top banner 104
side banner 112

Soundcheck 06/2020

Ein Soundcheck während einer Pandemie stelllt uns durchaus vor Herausforderungen. Es werden kurzfristig Alben verschoben (HAKEN) oder digitale und physische Veröffentlichungen getrennt (PROTEST THE HERO) und es stellt sich die Frage, in welche Ausgabe man diese Alben dann packt. Da muss man flexibel bleiben. Aber alle Herausforderungen wurden gemeistert und 24 neue Werke haben es in den Juni-Soundcheck gepackt. Darunter das starke Abschiedswerk von FALCONER, das starke Debüt von STYGIAN CROWN, Prog-Leckerbissen von HAKEN, LONG DISTANCE CALLING und PROTEST THE HERO oder die Rückkehr der Hardcore-Legende CRO-MAGS. Viel Spaß beim Schmökern!


Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Michael Meyer
Nils Macher
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Thomas Becker
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
7.0Jakob Ehmke: "Etwas zu kitschig diesmal."
8.5Marcel Rapp: "lange Wartezeit hat sich gelohnt"
8.0
8.5Nils Macher: "Nur Hits!"
9.0Raphael Päbst: "Fast so gut wie ganz am Anfang."
8.5Rüdiger Stehle: "Weiterhin eine Ausnahmeband."
7.0Thomas Becker: "Behaglich, aber manchmal fast zu viel Romantik."
8.0Walter Scheurer: "wie im Märchen...."
8.06
2
7.0Jakob Ehmke: "Gut, aber das letzte Album war besser."
8.0Marcel Rapp: "gefällt"
8.5
7.0Nils Macher: "Die letzte Platte war stärker."
8.0Raphael Päbst: "Endlich passt alles."
8.5Rüdiger Stehle: "Hart, virtuos, Tecchio & LePond! Stark!"
7.0Thomas Becker: "Hat den Dreh zum Extraspin trotz Gaben nicht raus."
7.5Walter Scheurer: "nicht immer auf den Punkt gebracht"
7.68
2
5.5Jakob Ehmke: "Puh, mit dem Gesang wird's schnell anstrengend."
8.5Marcel Rapp: "Candlemass lässt grüßen"
8.5
7.5Nils Macher: "Kauz-Krone."
8.0Raphael Päbst: "Episch, doomig, gut."
8.0Rüdiger Stehle: "Massive Doomwalze mit finster-mythischer Sängerin."
7.5Thomas Becker: "Etwas langfädig, aber mit Nachdruck."
8.0Walter Scheurer: "tiefschürfendes Gerät"
7.68
4
8.0Jakob Ehmke: "So muss Prog-Metal!"
7.5Marcel Rapp: "gut"
7.0 8.5
7.5Raphael Päbst: "Wie immer auf hohem Niveau."
7.0Rüdiger Stehle: "Frickelprog mit Gespür für gute Hooks."
7.5Thomas Becker: "Unterhält gut, verblüfft aber nie."
7.0Walter Scheurer: "die Experimente dürften wieder weniger werden...."
7.50
5
5.5Jakob Ehmke: "Mir immer noch zu blass."
7.5Marcel Rapp: "funktioniert auch im Frühsommer"
7.0
6.5Nils Macher: "In kurzen Dosen unterhaltsam."
8.5Raphael Päbst: "Tolle Riffs, merkwürdiger Sound"
8.5Rüdiger Stehle: "Trocken-traditionelle Doomlehrstunde, zweistimmig."
7.5Thomas Becker: "Etwas knorrig, aber nicht ohne Finesse!"
8.0Walter Scheurer: "fein, aber nicht mehr ganz so intensiv wie früher"
7.37
6
6.5Jakob Ehmke: "Potential nicht voll genutzt?"
6.5Marcel Rapp: "es wird schattig"
9.0 8.0
7.5Raphael Päbst: "Atmosphärisch, episch, stark."
8.5Rüdiger Stehle: "Eindringlich, kalt, erbarmungslos."
6.0Thomas Becker: "Bei viel Getöse drängt sich nicht allzu viel auf."
6.0Walter Scheurer: "berührt mich nicht wirklich"
7.25
7
7.5Jakob Ehmke: "Deutlich reduzierter und fokussierter, viel besser"
8.0Marcel Rapp: "wieder mit starken Momenten"
7.0
7.5Nils Macher: "Hat Hand und Fuß."
6.5Raphael Päbst: "Es plätschert zu sehr."
6.0Rüdiger Stehle: "Nicht immer völlig öde."
8.0Thomas Becker: "Nachdenklicher, elektronischer und cinematischer."
7.0Walter Scheurer: "zu cineastisch"
7.18
7
6.5Jakob Ehmke: "Räudiger Death-Thrash."
8.0Marcel Rapp: "Krawall ohne Remmidemmi"
8.5
6.5Nils Macher: "Da wäre mehr drin gewesen."
7.0Raphael Päbst: "Schön räudig."
7.5Rüdiger Stehle: "Herrlicher Göteborg Black-Death-Dreschflegel."
7.0Thomas Becker: "Beißt schon manchmal zu, aber nicht allzu fest."
6.5Walter Scheurer: "Rumpel-Pumpel-Todessound"
7.18
7
7.0Jakob Ehmke: "Guter Melodic-Thrash."
8.0Marcel Rapp: "Nostalgie lässt schöne Grüße da"
7.5
5.0Nils Macher: "Nicht gut für meine Nerven."
7.0Raphael Päbst: "Man bleibt sich treu."
9.0Rüdiger Stehle: "Des Comebacks zweiter Akt in voller Fahrt."
6.5Thomas Becker: "Sehr kompetent, triggert ansonsten keine Sensoren."
7.5Walter Scheurer: "ordentliches Old-School-Brett"
7.18
7
6.5Jakob Ehmke: "Leicht unterkühlter Power-Prog."
7.5Marcel Rapp: "die Melodien gefallen mir"
8.5 7.0
7.0Raphael Päbst: "Fett aber ohne zündende Ideen."
6.5Rüdiger Stehle: "Spielerisch toller Genre-Progmetal ohne das Extra."
7.0Thomas Becker: "Glänzt, ohrwurmt, bleibt aber immer im Diesseits."
7.5Walter Scheurer: "gediegene Melange"
7.18
11
8.0Jakob Ehmke: "Tolle Rückkehr mit leicht variiertem Sound."
7.0 5.0
7.5Nils Macher: "Stabiler Nackenbrecher."
7.0Raphael Päbst: "Zu hektisch für höhere Weihen."
7.0Rüdiger Stehle: "Trotz einiger starker Momente nicht ganz meins."
7.5Thomas Becker: "Palim-Palim, die Hibbelprogger klingeln an."
8.0Walter Scheurer: "überraschend zugänglicher Abriss"
7.12
11
6.5Jakob Ehmke: "Alles ok, aber sehr durchschnittlich."
7.0Marcel Rapp: "vielleicht kommt jetzt etwas Fahrt rein"
8.5
6.5Nils Macher: "Ordentliche Nummer."
7.0Raphael Päbst: "Euro Metal mit Wumms."
7.0Rüdiger Stehle: "Melodic Speed vom Fass mit klöppeldem Doublebass."
7.0Thomas Becker: "Flinke Soli, kräftige Melodien, gut!"
7.5Walter Scheurer: "bewährter Sound, ordentlich umgesetzt"
7.12
13
4.0Jakob Ehmke: "IRON MAIDEN mit schiefem Gesang, nee danke."
8.5Marcel Rapp: "stark, richtig stark!"
8.0
6.0Nils Macher: "Ist mir zu bieder."
8.0Raphael Päbst: "Manilla Road trifft Sacred Steel."
8.0Rüdiger Stehle: "Starkes Debüt mit HELSTAR-Vibes."
6.0Thomas Becker: "Solides Kraftfutter mit etwas gekünsteltem Gesang."
8.0Walter Scheurer: "kraftvoll und mitreißend"
7.06
14
6.5Jakob Ehmke: "Ordentlicher Classic-Rock, kann man machen."
7.5Marcel Rapp: "der letzte Kick fehlt leider"
7.5
6.5Nils Macher: "Ein paar hübsche Momente."
6.5Raphael Päbst: "Es bleibt zu wenig hängen."
7.0Rüdiger Stehle: "Gut gelaunter, positiver Heavy Rock."
6.5Thomas Becker: "Es fehlt hier noch ein wenig die Identität."
8.0Walter Scheurer: "und ab geht's!"
7.00
15
6.5Jakob Ehmke: "Gut gemacht, aber auch relativ austauschbar."
7.5Marcel Rapp: "gelungener Melodic-Ausklang"
8.5
6.0Nils Macher: "Leider nur nett."
6.5Raphael Päbst: "Etwas planlos zwischen den Stühlen."
6.0Rüdiger Stehle: "Der Keyboard-Overkill ist mir zu heftig."
7.0Thomas Becker: "Ach, rockt doch ganz locker in den Sommer."
7.5Walter Scheurer: "mit Vollgas unterwegs in Richtung Bühne"
6.93
16
7.0Jakob Ehmke: "Ein Original meldet sich zurück."
7.5Marcel Rapp: "was lange währt...ich mags"
7.5
7.0Nils Macher: "Ordentlich Alarm."
6.5Raphael Päbst: "Mit etwas zu gebremstem Schaum."
7.5Rüdiger Stehle: "Gutes Comeback, aber noch derber erwartet."
5.5Thomas Becker: "War nie und ist noch immer nicht meins."
6.5Walter Scheurer: "The same procedure as...."
6.87
16
7.5Jakob Ehmke: "Anders als zuletzt, immer noch spannend."
5.5Marcel Rapp: "Kopfschmerzen sind vorprogrammiert"
5.0
8.0Nils Macher: "Immer wieder genial."
8.0Raphael Päbst: "Mit 70er-Sound war's noch besser."
6.0Rüdiger Stehle: "Das ist mir mittlerweile zu sehr Captain Future."
8.0Thomas Becker: "Zwischen abheben und dahin schweben."
7.0Walter Scheurer: "überraschend harmonisch"
6.87
18
7.0Jakob Ehmke: "Etwas zu glatt, aber nicht uninteressant."
8.0Marcel Rapp: "ein kleines bisschen Horrorshow"
7.0
5.0Nils Macher: "Och ne ..."
6.5Raphael Päbst: "Es fehlt der Dreck."
7.0Rüdiger Stehle: "Glamiger Horror-Punk-Melodic-Rock-Mix."
6.5Thomas Becker: "Ist jetzt nicht so spooky, kann man aber mitsingen"
7.0Walter Scheurer: "nett, aber irgendwie schaumgebremst"
6.75
19
5.0Jakob Ehmke: "Teils ein müder METALLICA-Abklatsch."
7.5Marcel Rapp: "kleiner Rohdiamant"
7.0
7.0Nils Macher: "Musik mit viel Charisma!"
6.5Raphael Päbst: "Durchschnittsnote, da Rafchild Records"
8.0Rüdiger Stehle: "Eigenwilliger Mix, nicht immer rund, aber toll."
5.0Thomas Becker: "Der Sänger streichelt das Eisen eher."
7.5Walter Scheurer: "episch und dreckig"
6.68
20
7.0Jakob Ehmke: "Abwechslungsreiche Rockscheibe."
7.0Marcel Rapp: "samt Exotenbonus"
6.0
5.0Nils Macher: "Überhaupt nicht meins."
6.0Raphael Päbst: "Wenig Mob und wenig Saft"
6.5Rüdiger Stehle: "Ganz klassischer Rock, bluesig und heavy."
7.5Thomas Becker: "Gutes Feeling zwischen AEROSMITH und KALEO."
7.5Walter Scheurer: "amtliches Teil"
6.56
21
5.5Jakob Ehmke: "Nach drei Songs ist alles gesagt."
6.5Marcel Rapp: "es schlägt schon 12"
8.0
5.5Nils Macher: "Verfliegt schnell."
6.0Raphael Päbst: "Wieder völlig drucklos"
7.0Rüdiger Stehle: "Geschmeidig melodischer Hardrock."
6.0Thomas Becker: "Hier sind nur die Gitarrenleads spanned. Immerhin!"
7.0Walter Scheurer: "Wohlfühl-Sound, leider ohne Hits"
6.43
22
8.5Jakob Ehmke: "Irgendwas muss im australischen Wasser sein."
5.0Marcel Rapp: "Gute Nacht"
6.5
6.5Nils Macher: "Zu introvertiert."
6.0Raphael Päbst: "Das ist mir einfach zu modern."
6.5Rüdiger Stehle: "Teils etwas langatmige, schöne Atmosphäre."
6.5Thomas Becker: "Baut Luftschlösser auf wackligem Gerüst."
5.5Walter Scheurer: "weder Fisch, noch Fleisch"
6.37
23
7.5Jakob Ehmke: "Gelungener Symphonic-Black-Metal-Soundtrack."
6.5Marcel Rapp: "ein wenig zu sperrig"
7.0
6.0Nils Macher: "Zu gefällig für Horror."
5.0Raphael Päbst: "Mehr Geisterbahn als Horrorshow."
7.0Rüdiger Stehle: "Orchestraler Black Metal ohne Hochglanzpolitur."
6.5Thomas Becker: "Man jagt Zeichentrick-Vampire."
4.5Walter Scheurer: "Black Metal-Kasperltheater"
6.25
24
8.0Jakob Ehmke: "Voller Nostalgie und Emotionen."
5.0Marcel Rapp: "toucht mich kaum"
6.0
4.0Nils Macher: "Ziemlich nervig."
6.0Raphael Päbst: "Ich bin halt keine 15 mehr."
5.0Rüdiger Stehle: "Entrückt und dabei ziemlich einschläfernd."
8.0Thomas Becker: "Edler und emotionaler Rock mit Grunge-Touch."
6.5Walter Scheurer: "nicht wirklich zwingend"
6.06

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).