top banner 121
side banner 120

Soundcheck 12/2020

Wie immer ist der Dezember-Soundcheck hauptsächlich Veröffentlichungen von Kleinstlabeln und Eigenproduktionen vorbehalten. Dass es auch darunter immer Perlen gibt, beweisen dieses Jahr unter anderem SHARDANA, SATAN'S FALL, AETERNAM oder TERAMAZE. Aber seht sellbst.


Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Mario Dahl
Michael Meyer
Nils Macher
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
7.0Jakob Ehmke: "Extremes aus Sardinien."
7.5Marcel Rapp: "angenehme Epik, mit Abzügen in der B-Note"
8.5 7.5
7.5Nils Macher: "Das Album braucht Zeit."
8.5Rüdiger Stehle: "Charismatisches & originelles Konzept der Sarden."
8.0Thomas Becker: "Mit PRIMORDIAL im Gepäck direkt in mein Metal-Herz"
7.5Walter Scheurer: "ausgewogener Mix aus Aggression und Epik"
7.75
2
4.5Jakob Ehmke: "Da bleibt leider gar nichts hängen."
8.5Marcel Rapp: "alte Schule, die gefällt und mitreißt"
7.5Mario Dahl: "Der allerletzte Kick fehlt"
9.0
6.0Nils Macher: "Passt schon."
8.0Rüdiger Stehle: "Tolle Leadgitarren, feine Rhythmik."
7.0Thomas Becker: "Liebesgrüße an Deris- und frühe Hansen-WEEN"
8.0Walter Scheurer: "feiner Old School-Dreher"
7.31
3
7.0Jakob Ehmke: "Facettenreicher Oriental Death Metal."
6.0Marcel Rapp: "stellenweise zu viel des Guten"
7.0Mario Dahl: "Hat richtig gute aber auch belanglose Abschnitte"
7.0
8.0Nils Macher: "Bockstarke Nummer!"
7.5Rüdiger Stehle: "Steriler Sound, starke Melodien & Arrangements."
8.0Thomas Becker: "Tolle Symbiose aus totem Stahl mit Orchester Pt.1"
7.5Walter Scheurer: "cooler Mix aus Orientalik und deftigem Metal"
7.25
3
6.0Jakob Ehmke: "Mit viel 80er-Charme und Exotenbonus."
8.5Marcel Rapp: "schwarze Tradition"
7.5 7.0
7.0Nils Macher: "Räudig im positiven Sinn."
8.0Rüdiger Stehle: "Herrlich fieser Black/Speed-Abriss aus Portugal."
7.0Thomas Becker: "Das ist schon eine ganz eigene Marke!"
7.0Walter Scheurer: "schade, dass der Gesang so garstig ist..."
7.25
5
4.5Jakob Ehmke: "Kann bis auf 'Steel, Flesh, Bone' nicht überzeugen"
8.5Marcel Rapp: "gehört zu den Stärkeren in diesem Monat"
6.5 9.0
5.5Nils Macher: "Joa. Nett."
8.5Rüdiger Stehle: "Jason McMaster singt nach wie vor großartig."
7.0Thomas Becker: "Eine Flamme für den Metal der 80er."
7.5Walter Scheurer: "wann komm endlich das "Golden Age" für Jason M.?"
7.12
5
6.0Jakob Ehmke: "Räudiges Thrash-Speed-Gebolze."
8.0Marcel Rapp: "angenehm rau und ungeschliffen"
7.5 7.5
6.5Nils Macher: "Nettes Gerödel."
7.5Rüdiger Stehle: "Sägender, Speed/Thrash der alten Schule!"
6.5Thomas Becker: ""Show No Mercy" to your Fahrradkette!"
7.5Walter Scheurer: "amtliches Thrash-Brett"
7.12
5
7.0Jakob Ehmke: "Die Songs könnten kürzer sein, hat aber was."
7.5Marcel Rapp: "nostalgisch schön und gut"
5.0Mario Dahl: "Einfach langweilig"
6.0
8.0Nils Macher: "Kauzige Power."
7.5Rüdiger Stehle: "Heavy Metal verspielt und finnisch angegruftet."
8.5Thomas Becker: "Hat auf eine schrullige Art gewaltigen Zug zum Ohr"
7.5Walter Scheurer: "epische Ansätze, kraftvolle Ausführung"
7.12
8
5.0Jakob Ehmke: "Schnarchiges BLACK-SABBATH-Tribut."
9.0Marcel Rapp: "bewegend, richtig gut"
5.5Mario Dahl: "Unspektakulär"
7.0
6.0Nils Macher: "Musiziert viel zu umständlich."
8.0Rüdiger Stehle: "Sumpfiger Doom mit hinterhältigen Melodien."
7.5Thomas Becker: "Ausgefallener Psycho-Doom mit Unterwasser-Sound"
8.0Walter Scheurer: "coole Doom-Grooves aus den Staaten"
7.00
8
5.0Jakob Ehmke: "Gesang und Produktion mindern den Hörspaß."
8.5Marcel Rapp: "Willkommen im Schwermetall"
7.0 7.0
8.0Nils Macher: "Ganz ohne Kramp(f)."
7.5Rüdiger Stehle: "Kämpferischer Heavy Metal, ordentlich Faustfaktor."
6.0Thomas Becker: "Gut hörbar; kommt bei mir etwas zu hausbacken an"
7.0Walter Scheurer: "Gesang noch verbesserungswürdig, sonst in Ordnung"
7.00
8
7.0Jakob Ehmke: "Guter Black-Death."
5.5Marcel Rapp: "bleibt leider kaum was hängen"
8.0 9.0
5.5Nils Macher: "Zu einfach gestrickt."
8.0Rüdiger Stehle: "Wuchtiges, zyklonartiges Black-Metal-Debüt."
8.0Thomas Becker: "Trotz aller Raserei wird man von Melodien erobert"
5.0Walter Scheurer: "zu bösartig für einen alten Mann wie mich"
7.00
11
5.5Jakob Ehmke: "Hat gute Momente, leider nicht in Überzahl."
5.5Marcel Rapp: "zu sehr 0815, schade"
7.0 7.5
7.5Nils Macher: "Hübsche Atmosphäre!"
8.5Rüdiger Stehle: "Eigenwilliger Doom aus Italien, creepy & finster."
6.0Thomas Becker: "Vielfältig veranlagt aber manchmal zu lethargisch"
7.5Walter Scheurer: "Edel-Gloom Doom aus der Toskana"
6.87
12
5.5Jakob Ehmke: "Viel zu verkopft."
5.5Marcel Rapp: "irgendwann ist die Luft raus"
6.5 8.0
7.0Nils Macher: "Kurzweilige Unterhaltung."
6.0Rüdiger Stehle: "Gefällig klimpernder Altern-Prog-Kram."
7.5Thomas Becker: "Cremige Mousse mit Knuspermantel, lecker!"
8.0Walter Scheurer: "Edel-Prog mit Zugang!"
6.75
13
6.0Jakob Ehmke: "Könnte mehr Tiefe vertragen."
7.0Marcel Rapp: "guter Schwedentod mit genialem Artwork"
7.5 8.0
5.0Nils Macher: "Bieder."
7.5Rüdiger Stehle: "Sauberes Schweden-Death-Album vom Fass."
5.5Thomas Becker: "...und noch ein Grummelelch mit Schlabbergitarren"
6.5Walter Scheurer: "frisch, saftig, schwedisch"
6.62
14
6.0Jakob Ehmke: "Ich kann Stimme und Musik nicht zusammenbringen."
6.5Marcel Rapp: "besser als man denkt"
7.0Mario Dahl: "Zu hart für Mainstream, zu seicht für Metal"
5.0
5.0Nils Macher: "Überhaupt nicht meine Welt."
7.5Rüdiger Stehle: "Ungewöhnlich, spannend, vielseitig songorientiert."
9.0Thomas Becker: "Die perfekte Musik zum Jahr 2020"
6.0Walter Scheurer: "gute Mischung, aber auf Dauer nervt der Gesang"
6.50
14
6.5Jakob Ehmke: "Die Symphonic-Death-Metal-Vollbedienung."
7.5Marcel Rapp: "mal was anderes, gut!"
6.0Mario Dahl: "Rauscht einfach vorbei"
6.5
6.0Nils Macher: "Einfach zu viel. Von allem."
6.5Rüdiger Stehle: "Moderner Symphonic Death, etwas überladen."
8.0Thomas Becker: "Tolle Symbiose aus totem Stahl mit Orchester Pt.2"
5.0Walter Scheurer: "zu aufgeblasen"
6.50
16
6.5Jakob Ehmke: "Amtlicher Uffta-Death-Metal."
6.0Marcel Rapp: "nix Neues im Todessektor"
8.0 8.0
5.5Nils Macher: "Diese Axt will geschliffen werden."
7.0Rüdiger Stehle: "Offenbart mit jedem Durchgang etwas Tiefe."
4.5Thomas Becker: "Erscheint mir spröde, vertrocknet und klinisch tot"
6.0Walter Scheurer: "zu viel Technik in der vermeintlichen Eiseskälte"
6.43
17
6.5Jakob Ehmke: "Guter Todesstahl aus München."
7.5Marcel Rapp: "wuchtig mit einem Hauch Extravaganz"
6.5 8.0
5.0Nils Macher: "Kein Rückgrat, kein Vergnügen."
7.0Rüdiger Stehle: "Grundsolide dahin walzender Death Metal."
5.0Thomas Becker: "Zu viele Störfaktoren, zu wenig Charakter."
5.0Walter Scheurer: "auf Dauer zu derb für mich"
6.31
18
7.0Jakob Ehmke: "Nicht die erhoffte instrumentale Offenbarung."
5.0Marcel Rapp: "gähn"
7.0Mario Dahl: "Auf starke Momente folgen Schwache"
6.0
6.0Nils Macher: "Zu viel Monotonie."
5.0Rüdiger Stehle: "Wenn du merkst, da kommt kein Sänger mehr."
6.5Thomas Becker: "Fällt mir schwer, hier zu einer Meinung zu kommen"
7.5Walter Scheurer: "Zum Eintauchen und Genießen - aber es dauert"
6.25

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).