Soundcheck 12/2019

Der Dezember-Soundcheck läuft unter dem Motto "klein, aber fein" und beinhaltet lediglich 15 Alben. Neben einigen aktuellen Veröffentlichungen, haben wir auch noch einige Eigenproduktionen dazu gepackt, die unserer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdienen. Die letzte Krone des Jahres geht dabei an ein Album, das euch erst in 2020 verzücken wird. RAGE hat mit "Wings Of Rage" wieder einmal überzeugende Arbeit abgeliefert und sich in einem knappen Titelkampf durchgesetzt. Viel Spaß!


Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Haris Durakovic
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Peter Kubaschk
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
6.0Haris Durakovic: "Ich komm mit dem Gesang einfach nicht klar"
7.0Jakob Ehmke: "Die gute zweite Hälfte macht viel wett."
8.5Marcel Rapp: "rockt wieder ordentlich"
7.5Peter Kubaschk: "Peavy kann es immer noch."
7.5Raphael Päbst: "Es setzt wieder Normalität ein"
9.0Rüdiger Stehle: "Charismatisches Werk von Peavy & Co."
7.5Walter Scheurer: "das klang schon mal lockerer"
7.57
2
8.5Haris Durakovic: "Verdammt cool!"
7.0Jakob Ehmke: "Überzeugender als zuletzt."
8.5Marcel Rapp: "cool, cool, cool, macht Laune"
7.5Peter Kubaschk: "Der Wolf geht auf die Jagd."
6.5
7.0Rüdiger Stehle: "Feiner Stil, kompositorische Längen."
7.5Walter Scheurer: "mitreißender kann Dunkelheit kaum klingen!"
7.50
2
8.5Haris Durakovic: "Very tasty Prog"
6.0Jakob Ehmke: "Entwickelt sich leider in eine falsche Richtung."
7.5Marcel Rapp: "geht erstaunlich gut ins Ohr, tolles Artwork!"
8.5 7.0
7.5Rüdiger Stehle: "Anspruchsvoller, hübsch verschwurbelter Prog."
7.5Walter Scheurer: "elegante Prog-Abfahrt"
7.50
2 7.0
7.5Jakob Ehmke: "Nicht nur theoretisch kraftvoll."
8.5Marcel Rapp: "inklusive amtlicher Hits"
7.5Peter Kubaschk: "Heavy fuckin' Metal"
7.5Raphael Päbst: "Knackiger Heavy Metal"
7.0Rüdiger Stehle: "Verspielter Melodic US-Metal mit feinen Gitarren."
7.5Walter Scheurer: "gelungener Mix aus Tradition und Moderne"
7.50
5
7.5Haris Durakovic: "Sehr altschulisch, cool!"
6.5Jakob Ehmke: "Immerhin relativ ordentliche 1. Hälfte."
8.5Marcel Rapp: "kurz und knackig, sehr gut"
7.5Peter Kubaschk: "Holt euren Mundschutz raus, es gibt Schläge!"
7.0Raphael Päbst: "Oldschool Gerumpel"
8.0Rüdiger Stehle: "Weit mehr speediger NWoBHM als slayernder Thrash."
7.0Walter Scheurer: "räudiges Gebretter mit Klasse"
7.42
6 7.5
6.5Jakob Ehmke: "Ein etwas zu ambitionierter Genre-Mix."
8.5Marcel Rapp: "stille Wasser sind tief"
7.5Peter Kubaschk: "Hat Wachstumspotential."
7.0Raphael Päbst: "Abwechslungsreich aber ohne Höhepunkte"
7.0Rüdiger Stehle: "Gefällig postrockiger Prog Metal."
6.5Walter Scheurer: "zum sich Treiben lassen; aber mit Hindernissen"
7.21
7
7.0Haris Durakovic: "(Etwas zu) viel Running Wild"
7.0Jakob Ehmke: "Netter 90er-Power-Metal-Vibe."
7.0Marcel Rapp: "ein paar richtig gute Melodien"
6.5Peter Kubaschk: "Solider Melodic Metal"
8.5Raphael Päbst: "Beste RUNNING WILD seit 20 Jahren"
7.0Rüdiger Stehle: "Solide Scheibe aus dem Euro-Power-Baukasten."
7.0Walter Scheurer: "nette, aber nur leidlich originelle Mixtur"
7.14
8 7.0
6.5Jakob Ehmke: "Angenehme Produktion, zu flache Songs."
8.0Marcel Rapp: "auf in bekannte Galaxien"
6.0Peter Kubaschk: "Potenzial ja, aber dieser Sound..."
7.0Raphael Päbst: "Durchschnittsnote, da mein Label."
8.0Rüdiger Stehle: "Schöner, epischer US Metal."
7.0Walter Scheurer: "solide, aber noch nicht zwingend"
7.07
9 6.5
6.5Jakob Ehmke: "AOR mit etwas Biss."
6.5Marcel Rapp: "ganz nett für Zwischendurch"
8.0Peter Kubaschk: "Feiner Melodic Hard Rock."
6.5Raphael Päbst: "Es fehlt der Biss"
7.0Rüdiger Stehle: "Melodic Hardrock mit 80s-Prog-Rock-Schlagseite."
7.5Walter Scheurer: "der erwartet bunte Strauß Melodien"
6.92
10
6.0Haris Durakovic: "Machen andere deutlich besser"
7.0Jakob Ehmke: "Imposante Steigerung."
6.0Marcel Rapp: "naja..."
7.5Peter Kubaschk: "Starker Death Metal"
7.0Raphael Päbst: "Ist halt guter Death Metal"
8.0Rüdiger Stehle: "Swabian Eastcoast Death Metal!"
6.0Walter Scheurer: "melodisch im Ansatz, aber noch mit Nachholfbedarf"
6.78
11
6.5Haris Durakovic: "Kann über eine Albumlänge einfach nicht fesseln"
8.0Jakob Ehmke: "Instrumental einfach am besten."
7.5Marcel Rapp: "braucht gewisse Zeit zum zünden"
6.5Peter Kubaschk: "Ist gut, während es läuft."
7.0Raphael Päbst: "Instrumental einfach besser"
6.0Rüdiger Stehle: "Angenehm zu hören, aber ohne nötige Wiederhaken."
5.5Walter Scheurer: "von belanglos bis genial ist alles dabei...."
6.71
11 7.5
9.0Jakob Ehmke: "Ein Album, das sprachlos macht."
8.0Marcel Rapp: "schön wuchtig"
7.5Peter Kubaschk: "Sprengstoff vorhanden."
6.0
2.5Rüdiger Stehle: "Komplett furchtbare, dissonante Lärmorgie."
6.5Walter Scheurer: "gar nicht mal so anstrengend wie befürchtet"
6.71
11 7.5
4.5Jakob Ehmke: "Das gibt es hundertfach besser."
7.0
6.0Peter Kubaschk: "Songs meist gut, Sänger eher so lala."
7.0Raphael Päbst: "Dünne Produktion ist nicht authentisch"
7.5Rüdiger Stehle: "Engelhex-NWoBHM-Spirit im US-Metal."
7.5Walter Scheurer: "zackiger Old School-Metal mit Biss und Stil"
6.71
14 8.0
6.0Jakob Ehmke: "Atmosphärischer Doom, die Highlights fehlen."
5.5Marcel Rapp: "leider ohne Besonderheiten"
5.5Peter Kubaschk: "Doch eher dröge."
7.5Raphael Päbst: "Gothic Doom, immer gut"
8.0Rüdiger Stehle: "Neben dem Doom auch etwas frühe Moonspell."
6.0Walter Scheurer: "zu zäh, zu dunkel, zu düster"
6.64
15
6.0Haris Durakovic: "Und wieder ein Schweden-Death-Klon"
6.0Jakob Ehmke: "Stumpf und Spaß dabei."
5.0Marcel Rapp: "da fehlt mir leider was..."
6.5
6.5Raphael Päbst: "Ist halt Death Metal"
7.5Rüdiger Stehle: "NRW Death Metal der alten (schwedischen) Schule."
5.5Walter Scheurer: "derbes Gebretter mit üblem Drum-Sound"
6.14

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).