side banner 78

Soundcheck 09/2019

Wie so oft ist der September ein Monat voller Höhepunkte. Diese kommen dieses Mal vor allem aus dem traditionsreichen Untergrund, der mit RAM, CRYPT SERMON, EREB ALTOR, CAPILLA ARDIENTE und unserem Sieger ATLANTEAN KODEX brilliert. Doch auch die Nordländer von BORKNAGAR, INSOMNIUM und natürlich OPETH wissen einen Großteil der Soundchecker zu überzeugen. Genug gequatscht, viel Spaß mit den Ergebnissen.

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Daniel Lindhorst
Haris Durakovic
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Michael Meyer
Nils Macher
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
7.0Daniel Lindhorst: "Erreicht mich irgendwie nicht."
6.5Haris Durakovic: "Tolles Gesamtwerk, aber die Mucke langweilt"
7.0Jakob Ehmke: "Hat unterm Strich zu viele Längen."
10.0Marcel Rapp: "Meisterwerk"
10.0
10.0Nils Macher: "Auf Augenhöhe mit TWG"
9.0Walter Scheurer: "nicht ganz so zwingend wie "The White Goddess""
8.50
2
7.0Daniel Lindhorst: "Grandioser Opener, danach recht durchwachsen."
8.5Haris Durakovic: "Tolle Symbiose aus Epic- und Black Metal"
7.5Jakob Ehmke: "Nicht ganz so überzeugend, wie das letzte Album."
9.0Marcel Rapp: "Epik pur, wunderbar"
8.5
8.0Nils Macher: "Wieder ein richtiges Brett."
7.5Walter Scheurer: "immer noch außergewöhnlich"
8.00
3
8.0Daniel Lindhorst: "Das kann man sich wohl gefallen lassen."
9.0Haris Durakovic: "Etwas gefälliger - und dadurch noch besser..."
8.0Jakob Ehmke: "Manchmal ist mehr einfach mehr."
8.5Marcel Rapp: "Spitzen-Album!"
8.0
7.0Nils Macher: "Beim Klargesang steige ich aus."
7.0Walter Scheurer: "von aggressiv bis atmosphärisch alles dabei"
7.92
3
7.5Daniel Lindhorst: "(Etwas zu) gewohnte Qualität."
7.0Haris Durakovic: "Handwerklich top, Songs nur okay"
7.0Jakob Ehmke: "Ordentlicher Traditionsstahl."
9.5Marcel Rapp: "Und die Krone geht an..."
8.5
8.0Nils Macher: "Die Messlatte für Heavy Metal."
8.0Walter Scheurer: "als Songschreiber weiter gereift"
7.92
5
8.5Daniel Lindhorst: "Epischer Brecher."
7.5Haris Durakovic: "Düsterer Epic Doom, guad!"
7.5Jakob Ehmke: "Starker Doom!"
7.5Marcel Rapp: "braucht seine gewisse Zeit"
8.0 8.5
7.5Walter Scheurer: "gepflegter, eleganter Doom"
7.85
5
8.5Daniel Lindhorst: "Geil-truer Heavy-Doom-Shit."
8.0Haris Durakovic: "Episch, druckvoll, abwechslungsreich, toll!"
6.0Jakob Ehmke: "Verlieren sich leider in den Songlängen."
8.0Marcel Rapp: "macht auf jeden Fall Bock"
7.5
9.0Nils Macher: "DAS Doom-Highlight des Jahres."
8.0Walter Scheurer: "episch und intensiv, dabei aber rau und aggressiv"
7.85
7
7.0Daniel Lindhorst: "Melo-Death ganz angenehmer Sorte."
9.0
7.5Jakob Ehmke: "Sehr gekonnt, aber auch sehr routiniert."
7.5Marcel Rapp: "lädt zum Träumen ein"
8.5
7.0Nils Macher: "Verträumter Eskapismus."
7.5Walter Scheurer: "der Herbst kann kommen, seine Musik ist schon da"
7.71
8
8.5Daniel Lindhorst: "Herrliches Prog-Erlebnis. (auf Schwedisch!)"
8.5Haris Durakovic: "Bestes Album der neuen Ära"
8.0Jakob Ehmke: "Keine Growls, aber rockt mehr als zuletzt!"
5.5Marcel Rapp: "Noch immer nicht meine Baustelle"
6.0 8.5
8.0Walter Scheurer: "viel mehr Freigeist geht nicht"
7.57
8
7.5Daniel Lindhorst: "Das bockt."
8.0Haris Durakovic: "53 Minuten lang schön die Fresse polieren lassen"
7.0Jakob Ehmke: "Guter Thrash, der an (frühe) KAYSER erinnert."
8.0Marcel Rapp: "es scheppert im Karton"
7.5
6.5Nils Macher: "Keine Langzeitwirkung."
8.5Walter Scheurer: "Hammer-Comeback!"
7.57
10
7.5Daniel Lindhorst: "Starker Start, aber dann ziiiiiiieeeeht es sich."
8.0Haris Durakovic: "Schön weitflächiger Prog Rock"
7.0Jakob Ehmke: "Viel zu lang, aber nicht uninteressant."
7.0 7.5
7.5Nils Macher: "Verliert hintenraus etwas an Fahrt."
8.0Walter Scheurer: "dunkler die Herren nie proggten"
7.50
10 9.0
8.5Haris Durakovic: "Wer hier still sitzen bleibt..."
6.5Jakob Ehmke: "Eigenständig, aber ohne auf den Punkt zu kommen."
7.0Marcel Rapp: "Hypnotisierend"
7.0
8.5Nils Macher: "Bockstarkes Rock-Album."
6.0Walter Scheurer: "auf Dauer etwas anstrengend"
7.50
12
6.5Daniel Lindhorst: "Weniger Glam als befürchtet; solide."
8.0Haris Durakovic: "Cooler Sleaze mit 'ner Menge Power"
7.0Jakob Ehmke: "Für Sleaze ein ordentlicher Metal-Approach."
8.0Marcel Rapp: "...auch wenn der Spielplatz stärker war"
8.0
6.0Nils Macher: "Ordentlich, aber nix für meine Ohren."
8.0Walter Scheurer: "das Sleaze-Highlight des Jahres?"
7.35
13
7.5Daniel Lindhorst: "Am Ende fehlt dem Ganzen ein bisschen der Biss."
9.0Haris Durakovic: "Wow, ganz große Emotionen"
7.0Jakob Ehmke: "Tolle Musiker, aber relativ spannungsarm."
5.5Marcel Rapp: "zu viel des Guten"
7.0
7.0Nils Macher: "Ein Hoch auf die Atmosphäre."
7.5Walter Scheurer: "coole, tiefenentspannte Sounds"
7.21
13
6.5Daniel Lindhorst: "Gleichförmig, flach, eingängig."
8.5Haris Durakovic: "Der Junge hat ein tolles Händchen für catchy Songs"
6.5Jakob Ehmke: "Kurzweilige, aber auch unauffällige Rockplatte."
6.0 8.5
6.5Nils Macher: "Teils sehr gute Songs, aber auch Längen."
8.0Walter Scheurer: "locker aus dem Handgelenk geschüttelt"
7.21
15
8.0Daniel Lindhorst: "Echt nicht schlecht, hohes Niveau."
7.0
6.5Jakob Ehmke: "Pro & Contra: Blues Rock von Profis."
8.0Marcel Rapp: "viel viel Herzblut"
6.5
6.5Nils Macher: "Mit guten Momenten."
7.0Walter Scheurer: "gediegenes Blues-Feuerwerk"
7.07
16
8.0Daniel Lindhorst: "Gänsehaut-Musik."
7.5Haris Durakovic: "Definitiv kein Sommeralbum"
6.5Jakob Ehmke: "Atmosphärisch dichter DM ohne richtige Highlights."
6.0 6.5 8.0
6.5Walter Scheurer: "atmosphärisch ansprechend, auf Dauer aber lähmend"
7.00
17 7.5
7.0Haris Durakovic: "Mir etwas zu verträumt, schade!"
7.0Jakob Ehmke: "Retro, der tatsächlich (manchmal) rockt."
6.0Marcel Rapp: "reißt mich kaum wirklich mit"
4.5
7.0Nils Macher: "Leider nur ein Hit (COTN)."
8.0Walter Scheurer: "tiefschürfender denn je!"
6.71
18
6.0Daniel Lindhorst: "Gibt Schlimmeres."
5.0Haris Durakovic: "Lockt mich null aus der Reserve"
6.5Jakob Ehmke: "Eigentlich alles wie immer..."
8.5Marcel Rapp: "Fiesta Mexicana"
7.0
5.0Nils Macher: "Geht komplett an mir vorbei."
7.5Walter Scheurer: "anders zwar, aber immer noch amtlich rockend"
6.50
18
5.5Daniel Lindhorst: "Och nö, du. Lass mal."
5.5Haris Durakovic: "Langweilt mich über weite Strecken"
6.0Jakob Ehmke: "Nicht total schlecht, aber sehr bieder."
7.5Marcel Rapp: "mit einigen wirklich guten Ideen"
6.5
6.0Nils Macher: "Zu wenig Aufregendes für mich."
8.5Walter Scheurer: "ein echtes FEST-Mahl"
6.50
18
6.0Daniel Lindhorst: "Gotthard re-recorded. Kann man machen."
7.0Haris Durakovic: "Dezenter Hard Rock"
5.5Jakob Ehmke: "Wenn Profis Hard Rock spielen..."
6.0 8.0
5.5Nils Macher: "Nicht meine Baustelle."
7.5Walter Scheurer: "wie Gulasch: aufgewärmt schmeckt's besser!"
6.50
21 9.0
8.0Haris Durakovic: "Tolles "Comeback", schwächer als die Vorgänger"
6.0Jakob Ehmke: "Uff, das würde mir instrumental besser gefallen."
6.0 5.0
4.0Nils Macher: "Ich musste mich durchquälen."
6.0Walter Scheurer: "die erwartet zähe Angelegenheit"
6.28
21
6.0Daniel Lindhorst: "Nicht so richtig gelungen."
5.5Haris Durakovic: "Größtenteils plump, trotz guter Ansätze"
7.0Jakob Ehmke: "Sehr glatter Melodic Metal, aber mit Anstand."
7.5Marcel Rapp: "Überraschung"
5.0
6.5Nils Macher: "Besser als vermutet."
6.5Walter Scheurer: "zu künstlich dieser Klang"
6.28
23
3.0Daniel Lindhorst: "Hochgradig anstrengend."
7.5Haris Durakovic: "Dreckiger produziert wäre das ziemlich geil"
6.5Jakob Ehmke: "Amtlich, aber ohne Wiedererkennungswert."
5.0Marcel Rapp: "leider belanglos für meine Ohren"
7.0
5.0Nils Macher: "Zu viel Florida."
7.0Walter Scheurer: "derbe Kost, aber mit Klasse serviert!"
5.85
24
2.0Daniel Lindhorst: "Ich verzichte."
6.0Haris Durakovic: "Ziemlicher Gitarrenmatsch... Durchaus enttäuschend"
7.0Jakob Ehmke: "Ordentlicher Schwedentod aus Norddeutschland."
4.5Marcel Rapp: "zündet einfach nicht"
7.0
5.5Nils Macher: "Wütend, ohne damit musikalisch zu überzeugen."
6.5Walter Scheurer: "Abrissbirnen-Alarm"
5.50
25
5.0Daniel Lindhorst: "Nicht wirklich eine Versuchung."
5.0Haris Durakovic: "Kann mal bitte einer die Snare runterdrehen?"
3.5Jakob Ehmke: "Timing? Groove? Dynamik?"
6.5Marcel Rapp: "ordentliche Ansätze"
5.0
6.0Nils Macher: "Kurzweilig, leider ohne Tiefgang."
7.0Walter Scheurer: "kommt über Mittelmaß nicht hinaus"
5.42

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).