side banner 78

Soundcheck 01/2019

Das Jahr 2019 fängt wirklich herausragend an. SOILWORK knüpft qualtitativ an glorreiche "Figure Number Five"-Zeiten an, EVERGREY besticht mit feinem Konzeptwerk, DUST BOLT gibt ähnlich verzückend Gas wie FLOTSAM & JETSAM und dann sind da noch die schwedischen Progsters von SOEN, die einen echten Meilenstein abliefern. So darf es weitergehen. Also hinein ins Vergnügen!

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Haris Durakovic
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Michael Meyer
Peter Kubaschk
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
9.0Frank Jaeger: "Braucht ein bischen Zeit zum Reinhören."
9.0Haris Durakovic: "Grandios!"
9.0Jakob Ehmke: "Fokussierter als jemals zuvor, toll!"
7.5Marcel Rapp: "muss man sich drauf einlassen..."
7.5 10.0
8.0Walter Scheurer: "so spannend klang diese Truppe noch nie!"
8.57
2 9.0
8.0Haris Durakovic: "Groß!"
8.0Jakob Ehmke: "Sehr feine Platte der Altmeister!"
9.0Marcel Rapp: "typisch Flots!"
8.5
8.0Peter Kubaschk: "Eric A.K. regelt wieder."
8.5Walter Scheurer: "in überraschend guter Form!"
8.42
3
8.0Frank Jaeger: "Death-Melodie-Monster!"
9.0Haris Durakovic: "Bestes Album seit "A Predator's Portrait""
8.5Jakob Ehmke: "Ein ganz heißes Eisen!"
9.0Marcel Rapp: "stark, stark und erhaben"
8.5
8.0Peter Kubaschk: "Bestes Album seit "Figure Number Five""
7.0Walter Scheurer: "wieder (fast) so packend wie zur besten Zeit"
8.28
4 8.0
8.5Haris Durakovic: "Allein diese Gitarrensoli sind den Kauf wert!"
7.0Jakob Ehmke: "Tolles Songwriting, es packt mich aber nicht."
8.0Marcel Rapp: "auch wieder stark"
8.5
8.5Peter Kubaschk: "Immergrau ist immer schön und immer traurig."
8.5Walter Scheurer: "taucht ein in die Welt des Tom Englund!"
8.14
5
8.0Frank Jaeger: "Heftig und gut. Tolle Riffs!"
8.0Haris Durakovic: "Abwechslungsreiche Thrash-Bombe"
6.5Jakob Ehmke: "Der Funke will diesmal nicht richtig überspringen."
9.5Marcel Rapp: "Absolute Wuchtbrumme"
8.5
7.5Peter Kubaschk: "Schmidt und seine Katze gehen beide ab."
8.0Walter Scheurer: "Reifeprozess in vollem Gang!"
8.00
6
9.0Frank Jaeger: "Immer schon gut, aber jetzt am besten!"
7.0Haris Durakovic: "Mit erträglicherem Gesang wäre mehr drin"
6.5Jakob Ehmke: "Manche Nummern sind ok, viele schwächeln aber."
7.5Marcel Rapp: "20 Jahre später..."
8.5
8.0Peter Kubaschk: "Feiner Prog Power Metal."
7.5Walter Scheurer: "unerwartetes und gelungenes Comeback"
7.71
7
6.5Frank Jaeger: "Dem Ganzen fehlt etwas Spannung."
8.5
8.0Jakob Ehmke: "Viel besser als die letzte Trilogie."
7.5Marcel Rapp: "passend zur Jahreszeit"
8.0
7.5Peter Kubaschk: "Schöne finnische Melancholie."
7.5Walter Scheurer: "finstere Schönheit"
7.64
8
7.5Frank Jaeger: "Cool und sommerlich im Januar."
7.0Haris Durakovic: "locker flockig, geht gut rein!"
7.0Jakob Ehmke: "Hörbarer Rock-Pop."
7.5Marcel Rapp: "mit kleinen Highlights"
8.0
7.0Peter Kubaschk: "Nicht gefährlich, aber eingängig."
8.5Walter Scheurer: "schrill, bunt und laut auf dem Weg nach ganz oben!"
7.50
9 8.0 6.5
7.5Jakob Ehmke: "Die Euphorie lässt etwas nach, aber schöne Platte!"
6.5Marcel Rapp: "zu hohe Erwartungen gehabt"
7.5
7.5Peter Kubaschk: "Echte Hardrock-Könner."
8.5Walter Scheurer: "Der Wendepunkt in der Karriere?"
7.42
10
8.0Frank Jaeger: "Guter, klassischer Metal."
8.0Haris Durakovic: "Traditionelles Monatshighlight"
5.0Jakob Ehmke: "Vorhersehbarer HM mit mäßigem Sound."
8.5Marcel Rapp: "Bewährte Kost aus Koblenz"
8.5
6.0Peter Kubaschk: "Jo, nett, wie immer."
7.0Walter Scheurer: "musikalsich top, Gesang leider nicht"
7.28
11
6.0Frank Jaeger: "Heftig."
7.0Haris Durakovic: "Wenn's Richtung DARKANE geht, wird's richtig gut"
7.5Jakob Ehmke: "Kaum was von ihrer Klasse eingebüßt!"
8.0Marcel Rapp: "Sie sind wieder da!"
7.5
7.5Peter Kubaschk: "Cooles Comeback."
6.5Walter Scheurer: "das klang schon mal grooviger"
7.14
12
7.0Frank Jaeger: "Gute Musik."
7.0Haris Durakovic: "Auf Åkerfeldts Wegen - okay"
7.5Jakob Ehmke: "Verkopfter, aber auch atmosphärischer Doom-Prog."
8.0Marcel Rapp: "so macht das Spaß!"
7.5
6.5Peter Kubaschk: "Macht nix falsch, aber packt mich nicht."
6.0Walter Scheurer: "spannender und besser denn je"
7.07
12 8.0
6.5Haris Durakovic: "Gähn - nicht meine Tasse Tee!"
6.5Jakob Ehmke: "Alles ok, aber wird in der Masse untergehen."
6.5 8.0
7.0Peter Kubaschk: "So bitter ist es gar nicht."
7.0Walter Scheurer: "mit Hitpotential, auf Dauer aber doch zu eintönig"
7.07
12 7.5
7.0Haris Durakovic: "Teils schräg, aber mit viel Seele"
6.5Jakob Ehmke: "Durchschnittliches Traditionsalbum."
6.5Marcel Rapp: "mit Luft nach oben"
8.0
7.0Peter Kubaschk: "Back to 1981."
7.0Walter Scheurer: "gepflegte Traditionskost"
7.07
15
6.0Frank Jaeger: "Nicht mein Sound, aber ganz hörbar."
7.5Haris Durakovic: "Altschulischer Death Metal - kompromisslos!"
7.0Jakob Ehmke: "Ballert ziemlich amtlich, ohne zu überraschen."
8.0Marcel Rapp: "Stellenweise mit richtig Zunder"
7.5 6.5
6.5Walter Scheurer: "Todesmörtel der bekannten Art"
7.00
15
7.0Frank Jaeger: "rockt!"
6.5Haris Durakovic: "Auf Dauer ermüdend"
6.5Jakob Ehmke: "Tut nicht weh, Not aber auch nicht."
6.5Marcel Rapp: "Schade"
6.5
7.5Peter Kubaschk: "Feiner Retro-Stoff."
8.5Walter Scheurer: "in jedem Hinblick "Roots"-orientierter"
7.00
17
4.5Frank Jaeger: "Hat auch schöne Momente. Und viele unschöne."
9.0
7.0Jakob Ehmke: "Um Abwechslung bemüht!"
5.5Marcel Rapp: "schwere Kost"
8.0
7.0Peter Kubaschk: "Intensiver Brocken."
6.0Walter Scheurer: "zu verstörend für mich"
6.71
18
7.5Frank Jaeger: "Gut, aber ein bischen viel Geschrei."
5.0Haris Durakovic: "Der mich langweilenden Sänger gleich drei..."
5.5Jakob Ehmke: "Nicht wirklich notwendig in meinen Ohren."
7.0Marcel Rapp: "wesentlich mehr von erhofft"
8.0
6.0Peter Kubaschk: "Da war sicher mehr drin."
7.0Walter Scheurer: "hinter den Erwartungen"
6.57
19
5.5Frank Jaeger: "Wird mir schnell langweilig..."
6.5Haris Durakovic: "Lauer TYPE O-Aufguss"
5.5Jakob Ehmke: "Tolle Musiker, aber meine Güte ist das öde!"
5.5Marcel Rapp: "nicht meine Baustelle, objektiv ok"
7.0 6.5
7.0Walter Scheurer: "Düstere 90er Sounds in gelungener Umsetzung"
6.21

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).