuvor und erhält als erstes Album gleich zweimal die Höchstwertung. Sollte jeder einmal gehört haben. Und nun viel Spaß beim Schmökern!

Mit den Noten und Platzierungen nicht einverstanden?! Diskutiert mit uns im Forum

Rang Album
Frank Jaeger
Holger Andrae
Marcel Rapp
Martin Loga
Peter Kubaschk
Rüdiger Stehle
Sebastian Berning
Stephan Voigtländer
Durchschnitt
1
9.0Frank Jaeger: "Zäh, gefühlvoll, fesselnd."
10.0Holger Andrae: "Emotionen, Emotionen und Emotionen"
7.5 8.5
10.0Peter Kubaschk: "Emotionaler & ergreifender geht es nicht."
9.5Rüdiger Stehle: "Mehr als nur Doom, einfach tiefe Emotion!"
7.0
8.0Stephan Voigtländer: "ein Koloss, der wächst und wächst"
8.68
2
7.5Frank Jaeger: "Gut, aber sehr vorhersehbar"
9.5Holger Andrae: "was für ein Comeback!"
8.5
9.0Martin Loga: "Sahniges Teil mit tollem neuen Sänger."
8.0Peter Kubaschk: "Wenn jetzt noch Carl singen würde..."
9.5Rüdiger Stehle: "Dass diese Band noch einmal so zuschlägt...!"
7.5
7.5Stephan Voigtländer: "gut reinlaufendes Kraftpaket"
8.37
2 8.5
9.0Holger Andrae: "zackiger, eingängiger Thrashhappen"
8.5
9.0Martin Loga: "Ausgezeichnetes Songwriting, BRETT!"
8.5Peter Kubaschk: "Coole Thrash-Keule. Deutlich verbessert."
9.0Rüdiger Stehle: "Gnadenlos schreddernder klassischer Thrash!"
7.0
7.5Stephan Voigtländer: "geht ab wie ein Zäpfchen"
8.37
4
9.0Frank Jaeger: "Tull - Heep - Floyd - Purple - Rock"
9.0Holger Andrae: "okkulter Tull-Verschnitt mit toller Sängerin"
9.0
8.5Martin Loga: "Leckere Kreuzung aus SABBATH und JETHRO TULL."
6.0Peter Kubaschk: "Sorry, aber die Sängerin geht nicht."
7.5Rüdiger Stehle: "Einen Tick charismatischer als die Konkurrenz."
7.0
8.0Stephan Voigtländer: "lässige Mischung aus DEVILS BLOOD und KING CRIMSON"
8.00
5
8.5Frank Jaeger: "schwer reinzukommen, aber cool."
8.5Holger Andrae: "herrliche Zappelplatte!"
9.0
7.5Martin Loga: "Einfallsreiche Scheibe. Macht Spaß."
9.0
8.0Rüdiger Stehle: "Gefällt mir überraschend gut. Melodie und Gesang!"
7.5Sebastian Berning: "Power Metal meets Post-Hardcore"
5.5Stephan Voigtländer: "häufig zu wirr und anstrengend"
7.93
6
7.5Frank Jaeger: "Bluesig und schön"
7.5Holger Andrae: "saftig, aber auf Dauer zu gleichförmig"
6.5
9.0Martin Loga: "Superber bluesgetränkter Hardrock; LED ZEP-like!"
8.0Peter Kubaschk: "Wenn Retro, dann so. Rockt!"
7.5Rüdiger Stehle: "Cooles Westernfeeling, aber auch zähere Songs."
7.5Sebastian Berning: "Verlorene Perle aus den 70ern?"
9.5Stephan Voigtländer: "Retrorock, wie er sein soll"
7.87
7
7.0Frank Jaeger: "Irgendwie immer das Gleiche..."
7.5Holger Andrae: "'Destroyers Of The Universe' gibt Bonus"
8.0
7.5Martin Loga: "Anfangs stark, schwächeres in der 2. Halbzeit."
7.5Peter Kubaschk: "starker, hymnischer DM, aber nicht sehr originell."
9.0Rüdiger Stehle: "Nichts Neues vom Schicksalsberg, aber Tolles!"
7.0
8.5Stephan Voigtländer: "zurück zu alter Stärke"
7.75
8
7.0Frank Jaeger: "Bis auf den Gesang ziemlich gut."
7.5Holger Andrae: "ambintionierte Dunkelscheibe, zu viele Intros"
7.0
8.5Martin Loga: "Wie aus einem Guss; tolle Zwischenspiele."
8.0Peter Kubaschk: "Fordernder, böser Death Metal. Stark!"
9.0Rüdiger Stehle: "Markenzeichen zwischen Doom, Death und Black."
6.5
8.0Stephan Voigtländer: "herrlich räudiges Gebratze"
7.68
9
8.0Frank Jaeger: "Coole Mischung aus Härte und Nachvollziehbarkeit."
7.5Holger Andrae: "Thrash'n'Death? Egal, es rockt!"
9.0 8.5
7.0Peter Kubaschk: "Cooler moderner Thrash-Brocken. Etwas zu lang."
7.0Rüdiger Stehle: "Wuchtiges Geschoss, solider meloDEATH!"
7.0
7.0Stephan Voigtländer: "knapp besser als Mittelmaß"
7.62
10 7.0
7.0Holger Andrae: "technischer DM, Sänger nervt etwas"
6.0 8.5
8.0Peter Kubaschk: "Sehr guter Tech-Death."
8.0Rüdiger Stehle: "Technisch stark, kompositorisch abwechslungsreich."
7.5
8.5Stephan Voigtländer: "Vorzeigewerk des Extrem-Metalls"
7.56
11
6.5Frank Jaeger: "Irgendwie ohne Esprit."
7.0Holger Andrae: "ein Rockalbum"
8.5
7.0Martin Loga: "Schwächer als der Vorgänger. Mehr Thrash bitte!"
8.5
7.5Rüdiger Stehle: "Überraschendes Album. Besser als erwartet."
7.0Sebastian Berning: "Nicht so gut wie die Vorgänger"
7.5Stephan Voigtländer: "spannende Wandlung der früheren Knüppelcombo"
7.43
12 7.5
6.5Holger Andrae: "die folkigen Teile sind echt gut"
8.5
9.0Martin Loga: "Sehr starkes Werk. Regelt amtlich."
5.5Peter Kubaschk: "Rauscht komplett identitätslos vorbei."
8.0Rüdiger Stehle: "Eine starke Scheibe, knapp hinter Crògacht."
6.5
7.5Stephan Voigtländer: "gutes Album ohne echte Hits"
7.37
13
8.0Frank Jaeger: "David halt. I'm a fool for that."
7.0Holger Andrae: "recht gut"
6.5
7.5Martin Loga: "Die Altrocker können es noch."
6.5Peter Kubaschk: "solide, gut gesungene Scheibe."
7.0Rüdiger Stehle: "Solide, wobei andere Dinosaurier mehr bieten."
7.5Sebastian Berning: ""1987" bleibt einfach ihr bestes Album"
7.5Stephan Voigtländer: "zweifellos gelungen, aber ohne die großen Momente"
7.18
13
7.5Frank Jaeger: "Thrash-Brett mit Gitarrenmelodien"
6.0Holger Andrae: "Mit weniger Gebrülle wäre da mehr drin gewesen"
7.5 7.0
8.0Peter Kubaschk: "Neo Thrash? Metalcore? Egal. Einfach gut."
6.5Rüdiger Stehle: "Bricht hin und wieder aus den Stereotypen aus."
8.0Sebastian Berning: "Wieder einmal ein mehr als gutes Album der Jungs"
7.0Stephan Voigtländer: "nicht originell, aber handwerklich gut"
7.18
15
6.5Frank Jaeger: "Nett, aber auch wenig mitreißend."
8.0Holger Andrae: "amtlich groovende Progrockscheibe"
7.0
7.5Martin Loga: "Gutklassiger moderner Metal."
8.0Peter Kubaschk: "A PERFECT CIRCLE goes Prog. Klasse."
6.0Rüdiger Stehle: "Gesanglich extrem anstrengend."
6.5
7.0Stephan Voigtländer: "nur TOOL-alike 'The Scars' macht richtig Laune"
7.06
16
8.0Frank Jaeger: "Old school, yeah!"
7.5Holger Andrae: "ruppige alte Herrschaften"
5.0 7.5
7.0Peter Kubaschk: "SOIA ist schon noch stärker."
8.5Rüdiger Stehle: "Herrlich punkiger Hardcore voll auf die 12!"
6.0Sebastian Berning: "Wenn da nur wer anders singen würde..."
6.5Stephan Voigtländer: "da fehlt häufig der Biss"
7.00
16
7.5Frank Jaeger: "Nicht mehr so spannend."
7.0Holger Andrae: "etwas langatmig, mit 'Blood' als Hit"
5.0
7.5Martin Loga: "Erinnert phasenweise an ganz alte GENESIS."
8.0Peter Kubaschk: "Stark, aber weit hinter den famosen Vorgängern."
6.0Rüdiger Stehle: "Cooler Sänger, aber sonst unglaublich beschaulich."
6.5
8.5Stephan Voigtländer: "klingt wie eine ruhige DREAM THEATER-Variante"
7.00
16
7.5Frank Jaeger: "Die letzte Soufly ist besser."
5.0Holger Andrae: "Monotonie und mieser Gesang"
6.5
8.0Martin Loga: "Ein ordentlicher Arschtritt der Brüder. Prima!"
7.0Peter Kubaschk: "von tollen "Arise"-Tagen weit entfernt. Knapp gut."
7.0Rüdiger Stehle: "Etwas stumpf, aber trotzdem nicht schlecht."
7.0Sebastian Berning: "Typisch Cavalera"
8.0Stephan Voigtländer: "das Debütalbum war sogar noch einen Zacken besser"
7.00
19
8.0Frank Jaeger: "tolle Melodien, gesunde Härte!"
6.0 7.0 7.0
6.5Peter Kubaschk: "groovender DM, der Vorgänger war besser."
8.5Rüdiger Stehle: "Etwas weniger organisch als der tolle Vorgänger."
5.5Sebastian Berning: "Konnten mich eh noch nie überzeugen"
6.5Stephan Voigtländer: "die Dänen waren auch schon schnittiger unterwegs"
6.87
20 7.5
7.5Holger Andrae: "funky, groovy, rockig --- Sommerplatte!"
6.5
6.0Martin Loga: "Nicht übel. Tut keinem weh."
7.0Peter Kubaschk: "Netter Alternative Rock mit 90er Touch."
5.5Rüdiger Stehle: "Gesang und fiepende Gitarren schrecken mich ab."
7.0
7.0Stephan Voigtländer: "muss man in Stimmung für sein"
6.75
21 7.0
6.5Holger Andrae: "unausgegorene Brutalo-Mixtur"
7.5 7.0
6.5Peter Kubaschk: "Interessanter Tech Death, dem noch Reife fehlt."
6.5Rüdiger Stehle: "Mit originellen Elementen hier und da."
6.0
6.5Stephan Voigtländer: "interessant, aber teilweise recht unausgegoren"
6.68
22
7.0Frank Jaeger: "kitschig, europäisch, schön"
6.0 8.5
8.0Martin Loga: "Stärker als gedacht."
5.5Peter Kubaschk: "Lahmer True Metal."
7.0Rüdiger Stehle: "Kompositorisch etwas hölzern, aber doch gut."
6.0
5.0Stephan Voigtländer: "die schwülstigen Refrains nerven"
6.62
23
5.5Frank Jaeger: "Mittelmaß-Gedudel ohne Hooks"
7.0Holger Andrae: "etwas RUSHig, cool"
7.5
6.5Martin Loga: "Guter Sänger."
7.5
7.5Rüdiger Stehle: "Schöner Prog Metal ohne die ganz großen Momente."
6.0
4.5Stephan Voigtländer: "schwacher, ermüdender Gesang"
6.50
24
6.5Frank Jaeger: "schwer verdaulich, könnte noch wachsen!"
6.5Holger Andrae: "spannende Nu-Prog Mischung, machmal zu "Nu""
6.0 5.5 8.0
5.0Rüdiger Stehle: "Mit technischem Anspruch, aber nervenzerrend."
7.0
6.0Stephan Voigtländer: "kommt nicht so recht aus'm Saft"
6.31
25
7.0Frank Jaeger: "Ob die wohl Helloween kennen?"
5.5Holger Andrae: "Schlager Metal?"
6.5
5.5Martin Loga: "Happy Metal ohne Eier. Recht überflüssiges Werk."
4.5Peter Kubaschk: "Saft- & kraflos."
6.0Rüdiger Stehle: "Wen es nach Edguy in seicht und süß dürstet..."
5.5
4.5Stephan Voigtländer: "Als Parodie gedacht? Fast schon wieder lustig..."
5.62
26
6.0Frank Jaeger: "Atmosphärisch, schwacher Sound"
4.5Holger Andrae: "diese Musik verstehe ich einfach nicht"
4.0
4.5Martin Loga: "Black Metal /Post Rock, der nicht gerade erfreut."
5.0Peter Kubaschk: "dünn produzierter Post BM."
6.5Rüdiger Stehle: "Atmosphärisch stark, instrumental konturlos."
4.5
7.0Stephan Voigtländer: "gute Ansätze mit Geschrammel zwischendrin"
5.25
27
6.5Frank Jaeger: "kitschig, aber irgendwie nicht übel."
3.0Holger Andrae: "Kitsch as Kitsch can be"
7.0
5.5Martin Loga: "Leider viel zu viel Zuckerguss."
3.5Peter Kubaschk: "Schlimmer Keyboard Metal."
6.0Rüdiger Stehle: "Operettenmetal mit arg viel Kitsch und Bombast."
4.0Sebastian Berning: "Das ist ja mal gar nichts..."
4.5Stephan Voigtländer: "deutlich zu dick aufgetragen"
5.00

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).