side banner 78

Soundcheck 05/2019

Der Mai ist ein echter Wonnemonat. Mag das dieses Jahr für das Wetter nicht zutreffen, so ist es für unseren Soundcheck um so passender. Die Prog-Legenden ARCH/MATHEOS liefern mehr als nur die erwartete Granate ab, DEATH ANGEL und DIAMOND HEAD sind Qualitätsgaranten, die Rückkehr von POSSESSED ist eindrucksvoll und der Einstand von TANITH viel versprechend. Viel Spaß beim Schmökern!


Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Holger Andrae
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Michael Meyer
Peter Kubaschk
Raphael Päbst
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
9.0Frank Jaeger: "Knapp hinter dem Vorgänger"
9.0Holger Andrae: "Ja, nur 9 Punkte."
7.0Jakob Ehmke: "Jarzombek macht viel wett."
6.5Marcel Rapp: "stellenweise zu umständlich"
9.0 10.0
9.0Raphael Päbst: "Die ganz großen Emotionen"
9.0Walter Scheurer: "feinster Stoff des "Dream-Teams""
8.56
2
8.0Frank Jaeger: "Recht hart..."
9.0Holger Andrae: "Rattenscharf. Moderner Oldschool-Thrash."
7.5Jakob Ehmke: "Gut! Aber kein weiteres Highlight."
10.0Marcel Rapp: "Legende!"
8.5
8.5Peter Kubaschk: "Könner am Werk"
7.5Raphael Päbst: "Spitzenthrash wie immer"
8.0Walter Scheurer: "deckt den täglichen Energiebedarf jedes Metalheads"
8.37
3
8.5Frank Jaeger: "Unprätentiös und stark!"
9.0Holger Andrae: "High Energy Post NWoBHM? Schublade zu."
7.5Jakob Ehmke: "Diese alten Herren klingen nicht angestaubt!"
7.5Marcel Rapp: "Urgesteine im Aufwind"
7.5
8.5Peter Kubaschk: "Wohl in einen Jungbrunnen gefallen."
8.0Raphael Päbst: "Qualität des Vorgängers gehalten."
8.0Walter Scheurer: "mehr als nur solide Leistung"
8.06
4
8.0Frank Jaeger: "kauzig-cool"
9.5Holger Andrae: "Thronbesetzer."
6.5Jakob Ehmke: "Die schwache Produktion ist ärgerlich."
7.0 9.0
7.0Peter Kubaschk: "Schön, aber ihre Stimme ist zu blass."
8.5Raphael Päbst: "Tolle Atmosphäre."
8.5Walter Scheurer: "bezaubernde Darbietung"
8.00
5
7.5Frank Jaeger: "Knüpft an alte Zeiten an"
8.5Holger Andrae: "Hellcome back!"
8.0Jakob Ehmke: "Still possessed!"
8.0Marcel Rapp: "toller Spagat zwischen damals und heute"
8.5
8.0Peter Kubaschk: "Fettes Brett."
7.5Raphael Päbst: "Rückkehr mit zu viel Ordnung für mehr."
7.0Walter Scheurer: "Gebretter wie aus dem Lehrbuch"
7.87
6
8.0Frank Jaeger: "episch!"
8.0Holger Andrae: "Ein echter Grower."
6.5Jakob Ehmke: "Viele gute Ideen, sie zünden aber nicht so recht."
8.0Marcel Rapp: "schwere Geschütze"
8.5
7.5Peter Kubaschk: "Feiner Doom, aber etwas fehlt mir."
8.0Raphael Päbst: "Doom und so viel mehr."
7.5Walter Scheurer: "zwischen vielen Stühlen, läuft aber trotzdem"
7.75
7 8.0
7.0Holger Andrae: "Berserkern tut da zwar Nichts, nett ist es doch"
7.0Jakob Ehmke: "Neue Ansätze, trotzdem wenig Neues."
9.0Marcel Rapp: "mächtig!"
8.5
7.5Peter Kubaschk: "Variabler als zuletzt. Cool."
6.5Raphael Päbst: "Wikinger Pop nach Standardrezept"
6.5Walter Scheurer: "Musik gefällt, Gesang geht noch immer gar nicht"
7.50
7
8.5Frank Jaeger: "tolle Melodien"
6.0Holger Andrae: "Manchmal zu viel Kitsch."
6.5Jakob Ehmke: "Bleibt mal beim Thrash, besser is'."
9.0Marcel Rapp: "läuft! läuft richtig gut!"
7.5
7.5Peter Kubaschk: "Top Sänger, Songs mit Höhen und Tiefen."
7.0Raphael Päbst: "Guter Metal, mehr nicht."
8.0Walter Scheurer: "ist Melodieverständnis eine Frage der Reife?"
7.50
7
8.0Frank Jaeger: "Toller AOR, etwas tränendrüsig"
8.0Holger Andrae: "Schöner Plüsch."
6.0Jakob Ehmke: "Für AOR nicht schlecht, mir zu "speziell"..."
7.0 9.0 8.5 7.0
6.5Walter Scheurer: "kommt nicht an Harem Scarem heran"
7.50
10 7.5
6.5Holger Andrae: "Alte Ohren finden Manches zu modern"
8.0Jakob Ehmke: "Unverkennbarer Sound!"
8.5Marcel Rapp: "qualitativ wertvoll"
6.0
8.0Peter Kubaschk: "Wächst."
7.0
8.0Walter Scheurer: "erhabenes Edel-Prog-Gerät"
7.43
11
7.5Frank Jaeger: "Kauziger Charme"
7.5Holger Andrae: "Mit etwas besserem Klang noch höher."
4.5Jakob Ehmke: "Nicht mehr, als ein mäßiges Demo."
8.0Marcel Rapp: "tolles Stahl-Debüt"
8.5 7.5
8.0Raphael Päbst: "Kauzig ohne Kompromisse."
7.0Walter Scheurer: "ganz okay, aber mehr auch nicht"
7.31
11
7.0Frank Jaeger: "Gesang geht so..."
7.5Holger Andrae: "Sehr gut, aber etwas eindimensional."
5.5Jakob Ehmke: "Gute Produktion, es bleibt aber nix hängen."
8.0Marcel Rapp: "Toller Thrash!"
8.5
7.0Peter Kubaschk: "Brachial."
7.0Raphael Päbst: "Ordentliches Geballer."
8.0Walter Scheurer: "ein cooles Thrash-Album, ganz ohne Gerumpel"
7.31
13 6.5
8.0Holger Andrae: "Mitreißend"
6.0Jakob Ehmke: "Teils nur gearde eben noch Durchschnitt."
8.0Marcel Rapp: "auf ein Neues"
8.0
7.5Peter Kubaschk: "Qualitätsgaranten."
6.5Raphael Päbst: "08/15 Metal"
7.5Walter Scheurer: "solide, eidgenössische Präzisionsarbeit"
7.25
13
7.5Frank Jaeger: "erfrischend klassisch"
7.0Holger Andrae: "Da hatte ich mehr Pfeffer erwartet."
6.5Jakob Ehmke: "Hört sich gut weg, reicht dann aber auch."
7.0Marcel Rapp: "nicht so gut wie der erste Schlag"
7.5
6.5Peter Kubaschk: "Netter Epic Metal"
8.0Raphael Päbst: "Sängerwechsel erfolgreich."
8.0Walter Scheurer: "das Warten hat sich gelohnt!"
7.25
15 8.5
7.0Holger Andrae: "Feiner Prog."
6.5Jakob Ehmke: "Oha, das ist (zu) soft geworden!"
5.5Marcel Rapp: "0815-Prog"
6.5
8.5Peter Kubaschk: "Die neue Routine gerne beibehalten."
6.5
7.0Walter Scheurer: "überraschend mitreißend"
7.00
16
6.5Frank Jaeger: "rumpeliger Old School Metal"
8.0Holger Andrae: "Speed Punk! Geile Scheiße!"
5.0Jakob Ehmke: "Die dünne Produktion vermiest viel."
7.5Marcel Rapp: "Cooler War Metal Punk"
7.0
7.0Peter Kubaschk: "Cooler Krawall."
7.5Raphael Päbst: "Geballer mit Attitüde"
7.0Walter Scheurer: "ordentlicher Speed, auf Dauer aber etwas monoton"
6.93
16
9.0Frank Jaeger: "Indie-VOLBEAT-Hitparade"
9.0Holger Andrae: "Mega eingängig. Mega untrue. Who cares."
4.0Jakob Ehmke: "Goth-Rock geht auch deutlich inspirierter!"
7.0Marcel Rapp: "guten Eindruck stellenweise bestätigt"
7.0
6.0Peter Kubaschk: "HIM macht Metal?"
7.0Raphael Päbst: "Gute Ansätze mit Luft nach oben."
6.5Walter Scheurer: "weder Fisch noch Fleisch"
6.93
18
7.5Frank Jaeger: "Knackige, melodische Songs"
5.5Holger Andrae: "Langweilig und auch noch zu lang."
7.5Jakob Ehmke: "Schönes Rockalbum der Dinosaurier!"
6.5Marcel Rapp: "stellenweise zu viel Mittelmaß"
6.5
6.5Peter Kubaschk: "Solide. Mehr nicht."
7.0
7.5Walter Scheurer: "solides Teil, aber leider kein Hit-Album"
6.81
19
7.5Frank Jaeger: "fehlt etwas Power"
6.5Holger Andrae: "Toller Sänger, insgesamt aber zu ruhig."
7.5Jakob Ehmke: "Spannender Sound für LEPROUS-Fans."
6.0Marcel Rapp: "ich bin etwas überfordert"
6.0
7.5Peter Kubaschk: "Wer auf eine neue LEPROUS wartet..."
6.5
5.5Walter Scheurer: "zäh und ermüdend"
6.62
20
7.0Frank Jaeger: "Oft vielseitig, manchmal abseitig"
6.5Holger Andrae: "Gewohnt toller Gesang."
6.5Jakob Ehmke: "Zu soft für die Härte."
5.5Marcel Rapp: "wäre mehr drin gewesen"
5.5
7.0Peter Kubaschk: "Wird mit der Zeit besser, aber der Opener..."
6.5Raphael Päbst: "zu modern für mich."
8.0Walter Scheurer: "Jeff brilliert auch in modernen Gefilden"
6.56
21
7.5Frank Jaeger: "Erinnert mich an Fall Of Troy..."
5.0Holger Andrae: "Hektik allein reicht nicht."
7.5Jakob Ehmke: "Auf dem richtigen Weg zu alter Stärke!"
7.0 4.5
7.5Peter Kubaschk: "Cooler, moderner Krawall."
7.0Raphael Päbst: "Technik trifft Songwriting"
6.0Walter Scheurer: "zu viel Sound, zu wenig Gefühl"
6.50
22
6.0Frank Jaeger: "Schöne Atmosphäre, doch Blastbeats stören"
7.0Holger Andrae: "Überraschung gelungen."
7.5Jakob Ehmke: "Überraschend eingängig."
5.0Marcel Rapp: "Weniger wäre mehr"
7.0
6.5Peter Kubaschk: "Interessant, aber nicht mein Beuteschema."
7.0Raphael Päbst: "Spannender als erwartet."
4.5Walter Scheurer: "eigenwlliges Gedeibel mit zu vielen Längen"
6.31
23
7.5Frank Jaeger: "Rustikal, war aber schon besser"
5.5Holger Andrae: "War nie Fan. Ist mir zu dröge."
4.5Jakob Ehmke: "Bitte aufwecken, wenn's vorbei ist."
5.0Marcel Rapp: "sehr sehr schade"
3.5
7.0Peter Kubaschk: "Routinierte Rückkehr."
7.5Raphael Päbst: "Da wäre noch mehr drin gewesen."
7.5Walter Scheurer: "rüstig und erstaunlich gut in Form"
6.00
23
6.5Frank Jaeger: "gut und bombastisch, aber nicht fantastisch"
3.0Holger Andrae: "Von allem zu viel ist unterm Strich zu wenig."
9.0Jakob Ehmke: "Weniger Symphonie, mehr Death Metal. Stark!"
8.0Marcel Rapp: "es wird größer"
5.0
6.0Peter Kubaschk: "Der "King" war besser."
5.0Raphael Päbst: "Rhapsody oder Death Metal?"
5.5Walter Scheurer: "zu aufgebläht und unrockig"
6.00

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).